Löschung

Beiträge: 7
Zugriffe: 765 / Heute: 1
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#1

Löschung Lepenseuse
Lepenseuse:

alles

 
13.01.18 14:33
#2
wieder nur im Konjunktiv "soll".Erbärmlich.
Unsere Gazetten und die ÖRs haben dann wieder viel Material meist aus Drittquellen und nicht verifiziert,
Löschung mannilue
mannilue:

Kontakte zu einem Pornostar

 
13.01.18 15:02
#3
wer hätte das denn nun nicht...gerne.....zumindest in der Phantasie????

also...reine Neiddebatte....
Löschung Lepenseuse
Lepenseuse:

Klar

 
13.01.18 15:13
#4
der Garrett darf das ..,
Löschung Timchen
Timchen:

ist doch eine gute Nachricht

3
13.01.18 15:17
#5
wenigstens sein bestes Stück funktioniert noch.
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.
Löschung Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Wie verlogen diese ganzen Kampagnen sind,

 
13.01.18 15:21
#6
kann man an J. F. Kennedy erkennen.

www.welt.de/geschichte/article117428634/...mit-der-Bombe.html

Fred Dutton etwa, über Jahrzehnte einer der großen Strippenzieher der Demokratischen Partei, Öl-Lobbyist und Berater des Präsidenten, sagt, Kennedy sei „wie ein Gott“ gewesen: Er habe „jede gefickt, die er wollte, wann immer er wollte“. ...Besonders riskant sind die Beziehungen zu den Edelhuren Judith Campbell, Susy Chang und Ellen Rometsch. Campbell ist gleichzeitig Gespielin diverser Mafia-Bosse. Chang hat Verbindungen zu Christine Keeler, deren Doppelliaison mit dem britischen Verteidigungsminister John Profumo und dem sowjetischen Marineattaché in London die Regierung Macmillan zu Fall bringt. Die aus der DDR geflüchtete Rometsch wird verdächtigt, eine sowjetische Spionin zu sein ...
Löschung Rubensrembrandt

Diese ganzen Kampagnen zeigen vor allem eins:

 
#7
Trump ist einflussreichen und finanzkräftigen US-Kreisen ein Dorn im Auge, weil er nicht
auf Linie ist. Deshalb wird er von Anfang an pausenlos mit irgendwelchen Kampagnen
verfolgt. Auch hier in Deutschland. Denn Merkel und auch andere könnten Teil dieser
internationalen Connection sein, deren Unsinns-Ideologie "offene Grenzen" lautet,
was in der Außenpolitik Missachtung jeglicher Souveränitätsgrenzen bedeutet aus
wirtschaftlichen Interessen (solange dieser Staat nicht stark genug ist, sich zu wehren,
beispielsweise weil er keine Atomwaffen hat) und was in der Innenpolitik  Massen-
einwanderung z. B. zur Durchsetzung von Lohn-Dumping bedeutet.
Natürlich erleichtert Trump diese Kampagnen durch charakterliche Mängel.
Der Thread wurde geschlossen.


Talkforum - Gesamtforum - zum ersten Beitrag springen
1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bimmelbahn
--button_text--