Mehdorn wird Bank-Berater bei Morgan Stanley

Beiträge: 7
Zugriffe: 274 / Heute: 1
Mehdorn wird Bank-Berater bei Morgan Stanley Ceres
Ceres:

Mehdorn wird Bank-Berater bei Morgan Stanley

4
24.09.09 16:22
#1
4. September 2009 Mit dem Börsengang der Bahn hat es im vergangenen Jahr nicht geklappt, weder für den damaligen Bahnchef Hartmut Mehdorn noch für die federführende Investmentbank Morgan Stanley. Für beide Seiten soll sich aber die alte Verbindung jetzt auszahlen: Mehdorn wird Berater bei Morgan Stanley.
Der 67 Jahre alte Manager soll die Bank im Hinblick auf Vorhaben in der Transportbranche unterstützen, vor allem in Asien und Amerika. Morgan Stanley erhofft sich von Mehdorn, der die Deutsche Bahn AG fast zehn Jahre lang führte, außerdem Hilfe in Sanierungsfällen.
Zu seinem neuen Arbeitgeber wird Mehdorn keinen weiten Weg haben: Schon seit längerem plant er einen Umzug nach Frankfurt, dem deutschen Hauptsitz von Morgan Stanley. Indes wird der Beraterposten nicht seine gesamte Aufmerksamkeit absorbieren. Zeit bleiben wird für die Fluggesellschaft Air Berlin, in deren Aufsichtsrat er seit kurzem sitzt. Mehdorn hatte die Bahnführung im April dieses Jahres wegen der Datenaffäre aufgegeben. Seit Mai ist der frühere Daimler-Manager Rüdiger Grube Bahnchef.

Zunächst hatte Mehdorn seinen ehemaligen Airbus-Assistenten Grube beraten, der jetzt aber seine Bahnen im Bahntower am Potsdamer Platz (der passenderweise gemietet ist von einem Morgan Stanley-Immobilienfonds) allein zieht. Den Börsengang hat der neue Bahnchef zwar nicht völlig abgehakt. Doch angesichts der Zahlen des Konzerns in der Krise und der Lage auf den Finanzmärkten ist daran wohl in nächster Zeit nicht zu denken. Mit einem Bahn-Börsengang wird es damit wohl für Mehdorn auch auf Seiten der Beraterbank vorerst nicht klappen.
www.faz.net/s/...E48EA4A720D302768B~ATpl~Ecommon~Scontent.html
Die Dummen sind so sicher, und die Gescheiten so voller Zweifel“ (Bertrand Russell)
Mehdorn wird Bank-Berater bei Morgan Stanley preis
preis:

endlich einer der weichen stellen kann .

2
24.09.09 16:30
#2
Mehdorn wird Bank-Berater bei Morgan Stanley Karlchen_V
Karlchen_V:

Und ich dachte, die Finanzkrise ist vorbei.

3
24.09.09 16:33
#3
Und nun sowas.
Mehdorn wird Bank-Berater bei Morgan Stanley Mint
Mint:

Haben wir nicht Rente mit 67?

5
24.09.09 18:14
#4
Warum will der alte Knacker noch arbeiten?
www.clipfish.de/musikvideos/artist/170/meistgesehen/1/
Mehdorn wird Bank-Berater bei Morgan Stanley Koch27
Koch27:

Warum mit 67 aufhören

 
24.09.09 18:20
#5
wenn der Kohlenbrunnen sprudelt!!

In Rente gehen doch bloß die, die nicht mehr können oder nicht genug verdienen!!
Bahnfahrn macht Spaß!!

Piratenpartei ich komme!!!!!
Mehdorn wird Bank-Berater bei Morgan Stanley Immobilienhai
Immobilienhai:

was heute alles Beraterverträge sind, war früher

 
24.09.09 18:26
#6
schlichtweg Bestechung, Korruption und Mißbrauch von Geschäftsgeheimnissen.

Wenn der nicht auf Insiderwissen zurückgreifen würde, was er nicht darf dann wäre er völlig wertlos für Morgan Stanley...
Ist ein Würstchen eine Kiwi?
Mehdorn wird Bank-Berater bei Morgan Stanley big lebowsky

Ich finde es gut,

 
#7
dass wir aus dem SIEMENS Skandal lernen.

Nun kaufen Unternehmen Berater ein, die die "Türen" zum Kunden, zur Politik, zu Verbänden etc "öffnen". Fischer, Schröder, Mehdorn, Clement...tja...das hat nix mit Bestechung, Vorteilsanahme, Bestechlichkeit oder Vorteilsgewährung zu tun...gar nix.

Honi soit, qui mal y pense....
Quod licet Iovi non licet bovi...


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--