Mit Tränengas gegen protestierende WM-Ordner

Beiträge: 6
Zugriffe: 290 / Heute: 1
Mit Tränengas gegen protestierende WM-Ordner Happy End
Happy End:

Mit Tränengas gegen protestierende WM-Ordner

 
14.06.10 14:45
#1
Mit Tränengas gegen protestierende WM-Ordner

Nach dem Deutschland-Spiel ist es vor dem Stadion in Durban zu Zusammenstößen zwischen Polizei und WM-Personal gekommen. Ihnen soll nur ein Bruchteil des versprochenen Lohns ausgezahlt worden sein.

Nach dem Eröffnungsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Südafrika hat die Polizei am Sonntagabend mit Tränengas und Gummigeschossen eine Demonstration von WM-Arbeitern aufgelöst. Die rund 500 als Ordner im Stadion von Durban eingesetzten Arbeiter protestierten nach Polizeiangaben dagegen, dass sie weniger Lohn als vereinbart erhalten hätten. Mindestens eine Frau wurde von einem Gummigeschoss verletzt.

weiter: www.sueddeutsche.de/panorama/...rotest-von-wm-ordnern-1.958831
Mit Tränengas gegen protestierende WM-Ordner Happy End
Happy End:

FIFA verweigert Hilfe

 
15.06.10 14:13
#2
Stadionarbeiter protestieren weiter
Südafrikanische WM-Ordner demonstrieren, weil sie von privaten Sicherheitsfirmen nicht den versprochenen Lohn bekamen. Die FIFA verweigert ihnen Hilfe.

weiter: www.taz.de/1/sport/wm-2010/artikel/1/...r-protestieren-weiter/
Mit Tränengas gegen protestierende WM-Ordner Dr.Mabuse
Dr.Mabuse:

Richtig so: prügelt den Pöbel von der

 
15.06.10 14:16
#3
Straße! Ja, das ist echte Völkerverständigung, gell?
Mit Tränengas gegen protestierende WM-Ordner SAKU
SAKU:

Voll jimps!

 
15.06.10 14:21
#4
Mit Tränengas gegen protestierende WM-Ordner DarkKnight
DarkKnight:

In Italien, speziell in Venedig und im Norden,

 
15.06.10 15:01
#5
werden die Neger ja auch von den Bullen von der Straße gekehrt. Da stört das keinen, wieso denn jetzt zur WM auf einmal?

Sind da wieder so deutsche, grüne Öko-Müsli-Weicheier unterwegs? So wie Ströbele, der jedem aufn Sack geht, der die Welt in Ordnung halten will?
Mit Tränengas gegen protestierende WM-Ordner Happy End

Polizei übernimmt Ordnungsdienst in WM-Stadien

 
#6
Polizei übernimmt Ordnungsdienst in WM-Stadien

Johannesburg (dpa) - Die Organisatoren der Fußball-WM in Südafrika haben auf den Streik der Ordner reagiert. In vier Stadien werden von sofort an Polizeikräfte die Sicherheitsaufgaben übernehmen.

Auch das Spiel Brasilien gegen Nordkorea im Johannesburger Ellis Park ist von dieser Regelung betroffen. Das teilten WM-OK und Polizei mit. Seit einigen Tagen fordern die von einer privaten Sicherheitsfirma engagierten Stewards die Zahlung von angeblich vorab ausgehandelten Gehältern. Nach dem Beginn des Protests in Durban weitete sich der Streik auf Kapstadt und Johannesburg aus. Die neue Regelung gilt zudem für das Stadion in Port Elizabeth.

Quelle: newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1001901


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--