Löschung

Beiträge: 93
Zugriffe: 6.409 / Heute: 1
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#1

67 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4


Löschung Talisker
Talisker:

Nö, ich versuche nicht,

 
12.03.16 07:59
#69
denen das abzugewöhnen. In deren Alltag kommt das nämlich so gut wie nicht vor. Und wenn es dann mal vorkommt, wird es thematisiert. Und fertig. Ewiggestrige können natürlich weiterhin von "sprachlichem Terror" faseln, die meisten sind aber längst im 21. Jahrhundert angekommen.
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Löschung boersalino
boersalino:

Die Klausuren zum "Schwarzfahrer" strotzten

 
12.03.16 08:05
#70
von dieser Entgleisung - die Jugend von heute sollte auch mal im 21. Jahrhundert ankommen.
Löschung Talisker
Talisker:

Ich habs

 
12.03.16 08:12
#71
jetzt nochmal gelesen - für mich ist das ein Kleinreden wollen des Vorfalls.
Und weiter unten betreibst du wunderbare Quellenkritik von BarCodes link. Bei deinem Aufhänger, dem Leserkommentar des Zahnarztes, nimmst du Angaben wie
"Ja, es gab vereinzelt Ressentiments wegen der Hautfarbe - aber so selten, dass man das getrost unter "Spinner" abhaken konnte."
aber für bare Münze. Woher will der Zahnarzt wissen, was der Mann alles für Ressentiments erfahren hat.
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Löschung Karlchen_V
Karlchen_V:

Das ganze Gedöns zeigt eben das

2
12.03.16 09:34
#72
grundlegende Dilemma der Kirche.

Die Gemeinde ist doch im Christentum die Urzelle, die eigentlich aus sich heraus agieren und für sich entscheiden sollte. Im Grunde geht es um eine Gemeinschaft - auch von gleichen. So eigentlich die Entstehung.

Nun war es aber so, dass sich die Kirche als eine riesige Bürokratie über ihrer sozialen Basis etabliert hat, deren Funktionäre sich herausnehmen, alles besser zu wissen und die Gläubigen als Schafe behandeln. Die Macht wurde mit viel Einschüchterung, Repression und political correctnis errichtet. Eine Schelm, der Vergleiche zur heutigen Politik zieht.

Und nun versucht der Kirchenapparat den Gemeinden von oben eine Person aufzudrücken, die diese nicht haben wollen. Die wollen eben keinen Philosophieprof aus dem Ausland, sondern jemanden, der sich mit ihrem alltäglichen Leben und ihrer Kultur auskennt. Entsprechend gibt es Widerstand. Wo ist das Problem? Bei der Kirche oder bei den Gemeinden?
Löschung Bundesrep
Bundesrep:

Kirche und Staat

 
12.03.16 09:39
#73
konnten das Endergebnis nicht verhindern. Das stimmt bedenklich. Im 21. Jahrhundert sind Nacktproteste das weitaus bessere Mittel.
Löschung Talisker
Talisker:

Was du so alles weißt, Karlchen

 
12.03.16 10:08
#74
Damit mein ich nicht deinen kleinen Exkurs in die Geschichte (Machterrichtung mit viel political correctness? wa?).
Sondern dass die Gemeinde den angeblich nicht haben wollte. Ich weiß davon nichts, lese nur z.B. das Statement des Bürgermeisters: "Der Zornedinger Bürgermeister Piet Mayr, ein CSU-Politiker, sagt jetzt, die „Vorgänge“ gäben nicht die „Grundstimmung am Ort“ wieder."
Und Widerstand in Form von
"in rechtsextremen Internet-Foren wurde sie als „edle Löwin“ gefeiert, die für das Überleben ihrer „Art“ kämpfe. Es war eine Saat ausgebracht, die Hass und Unflat hervorbrachte: „Ab mit Dir nach Auschwitz“ musste Ndjimbi-Tshiende in seiner Post lesen. Ihm wurde gedroht: „Nach der Vorabendmesse bist Du fällig.“"
ist für dich kein Problem? Da fragst du noch ernsthaft, bei wem das Problem liegt?
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Löschung Karlchen_V
Karlchen_V:

Sagen wir mal so...

 
12.03.16 11:02
#75
Da ist jemand, der von mehreren Gemeinden nicht gewollt wurde - anderenfalls wäre er ja wohl noch bei der ersten. Was dahinter steckt, ist nur zu vermuten - und es ist ziemlich egal.

Nun wurde um die ganze Sache ein Riesengedöns gemacht. Nicht erstaunlich, dass einerseits braune Hohlköppe auf die Sache aufspringen, und dass andererseits die politisch Korrekten sich der Sache annehmen, die überall schlimmen Rassismus vermuten - also die Spinner von beiden Seiten.

Dazwischen stehen nun die Kirchenbürokraten, die sich vor Freude die Hände reiben können, weil nun wunderbar gegen die Gemeinden gehetzt wird. Das ebenfalls zum Thema political correctness.
Löschung Talisker
Talisker:

Wa?

 
12.03.16 12:17
#76
Warum er welche Gemeinde verlassen hat, ist längst hier im Thread, z.T. auch in dem Artikel, nachzuvollziehen.
Dass braune Hohlköppe sich derart äußern, finden einige erstaunlich. Und unerträglich. Und da muss man keinen schlimmen Rassismus vermuten, der ist Fakt, der liegt vor.
Sehr komisch: die Kirchenbürokraten freuen sich, wenn gegen die Gemeinden gehetzt wird?
Sach mal, was reimst du dir da eigentlich zusammen? Das kann man nicht mehr mit lebhafter Phantasie erklären.
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Löschung Karlchen_V
Karlchen_V:

Was Du nicht alles weißt. Gibts einfach vor,

 
12.03.16 12:26
#77
sich in den Gemeindeinterna auszukennen, dabei stützt Du dich lediglich auf irgendwelche Presseartikel. Ich weiß es zwar ebenfalls nicht, reiße allerdings auch nicht so wie Du die Klappe auf (siehe Posting 1) und gehe mit der Meinung irgendwelcher Journalisten hausieren.

Nochmals: Wenn eine Gemeinde der Auffassung ist, dass der ihr vorgesetzte Pfarrer nicht zu ihr passt, dann ist das eben so und zu akzeptieren. Was soll auch ne Gemeinde mit einem Pfarrer, der ihr weitgehend fremd ist? Um es auf den Punkt zu bringen: Der Pfarrer hat für die Gemeinde da zu sein - und nicht die Gemeinde für den Pfarrer. Da kann man nun irgendwelche Rassismusverschwörungen (immer beliebt) stricken - ändert aber nix daran.
Löschung Talisker
Talisker:

Ich stütze mich auf die Infos,

 
12.03.16 13:22
#78
die mir vorliegen. #1 war ein Bericht, da stand eher weniger journalistische Meinung drin. Vor allem wird schon dort deutlich, dass der Pfarrer von sich aus gekündigt hat. Wer sich angesichts der Vorfälle darüber wundert, lebt wohl in seiner eigenen Welt.
Wie du zu deinem zweiten Absatz kommst, kann ich absolut nicht nachvollziehen, da hast du dir ganz schön was aus den Fingern gesogen. Das ist doch das tolle am Internet, man kann sich fix viele Infos besorgen:
www.zorneding.de/aktuelles/1603-solidaritaetserkl.pdf
www.st-martin-zorneding.de/
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Löschung Rigomax
Rigomax:

Talisker (#71):Lesen ist gut, Begreifen ist besser

 
12.03.16 13:53
#79
Wenn Du mein #7 und mein #21 begriffen hättest, dann wäre Dir in #21 vermutlich auch
"Bei der ersten Versetzung stehen da Bewertung gegen Bewertung (wobei ich auch der Bewertung des #19-Links mehr Gewicht beimesse)."

aufgefallen. #19 ist das BarCode-Posting, in dem Link darin stand, der Pfarrer wäre wegen seiner Augenkrankheit von Buch am Erlbach nach Milbertshofen versetzt worden. BarCode selbst hatte gesagt, der Pfarrer sei in Buch am Erlbach sowieso nur vertretungsweise Pfarrer gewesen. Diese beiden Versionen widersprechen sich nicht, beide widersprechen aber der der vom Zahnarzt unterstellten Version. Der habe ich (siehe oben) weniger Gewicht beigemessen. Das zum Thema "für bare Münze nehmen". Ich sehe die Dinge durchaus differenziert, was ich bei Dir leider nicht erkennen kann.

Was das Zahnarzt-Zitat aus Deinem #71 angeht - das ist halt die Bewertung eines Mannes, der im selben Ort (Buch am Erlbach) wie der Pfarrrer gewohnt hat und die Stimmung und den Umfang von im Ort herumgeisternden Ressentiments vermutlich besser kennt als Du oder ich. Das mag jeder beurteilen wie er will. Aber ich weise darauf hin, dass es eben auch solche Sichtweisen gibt.

Rassistische Ressentiments in Burg am Erlbach wurden übrigens in dem von BarCode in #19 genannten Link gar nicht erwähnt. Der ortskundige Zahnarzt erwähnte vereinzelte Fälle in dem Ort und Du, der Du vermutlich den Ort gar nicht kennst, unterstellst in #71 (letzter Satz) ohne jeden konkreten Hinweis auf derartiges Geschehen in Burg am Erlbach  gleich eine Menge mehr.

Ich fürchte, Dein Denken ist hier zum Opfer Deiner eigenen Vorurteile geworden.
Löschung mod
mod:

Neues aus der Anstalt?

4
12.03.16 13:55
#80
... oder nur Ariva?
Freies Land !    
... noch
Löschung Rigomax
Rigomax:

#79: Buch am Erlbach, nicht Burg.

 
12.03.16 14:05
#81
Löschung Karlchen_V
Karlchen_V:

Ja Talisker. Im Internet gibts viele Infos, man

 
12.03.16 14:29
#82
muss sie nur deuten können. Schon mal mit bekommen, dass es einen Unterschied zwischen einer politischen Gemeinde und einer Kirchengemeinde gibt?

Und dass da so ein Brief auftaucht, in dem nun die meisten Mitglieder des Gemeinderates der Kommune unterzeichnet haben, verwundert nach dem Pressewirbel überhaupt nicht. Bemerkenswert: Der Brief ist noch jünger als dein Posting oben in 1.
Löschung Talisker
Talisker:

Rigomax,

 
12.03.16 16:23
#83
ich mache mit "Woher will der Zahnarzt wissen, was der Mann alles für Ressentiments erfahren hat." keinerlei quantitative Aussage, ich zweifle nur an, dass ein Aussenstehender sich da eine Meinung bilden kann. Was weißt du z.B. über irgendwelche Anfeindungen, denen sich dein türkischer Gemüsehändler um die Ecke ausgesetzt sieht?
Aber das ist hier eigentlich alles längst nicht mehr das Thema. Der Fall hat bis in höchste Politik Kreise gezogen, die Bevölkerung vor Ort (Veranstaltung mit 3000 Menschen) hat eine Reaktion gezeigt, es empfinden ziemlich viele Leute als Skandal, was da abgegangen ist. Andere halten halt den Typen für zu dünnhäutig, das Thema von den Medien und irgendwelchen Gutmenschen für aufgebauscht. Hey, jedem seine Meinung.

Karlchen, der zweite link führte dich direkt zur Gemeinde und ihrer Stellungnahme. Aber soweit bist du wohl nicht gekommen. Du bringst hier einen Nonsens nach dem andern und jetzt noch dieses Kindergartenniveau? Danke für den Beitrag.
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Löschung Rigomax
Rigomax:

Ich glaube schon, dass ein am Ort Ansässiger sich

 
12.03.16 19:02
#84
ein genaueres Bild von der Stimmung im Ort machen kann als jemand, der ein paar hundert Kilometer entfernt lebt. Wer ist da wohl der "Außenstehende"?
Löschung Talisker
Talisker:

Genauer schon,

 
12.03.16 19:35
#85
aber mitnichten genau. Mal abgesehen davon, hier irgendeine Argumentation auf dem Eindruck eines Leserkommentars aufbauen zu wollen. Aber das hatten wir alles schon.
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Löschung Talisker
Talisker:

Verfasser der Briefe festgenommen

3
28.06.16 10:31
#86
Rentner nach Morddrohung gegen schwarzen Pfarrer festgenommen
Nach rassistischen Beleidigungen hatte Olivier Ndjimbi-Tshiende sein Amt in Zorneding aufgegeben. Jetzt wurde der mutmaßliche Verfasser der Drohbriefe festgenommen.
www.zeit.de/gesellschaft/2016-06/...de-rentner-volksverhetzung

"Der mutmaßliche Verfasser der Morddrohungen gegen den dunkelhäutigen Pfarrer Olivier Ndjimbi-Tshiende im bayerischen Zorneding ist offenbar überführt. Nach Polizeiangaben steht ein 74-jähriger Rentner aus München im Verdacht, zwischen November 2015 und März 2016 mindestens zwei Schreiben mit Morddrohungen an die Pfarrgemeinde gesandt zu haben. Der Mann bestreite die Vorwürfe.
[...]
Gegen den Mann sei schon mehrfach wegen Volksverhetzung ermittelt worden. Der 74-Jährige hatte bei seiner Hetze gegen Ausländer auch Nazisymbole verwendet, wie Polizeisprecher Hans-Peter Kammerer sagte."
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Löschung Radelfan
Radelfan:

#86 Kaum gepostet, schon gemeldet!

3
28.06.16 10:55
#87
Da würde mich die Begründung aber wirklich mal interessieren!
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.
Löschung Evernote
Evernote:

#86. "Festnahme"

 
28.06.16 11:33
#88
Die in der Überschrift kolportierte Festnahme erinnert mich irgendwie an die merkwürdige Festnahme des Grünen Beck dieser Tage.
"Festnahme" scheint sich irgendwann zu einem sehr dehnbaren Begriff entwickelt zu haben.
Zuletzt stellt sich womöglich heraus, dass die Polizei den Volksverhetzer gar nicht mitgenommen, sondern nur kurzfristig am Kragen gepackt hat. Aber ich kann mich auch täuschen.

btw. Die aktuelle Meldeliste wirft auch Fragen auf. (Stand 11:26  Uhr)
Löschung Evernote
Evernote:

Aktualisierung

 
28.06.16 11:40
#89
Jetzt schlägt´s aber 13 oder so.
Inzwischen sieht man #87 gemeldet, #86 nach wie vor nicht.

Ich geh mal zurück auf "Los" (#1), dann wird das schon.
Hoffentlich.
Löschung Talisker
Talisker:

Irgendwie

 
28.06.16 11:44
#90
hast du echt den Blick fürs Wesentliche. Bleib da dran, das ist wichtich.
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Löschung Radelfan
Radelfan:

#89 Die Meldung gegen #86 wurde offenbar

2
28.06.16 11:45
#91
ganz schnell von den Metas abgebürstet, weil offensichtlich total unbegründet.

>>>#86 nach wie vor nicht.<<<

Auf die Begründung zu Meldung #87 wäre ich auch gespannt....
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.
Löschung Evernote
Evernote:

#90.Echt ?

 
28.06.16 12:00
#92
Nein, den Schuh kann ich mir nicht anziehen. Bin eher detailverliebt, mal hier, mal da, und viel unterwegs.
Ist ja doch dein Job hier, die Herausarbeitung des Wesentlichen. Du hältst das schon durch, vermute ich wenigstens, und ich zieh mal weiter, in aller Unschuld und Ungeduld.

Was die Begründung zu Meldung von #87 angeht, da hab ich wenig Hoffnung, die zu erfahren. Melder outen sich in diesem Forum nur in den seltensten Fällen, auf Nachfrage schon gar nicht. Diese Erfahrung hab ich schon machen müssen..
Löschung The_Hope

#89 Radel wir sehen dich :-)

 
#93

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--