Na,Ruhe im Thema?

Beiträge: 14
Zugriffe: 577 / Heute: 1
Na,Ruhe im Thema? big lebowsky
big lebowsky:

Na,Ruhe im Thema?

 
09.06.03 00:21
#1
Gerade lief im Zweiten ein sehr interessanter Bericht von Ulrich Tilgner über Bagdad und Saddam.Ganz ohne Amipropaganda.Sehr bewegend,was die Menschen(teilweise)ehemalige Elitesoldaten da von sich gaben.Saddam hatte wohl Giftgaseinsatz befohlen,wenn sich die Amis den Flughafen einverleiben sollten.Die Militärs haben den Befehl verweigert und sind grösstenteils,ohne zu kämpfen,desertiert.Sie hatten Angst um Bagdad und die Einwohner,wenn die Amis den befohlenen Giftgasangriff mit taktischen Atomwaffen erwidern würden.  

Viele Gefangene kamen zu Wort: Eingekerkert über Jare in unterirdischen Gefängnissen,Väter berichteten über verschleppte Söhne,die hingerichtet worden waren und über Familienangehörige,die bis heute nicht mehr aufgetaucht sind.

Saddam, die feige Sau, soll sich südwestlich von Bagdad versteckt gehabt haben.Tja so ist das nun mit dem grössten Diktator seit Hitler.Tut Euch liberalen Amerikakritikern sicher wieder weh,dass dort unhaltbare Zustände geherrscht haben.Die Menschen jedenfalls waren zwar nicht optimistisch,aber froh,dass die Sau Saddam weg ist.  
Na,Ruhe im Thema? Karlchen_I
Karlchen_I:

Jo jo - das liebe irakische Militär....

 
09.06.03 00:27
#2
Die Offiziere haben Ende letzter Woche gegen die Auflösung der Armee demonstriert. Wollen wohl gut Wetter machen. Und wenn sie den Einsatz von Giftgas verweigert haben, dann könnten sie den Amis doch die Giftgaswaffen zeigen. Die würden sich riesig freuen.

Mal wieder so ein Effekt-Journalismus. Stimmung machen, aber bloß nicht nachdenken.
Na,Ruhe im Thema? big lebowsky
big lebowsky:

Nee.der Bericht war sehr direkt

 
09.06.03 00:31
#3
und die Frage zu dem Giftgas ist doch akademisch.
Na,Ruhe im Thema? Karlchen_I
Karlchen_I:

Nee Big.

 
09.06.03 00:39
#4
Wenn ich als Journalist hören würde, dass da Offiziere den Einsatz von Giftgas verweigert haben, dann würde ich die fragen, wo denn das Giftgas aufbewahrt ist. Die müßten es doch verifizieren können. Aber ein Journalist, der nur Stimmungen einfängt, und nicht recherchiert, ist kein Journalist, sondern ein Propagandist.

Kurz mal das Mikrofon vorhalten, sich seine Vorurteile im O-Ton bestätigen lassen - und das wars schon.
Na,Ruhe im Thema? Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Die üblichen seriösen Quellen.

 
09.06.03 00:39
#5
Wenn jemand etwas über das angebliche Giftgas wüsste, hätte er es längst den Amis erzählt - die würden da bestimmt einiges für springen lassen. Immerhin sind ja auch schon etliche Jungs vom Kartenspiel eingebunkert - die könnten sich damit locker Straffreiheit erkaufen - aber nix is. Schon komisch.
Das erinnert mich an die "gut unterrichteten Kreise" die die ganze Propaganda geliefert haben, die nötig war, um einen Kriegsgrund zu liefern.

Na,Ruhe im Thema? 1055644
Na,Ruhe im Thema? big lebowsky
big lebowsky:

Doc,

 
09.06.03 00:48
#6
Du bist doch wirklich ein heller Kopf.Aber das naive Geheule um das Giftgas,das es nicht gibt,ist doch lächerlich.Natürlich wusste jeder,dass das Bedrohungspotenzial Saddam`s ausserhalb des Irak`s und vor allem gegenüber Amerika gering bzw nicht vorhanden war.

Aber in der 1441 stand es nun mal drin.Und Fischer und Co würden den Blix heute noch suchen lassen.Die Uno hat es beschlossen,dass Saddam Giftgas hat(te).Die Amis haben Blix nicht abgewartet.Jetzt glauben alle zu wissen,dass Saddam kein Giftgas hat(te),und werfen den Amis Lügenpropaganda vor.Lächerlich! Entweder naiv oder denaturiert.Jedenfalls sind es alle Heuchler,denn die 1441 hat die Uno beschlossen.
Na,Ruhe im Thema? Karlchen_I
Karlchen_I:

Wen irgendwer beschließt, dass ich was habe, was

 
09.06.03 00:54
#7
ich aber tatsächlich nicht habe, dann habe ich es aber trotzdem?
Na,Ruhe im Thema? Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Jetzt wusste es jeder?

 
09.06.03 01:01
#8
Das hörte sich aber vor ein paar Monaten noch ganz anders an. Unter anderem das Papier, das Blair präsentierte, demzufolge irakische Giftwaffen in 45 Minuten die USA erreichen könnten. Nicht umsonst wird jetzt die Herkunft dieses und anderer Papiere durch einen Untersuchungsausschuss in GB untersucht.
Und in 1441 stand ja wohl alles mögliche drin, aber bestimmt keine Ermächtigung zum Krieg.
Es war bekannt, dass der Irak Giftgas besessen hatte und bis zum Abbruch der Blixschen Ermittlungen konnte der Verbleib nicht endgültig geklärt werden, aus welchem Grund auch immer. Es bestand jedoch durchaus die Möglichkeit, dass sich im weiteren Verlauf auch das noch hätte lösen können. Zumindest Blix beurteilte die Zusammenarbeit zunehmend positiver.
Es könnte sein, dass Saddam seine früheren Lieferanten nicht preisgeben wollte und so nicht die erforderte Zusammenarbeit zeigte. Eventuell weil er auf die Dienst dieser Firmen in Zukunft wieder zurückgreifen wollte. Er war ja unbestritten absolut skrupellos.

Na,Ruhe im Thema? 1055654
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Na,Ruhe im Thema? Karlchen_I
Karlchen_I:

Der Kriegstreiber und Betrüger des eigenen Volkes

 
09.06.03 01:08
#9
bereut...

Sorry - war nicht in Ordnung. Aber jetzt haben wir den Krieg nun mal angefangen.

Meldung von heute...


Britischer Innenminister bereut Veröffentlichung von Irak-Dossier

London (dpa) - Die britische Regierung hat sich erstmals von einem ihrer umstrittenen Dossiers zum Regime des ehemaligen irakischen Präsidenten Saddam Hussein distanziert. Innenminister David Blunkett sagte: «Es wäre besser, wenn wir das Dossier nicht veröffentlicht hätten.» Das vor dem Irak-Krieg publizierte Dossier basierte nach ursprünglichen Regierungsangaben auf Geheimdienstinformationen. Schon bald aber musste London zugeben, dass der Bericht teilweise aus einer veralteten Arbeit eines Studenten abgeschrieben worden war.
Na,Ruhe im Thema? stiller teilhaber
stiller teilhaber:

ich faß es echt nicht

 
09.06.03 03:04
#10
was manche so ablassen.... (und wer dn mist alles auch (immer) noch glaubt (bzw. weiter gibt ;-))...  *g*)

Tja so ist das nun mit dem grössten Diktator seit Hitler ???????
irgendwie sonst in weltgeschichte nicht so richtig aufgpaßt, oder ? ;-)
ich meine, ohne die 'verdienste' saddams irgendwie schmälern zu wollen, aber vielleicht solltest du dir den 'rest' der diktatoren (und ziiiemlich viele davon nicht nur von den usa in amt und würden gesetzt, sondern auch immer noch z.t. die hand unter den popo gehalten) noch mal etwas genauer an, bilebo.
saddam wurde vielleicht von den usa zum größten seit hitler ERKLÄRT ! aber eigentlich war er eher 'n kleiner diktatoren popel.....

Jetzt glauben alle zu wissen,dass Saddam kein Giftgas hat(te),und werfen den Amis Lügenpropaganda vor.Lächerlich! Entweder naiv oder denaturiert ?????
aha, auch interessant. also inkl. wolfowitz, rumsfeld himself und so....

tsss

die geschichte mit der 'wirklich keine amipropaganda' haben ja die anderen schon ziemlich abgefrühstückt (siehe die 'vorschreiber') also spare ich mir das
Na,Ruhe im Thema? Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Powell und Rice sind sich immer noch sicher...

 
09.06.03 03:46
#11
June 8, 2003
Aus der heutigen NYT


Powell and Rice Defend U.S. Iraq Intelligence

By REUTERS

Filed at 2:27 p.m. ET

WASHINGTON (Reuters) - Senior Bush administration officials on Sunday rejected accusations they exaggerated threats posed by Iraq's weapons, calling the charges ``outrageous'' and the results of ``revisionist history.''

Appearing on morning news programs, Secretary of State Colin Powell and national security adviser Condoleezza Rice said there was broad consensus in the intelligence community that Iraq had weapons of mass destruction, and they believe that intelligence was sound.

``We have no doubt whatsoever that over the last several years, they have retained such weapons or retained the capability to start up production of such weapons,'' Powell said on CNN's Late Edition.

``We also know they are masters of deceit and masters of hiding these things, and so a little patience is required,'' he said. Powell called it ``really somewhat outrageous on the part of some critics to say that this was all bogus.''

Concerns have been rising worldwide that the banned arsenal the administration described had not been found in the weeks after the war that ousted former Iraqi President Saddam Hussein.

Critics questioning whether the White House used flawed or manipulated intelligence as grounds for war point to a Defense Intelligence Agency report from September of 2002, disclosed last week, that said the agency did not have enough ``reliable information'' on Iraq's alleged chemical weapons.

MISLEADING IMPRESSION

Powell and Rice said that quote was taken out of context, giving a misleading impression of the report.

A line ``talked about not having the evidence of current facilities and current stockpiling. The very next sentence
says that it had information that (chemical) weapons had been dispersed to units,'' Powell said on Fox News Sunday.

The Washington Post's Saturday editions cited the report's declassified summary page that said ``although we lack any direct information, Iraq probably possesses chemical agent in chemical munitions'' and ``probably possesses bulk chemical stockpiles, primarily containing precursors, but that also could consist of some mustard agent and VX,'' a nerve agent.

Rice, on ABC's This Week, said the national intelligence estimate in October -- which the DIA signed -- said Iraq
likely had as much as 100 to 500 metric tons of chemical agents.

Several times Rice said critics were using ``revisionist history'' to question whether Iraq had banned weapons.

But Sen. Carl Levin of Michigan, top Armed Services Committee Democrat, told NBC's Meet the Press there was ``too much evidence that intelligence was shaded, that called something which was possible, such as the
presence of weapons of mass destruction, or even probable, was turned into certainty over and over and over again by the administration.''

Senate Intelligence Committee Chairman Pat Roberts, a Kansas Republican, on CNN's Late Edition countered that he had seen no evidence of bad intelligence and called Democrats' calls for congressional probes of the matter ``sort of a feeding frenzy with a tad bit of politics mixed in.''

Powell, on CNN, also defended the pace of work to stabilize Iraq, saying the top U.S. civilian administrator there,
L. Paul Bremer, has decided to ``put together a more broad-based council of advisers and ministers to help him
begin to get the institutions of the government running'' instead of moving to form an interim government.

Powell said Bremer was ``absolutely correct in moving a little more slowly ... to make sure that all the various groups in Iraq are represented, and that we focus on institution building and put responsible leaders into institution.''


Na,Ruhe im Thema? 1055685
Na,Ruhe im Thema? big lebowsky
big lebowsky:

Die objektiven Besserwisser,

 
09.06.03 10:32
#12
Danke für Eure Lehrstunde,insb. stiller Teilhaber.

Ich bin überzeugungsresistent.Daher nochmals in Kurzform:

1.Die 1441 war unsäglich,weil Saddam,selbst wenn er gewollt hätte,nie hätte beweisen können,keine Bio-oder Chemie waffen zu besitzen.Diese Resolution fand aber Zustimmung,nicht wahr Hr.Fischer.

2.Saddam hat gegen diese Resolution verstossen(er konnte ja auch gar nicht anders-s.o.1),fraglich war nur,ob als schwerer oder leichter Verstoss zu werten.

3.Nach der 1441 waren Konsequenzen unausweichlich,bei schweren Verstössen.Insoweit ist bis heute(und das wird auch bis in alle Ewigkeit so bleiben) umstritten,ob durch das Eingreifen der Amerikanern das Völkerrecht verletzt wurde.

4.Unstrittig ist,dass der Kosovo und Bosnien- Einsatz der USA--übrigens mit deutscher Unterstützung-- ein Verstoss gegen das Völkerrecht war.

5.Unstrittig ist weiter,dass der deutsche Bundestag in einem Eilantragsverfahren der Gesundheitsministerin Schmidt 200.0 MIO Euro als Sonderposten verschafft hat,um Pockenvirenangriffen durch den Irak begegnen zu können.(Es war sogar eine Impfpflicht im Gespräch).

6.Unstrittig ist,dass Russland und Frankreich aus gravierenden wirtschaftlichen Eigeninteressen gegen den amerikanischen Invasionsplan waren.Nicht wegen des Völkerrechts,man denke nur an Tschetschenien.Frankreich mischt jetzt auch munter wieder mit.

7.Wer die 1441 als materielle Grundlage für politisches Handeln angesehen hat,ist naiv.Die 1441 war und ist die rein formale Hülle,um alles oder nichts "legitimieren"zu können.

8.Das Fake der Briten mit der abgekupfreten Diplomarbeit war kafkaesk.Die Beweise des Hrn. Powell nicht minder.Aber darum ging und geht es nicht,wie gesagt rein formal,damit der Angriff begründet oder abgelehnt werden konnte.

9.Wer sich heute darüber aufregt,ist ein ignoranter Heuchler,also die gesamte UNO.

10.Conclusio:Alle,die sich jetzt über die bislang fehelenden "Beweise"aufregen haben nichts verstanden.wenn,hätte die 1441 verhindert oder anders verfasst werden müssen.Und die deutsche Diplomatie ist ein nicht zu unterbietendes Trauerspiel.
Na,Ruhe im Thema? kunibert
kunibert:

So sehen es Exiliraker, die

2
09.06.03 11:28
#13
vor ca. 10 Jahren usw. fliehen konnten
(persönlicher Kontakt):
"Ein Glück, dass das Verbrecherregime weg ist.
Wir haben mit unseren Verwandten telefoniert. Die
sind auch heilfroh. Aber keiner wagt, das öffentlich
zu sagen, da das alte Verbrecherregime noch inoffiziell sehr
stark und repressiv ist."

Aber die moralisierenden Pseudointellektuellen bei
Ariva wissen natürlich alles besser als die Betroffenen.
Na,Ruhe im Thema? big lebowsky

Kunibert,

 
#14
einer der wesentlichsten Aspekte bei diesem Sinnlosgelaber um Bio-oder Chemiewaffenfunde bzw. Nichtfunde.

Die moralische Erhöhung von einigen Boardteilnehemern mit der sujektiv verbrämten Sicht des Humanisten,die in Wahrheit nur antiamerikanisch und damit Seigbügelhalter rechter Gesinnungsgenossen ist,geht mir schon lange auf den "Keks".

Fällt mir immer der gute,alte Degenhardt ein:

"Jeder stöhnt überseinen dicken Bauch
und unseren kranken Nachbarn auch."


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--