Merkel:

Beiträge: 11
Zugriffe: 645 / Heute: 1
Merkel: ottifant
ottifant:

Merkel:

6
21.03.07 09:31
#1


Angela Merkel hat die deutschen Unternehmen ermuntert, zur Sicherung ihrer Rohstoffinteressen auch ausländische Bergbaukonzerne zu übernehmen. Eine Beteiligung oder ein Kauf könnten durchaus ein Beitrag sein, um Bezugsquellen zu sichern und sich global aufzustellen.
Merkel: Pate100
Pate100:

wo hast du denn das her?

 
21.03.07 09:44
#2
wenigstens sagt sie nicht das sie für die sicherung von Rohstoffen auch bereit wäre die "Demokratie" Waffe anzuwenden.:-)


Merkel: ostseebrise.
ostseebrise.:

Überlege mir gerad ein Teil vom Bauernhof nebenan

2
21.03.07 13:27
#3
anzulegen. Damit ich meine tägliche Milch und Eier sicherstelle. Vielleicht auch ein Stück vom Acker in Dänemark, wo ich meine Kartoffeln hole. Auf der ganz sicheren Seite ist der Holländer, mein Stofflieferant...  *zwinker*


Merkel: Dr.Mabuse
Dr.Mabuse:

ostsee: in ein paar Jahren bist Du sowieso

 
21.03.07 14:57
#4
auf der ganz sicheren Seite: dann liegt Deine Hütte 15 Meter unter dem Meeresspiegel.
Merkel: ottifant
ottifant:

Dachte Deine Gardinenstoffe kommen aus China?

 
21.03.07 15:00
#5
So kann man sich täuschen...    *fg*
Merkel: ostseebrise.
ostseebrise.:

Ist doch fein, Doctore

 
21.03.07 15:28
#6
Ein klarer Fall um endlcih die Versicherung effektiv zu belasten! *fg*

Otti, wer redet denn hier vom Gardinenstoff? Häh?

Merkel: Dr.Mabuse
Dr.Mabuse:

Klar, Ostsee. Geht aber nur, wenn Du die

 
21.03.07 15:31
#7
Tiefseeklausel eingeschlossen hast.....
Merkel: ostseebrise.
ostseebrise.:

Hoppla, wusste gar nicht, dass es sowas gibt

 
21.03.07 15:34
#8
Na dann weiß ich was zu tun ist. Ähmmm, wie doll steigt denn meine Belastung mit der? Ich muss mal eben kurz telefonieren, entschuldigt bitte...


;)
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Merkel: vega2000
vega2000:

Ich werde heute Nacht

 
21.03.07 15:42
#9
bei meinem Nachbarn einsteigen & seinen Kühlschrank abtransportieren, damit ich am Wochenende genug zu futtern habe.

Frage: Wer oder was ist Merkel?
Merkel: ostseebrise.
ostseebrise.:

Merkel? Hmmm...

 
21.03.07 15:50
#10
Könnte glatt einer der Ariva-User sein. Einer von denen, die überall ihre langen Nasen reinstecken, alles besser zu wissen glauben und ihre nichtqualifizierte Meinung jeden und einzelnen aufdrängen. Egal worum es geht...


Merkel: ostseebrise.

Suche einen neuen Rohstofflieferanten

 
#11
Drogenschmuggler in Niederlanden setzte Cannabis-Deal von Steuer ab

Ein wegen des Schmuggelns von Cannabis verurteilter Niederländer hat den Kauf und den Transport der Droge von der Steuer abgesetzt.

Wie die niederländische Zeitung "De Telegraaf" am Dienstag berichtete, war dies dem Mann möglich, weil er zwar wegen des Schmuggelns verurteilt wurde, aber wegen des Verkaufs des Cannabis freigesprochen wurde. Das Finanzministerium habe angekündigt, in Berufung gegen den Freispruch durch das Gericht in Arnheim zu gehen. Der Schmuggler, ein Fischer, hatte das Urteil wörtlich genommen und erklärt, seine Besteuerungsgrundlage sei von 3,3 Millionen Euro auf 1,8 Millionen Euro gesunken, da ihn der nicht bestrafte Kauf und Transport des Cannabis 1,5 Millionen Euro gekostet habe.

Die Interpretation des Urteils wurde der Zeitung zufolge durch den obersten Staatsanwalt der Niederlande gestützt, demzufolge die Kosten für eine bestrafte Handlung nicht steuerlich abgesetzt werden dürfen, wohl aber der unbestrafte Teil der vor Gericht verhandelten Tat. Da der Mann nicht für den An- und Verkauf der Drogen verurteilt worden sei, könne er somit die dafür aufgewendeten 1,5 Millionen Euro von der Steuer absetzen, sagte der Staatsanwalt dem "Telegraaf".

In den Niederlanden wird der Verkauf von Haschisch in geringen Mengen an Erwachsene in den so genannten Coffee-Shops toleriert. Die Belieferung der Coffee-Shops befindet sich in einer rechtlichen Grauzone, da pro Person höchstens fünf Gramm Cannabis transportiert werden dürfen. © AFP

1und1.de/de/themen/finanzen/geld/steuern/3815644-Drogenschmuggler­-in-Niederlanden-setzte-Cannabis-Deal-von-Steuer-ab


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--