Mathehilfe gesucht

Beiträge: 35
Zugriffe: 2.099 / Heute: 2
Mathehilfe gesucht permanent
permanent:

Mathehilfe gesucht

 
30.03.09 20:06
#1
In einem gleichschenkeligen Dreieck ist die Grundseite 4cm kürzer als die Höhe. Der Flächeninhalt beträgt 48qcm. Welche Länge haben die Schenkel?
Fertige eine passende Skizze an.

Gruß

Permanent

Mathehilfe gesucht T-J K
T-J K:

laaangweilig

2
30.03.09 20:13
#2
grundseite 8cm, höhe 12cm
Mathehilfe gesucht T-J K
T-J K:

ups

2
30.03.09 20:14
#3
nee, das wär's bei nem rechtwinkligen! doch nicht so langweilig ;)
Mathehilfe gesucht permanent
permanent:

Könntest du auch den Rechneweg angeben?

 
30.03.09 20:16
#4
Gruß

Permanent
Mathehilfe gesucht Juto
Juto:

48 gleich (h-4) mal h

2
30.03.09 20:20
#5
Mathehilfe gesucht Tobber
Tobber:

also ich denke

2
30.03.09 20:22
#6
... das gleichschenkliche halbieren (bild)

und so ergibt sich    24cm² = 0,5*a*b (formel für fläche rechtwinkliges dreieck)
bzw. 24cm² = 0,5*a*(a-2cm)

a = höhe = 8cm

der tobber
(Verkleinert auf 94%) vergrößern
Mathehilfe gesucht 225080
Mathehilfe gesucht T-J K
T-J K:

komme jetzt auf wurzel aus 208cm

 
30.03.09 20:23
#7
ein gelcihwinkliges dreieck hat den halben flächeninhalt eines rechtecks mit gleicher länge und höhe. wenn das dreieck 48qcm hat, hat das rechteck also 96qcm. wenn höhe gleich länge plus 4cm kann die länge nur 8cm und die höhe 12cm sein (da gibt's bestimmt auch ne formel für, ist bei mir schon ein bisschen her).
wenn du dein gleichschenkliges dreieck jetzt in das 8cm x 12cm rechteck zeichnest, haben beide die gleiche grundseite, und die schenkel treffen sich in der mitte der ggü-liegenden seite. die länge der schenkel ist also die hypothenuse eines dreiecks aus der der kurzen und der langen seite des rechtecks, und eben des schenkels. die länge einer hypothenuse wiederum ist die wurzel aus der summe der quadrate der beiden anderen seiten (also 8cm und 12cm) => (a*a) = (8cm x 8cm) + (12cm x 12cm) = 208 cmXcm
Mathehilfe gesucht Jorgos
Jorgos:

...die Schenkel sind "Wurzel aus 160 cm" lang !

2
30.03.09 20:28
#8
Mathehilfe gesucht T-J K
T-J K:

zu spät zum denken

 
30.03.09 20:28
#9
die kurze seite des dreiecks ist dann natürlich nur die hälfte der grundseite, also ist die länge des schenkels die wurzel aus (4cm x 4cm) + (12cm x 12cm) = 160 cm x cm.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Mathehilfe gesucht Juto
Juto:

# 5:

 
30.03.09 20:30
#10
und nochmal durch 2
Mathehilfe gesucht T-J K
T-J K:

ok, die meisten von uns sind wohl erstmal

 
30.03.09 20:31
#11
durchgefallen ;)
Mathehilfe gesucht Jorgos
Jorgos:

...sind das Deine Hausaufgaben

 
30.03.09 20:35
#12
permanent ?
Mathehilfe gesucht Talisker
Talisker:

Hessisches Zentralabi?

 
30.03.09 20:43
#13
Da stimmt doch was nicht...
Gruß
Talisker
Mathehilfe gesucht permanent
permanent:

Nein die Hausaufgaben meiner Tochter

 
30.03.09 20:58
#14
Klasse 9.

Gruß

Permanent
Mathehilfe gesucht kiiwii
kiiwii:

also

 
30.03.09 21:13
#15
Höhe 12 cm
Grundseite (12 - 4 ) = 8 cm
Fläche = Höhe * halbe Grundseite = 12 * 4 = 48 cm²  
Schenkellänge* = V(h² + 1/2 g²) =  V(12² + 4²) = V (160) = 12,65 cm


*V = Wurzel aus ...
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben" (B. Russell)

MfG
kiiwii
Mathehilfe gesucht vega2000
vega2000:

Hier mein Hilfsangebot

2
30.03.09 21:19
#16
Mathehilfe gesucht 225087
Zur Summe meines Lebens gehört im Übrigen, dass es Ausweglosigkeit nicht gibt!
Mathehilfe gesucht hotte39
hotte39:

# 1

2
30.03.09 21:31
#17

Besorge dir ein Lösungsheft zum Mathematikbuch deiner Tochter. Damit kannst du den Lösungsweg selbst erarbeiten und dann quasi Nachhilfeunterricht erteilen. Und immer die Hausaufgaben deiner Tochter kontrollieren. Aber alles in enger Abstimmung mit der Methode des Lehrers. Die Tochter muss stets akiv mitarbeiten.

Für heute bringt das zwar nicht viel, aber für die Zukunft eine Menge. Habe das alles auch hinter mir.

Mathehilfe gesucht Rigomax
Rigomax:

#2 und #15 sind richtig. Die analytische Lösung

3
30.03.09 23:12
#18
sieht so aus (für Langsamdenkende und Mathelehrer):

F = 0,5*c*h = 48 mit c= Grundseite, h = Höhe.
h = c+4
Somit (mit 2 multipliziert und h durch (c+4) ersetzt):
c*(c+4)  = 96

c^2  + 4c - 96 = 0 (banale quadratische Gleichung)
c = -2 +/- SQR(4 + 96)  (SQR = Wurzel)
c = - 2 +/- 10

Einzige posítive Lösung ist c= 8.
Somit:
c=8
h=c+4=12.

Noch Fragen?
Mathehilfe gesucht kiiwii
kiiwii:

ja; die Länge der Schenkel--sry, der Hypotenuse

 
30.03.09 23:18
#19
war noch gesucht
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben" (B. Russell)

MfG
kiiwii
Mathehilfe gesucht Rigomax
Rigomax:

OK. Aber das ist trivial und steht in Deinem #15.

 
30.03.09 23:30
#20
Mir ging es um permanents Frage nach der analytischen Lösung.
Mathehilfe gesucht kiiwii
kiiwii:

ich fand aber die Schenkelfrage interessanter...

 
30.03.09 23:33
#21
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben" (B. Russell)

MfG
kiiwii
Mathehilfe gesucht Rigomax
Rigomax:

Die hast Du ja bravourös gelöst. Wenngleich - die

 
30.03.09 23:49
#22
Lösung aus #16 hat auch ihren Reiz.
Mathehilfe gesucht sportsstar
sportsstar:

Absolut,und das obwohl man mathematisch betrachtet

 
30.03.09 23:52
#23
kaum auf zwei exakt gleiche Schenkel treffen würde...
www.deepmix.ru/
Mathehilfe gesucht Rigomax
Rigomax:

Aber für alle Fälle des täglichen Lebens ist es

 
30.03.09 23:55
#24
exakt genug.
Mathehilfe gesucht sportsstar
sportsstar:

exakt.

 
30.03.09 23:58
#25
www.deepmix.ru/
Mathehilfe gesucht kiiwii
kiiwii:

letztlich unerheblich und nicht zu beantworten

 
31.03.09 00:00
#26
ist ja die Frage, welcher Teil der Schere denn nun wirklich das Papier zerschneidet...
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben" (B. Russell)

MfG
kiiwii
Mathehilfe gesucht Rigomax
Rigomax:

Der Schärfere.

 
31.03.09 00:03
#27
Wenn das bloß die Frau Merkel begriffen hätte ... .
Mathehilfe gesucht sportsstar
sportsstar:

jetzt wird`s philosoftpornisch...

 
31.03.09 00:04
#28
www.deepmix.ru/
Mathehilfe gesucht kiiwii
kiiwii:

Schärfe ist nicht nötig; Druck reicht

 
31.03.09 00:06
#29
ene Schere schneidet nämlich nicht, sie quetscht
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben" (B. Russell)

MfG
kiiwii
Mathehilfe gesucht Rigomax
Rigomax:

Dies ist nun mal die Zeit für tiefschürfende

 
31.03.09 00:07
#30
philosophische Analysen.

Und so.

Und überhaupt.
Mathehilfe gesucht Rigomax
Rigomax:

#29: Das immerhin hat Frau Merkel begriffen.

 
31.03.09 00:08
#31
Mathehilfe gesucht kiiwii
kiiwii:

richtig gut sogar

 
31.03.09 00:10
#32
man hört die Gequetschten quieken...

wow, soviele q's, das hat man auch selten
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben" (B. Russell)

MfG
kiiwii
Mathehilfe gesucht sportsstar
sportsstar:

Nur wird sie letztlich nicht durch die Klinge,

 
31.03.09 00:13
#33
sondern durch den Durck zerquetscht, der die Schere immer weiter auseinander klaffen lässt...
www.deepmix.ru/
Mathehilfe gesucht Rigomax
Rigomax:

Jedwedes Schneiden beruht auf dem Eintreiben

 
31.03.09 00:20
#34
eines Schneidwerkzeuges mittels Druck in das zu schneidende Material.

(Shit - nun bin ich schon wieder ernsthaft geworden. Seid nachsichtig...).
Mathehilfe gesucht permanent

Danke für die Hilfe!

 
#35
Ich muss wohl gefehlt haben als das Thema in der Schule behandelt wurde.


Eine Ausrede, wie jeder weiß.

Danke an euch für die Mühe und Hilfestellung.

Permanent


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--