Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Talkforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 394  395  397  398  ...

Nationalismus stoppen

Beiträge: 10.333
Zugriffe: 860.758 / Heute: 1.679
Nationalismus stoppen Fillorkill
Fillorkill:

einmal blaue rose reicht eigentlich

3
22.11.19 19:44
Wer mal wirklich leiden will kann ja in Gardenias Thread spicken. Dort erzählt der blaue Philosoph - im Milieu als Einstein-Nachfolger und Platonerbe gehandelt - davon, wie er sich mit leuchtenden Augen auf das heilige Fest einstimmt und draussen vor dem Tor ein geschmücktes Bäumchen aufstellen wird, was dann traditionsgemäss Signal an die Nachbarschaft sein soll es ihm nachzumachen. Ob er auch diesmal die Weihnachtsgeschichte von den illegalen Migranten aus Syrien bringen wird, die mittellos in Ägypten Asyl finden, ist glaub ich noch nicht raus.
'at any cost'
Nationalismus stoppen Radelfan
Radelfan:

#9876 Hey Fill, kennste nich den Spruch

 
22.11.19 19:52
des ollen Mielke "Ich liebe euch doch alle!"?

Spätestens zum Heiligen Fest wird ER sich daran erinnern....
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.
Nationalismus stoppen Salat19
Salat19:

Immer klarer fallen die Masken

6
22.11.19 20:20
AfD-Mitglieder dürfen keine extremistischen Organisationen angehören - dafür gibt es die Unvereinbarkeitsliste. Nach SPIEGEL-Informationen wollen mehrere Delegierte beim Parteitag über deren Abschaffung abstimmen lassen.
Nationalismus stoppen Philipp Robert
Philipp Robert:

#9878. Maskenball in Braunschweig

 
22.11.19 20:58
Auch wenn die Masken fallen - der Antrag könnte sich als Finte erweisen, der letztlich dem Gaunerpärchen an der Parteispitze zugutekommt.

Dementsprechend würde der Braunschweiger Parteitag dann einem Maskenball gleichen, an dem dieses Gaunerpärchen als Prinzenpaar endlich einmal gebührend gefeiert werden kann.

Das  Braun, von dem das Erscheinungsbild der blauen Partei zusehends dominiert wird, schreit förmlich nach einer Einbettung in eine ganz besondere, vom herrschenden politischen Farbempfinden abgesonderte, d.h.  alternative Buntheit.
Wo könnte diesem Ansinnen nicht nur saisonal bedingt besser Genüge getan werden als auf einer Art Maskenball mit buntem Narrentreiben auf braunem Untergrund ?
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#9880

Nationalismus stoppen Fillorkill
Fillorkill:

schrecklich,

 
22.11.19 21:20
das sieht hier langsam so aus wie bei 'Bürgerlichen'
'at any cost'
Nationalismus stoppen Philipp Robert
Philipp Robert:

Jojo.

3
22.11.19 22:16
Tage des schönen Schreckens. Treffpunkt Mitte.

Frage:
Ob "Mainz bleibt Mainz" im nächsten Februar
wohl noch so sein wird, wie´s im letzten war ?
Nationalismus stoppen Fillorkill
Fillorkill:

daß die demonstrieren dürfen ist noch nicht raus

2
22.11.19 22:19
Ist raus. Auf der vom 'System' genehmigten und direkt kritische Journalisten bedrohenden  Demonstration werden dann ironischerweise Leute marschieren, die glauben machen wollen, ihre Meinungsfreiheit werde 'wie schon 33' unterdrückt.
'at any cost'
Nationalismus stoppen WALDY_RETURN
WALDY_RETU.:

Demokratie

2
22.11.19 23:12
Demokratie nur wenn es euch linken passt ?

Was meint ihr wie viele zur der NPD-Demo in Hannover kommen ?
In Deutschland ist das Demonstrationsrecht ein Grundrecht, das im Artikel 8 (Versammlungsfreiheit) des Grundgesetzes verankert ist.
Aber nur für die welche für das Richtige , WAS AUCH DAS IMMER SEIN MAG , Demonstrieren ?
Falls die  Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands  das Demonstrationsrecht für sich in Anspruch nehmen möchte ............ auch zu verbieten ?


Ps.

Evt . wäre es gut das Demonstrationen ohne die Aufsicht der Staatsmacht auf der Grünen Wiese zu machen. Die Folge wäre eine natürliche Selektion der Linksfaschos & Rechtsfaschos
 
Nationalismus stoppen Philipp Robert
Philipp Robert:

Also dann:

2
23.11.19 00:03
Niedriger hängen, den vermeintlichen Justizskandal !

Es geht hier, vereinfacht gesagt, doch nur um einen systemimmanenten Konflikt zwischen Exekutive und Judikative, der - partiell getriggert von aktualisiertem, noch bei weitem nicht historisch gewordenem Erinnerungspotential - lediglich  Irritationen hervorruft und keineswegs  aus aus dem Rahmen der Verfassung zu fallen droht.

Dass deutsche Richter hin und wieder bei ihrer Urteilsfindung sich dümmer verhalten, als die Polizei erlaubt, ist so außergewöhnlich nun auch wieder nicht. Von einer ernsthaften Gefährdung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung durch die randständigen Umtriebe der Überreste einer längst zur Splitterpartei verkommenen Partei kann keine Rede sein.
Nationalismus stoppen Laufpass.com
Laufpass.com:

oh ja mal eine Keilerei

 
23.11.19 00:19
Nationalismus stoppen UlliM
UlliM:

Da hast Du schon recht Philipp

4
23.11.19 00:28
Ich seh das auch nicht als Justizskandal, allerdings finde ich es trotzdem bedenklich, daß gegen 10 namentlich genannte Journalisten demonstriert werden darf und diese Morddrohungen bekommen. Es geht auch nicht nur um die NPD'ler, das Netzwerk greift ja wesentlich weiter. Aber ja, das darf die Justiz evtl. so nicht in Betracht ziehen. Mal schauen wie die Auflagen, auf die ja hingewiesen wurde, morgen ausschauen.

Das möchte ich übrigens noch zum Justizversagen empfehlen, auch wenn es wohl so einige nicht richtig erfassen werden. Aber seine Beiträge können zur Beurteilung wie funktioniert Rechtssprechung immer wieder erhellend sein.

' Verkaufsschlager Justizversagen Richter Knallhart über dem Abgrund

Der Volkszorn bringt nicht nur dümmliche Antworten auf intelligente Fragen hervor, sondern auch verzweifelte Amtsrichter. Gut, dass es mutige Verlage gibt! '
www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/...olumne-a-1297412.html
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#9888

Nationalismus stoppen Akhenate
Akhenate:

Es geht auch anders

3
23.11.19 07:22
Die Schweizer scheren sich einen Dreck um die Rußland Sanktionen der USA und EU und pflegen als Neutrale gute Verbindungen zum Kreml. Siehe hier:

www.nzz.ch/schweiz/...mktcid=nled&mktcval=107_2019--11-22

Das gute Verhältnis reicht bis 1815 zurück und, wie die Schweizer so sind, sprachen sie das auch an, als ob erst gestern geschehen. Aus dem Artikel:

Um das zu unterstreichen, erinnerte Maurer im Austausch der Höflichkeiten zu Beginn an den Wiener Kongress 1815 und daran, dass die Eidgenossenschaft damals ihre Unabhängigkeit wesentlich dem Russischen Reich zu verdanken gehabt habe. Eine ganz andere Schweiz natürlich als die heutige, wäre anzufügen. Daß Putin zu dem Treffen im Kreml eineinhalb Stunden zu spät kam war dann nicht so wichtig.

Mich regt es ein wenig auf, daß man den Kreml wegen der zugegeben illegalen aber unblutig durchgeführten Krim Annexion seit Jahren mit Sanktionen belegt aber der USA die illegalen und  blutigen Interventionen und Kriege im Irak, in Libyen (wo auch Franzosen, Engländer und Italiener mitmischten) und zuletzt in Syrien (wo Putin sie nicht ließ ihr Werk zu beenden) durchgehen läßt.

Und was ist mit Israel, daß seit Jahrzehnten illegale Siedlungen in der palästinensischen West Bank baut?

Diese Heuchelei ist unerträglich.
Kommt der Mut, geht der Hass.
Nationalismus stoppen Akhenate
Akhenate:

das seit Jahren

 
23.11.19 07:23
Kommt der Mut, geht der Hass.
Nationalismus stoppen Akhenate
Akhenate:

plus ca change

3
23.11.19 08:06
Nicht daß ich glaube der Marxist Corbyn hätte eine Chance die Wahlen am 12. Dezember gegen den Pausenclown Johnson zu gewinnen.

Zu frisch die Erinnerung an Englands Misere unter Labour bevor Margaret Thatcher 1979 die Regierung für die Konservativen übernahm.

Allerdings verspricht Corbyn ein zweites Brexit Referendum und das könnte sich zu seinen Gunsten entwickeln. Aus heutiger Sicht schwer abzuschätzen.

Würde die Labour Partei wieder im alten Gewand von vor 1979 an die Macht kommen, also das Land noch mehr verschulden und alles rundherum wieder verstaatlichen (schwierig, da meist im Privatbesitz von Ausländern) dann würde das England den Rest geben. Sie würden von der zweiten in die dritte Liga europäischer Staaten absteigen.

Ich mag die Tories nicht und halte Johnson für einen Blender mit großem Unterhaltungswert aber wenig Substanz aber die Briten fuhren schon immer besser im Windschatten der USA, als Hyäne, die mit dem Löwen jagt, das verzehrend, was dieser ihnen übrig ließ.

Unter Corbyn wäre ihnen diese Option genommen und ebenfalls die enge Bindung an die EU, es sei denn ein zweites Referendum befördert den Brexit in den Mülleimer der Geschichte, wo er hingehört.
Kommt der Mut, geht der Hass.
Nationalismus stoppen Radelfan
Radelfan:

@Philipp: Wir sind schon wieder aufgefallen....

2
23.11.19 08:15
Wollen wir mal zusammen inne Zelle ziehen ;-)
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.
Nationalismus stoppen fliege77
fliege77:

Radel

6
23.11.19 09:10
was hälts du davon? geht das mit dem Text?
Nationalismus stoppen 1145963
Nationalismus stoppen Fillorkill
Fillorkill:

Diese Heuchelei ist unerträglich

2
23.11.19 09:47
Die ethische oder politische Begründung geostrategischer und gleichzeitig häufig militärischer Initiativen reicht regelmässig von selbstwidersprüchlich bis lächerlich. Kein Akteur wird sagen, wir machen das, um unseren Einfluss zu erhöhen oder den eines Konkurrenten zu verringern, obwohl genau das offensichtlich ist. Die Effektivität dieser Initiativen ist meist bescheiden bis destruktiv, was aber - das ist die Pointe daran - die Notwendigkeit zukünftiger Geostrategie untersteicht. Im relativem Scheitern erhält der Geostratege seinen Job, könnte man sagen. Die russische Geostrategie, die Mass nimmt an (historischen) westlichen Vorbildern, macht da keine Ausnahme. Eben das behaupten aber ihre Anhänger im Westen.
'at any cost'
Nationalismus stoppen Fillorkill
Fillorkill:

Englands Misere unter Labour bevor Margaret Thatch

6
23.11.19 10:09
Englands Misere begann mit der Deindustrialisierungspolitik unter Thatcher (1980 ff). Im Resultat dann eine Volkswirtschaft, die nahezu alle Güter des täglichen Bedarf einführen muss, während Kreditprodukte  zum Exportschlager wurden. Ein Geschäftsmodell, das innerhalb der EU-Arbeitsteilung immerhin halbwegs funktionieren konnte. Dieselbe Partei, die für die Deindustrialisierung verantwortlich zeichnete, will nun ihrem bewährtem Geschäftsmodell die Grundlage entziehen. Als Kompensation bietet sie ihren Anhängern dafür 'Identität'.
(Verkleinert auf 71%) vergrößern
Nationalismus stoppen 1145967
'at any cost'
Nationalismus stoppen Philipp Robert
Philipp Robert:

#9893. Mich...

3
23.11.19 10:31
Das war sein letztes Wort.
Dann verließen sie ihn, den Michel.

Dabei wollte der alte Wichtel nur durch die Blume  noch etwas loswerden, woran er auf seine alten Tage wieder zu glauben angefangen hatte, das man aber, wie er gerne vorgibt, nicht mehr sagen darf.

Eingeredet wurde ihm das von einer Bande  misogyner, konservativer Revoluzzer, allen voran ein zugereister Bösewicht aus der Schweiz namens Armin Mohler, den schon längst der Teufel geholt hat, dessen Nachfahren jedoch als fahrendes Volk immer  immer noch unser Land buchstäblich bevölkern.
Die eigentliche Speerspitze dieser Banditen sind nicht die berüchtigten, allgegenwärtigen Hetzer und Schwätzer, die sich in einer eigens für sie unter einem Vorwand  gegründeten Partei austoben dürfen, sondern eher unauffällige aa-Männer (Autonome Autofahrer, seien es Benziner-Blödel, seien es Diesel-Dussel), von deren verfressener Raserei wir uns wohl noch für geraume Zeit das Leben werden schwer machen lassen müssen.

Schöne Scheiße, das !*
-----------------------------------------
*Beleg:
https://www.ariva.de/forum/loeschung-566122?page=2#jumppos61

Nationalismus stoppen WALDY_RETURN
WALDY_RETU.:

Nationalismus stoppen

 
23.11.19 13:03
Ein freundliches , liebevolles " AHOI" an die Genossen in diese Thread


Da in diesen Thread zelebriert wird ,wie schlecht alles ist was nicht Links oder Linker ist ,mal was zum
Nachdenken .

Wenn eine Partei Säuglinge umgebracht  hat ist das ein Verbrechen wie es nicht schlimmer sein kann.
Wenn eine Partei Kinder umgebracht ......hat ist das ein Verbrechen wie es nicht schlimmer sein kann.
Wenn eine Partei Bürger umgebracht.......hat ist das ein Verbrechen wie es nicht schlimmer sein kann.

Die eine war die  NSDAP
Die andere war die SED

Interessanter Weise waren in der Spitze der SED viel Schergen der NSDAP .
Stille Integration: NSDAP-Mitglieder füllen die Reihen der SED
Bereits 1946 hatte die SED die Aufnahmekriterien für diese Klientel offiziell vereinfacht. In dieser Zeit lag der Anteil an ehemaligen NSDAP-Mitgliedern bei acht bis zehn Prozent aller SED-Genossen. Die SED führte in ihren Kaderakten genaue Listen über ehemalige Zugehörigkeit ihrer Mitglieder zur NSDAP bzw. deren Suborganisationen.
Besonders verwerflich erscheint heute, dass es im Gesundheitswesen der DDR zahlreiche ehemalige NS-Ärzte, die an Euthanasie-Verbrechen beteiligt gewesen waren, weiterarbeiten konnten.
www.mdr.de/zeitreise/nazis-in-der-ddr-100.html

................. wurden deshalb auch Säuglinge unter der SED ertränkt weil die "Ärzte" Euthanasie etwas war was eben Nötig ist damit die Quote stimmt ? Säuglinge zum sterben auf die Heitzung gelegt damit die Quote stimmt  ! Die Quote der SED musste stimmen !

Also nochmal................. nach der NSDAP in die SED dann nach der SED in die Partei die sich zur Zeit so nennt die Linke .

Und jetzt staunt mit mir :  Wie nach 1945 Leute aus der NSDAP Karriere im der SED machten so machten nach dem Ende der DDR Politiker der SED Karriere in der Partei die DIE LINKE !
                                                                        2019

Kaum zu glauben aber schaut nur auf den Kopf :

                                              Vorsitzender der Linksfraktion im Deutschen Bundestag.
                                                                              Dietmar Bartsch
                                                              1977 wurde Bartsch Mitglied der SED






Nationalismus stoppen Fernbedienung
Fernbedienung:

Mensch waldy

4
23.11.19 13:13
wie oft denn noch?

Komischerweise gibt es genau eine Partei, die etwas größer ist, in Deutschland, die in Teilen, NSDAP-Genossen huldigt.
Nationalismus stoppen Philipp Robert
Philipp Robert:

#9889 btw.

 
23.11.19 13:32
Wenn im internationalen Staatenkonzert der Judenstaat ins Spiel kommt, dann steigert sich abrupt ein bisschen Aufgeregtheit bis ins Unerträgliche.

Oft genug lässt sich diese Reaktion bei Besuchern solcher gemeinhin in den Massenmedien aufgeführten Konzerte beobachten.

Zu der Beobachtung gehört übrigens auch, dass der erste Gedanke, den sie auslöst, zumeist darauf hinausläuft,  es besser anderen zu überlassen, dem Vorgang auf den Grund zu gehen.
Am besten überlässt man das, so der allgemeine Reflex, den Veranstaltern oder ihrer Konkurrenz.
Nationalismus stoppen WALDY_RETURN
WALDY_RETU.:

Genosse Fernbedienung

2
23.11.19 13:35
Nun , da der Linke ja nicht Müde wird der demokratischen Partei  AfD  immer und immer wieder vorzuwerfen sie hätte das , jenes Gemacht & und jenes und das Gesagt finde ich es wichtig mal  eine Sache Festzustellen :

Die SED hat :  Säuglinge umgebracht , grausamst sterben lassen .
                            Kinder erschossen
                            Bürger mit Minenfelder und Selbstschussanlagen bedroht

Ihr Linke werft der AfD alles mögliche vor und wenn es selbst zu absurd ist .
FAKT ist aber das die AfD keine Verbrechen gegen die  Menschlichkeit begangen hat .Im Gegensatz zu diesen da:

                                                                   NSDAP  & SED

Seite: Übersicht ... 394  395  397  398  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Calibra21, clever und reich, der boardaufpasser, diplom-oekonom, manchaVerde, MarketTrader, no ID, Qasar, stockpicker68, waschlappen
--button_text--