Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Talkforum
Übersicht
... 858 859 860 1 2 3 4 ...

Nationalismus stoppen

Beiträge: 21.479
Zugriffe: 1.654.372 / Heute: 931
Nationalismus stoppen ulm000
ulm000:

Nationalismus stoppen

61
21.01.17 20:16
#1
Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die „Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie“ zu demonstrieren:

www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
21.453 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 858 859 860 1 2 3 4 ...


Nationalismus stoppen Katjuscha
Katjuscha:

Medien sind letztlich alles, wo

3
27.02.21 22:17
Multiplikatoren und Konsumenten in einem öffentlich zugänglichem Raum vorhanden sind.

Natürlich kann man einen Unterschied machen, bei der Frage wie weit die Reichweite eines bestimmten Mediums ist, wobei das heutzutage ja immer mehr verschwimmt. Viele Leute, die ich kenne, lesen beispielsweise gar keine Zeitung mehr, andere gucken fast kein Fernsehen mehr, und dafür informieren sie sich vornehmlich im Internet in vesrchiedenen Quellen und verschiedenen Medien und Plattformen.

Als ich noch Kommunikationswissenschaften studiert habe, sah die Lage noch ganz anders aus. Das ändert aber nichts an der Frage, was Medien eigentlich sind. Da hat sich nichts grundsätztliches verändert.

Jeder, der in der Öffentlichkeit seine Meinung öffentlich in Medien sagt, nutzt diese, um andere Menschen zu erreichen und wird mit genug Reichweite zum Multiplikator. Am Prinzip hat sich da nix verändert. Ob man das über Blogs, YT-Videos, Foren, sozialen Netzwerken tut oder klassisch über Presse und TV, ist doch am Ende egal. Ihr würdet euch ja alle hier diese Arbeit im Forum nicht machen, wenn ihr nicht wollen würdet, dass eure meinung gehört wird und verbreitet wird. Oder ist Ariva sowas wie ein Beichtstuhl?  
the harder we fight the higher the wall
Nationalismus stoppen Weckmann
Weckmann:

Nachhilfe für Autor von 20:27 Uhr (aus dem Impres-

3
27.02.21 22:57
sum):
Angaben gemäß §§5 UND 6 TMG, sowie § 18 MStV;
Verantwortlich für den Inhalt i.S.d. § 18 Abs. 2 MStV:.

https://www.ariva.de/impressum
Nationalismus stoppen goldik
goldik:

20:27

 
28.02.21 09:16
" Mein lieber Kolliszewski. Ich glaube das verorte ich erstmal unter Fake- News und lege es dort ab, wo es eigentlich hingehört..."
Unter " Bildung" sollte "man " es ablegen,  Eigentlich : Kokoschinski

Der Ausdruck „Mein lieber Kokoschinski“ dürfte wegen des für Deutsche lustigen Klangs des polnischen Familiennamens entstanden sein. Im Netz findet man dazu gute Parallelen, auch mit Namen aus anderen Sprachen.vor 4 Tagen
Nationalismus stoppen goldik
goldik:

Eigentlich unnötig, darauf hinzuweisen,einige

2
28.02.21 09:18
fanden #20:27 Gut analysiert...
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#21459

Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#21460

Nationalismus stoppen goldik
goldik:

Sendungsbewusstsein ?

2
28.02.21 09:56
Nationalismus stoppen fliege77
fliege77:

das ist immer wieder ein Neuer

7
28.02.21 09:58
bei 5000 Lesern des GG Thread gibt es nunmal stille Leser die sich endlich auch öffentlich bemerkbar machen wollen. Diese Vielseitigkeit der neuen Poster ist doch das, was wir immer wollen.
:-)
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Nationalismus stoppen Fernbedienung
Fernbedienung:

Naja

5
28.02.21 10:02
die neuen User schreiben aber alle nach dem Stil von Max P. Kann aber natürlich auch sein, dass er eine große Familie hat.
Nationalismus stoppen fliege77
fliege77:

Neudeutsch heißt das mittlerweile: "Clan"

3
28.02.21 10:11
Nationalismus stoppen Radelfan
Radelfan:

#09:58 Vielseitigkeitf??

 
28.02.21 10:48
Dies ist meine eigene Meinung, daher keine Quellenangabe möglich!.
Nationalismus stoppen Radelfan
Radelfan:

Mittel gegen Rechtsradikalismus blockiert

6
28.02.21 10:52
Dies ist meine eigene Meinung, daher keine Quellenangabe möglich!.
Nationalismus stoppen skaribu
skaribu:

Der Spalter ist zurück

6
28.02.21 12:49
www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/...en-eskalation.html

...nur alleine Golf zu spielen und mit dem Golf-Caddy rumdüsen, ist auf die Dauer anscheinend auch langweilig.
Wann sollte gleich nochmal das Kapitol gesprengt werden ? It‘s Showtime...
Nationalismus stoppen skaribu
skaribu:

# 490 (09:18): Wirklich überrascht

5
28.02.21 13:05
hat mich das nicht...aber ich bin ja auch ein nicht nachdenkendes linksgrün-versifftes Schlafschaf und ein somit ein merkelhöriger, lügenpressegläubiger Systemling.
Helden sehen ja, wie man mancherorts sehen kann, wohl anders aus...
Nationalismus stoppen Katjuscha
Katjuscha:

Kann man die Trump-Rede irgendwo sehen?

 
28.02.21 14:18
the harder we fight the higher the wall
Nationalismus stoppen telev1
telev1:

@skaribu

 
28.02.21 14:30
ist auch nicht mehr einfach sich zu informieren. den fleischhauer kann ich dir da noch empfehlen. sonst ist da nur noch dieser einheitsbrei.
Nationalismus stoppen goldik
goldik:

Interessant...

3
28.02.21 14:51
"Neue Begründung"?

Kommentar: Nutzerhetze
Nationalismus stoppen Radelfan
Radelfan:

@goldik: Ich muss dich korrigieren!

3
28.02.21 15:53
Keine neue Begründung, sondern schon länger in Gebrauch. Offenbar die Steigerung von "Beschäftigung" und (meistens?) mit Kieler Aufenthalt verbunden!
Dies ist meine eigene Meinung, daher keine Quellenangabe möglich!.
Nationalismus stoppen skaribu
skaribu:

@telev1: Der Metzger meines Vetrauens

2
28.02.21 16:07
ist mir da näher als irgendein „Fleischhauer“.

Spass beiseite:

Fleischhauers Anti-Antifaschismus:
uebermedien.de/34818/fleischhauers-anti-antifaschismus/
Nationalismus stoppen telev1
telev1:

@skaribu

2
28.02.21 16:57
da hast du dich doch gleich eingelesen. super, weiter so.

"Die Oberbürgermeisterin von Köln, Henriette Reker, hat eine Idee, wie sich das Virus wirkungsvoller bekämpfen ließe. Warum nicht ein Belohnungssystem für Menschen einführen, die sich vorbildlich an die Pandemie-Regeln halten? Wer durch sein Verhalten gezeigt hat, dass man ihm trauen kann, der bekommt sukzessive seine Freiheiten zurück."

www.focus.de/politik/deutschland/...n-denken_id_13026500.html
Nationalismus stoppen skaribu
skaribu:

Auch auf die Gefahr hin,

3
28.02.21 17:06
dass ich mich jetzt mit einem user beschäftige:

Danke @telev1. Die Meinung hatte ich aber schon vorher...aber du hast natürlich recht, dass ich mich in diesem Fall nochmal „eingelesen“ habe...der passende link hat mir einfach gefehlt...und ohne Quellenangabe...du weißt, was ich meine...Troll und so...
Nationalismus stoppen telev1
telev1:

@skaribu

 
28.02.21 17:27
ja trollen, habe ich beim angeln in norwegen auch schon öfters gemacht, man muss den köder nur auswerfen und langsam treiben lassen bis das fischlein anbeißt. naja, es waren auch große fische dabei. ;) wichtig dabei ist natürlich die technik.
Nationalismus stoppen goldik
goldik:

Trostlos, ich habe mir die beiden inkriminierten

4
28.02.21 22:03
(gelöschten)#9:35 #9:54 Beiträge noch mal angeschaut, dank Screenshot noch erhalten, darin ist keinerlei "Beschäftigung mit Nutzern" geschweige "Nutzerhetzr" zu erkennen, da kein Nutzer namentlich genannt wird.
Noch ärgerlicher ist, daß immer wieder Postings gelöscht werden, die für das Verstehen des Kontextes wichtig sind..., ist aber wohl unvermeidlich, solange ( eigentlich ) gesperrte "User" sich  immer wieder neu
mit neuen " Identitäten" anmelden, schade.
Nationalismus stoppen Schatteneminenz
Schattenemin.:

Im Grunde seid ihr Rechten und Linken

 
08:29
alle gleich.

Ihr teilt euch ein simples Weltbild der Extreme. Ein Produkt eigentlicher Freiheit artetete in einer Überindividualisierung aus, die alles verneint was nicht in die eigene Starrsinningkeit des Ich-Egos passt. Und zu allem Übel, ist die Existenz der Extreme anderer Gedankenwelten allein genug, um sich daran zu nähren und das eigene Ich primitiv zu zementieren.

Früher hiess es "Ich denke, also bin ich", heutzutage dürfte es lauten " Ich bin, weil ich anders bin als der Andere"

Und falscher Stolz greift das überindividualisierte Ego so sehr an, wenn man das gegenüber nicht von der eigenen Meinung überzeugen kann. Das ist so verletztend, dass man eine immer aggressiver werdene Abwehrhaltung einnimmt die das Trugbild der eigenen Ich-Überhöhung um jeden Preis beschützen möchte.

Pluralismus bedeutet niemandem wirklich etwas in dieser Gesellschaft in der weiche sozio-kulturelle Thematiken und Überzeugungen stets und ständig nur als absolut wahr oder absolut falsch postuliert werden. Es geht dabei nie um Wahrheitsfindung, denn es gibt keine absolute Wahrheit in diesem Feld, sondern nur um Massenwahrheiten.

Ohne ein gewisses Feindbild würden viele Egos erst garnicht existieren.
Und es ist schade das diese Art Ich-Prägung so weit verbreitet ist.

Aus dem Dualismus der Realitäten schwarz/weiss, warm/kalt, rechts/links schafft es der überindividualisierte Mensch ein debattenreiches, existenzielles Münzwurfduell zu veranstalten, bei dem der Sieger seine Seite der Medaille temporär als absolute Wahrheit, sich als Egoschmuck um den Hals hängen darf.

Das ist die sagenumwobene Leichtigkeit des Seins. Man macht es sich zu einfach.

Nationalismus stoppen boersalino

"die sagenumwobene Leichtigkeit des Seins"

 
Richtiger & inzwischen mit unerwartetem Update: "UNERTRÄGLICHE"

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (Titel der Erstausgabe: L’Insoutenable Légèreté de l’être) ist ein Roman des tschechischen Autors Milan Kundera, den er 1984 während seines Exils in Frankreich veröffentlichte. Erst im Oktober 2006 ist sein kommerziell erfolgreichstes Werk in Tschechien erschienen, nachdem 1985 die erste Ausgabe auf Tschechisch bei 68 Publishers in Toronto publiziert worden war (Titel: Nesnesitelná lehkost bytí).

de.wikipedia.org/wiki/...r%C3%A4gliche_Leichtigkeit_des_Seins

Seite: Übersicht ... 858 859 860 1 2 3 4 ...

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, Flaschengeist, Freiwald., Leonardo da Vinci, Lucky79, Madien43, noidea, tschaikowsky, waschlappen
--button_text--