Nach Island nun die Schweiz?

Beiträge: 25
Zugriffe: 840 / Heute: 1
Nach Island nun die Schweiz? Happy End
Happy End:

Nach Island nun die Schweiz?

4
09.10.08 09:49
#1
"Der Finanzplatz Schweiz wird bluten"
Von Michael Soukup, Zürich

Die Schweiz kämpft gegen das globale Bankenbeben. Ein Kollaps der heimischen Großinstitute wäre ein Alptraum - denn die Geldindustrie ist der wichtigste Wirtschaftszweig des Landes. Doch die Berner Regierung leistet sich ein miserables Krisenmanagement.

(...)

"Vor allem der Finanzplatz Schweiz wird bluten", prophezeit Beat Bernet, Bankenexperte an der Hochschule St. Gallen. Selbst über das Undenkbare wird mittlerweile nachgedacht: Der Absturz der führenden Bank Europas und der größten Vermögensverwalterin der Welt, der UBS.

Schon einmal mussten sich die Schweizer von einer Nationalikone verabschieden. Die Swissair, wegen ihrer Solidität auch fliegende Bank genannt, stürzte 2001 ab. Das für das ganze Land traumatische Grounding kostete den Staat über zwei Milliarden Franken. Schuld am Zusammenbruch waren auch die Großbanken. Wie sich später herausstellte, weigerte sich die UBS  lange, der Swissair rechtzeitig Geld für den Notbetrieb zu überweisen. Deshalb bekam das Institut im Volksmund den üblen Spitznamen "United Bandits of Switzerland".

Kaum ist etwas Gras über die Sache gewachsen, steht die UBS wieder am Pranger. Sie hat im Zuge der Finanzkrise fast 50 Milliarden Franken verbrannt - mehr als jede andere europäische Bank.

(...)

Jetzt taumelt die UBS - und viele Schweizer fürchten um die Folgen einer Schieflage. Das Bruttoinlandsprodukt der Schweiz beträgt 512 Milliarden Franken. Mit 2000 Milliarden Franken ist die Bilanzsumme der UBS aber viermal so groß. Selbst die Bilanzsumme der zweiten Schweizer Großbank, die Credit Suisse (CS) , ist mit 1200 Milliarden Franken gigantisch. Zusammen haben die UBS und CS Kredite in der Höhe von 640 Milliarden Franken ausstehend. "Der Krise verdanken wir eine ungemütliche Erkenntnis: UBS und Credit Suisse sind zu groß für die Schweiz", schrieb der frühere Chefredakteur der "Zeit", Roger de Weck, letzte Woche im Schweizer "Magazin". "Ihr Bankrott würde ein blühendes Land ruinieren."

(...)

Und was sagt die Schweizer Regierung zu dem ganzen Schlamassel? Nicht viel. Als letzte Woche weltweit die Banken wankten und die Regierungen händeringend nach Rettung suchten, war es in der Schweizer Hauptstadt unheimlich still. "Die Weltwirtschaft ist am Abgrund. Bern schweigt", kommentierte die "NZZ am Sonntag" verärgert. Statt wie in anderen Ländern wenigstens den mickrigen Eigenlagenschutz für Sparer anzuheben, vertraut man lieber auf Gott und die Banken. Lächerliche vier Milliarden Franken pro Bankkonkurs beträgt heute das oberste Limit. Unterdessen freuen sich die staatlichen Kantonalbanken über den anschwellenden Kundenzustrom.

(...)

weiter: www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,583017,00.html
Countdown zum Klassenerhalt: P minus 24
Nach Island nun die Schweiz? Happy End
Happy End:

Plan B für die Schweiz

2
09.10.08 09:50
#2
(...) Und schließlich gibt es einen Plan B: Sollte die UBS hopps gehen, würde offenbar ein Geheimabkommen in Kraft treten und die Europäische Zentralbank (EZB) zur Hilfe eilen. Soviel zur stolzen Unabhängigkeit der Schweiz.

Quelle: www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,583017,00.html

Countdown zum Klassenerhalt: P minus 24
Nach Island nun die Schweiz? satyr
satyr:

Jimmmmps ;-))

 
09.10.08 09:52
#3
Der schweizer Finanzplatz ist doch gesund -Sagt Bilanz
Nach Island nun die Schweiz? 4809940
- 17,3 % :-)))))))))))))))))))))))))))))))
Nach Island nun die Schweiz? Polarschwein
Polarschwein:

Eigentlich ist das doch d i e Gelegenheit, die

3
09.10.08 09:52
#4
ganzen Schwarzgeldbanken unter EU-Kontrolle zu bringen :-)
Nach Island nun die Schweiz? BRAD P007
BRAD P007:

So ein Mist: Nachdem meine Koffer von Liechtenstei

 
09.10.08 09:55
#5
-n in die Schweiz tragen musste, hatte ich mir schon den Rücken verhoben.

Und jatzt das noch


;-)))
Nach Island nun die Schweiz? Woodstore
Woodstore:

Klar Polarschwein....

 
09.10.08 09:55
#6
ist 'ne Super-....aber auch sauteuere Idee!!

Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
Nach Island nun die Schweiz? Happy End
Happy End:

Sorry, satyr

 
09.10.08 09:59
#7
Hast Recht, ich darf ja nichts kritisches über die Schweiz schreiben, das ist ja reine Schweiz-Hetze hier! Vielmehr darf ich nur in die Politbüro-artigen Jubelarien gewisser Schweizer IDs mit einstimmen *gg*
Countdown zum Klassenerhalt: P minus 24
Nach Island nun die Schweiz? satyr
satyr:

Ist schon ok -Ich denke es werden sicher

 
09.10.08 10:03
#8
im Moment Milliarden aus der Schweiz abgezogen.
Da viele die Kohle brauchen werden,um Verluste auszugleichen.
Nach Island nun die Schweiz? 4810013
- 17,3 % :-)))))))))))))))))))))))))))))))
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Nach Island nun die Schweiz? Happy End
Happy End:

Schweizer Finanzplatz ist gesund

 
09.10.08 10:03
#9
sagen quantas und der Präsident der Schweizerischen Bankiervereinigung Mirabaud.

http://www.ariva.de/Schweizer_Finanzplatz_ist_gesund_t345719

*gg*
Countdown zum Klassenerhalt: P minus 24
Nach Island nun die Schweiz? Dacapo
Dacapo:

Wenn alle Banken-Länder so gesund wären wie die

5
09.10.08 10:08
#10
Schweiz,
gäbe es mit Sicherheit keine Bankenkrise.....
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....
Nach Island nun die Schweiz? Happy End
Happy End:

Immer diese linken Vaterlandsverräter

 
09.10.08 10:12
#11
Nach Island nun die Schweiz? satyr
satyr:

Jo die Linken sind ganz Pöse Purschen

 
09.10.08 10:14
#12
Nach Island nun die Schweiz? 4810070
- 17,3 % :-)))))))))))))))))))))))))))))))
Nach Island nun die Schweiz? Happy End
Happy End:

Ob quantas als Regierungssprecher tätig ist?

 
09.10.08 10:25
#13
Countdown zum Klassenerhalt: P minus 24
Nach Island nun die Schweiz? gurkenfred
gurkenfred:

nöööö, nur als ariva-poster....

 
09.10.08 11:02
#14
mfg
GF

Eimer her!
Nach Island nun die Schweiz? Happy End
Happy End:

Sparguthaben in der Schweiz unsicher

 
09.10.08 11:25
#15
Nach Island nun die Schweiz? Happy End
Happy End:

Schweizer Aktienindex auf Talfahrt

 
09.10.08 13:58
#16
Nach Island nun die Schweiz? 4811025
Countdown zum Klassenerhalt: P minus 24
Nach Island nun die Schweiz? Happy End
Happy End:

Die UBS beansprucht nun doch Staatshilfe

 
16.10.08 12:26
#17
Nach zwei Kapitalerhöhungen am Markt und rigorosem Aufräumen der Altlasten aus der Ära Ospel beansprucht die UBS nun doch Staatshilfe zur Bewältigung der Finanzkrise. Die Nationalbank und der Bund stellen insgesamt 68 Milliarden Franken zur Auslagerung der Problemengagements und für eine weitere Kapitalerhöhung bereit.

weiter: www.nzz.ch/nachrichten/schweiz/..._finanzsystem_1.1114119.html
Countdown zum Klassenerhalt: P minus 24
Nach Island nun die Schweiz? Al Bundy
Al Bundy:

Bei der UBS werden die Konten geräumt

 
16.10.08 12:53
#18
Nach Island nun die Schweiz? Happy End
Happy End:

Schock für die Schweiz

3
24.10.08 09:19
#19
Die staatliche Hilfe für die Großbank UBS ist ein Schock für die Schweiz: Von gierigen Managern ist plötzlich die Rede, selbst konservative Politiker sprechen jetzt wie Linke. Die Erkenntnis setzt sich durch, dass die Schweiz stärker vom Rest der Welt abhängig ist als gedacht.

Hamburg - Es ist sieben Jahre her, da erschütterte ein Ereignis die Schweiz, das niemand sich je hätte vorstellen können: Die Swissair ging unter. Sie hatte zumindest den Schweizern als beste Fluggesellschaft der Welt gegolten, den "fliegenden Nationalstolz" nannte man sie auch - doch an jenem 2. Oktober 2001 musste die Nation Bilder sehen, die sich für immer in ihr Bewusstsein einbrannten: von gestrandeten Swissair-Maschinen in aller Welt, die nicht mehr fliegen durfte, weil der Firma das Geld ausgegangen war.

Dabei hatte die Swissair als "fliegende Bank" gegolten, doch die Manager hatten die immensen Kapitalreserven einer größenwahnsinnigen Expansionsstrategie geopfert. "Grounding - Die letzten Tage der Swissair" wurde einer der erfolgreichsten Schweizer Filme aller Zeiten: Er inszenierte jene Gefühle von Ohnmacht und Trauer, die das Land in jenen Tagen beherrschten - und er kanalisierte die Wut: nicht auf die Führungsspitze, sondern auf die Banken, in erster Linie die UBS , die sich am Ende geweigert hatten, dem überschuldeten Unternehmen weitere Kredite zu gewähren.

Viele Schweizer haben ihre emotionalen Bindungen an die Banken nach dem emotionalen Abschied von der Swissair gekappt - selbst wenn die Geldhäuser in Wahrheit wenig dafür konnten.

Sechs-Milliarden-Franken-Spritze schockte die Schweizer

Es liegt deswegen eine besonders bittere Ironie darin, dass nun, sieben Jahre später, eben jene UBS selber in einer Lage ist, die sich kein Schweizer je hätte vorstellen können: den Staat um Geld anbetteln zu müssen, weil ihre eigenen größenwahnsinnigen Geschäfte mit riskanten Immobilienkrediten das Unternehmen an den Rand des Abgrunds gebracht haben.

weiter: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,586097,00.html
Nach Island nun die Schweiz? 4875515 Countdown zum Klassenerhalt: P minus 21
Nach Island nun die Schweiz? AbsoluterNeuling
AbsoluterNeul.:

Happy, das interessiert doch keinen...

2
24.10.08 09:22
#20
...von den Schweizer Bankern:

Ospel kauft Luxuswohnung für 14 Millionen

Von wegen Finanzkrise: Bei der Familie Ospel sitzt das Geld locker in der Tasche. Für 14 Millionen kauft sich der Ex-UBS-Banker eine Luxuswohnung in Wollerau SZ. Das meldet «Radio Zürisee» am Freitagmorgen. Die Liegenschaft befindet sich auf dem Grundstück des ehemaligen Gourmettempels «Chrueg» in Wollerau.

www.20min.ch/news/zuerich/story/...-fuer-14-Millionen-16394897
...only the good can judge me...
Nach Island nun die Schweiz? n1608
n1608:

Fest steht jedenfalls,dass die Schweiz

3
24.10.08 09:43
#21
nach der Finanzkrise anders aussehen wird als heute. Denn neben den USA macht jetzt endlich auch die EU mit D als Speerspitze Front gegen das gezielte Anwerben von Steuerhinterziehern. Wie sehr die sich in der Schweiz gerade in die Hose machen sieht man auch daran, dass D z.Z. in der Schweiz gerne als Viertes Reich bezeichnet wird bzw. der deutsche Botschafter wegen Steinbrücks Äußerungen einbestellt wurde.

Nun gut, die Angst ist verständlich. Denn die Branche mit dem höchsten Anteil am BIP wird gerade eingestampft. Das wird nicht ohne deftige Einbußen am Lebensstandard zu bewerkstelligen sein. Viel schlimmer wird für die meisten Schweizer allerdings sein, dass sie von Ihrem hohen Ross runter kommen müssen.
Nach Island nun die Schweiz? AbsoluterNeuling
AbsoluterNeul.:

4. Reich war der Inzestdebile aus Liechtenstein

 
24.10.08 09:45
#22
Aber ansonsten hast Du weitgehend recht.
...only the good can judge me...
Nach Island nun die Schweiz? 14051948Kibbuzim
14051948Kibb.:

SÜDKOREA ,JAPAN - Argentina

 
24.10.08 09:50
#23
Pakistan (!?)
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Nach Island nun die Schweiz? Happy End
Happy End:

,

 
15.12.08 16:29
#24
Nach Island nun die Schweiz? Depothalbierer

das hört sich doch gut an.

 
#25
erfreulich wäre, wenn die macht des geldes nach dieser kleinen krise zumindest etwas geringer ist und daß die ganzen schwarzgeldparadiese mal ausgerottet werden.

wird langsam zeit...


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--