Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland

Beiträge: 17
Zugriffe: 2.905 / Heute: 1
Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland Baerenstark
Baerenstark:

Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland

3
11.06.17 22:01
#1
In Frankreich funktioniert es mega mäßig das ein auf die Bevölkerung sehr sympatischer und kompetenter Mensch der zudem sehr smart wirkt ein Land verzaubert und die Stimmung komplett ändert auf positiv......

Haben wir solche Typen auch in Deutschland?

Ich fände es ja mega wenn 2021 das selbe hier mit Guttenberg passieren würde.....

Dieses Jahr wird das nichts mehr werden aber 2021 wäre der perfekte Zeitpunkt.

Gerüchte kamen ja schon Anfang des Jahres raus aber diese bezogen sich auf die Wahlen dieses Jahr......

www.news.de/politik/855657880/...zler-kandidat-fuer-die-csu/1/
Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland datschi
datschi:

da wähle ich lieber Schulz statt Guttenberg 2021

2
11.06.17 22:07
#2
Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland Baerenstark
Baerenstark:

@datschi

 
11.06.17 22:11
#3
könnten wir ja jetzt ausdiskutieren ab wir sind durch deinen Vorschlag mit  Schulz soweit auseinander das sich eine Diskussion sicherlich nicht lohnt ;-)

Echt Schulz.....?????

Nicht dein ernst oder ;-)

Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland toni1111
toni1111:

an die taten sollt ihr

 
11.06.17 22:12
#4
Politiker messen und nicht nach Sympathien.

aber wenn das land ganz runtergewirtschaftet ist werdet ihr vielleicht wach.
Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland bozkurt7
bozkurt7:

was ist er denn nun von Beruf ?

 
11.06.17 22:14
#5
Herr über 125 Bäume im väterlichen Park ?
Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland Juto
Juto:

ok

 
11.06.17 22:15
#6
charisma hat schulz nicht,
erinnert eher an einen ponodarsteller aus den 70ern.
aber das hat angie(mit verlaub) auch nicht.
ja son flotter typus wäre schon gut.
die inhalte bestimmen sowieso andere..
Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland toni1111
toni1111:

eine wahl die nicht mal

 
11.06.17 22:19
#7
50% Wahlbeteiligung hat,ist keine wahl,und sollte wiederholt werden.

Bis zum späten Sonntagnachmittag gaben 40,75 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab, wie das Innenministerium bekanntgab. Das war deutlich weniger als vor fünf Jahren. Das Meinungsforschungsinstitut Elabe erwartete bis zum Ende des Tages eine Wahlbeteiligung von 49 Prozent - damit wäre jeder zweite Wahlberechtigte zuhause geblieben. Es wäre der niedrigste Wert bei einer Parlamentswahl seit Gründung der Fünften Republik 1958.

www.faz.net/aktuell/politik/...t-rund-32-prozent-15057031.html
Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland datschi
datschi:

Bärenstark, da stimme ich dir zu.

 
11.06.17 22:25
#8
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland bozkurt7
bozkurt7:

apropos Hälfte der Wahlberechtigten:

 
11.06.17 22:27
#9
Das wäre eine fast so tiefe Wahlbeteiligung wie in der Schweiz, wo seit 1975 bei Nationalratswahlen nie mehr als 50 Prozent der Wahlberechtigten an die Urne gingen.
Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland Katjuscha
Katjuscha:

wäre ja schön wenn es so jemanden in D geben

 
11.06.17 22:32
#10
würde, aber erstens setze ich lieber auf die parlamentarische Demokratie als auf starke, charismatische Führer, und zweitens Guttenberg? Ernsthaft? Wo siehst du da was ähnliches wie bei Macron?
the harder we fight the higher the wall
Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland kiiwii
kiiwii:

und-ist die Schweiz deshalb etwa keine Demokratie?

 
11.06.17 22:33
#11
Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland Baerenstark
Baerenstark:

@toni1111

2
11.06.17 22:41
#12
Genau ich messe Menschen in solchen Positionen auch an Ihren Taten oder besser ausgedrückt an der Leistung wie Sie den Job machen denn nur darum und nur darum geht es.

Hier in Deutschland schaut man viel zu sehr auf Nebensächlichkeiten meiner Meinung nach.

Mich interessiert nicht ob jemand einen super Ausbildung hat oder berufsfremd in einem Job arbeitet.

Wenn er seinen Job gut macht ist er der beste Mann dafür ganz einfach. Da kann noch so ein hochstudierter ankommen und seine ach so tollen Zeugnisse usw. zeigen......das wäre mir als Arbeitgeber so was von wurscht.....

Guttenberg hat sicherlich nicht so eine lange politische Karriere vorzuweisen wie sehr viele andere ABER er hat genau das richtige "Gefühl" für den Job eines Politikers.

Meiner Meinung nach gab es bisher keinen besseren in den Ämtern die er zu seiner Zeit ausgeübt hat.

Das er rausgekickt worden ist haben wir unserem miesen deutschen Gedanken zu verdanken wie oben beschrieben.....
Als wenn die anderen Politiker ehrlich wären oder gewesen sind in Ihrer gesamten Laufbahn.

Und wenn unser Kanzler/Kanzlerin früher ein einfacher Bauer gewesen ist und nicht studiert oder kein Doktor Titel hat sich aber durch Arrangement und starkes Interesse hoch gearbeitet hat und gute Leistung bringt in dem was er/sie tut wäre das für mich kein Problem ihm/ihr meine volle Unterstützung zukommen zu lassen.....

Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland Baerenstark
Baerenstark:

@Katjucha

 
11.06.17 22:49
#13
Der Typus ist der gleiche nicht die Laufbahn oder Werdegang.....

Wie schon gesagt kann ich über Macron nichts groß sagen weil ich ihn bisher ja gar nicht richtig wahrgenommen habe bis jetzt zu den Wahlen woher auch.

Vom Typ her finde ich Sie ähnlich. Sie treffen mit Ihren Äußerungen und Denken den Nagel der Zeit und vor allem der Menschen.

Wie gesagt ich fand das Guttenberg damals einen super Job gemacht hat und nur nicht richtig zum Zuge gekommen ist weil er einfach viel zu beliebt war und deshalb ausgebremst wurde durch unsere alt eingesessenen Politiker.
Seine Vorhaben damals als Wirtschaftsminister habe ich  voll unterstützt auch wenn Sie dann nicht so beschlossen worden sind.
Der Kerl redet nicht um den heißen Brei und er versucht den Menschen kein X für ein U vorzumachen sondern redet Tacheles.....auch wenn er sich dadurch bei Teilen unbeliebt macht.



Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland mr.singh
mr.singh:

Interessante Schlagzeile auf Welt.de

 
11.06.17 23:15
#14
"Macron wird in nahezu absolutistischen Verhältnissen regieren können"! schreibt Martina Meister.
Frau Meister stellt Macron auf eine Stufe mit Putin und Erdogan.
www.welt.de/politik/ausland/...ltnissen-regieren-koennen.html
Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Guttenberg hatte zu seiner Zeit auch als Politiker

 
11.06.17 23:24
#15
nur heiße Luft produziert. Beispiel die Umgestaltung der Bundeswehr - von ihm vollmundig versprochen, aber die konkrete Ausgestaltung mussten seine Nachfolger erarbeiten.

Ein Blender vor dem Herrn
Es ist schwer bescheiden zu sein, wenn man so großartig ist wie ich(Muhammad Ali)
Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland Baerenstark
Baerenstark:

@Dr.Udo

 
11.06.17 23:39
#16
Ach so ok.....Zeit war also nicht das Problem?

Keiner ist perfekt und es gibt so viele verschiedene Meinungen zu Politiker aber eines muss man ihnen geb6und das ist Zeit um Veränderungen zu schaffen......

Aber gut so tief steckt von uns allen sicherlich keiner da drin und deshalb sage ich auch das Guttenberg ganz bestimmt nicht frei von Fehlern ist......
Macron in Frankreich - Guttenberg in Deutschland Dr.UdoBroemme

Also was sich mit seiner Doktorarbeit schon

 
#17
abzeichnete, setzte sich in der Politik fort - intensives Aktenstudium, unabdingbar, um vernünftige Konzepte zu erarbeiten, war eher nicht so seins.
Dann doch eher die Auftritte im Bierzelt und die Fotostrecken in der Gala und der Bunten.
Es ist schwer bescheiden zu sein, wenn man so großartig ist wie ich(Muhammad Ali)


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Korrektor
--button_text--