Mixa zurück aus Fegefeuer

Beiträge: 64
Zugriffe: 1.169 / Heute: 1
Mixa zurück aus Fegefeuer oliweleid
oliweleid:

Mixa zurück aus Fegefeuer

9
16.06.10 12:45
#1
Der frühere Augsburger Bischof Walter Mixa hält sein Bistum in Atem. Nun kündigt er an, am Gerichtshof in Rom ein Verfahren anstrengen zu wollen - weil er nur unter Zwang zurückgetreten sei.
oliweleid
38 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3


Mixa zurück aus Fegefeuer jocyx
jocyx:

ab ins Fegefeuer mit dieser "Excellenz" !!

3
23.06.10 22:40
#40
Mixa zurück aus Fegefeuer textkritisch
textkritisch:

Dem seine Pension möchten wir haben

 
23.06.10 22:41
#41
Mixa zurück aus Fegefeuer textkritisch
textkritisch:

Hey, Gate, bist du nicht sonst recht

 
23.06.10 22:42
#42
hart zu den staatlich Besoldeten?
Mixa zurück aus Fegefeuer gate4share
gate4share:

jocxy, warum? Begründe das jetzt mal!

 
23.06.10 22:43
#43
Da kann man doch jetzt wohl erwarten , nachdem ich jetzt alles haar klein erklärt habe.

@ textkritisch, warum sollte er denn kein Anrecht auf seine Pension haben?
Mixa zurück aus Fegefeuer textkritisch
textkritisch:

Hat er sie denn verdient, stimmt die Höhe?

 
23.06.10 22:44
#44
Schätze, dass der ca 7.000 pro Monat kriegt, wahrscheinlich doch vom Land Bayern, oder nicht?
Mixa zurück aus Fegefeuer gate4share
gate4share:

Ja, zu Beamten, aber nur zu denen, die

 
23.06.10 22:48
#45
zuviel kassieren und noch wenig bis nichts tun!

Oder auch insgesamt, was die Regelungen, in Bezug auf Altersversorung, Beförderung, Zuschläge etc betrifft.
Aber es gibt durchaus viele Beamte, zum Beispiel im einfachen Dienst bei Polizei, in der  Pflege und vielleicht auch bei der Verwaltung, die eher zu wenig bekommen.
Aber viele andere missbrauchen ihre Stellung und tun wenig oder teilweise wohl gar nichts.

Der Bischoff tut mit Sicherheit was. Und ganz besonders wichtig   in diesem Zusammenhang, ist diese sehr hohe Altersgrenze - erst bei einem Alter das über 75 Jahren liegt, kann ein Bischoff in den Ruhestand gehen und hat Anspruch auf seine Pension. Zuvor muss er solange tätig sein, für sein Gehalt.
Das ist schon eine so gravierende Benachteiligung, dass man auch fast einen 50 %igen Zuschlag noch als angemessen ansehen könnte, die sie allerdings nicht bekommen.
Mixa zurück aus Fegefeuer jocyx
jocyx:

muß man Kinderschläger und Lügner begründen ?

2
23.06.10 22:50
#46
Mixa zurück aus Fegefeuer textkritisch
textkritisch:

Aha, und Mixa mit

 
23.06.10 22:55
#47
seinen Alk- und Buchführungs-Problemen und mutmaßlich anderen wird gnädig exkulpiert, dessen Arbeitspensum treuherzig verklärt!?
Na danke, dass Du auf einmal so christlich differenzieren kannst.

Ein  Beamter in ähnlicher Situation müsste, je nach Entwicklung der Situation und Härte in der Aufklärung, mit einem disziplinarischen Verfahren bis vielleicht im schlimmsten Fall Entfernung aus dem Dienst rechnen, die Streichung der Pension und Nachversicherung in der Rente ggf inklusive.

Also nix mit 7.000, sondern dann vielleicht 2.500 was ja für einen Junggesellen mit potenziell geringen Bedürfnissen mehr als genug sein dürfte.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Mixa zurück aus Fegefeuer gate4share
gate4share:

Im verhältnis zu vielen Arbeitern oder Angesellten

2
23.06.10 22:57
#48
scheint das zuviel zu sein!
Allerdings im Verhältnis zu den allermeisten höheren und gehobenen Verwaltungsbeamten, ist das schon wieder doch zu wenig.

Weiss nicht wie hoch das ist, und ich weiss auch nicht, ob das Land Bayern das zahlt. Wird ja gesagt der Staat,bzw. die Länder zahlen die Priester, dann aber auch wohl das Gehalt, dann allerdings wird auch davon geradet, dass die Kirche angelehnt an das Beamtenrecht ein eigenes Vergütungs und Versorgungsrecht hat.
Und dann heisst es wieder woanders, dass Priester Anspruch darauf  haben, und das auch in der Regel sind, Beamte zu sein.

Ein Bischoff hat sonst schon eine grosse Verantwortung, was man auch daran sieht das ihm mehrere 1000 de von Menschen unterstellt sind. Er ist neben seelsorgerischen Tätigkeit und  Primus der Priester im Bistum ja auch die höchster verwalterische Instanz, für viele Sachen, Institutionen, Organisationen, Anstalten, und Organisationseinheiten und wohl auch bestimmten Vereinen.
Seine Verantwortung ist sicherlich über der eines Bürgermeisters einer Grossstadt angesiedelt.
Sicher vergleichbar, obwohl dieser ja nur die "weltliche Verwaltung" abdeckt, mit einem Regierungspräsidenten.
Und sicher verantwortungsvoller und fordernder als ein Landesministeramt.
Mixa zurück aus Fegefeuer textkritisch
textkritisch:

O Gate, lass es regnen

 
23.06.10 22:58
#49
Mixa zurück aus Fegefeuer textkritisch
textkritisch:

Nachtrag

2
23.06.10 23:01
#50
Gate, du Gnädiger, hier geht es doch gerade um eine Person, die mutmaßlich den Ansprüchen nicht gewachsen war.
Mixa zurück aus Fegefeuer gate4share
gate4share:

Jocxs das stimmt doch nicht!

 
23.06.10 23:03
#51
Das ist ja das gemeine!

Und jeder Mensch lügt mehrmals täglich.

Ehrlich gesagt, glaube ich ihm, dass er nicht wissentlich gelogen hat. Dass er wirklich zunächst erschüttert war über Misshandlungsfälle und nie dran gedacht hätte, dass man ihm selber sowas unterstellen könnte, und noch viel weniger, dass er selber Missbrauch begangen hätte.

Es gibt wohl tatsächlich eigene persönliche Wahrnehmung! Klar für das Mädchen das damals geschlagen wurde, war das eine schwere Misshandlung und sie wird das ihr Leben lang behalten und wird wohl auch nicht gelogen haben.
Aber seine Excellenz, bzw. Pfarrer Mixa sah damals überhaupt keinen Anhaltspunkt, dass er was falsch gemacht hätte. So war das wohl eine Routinhandlung für den Dorf - und Heimpfarrer, der er sich gar nicht mehr nach Jahren bewusst war.

Und nochmals, selbst wenn es in der damaligen Zeit angeklagt worden wäre, es war nicht strafbar.

Ich meine angesicht vieler schlimmer Gewalt, die so jetzt noch täglich Kindern wohl angetan wird, ist es ein Hohn, dass man hier jetzt so ein grosses Pallaver drum macht.
Mixa zurück aus Fegefeuer textkritisch
textkritisch:

Das sollte das Ende des Schlagabtauschs sein

 
23.06.10 23:04
#52
Muuuuuuuuuuuuaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhh
Mixa zurück aus Fegefeuer gate4share
gate4share:

Textkritisch, ja eben nicht!

 
23.06.10 23:12
#53
Die normalen Beamte machen kaum was und sind NIE für irgendwas verantwortlich!

Es wird hier aber wieder alles durcheinander gebraucht!

Wir müssen klar unterscheiden, geht es darum, ob er zu viel Pension, Gehalt bekommt, oder geht es um unterstellte Fehler vor 35 und 40 Jahren?

Da ist einzig das Schlagen des Mädchens, moralisch bewertbar - strafrechlich nicht.

Und diese Sache mit dem Stich - die ist so unsicht. Da wird was behauptet, es werden Teilpapiere vorgelegt, - wo die, die Medien auf einmal wohl her haben, wo diese so neu aussehen - das es absolut Unfug ist.
Wenn dann müsste eine richtig Untersuchung mit Stellungnahem des damaligen einfachen Pfarrers erfolgen.
Im übrigen ist das doch längst von Mixa wieder wettgemacht worden. Er hat das gesamte geld selber eingelegt und den Stich noch dort gelassen. Also praktisch eine Spende des Pfarrers von über 40.000 Euro!
Mixa zurück aus Fegefeuer Timchen
Timchen:

Nee nicht ganz, noch nen Nachtrag

3
23.06.10 23:14
#54
gates kommt bestimmt direkt ins Paradies und steht dort dann als Empfangskomitee am Tor um alle Gläubigen zu empfangen.

Es ist traumhaft wie er Alkoholismus umschreibt.

Aber gönnen wir seiner Excellenz die fette Pension.

Nun muss er ja seinen Weinen selbst bezahlen und eine Frau hat er ja auch nicht.
Das kann ganz schön ins Geld gehen....

Zudem ist ein Ex-Bischoff immer im Dienst.
Er kann immerhin für seine Mitmenschen als abschreckendes Beispiel dienen,
ausser für Gates natürlich. Der betet seine Exzellenz weiterhin an und sieht ihn als grosses Vorbild für alle.

Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.
Mixa zurück aus Fegefeuer textkritisch
textkritisch:

Ariva, bitte diesen Thread als Lehrbeispiel für

3
23.06.10 23:15
#55
alle nachfolgenden Generationen konservieren. Sie werden staunen.

Muster an klarer Themenvorgabe, guten, kompetenten, zielführenden Statements und pointiertem Endkommentar.

So ein Ariva wünscht man sich jeden Tag.
Mixa zurück aus Fegefeuer gate4share
gate4share:

Bitte Euch freundlichst und inständig,

 
23.06.10 23:16
#56
doch fair zu sein!

Sicher kann man alles kritisieren und auch Anschuldigungen erheben. Aber was nicht beweissbar, nach Jahrzehnten ist, kann man auch nicht immer wieder einem Menschen vorhalten, wo er sich dagegen ja überhaupt nicht wehren kann.
Soviel Gerechtigkeit muss man von jedem Menschen erwarten können, auch wenn es nur um seine eigene Einschätzung geht.
Mixa zurück aus Fegefeuer gate4share
gate4share:

So eine entsetzliche Schweinerei!

2
23.06.10 23:34
#57
Nachdem feststeht, dass es überhaupt keinen sexuellen Missbrauch begangen hat, wird er wie ein Teufel  dargestellt weil er wohl  ein Mädchen geschlagen hat.

Das wird eingeräumt und man gibt die Schuld zu. Dann wird wieder behauptet das schlimmste sei, das er es nicht sofort zugegeben hätte, sondern gelogen hätte. Wenn man doch glaubwürdig erklärt, dass er es sich wohl doch vermutlich gar nicht bewusst   machte, und deswegen nicht gelogen haben könnte, kommt prompt die nächste grosse Medienanschuldigung mit diesen Bild. Wo auch nur Vorwürfe da sind, die nicht mal im Ansatz etwas beweisen können. Daneben ist ja überhaupt kein Schaden entstanden- im Gegenteil den Kassen ist da im Nachhinein ein Vorteil , ohne dass der Pfarrer dazu verpflichtet gewesen wäre, von über 40.000 DM zu gut gekommen! Was soll ein Mensch denn noch mehr tun, wenn es, vielleicht zu Fehlbuchungen kam?

Aber nachdem dann das alles nicht sticht, kommt man das Argument, die Pension für einen Bischoff wäre sowieso zu hoch. Und nachher kommt noch, die stehe ihm deshalb nicht zu, weil sie vom Staat und nicht von der Kirche bezahlt würde.

Und schliesslich, soll dann das, was er extra machte, um so den Forderungen entgegen zu kommen, den Rücktritt zu erklären ihm wieder negativ ausgelegt werden, dass er nicht in der Lage sei, dieses Amt auszufüllen.
Letztlich wird ihm noch eine Krankheit angelastet, wo andere Beamten schnell mal den Dienstherren mit jahrelange Krankschreibung und Kosten von einigen 10.000den Euro belasten und das ohne, im Dienstgrad herabgesetzt zu werden, oder gar an Vergütungen zu verzichten.

Man kann schon verdammt unsachlich und unverantworlich sich anstellen, nur weil man es einer Person "mal richtig geben will" oder man ohnehin einen Hass auf die Kirche hat, weil irgendein anderer Mensch, der auch Priester ist, was schlimmes anstellte.

Hier ist die Schuld bei den Leuten die sowas hier machen und nicht bei dem , dem Täterschaft vorgeworfen wird, hier aber klar das Opfer ist , und das völlig ungerecht!
Mixa zurück aus Fegefeuer Al Bundy
Al Bundy:

Halb so wild, Klausi

5
23.06.10 23:41
#58
Er wurde noch nicht der Ketzerei für schuldig befunden und der Pabst hat ihn noch nicht exkommuniziert.

Wenn es soweit ist, sammle ich Reisig für den Scheiterhaufen.

Kathole Mixa soll einfach die Klappe halten und seinen Ruhestand genießen. Seine aktive Zeit in der Kirche ist abgelaufen.
Schlimmer geht immer:
www.presseportal.de/polizeipresse/pm/30835/...46/polizei_hagen
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#59

Mixa zurück aus Fegefeuer gate4share
gate4share:

Das sollte er wirklich machen und schon

 
23.06.10 23:49
#60
viel füher!

Aber ich sagte ja schon, dass er nochmals wieder auf der Bühne erschien, muss daran liegen, dass er aus seiner Sicht allein nicht die Realität einschätzen kann.
Sowas kann auch jedem von uns passieren,wenn wir kein Feedback sonst bekommen.

Das ist da das Versagen der Kirche bzw. der Deutschen Bischöffe. Das da nicht mal einer der 23 Bischöffe zu ihm gehen konnte und die Sache mit ihm erörterte, ist auch ein Armutszeugnis.
Mixa zurück aus Fegefeuer gate4share
gate4share:

Jetzt wird meine Darstellung Eures falschen

 
23.06.10 23:54
#61
und bosartigen Verhaltens auch noch mit schwarz bewertet.

Gut, wer gibt schon freiwillig gern zu, dass er sich so boshaft und ungerecht verhalten wollte.

Es ist wohl niemals sachlich über seine Excellenz gesprochen worden. Vermeindlich wahre Verfehlungen, folgten Voruteile oder völlig unsachliche Vorhaltungen.

Vielleicht überlegen diejenigen, die ja sonst auch oftmals sachlich argumentieren können, sich mal, warum sie hier so diesen Mann in dieser Form fertigmachen wollten. Die Gründe werden in der eigenen Psyche, vielleicht der kranken Seele liegen.
Mixa zurück aus Fegefeuer gate4share
gate4share:

Jetzt wird wieder gelogen und erwiesener Massen

 
23.06.10 23:58
#62
falsche Anschuldigungen erhoben.

Jocxyc jetzt ist aber wirklich langsam Schluss!

Wer jemand einer Tat beschuldigt die er nicht begangen hat, beleumdet, betreibt üble Nachrede, und ist ausser dieser Gessetzesverstösse , auch noch ein Schwein, nach meiner Meinung!
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#63

Mixa zurück aus Fegefeuer textkritisch

Kurze Frage: Gibts Neues von Ihrer Eminenz?

 
#64

Seite: Übersicht Alle 1 2 3

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--