Na Toll

Beiträge: 3
Zugriffe: 279 / Heute: 1
Na Toll ottifant
ottifant:

Na Toll

 
17.08.04 09:32
#1
Autokratzer-Urteil

Für die Eltern ist alles geritzt

Eltern haften für ihre Kinder - aber nicht immer. In zwei Instanzen wiesen Münchner Gerichte die Klage eines Autobesitzers ab, dessen Wagen von einem Achtjährigen zerkratzt worden war.

 
 
Der Vater des Buben müsse nicht zahlen, da eine Aufsichtspflichtverletzung in diesem Falle nicht in Betracht komme, urteilte das Amtsgericht München in einem am Montag veröffentlichten Urteil, welches das Landgericht bestätigte (Az: 155 C 26544/03 und Az: 6 S 578/04).

Der Junge und seine Freunde waren kurz nach der Tat im März 2003 von der Tochter des Autobesitzers angesprochen worden und hatten sofort zugegeben, das Auto zerkratzt zu haben. Der Autobesitzer setzte sich daraufhin mit den Eltern des Buben in Verbindung, die eine Ratenzahlung für den später von einem Sachverständigen auf mehr als 3000 Euro bezifferten Schaden anboten.

Das Gericht entschied, das Zerkratzen eines Autos sei ein eher ungewöhnliches Verhalten für einen Achtjährigen. Da der Junge bisher nicht in ähnlicher Weise aufgefallen sei, hätten die Eltern ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt.

Ein Schuldanerkenntnis des Vaters gebe es nicht, der Bub sei nicht strafmündig. Im übrigen habe der Autobesitzer die von dem Beklagten angebotene Lösung einer Ratenzahlung abgelehnt.



Na Toll ottifant
ottifant:

Mad pass besser auf die Kinder acht

 
17.08.04 11:40
#2
sonst wird es teuer!
Na Toll MadChart

Wieso? Laut Urteil können die Kinder doch

 
#3
ruhig andrer Leute Autos zerkratzen.

Was ich im übrigen mit meiner persönlichen Rechtsauffassung nur schwer nachvollziehen kann.

Wenn ich allerdings an meinen früheren Abiturjahrgang zurückdenke und sehe, dass die größten Psychos von damals allesamt Juristen oder Lehrer geworden sind, wunderts mich eigentlich nicht....



Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--