Löschung

Beiträge: 197
Zugriffe: 4.152 / Heute: 1
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#1

171 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht 1 2 3 4 5 6 7 8


Löschung Lumberjack77
Lumberjack77:

potzus intolerantus

2
04.07.14 00:47
Löschung wahrheitsliebender
wahrheitslieb.:

@ rightwing

2
04.07.14 00:54
Es sagt ja auch niemand, daß die Muslime keine normalen Menschen wären....

Niemand "bekämpft" hier die Muslime als normale Menschen / Menschen die wie du und ich im Ebenbild Gottes erschaffen und zur Gottessohnschaft berufen sind.

Wir bekämpfen die falsche Ideologie des Islam - darum geht es! Und das Christentum ist in solchen Fragen eben alles andere als "wischiwaschi" sondern lehrt die Unterscheidung der Geister!

Mit der islamischen Lehre / Ideologie wird nie ein Staat zu machen sein / Friede (echter in ernst gemeinter nachhaltiger Form) möglich sein.

Hier greift das was Jesus lehrt:

"Ein guter Baum bringt gute Früchte hervor, ein schlechter Baum aber schlechte. Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte hervorbringen und ein schlechter keine guten. Ein schlechter Baum aber wird umgehauen und ins Feuer geworfen".

Im Islam ist die Wurzel verdorben (schlecht). Dieser Baum kann und wird daher niemals gute Früchte hervorbringen können! Er trägt die Frucht des Unfriedens in sich!

Kein Beschönigen, relativieren, "humanisieren" und "aufklären", wird und kann daran jemals was ändern!

Aufgabe eines jeden Christen ist es zu helfen "diesen Baum umzuhauen" = die Muslime aus der Knechtschaft des Islam / der Scharia in die Freiheit der Gotteskinder zu führen / ihnen den Weg dorthin, der nur über Jesus Christus führen kann, aufzuzeigen!

Gute Nacht!    
Löschung sleepless13
sleepless13:

wer ist Ranshid?

2
04.07.14 08:20
Der Inder.
Löschung Nokturnal
Nokturnal:

#174 da bin ich ja als bekennender Atheist fein

2
04.07.14 08:23
raus...ich kann nämlich weder Muslime noch euch dusselige Christen leiden.
Löschung wahrheitsliebender
wahrheitslieb.:

@ Nokturnal

2
04.07.14 08:54
Du täuscht dich gewaltig!

Als Atheist bist du in den Augen von überzeugten Muselmannen die verabscheuungswürdigste Kreatur auf Erden überhaupt - weniger Wert als ein Wurm oder eine Bakterie (weil du trotz Verstand das offensichtlichste leugnest - das es für diese Welt einen Schöpfergott geben muß), die unter allen Umständen erbarmungslos hingerichtet werden muß, sofern du dich dann auf der Stelle zum Islam bekehrst...

Du hast also nur die Wahl für deine Überzeugung/Weltanschauung zu sterben oder dem Islam und seiner Scharia (nebst sofortiger Vollverschleierung deines Weibes) beizutreten.

Ich denke wir beide wissen wofür du dich im Zweifelsfall sofort entscheiden wirst....

Für eine leere Hülse wie den Atheismus stirbt schließlich kein Mensch.

Als überzeugter Christ sieht die Sache hingegen ganz anders aus (dort kann man seinen Herrn und Heiland nicht verraten), weshalb Leute wie ich auch entschiedener gegen die Knechtschaft der Scharia auftreten als "Fähnchen im Wind" = Atheisten, denen alles scheißegal ist!

Gruß!  

Löschung mexx8888
mexx8888:

Was soll ihm passieren, er ist ein Fisch

 
04.07.14 08:56
Löschung Nokturnal
Nokturnal:

#177 Unsinn.....

2
04.07.14 09:02
in eurer Borniertheit und Selbsgefälligkeit meint ihr über den Dingen zu schweben...verachtenswert seit ihr Religionsfuzzis alle mal.
Ihr nehmt euch alle nichts weder der Muselmane noch ihr Christen oder sonstiges Gedöns...
Atheismus macht wenigsten die Rübe frei !
PS: Ich lass mir weder vom Muselmann noch von euch Christen dusselig kommen !
Löschung wahrheitsliebender
wahrheitslieb.:

@ Nokturnal

2
04.07.14 09:11
Ich komme niemandem "dusselig", ich habe einfach nur geschrieben was Sache ist!

Und ein Mensch, der keinen Standpunkt hat = ein Fähnchen im Wind ist, kann aus meiner Sicht gar nicht frei/klar/vernünftig denken.

Ich hingegen kann es - warum? Weil ich nichts frei machen oder rauswerfen muß (bei mir darf die Gehirnmasse bleiben wo sie ist, weil ich sie zum vernünftigen denken brauche...) sondern die christliche Botschaft voll und ganz mit meinem Verstand, Vernunft, Herz kompartibel ist.

Einen schönen Vormittag!

Gruß!  
Löschung Lumberjack77
Lumberjack77:

#179 - er hat schon recht, nok.

 
04.07.14 09:12
Löschung windot
windot:

Menschen mit "Standpunkt" sind meist unfähig eine

3
04.07.14 09:18
Sache von unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten.

Und christliche Fundamentalisten neigen auch recht rasch dazu Verstand, Vernunft und Herz zu verlieren, wenn ihre Umgebung nicht kompatibel zu ihrer Meinung ist!
Löschung Nokturnal
Nokturnal:

Kein Standpunkt zu was....?

2
04.07.14 09:19
Ein Atheist begibt sich erst gar nicht in die Niedrigkeite der Religion hinab,das überlässt er den geistig Schwachen und welchen die Geführt werden müssen.
Wer zu faul ist zum Nachdenken Sucht sein Heil in der Religion....
Löschung windot
windot:

Religöses Denken ist vielleicht auch nur eine Art

 
04.07.14 09:30
Gendefekt oder halt ein Fehler in der Schöpfung ...
Löschung mexx8888
mexx8888:

Es ist natürlich so, dass Religion vielen den

 
04.07.14 09:32
gewünschten Halt gibt. Das Geschwätz von der einzig wahren Religion ist doch Schwachsinn. Jeder soll an den Gott oder was auch immer glauben, was er möchte.
Löschung mexx8888
mexx8888:

#184

 
04.07.14 09:35
Hätte der Mensch von Anfang an www zur Verfügung gehabt, wäre es nicht soweit gekommen

Der Mensch ist eine fehlerhafte Schöpfung
Löschung wahrheitsliebender
wahrheitslieb.:

@ Nokturnal

 
04.07.14 09:42
Ich denke umgekehrt wird ein Schuh drauß. Wer wirklich tiefgründig nachdenkt, nach Wahrheit dürstet und nach einer Antwort auf die zentralen Daseinsfragen sucht, landet automatisch bei der Religion, weil weder Philosophie noch Naturalismus solche Antworten haben.

Und weil dem so ist und Jesus genau darum weiß kann er auch voll "Arroganz"
und Selbstsicherheit/Gewißheit sagen:

"Ich bin dazu in die Welt gekommen, daß ich für die Wahrheit Zeugnis ablege, jeder der aus der Wahrheit ist, hört auf meine Stimme"

Und diese Wahrheit findet sich eben nicht an x-beliebig vielen Plätzen / in allen Religionen - nicht umsonst ist ja in einigen  Religionen der Austritt auch mit der Todesstrafe belegt (weil dort keine Wahrheit zu finden ist droht man mit dem Tode um die Menschen bei der Stange zu halten; die Wahrheit hingegen hat drohen nicht notwendig sondern überzeugt aus ihrer Botschaft heraus und zieht Menschen aus allen Nationen/Kulturen an sich / zu sich wie ein Magnet!).

Die materialistische (Nicht)Erklärung der Welt, wonach aus Nichts Zufall entstanden sein soll und dieser dann zum Urknall geführt hätte ect. ect. ect. ist in meinen Augen einfach nur eine Beleidigung des menschlichen Verstandes / Vernunft - der größte Schwachsinn aller Zeiten, der heutzutage leider von vielen, die ihren Verstand nicht zum Denken benutzen, willfährig geglaubt wird!

Gruß!
   
Löschung Nokturnal
Nokturnal:

Als Religionsverblendeter bist du gar nicht in

2
04.07.14 09:48
der Lage frei zu denken ,da du in deiner Dogmatischen Glaubenslehrer gefangen bist.
Du bist schlichtweg nicht in der Lage über den Tellerrand hinauszusehen, geschweige denn Philosophie sowie Naturgesetze zu akzeptieren.
Letztendlich lebst du 500 zu spät....
Ausserdem die Wahrheit für sich zu pachten sagt schon einiges über dein menschliches Verständniss aus.
Die Religion ist tot und sollte es auch bleiben, den freien Gedanken gehört die Welt.
Löschung wahrheitsliebender
wahrheitslieb.:

@ Nokturnal

 
04.07.14 10:18
ein paar abschließende Bemerkungen:

a) Nietsche und alle Verächtlichmacher des Gottesglaubens sind tot oder werden bald tot sein, wer hingegen bis ans Ende dieser Welt in den Herzen der Menschen wohnen wird, ist der Gottesglaube - wetten?

b) Christen haben keine Probleme mit der Akzeptanz von Naturgesetzen, weil sie an einen Gesetzgeber glauben. Als Atheist hingegen solltest du dich Fragen woher die Naturgesetze-/Konstanten kommen, wenn es keinen Gesetzgeber gibt! Die Naturgesetze widersprechen der atheistischen Weltanschauung nicht der christlichen!

c) ein christlicher Grundsatz der glaube ich auf den Völkerapostel Paulus zurück geht heißt:
"Prüfet alles und behaltet das Gute". Und bei diesem Vorgehen stellt sich "leider" immer wieder heraus, daß das freie Nachdenken über Gott und die Welt nur eines tut - das "christliche Dogma" bestätigen - sorry, ist leider so.

d) was ist Philosophie - sich selber einen Reim auf die Welt machen ohne Wahrheitsanspruch! Sorry - das genügt mir nicht, ich will es ganz genau wissen - wissen was wahr ist! Und es ist der Philosoph Wittgenstein der richtig gesagt hat "die Bedeutung der Welt/eines Systems kann nicht innerhalb eines Systems/der Welt gefunden werden sondern nur außerhalb  - wir sind auf den Input von außen angewiesen, wenn wir die Welt auch nur ansatzweise verstehen wollen!

e) ich habe keine Wahrheit für mich gepachtet außer die das Jesus die Wahrheit ist! Wenn es für dich keine Wahrheit gibt bzw. geben darf, weil du dich und dein Denken dem Werterelativismus unterworfen hast, dann solltest du dich von diesem Dogma (das es keine Warheit gibt) schnellstmöglich befreien....

Gruß!    
Löschung Nokturnal
Nokturnal:

#189

 
04.07.14 10:24
zu a) wer will den schon unsterblich werden ? Kein halbwegs gebildeter Mensch hat solch egoistische Anwadlungen.

b)Kompletter Quark, du gehst von einem nicht vorhandenen Schöpfer aus.
Alles durch die Wissenschaft eindeutig widerlegt.

e) Jesus ist eine Märchenfigur und für mich keine Wahrheit.
Und Wahrheit ist immer ein zweischneidiges Schwert bzw. jeder pachtet für sich jenige zu erkennen oder zu besitzen.
Löschung wahrheitsliebender
wahrheitslieb.:

@ Nokturnal

 
04.07.14 11:03
zu

b) Wer behauptet die Wissenschaft hätte Gott als Schöpfer widerlegt, hat in meinen Augen nichts aber auch überhaupt gar nichts von Gott und der Welt verstanden - sorry!

Die Wissenschaft hat vielmehr aus der Logik der Sache heraus gar keinen Zugang zur Gottesfrage, weil sie sich mit rein profanen Dingen beschäftigt - der Erforschung der Gesetzmäßigkeiten des Kosmos = wie etwas innerhalb des kosmischen Systems funktioniert. Dem außerhalb von Raum und Zeit existierenden Gesetzgeber kann man damit aber logischerweise niemals auf die Schliche kommen, genausowenig wie man Henry Ford, den Erfinder des Ford-Motors-/Autos im Motorblock seiner Fahrzeuge / in einer mechanischen Beschreibung der Funktionsweise dieses Motors, findet!

Die Naturwissenschaft und Gott konkurieren auf dieser Ebene gar nicht miteinander sondern verkörpern zwei völlig unterschiedliche Erklärungsebenen! Die Naturwissenschaft liefert die Erklärung wie etwas innerhalb des kosmischen Systems funktioniert und Gott ist die Erklärung warum es für die Naturwissenschaft überhaupt etwas zu erforschen gibt und die Gesetzmäßigkeiten des Alls unserem Verstand zumindest teilweise z.B. in der Sprache der Mathematik zugänglich sind!

All das ist aus einer atheistischen Weltsicht eigentlich weder zu erwarten noch zu erklären, ergibt aber von einem christlichen Standpunkt her ultimativen Sinn - warum? Weil hier hinter den Gesetzmäßigkeiten des Alls, als auch hinter unserem Verstand der diese Gesetzmäßigkeiten verstehen kann, der selbe göttliche Logos steht!

Du hättest auf diesem Gebiet noch ungeheuer viel zu lernen. Es gibt dazu auch hervorragende Vorträge von namhaften christlichen Wissenschaftlern. Auf Wunsch verlinke ich sie gerne!

e) Kein namhafter Althistoriker geht heutzutage noch davon aus, daß Jesus Christus nicht existiert hätte und nur eine Märchenfigur wäre! Das ist einfach nur unhaltbarer, unwissenschaftlicher Unsinn! Sie bestätigen sogar alle seinen Kreuzestod! Auch zur Historizität Jesu gibt es jede Menge englisch und deutschsprachige Vorträge, die deine Haltung wissenschaftlich nach Absurdistan verweisen!

zu a) Die Bibel sagt: "Gott hat den Menschen die Ewigkeit ins Herz gelegt" = das Wissen um eine andere Welt (Jenseits) und die Möglichkeit für ein Leben nach dem Tode! Das ist auch der Grund, wieso jede Kultur einen religiösen Glauben entwickelt hat.

Jeder Mensch weiß das im innersten seines Herzens, auch du, und spätestens auf deinem Sterbebett wird dieses Wissen/Hoffen/dieser Glaube/Wunsch dich wieder beseelen - wetten!?    

Egoistisch und törricht (Opium fürs Volk) ist vielmehr der Glaube, daß es keine himmlische Gerechtigkeit / kein Leben nach dem Tode gäbe und der Mensch ungestraft mit all seinen irdischen Verfehlungen / bösen Handlungen (gedacht sei z.B. an Hitler, Mao, STalin, Pol Pott, Mohammed ect. ect. ect.) davon käme!

Gruß!  
Löschung Happy End
Happy End:

Fassen wir zusammen

2
04.07.14 11:25
Ein Gott schafft (mindestens) ein nahezu unendlich großes Universum.
Auf (mindestens) einen Naonpartikel darin wirft er (vermeintlich) freie Wesen.
Deren materielle Lebenszeit scheint für ihn keine Bedeutung zu haben, da diese Wesen in allen Altersstufen wieder sterben (und damit diese ihr irdisches Wirken Auswirkung haben kann auf ein "Leben" nach ihrem Tod). Zudem gibt es für Gott einen permanenten Gegenspieler in Form des Teufels (der durch die Allmächtigkeit ein Teil von ihm sein muss).  Gott ist gütig und gnädig (auch wenn der erste Teil seiner Autobiographie das Gegenteil beweist oder er Seelen die ewige Verdammnis bei seinem Mr. Hyde androht). Gott ins der Einzige (weswegen er Jesus und den Heiligen Geist neben sich hat). Warum er seinen "Sohn" materialisieren lässt, um ihn zu quälen (bzw. sich) und mit seinem Tod die Auferstehung der durch ihn geschaffenen Seelen möglich zu machen oder warum er eine Sintflut braucht, um die Lebewesen auszuschalten oder warum (...), muss wohl durch die "christlichen Wissenschaftler" noch geklärt werden.
Löschung Nokturnal
Nokturnal:

...

 
04.07.14 11:34
1.Die Wissenschaft hat überhaubt kein Interesse an Gott oder solch profanen Dingen, die Wissenschaft setzt auf Fakten und keine Persönliche Meinungen und alles was Theologische Dinge betrifft sind Persönliche Dinge !
2.2000 Jahre Märchengeschichte aus einen Buch was sich Bibel nennt .
Das Buch beweist überhaubt nichts oder denkst du das es auch Harry Potter samt Voldemort gibt nur weil es geschrieben wurde ?
3.Ob es Leben nach dem Tot gibt kann ich nicht beurteilen .
Löschung wahrheitsliebender
wahrheitslieb.:

Mal zwischendurch noch was anderes

5
04.07.14 12:07
Dieser Thread lief bis zur Löschung (habe übrigens noch gar nicht geschaut welcher Stalinist jetzt wieder dafür verantwortlich war) unter dem Motto Totalislamisierung der westlichen Welt.

Hier ein Beispiel über die Islamisierung Großbritaniens aus den Schulen in Birmingham:

http://www.youtube.com/watch?v=Rx9ayoKackw#t=115

Diese hochinteressante TV-Reportage vom ZDF-Auslandsjournal, gesendet am vergangenen Mittwoch Abend um 22:15 Uhr, dokumentiert die schleichende Machtübernahme von Mohammedanern am Beispiel Birmingham. Durch massiven Druck werden Lehrpläne an Schulen verändert, Geschlechtertrennung eingeführt und die islamische Lebensweise Stück für Stück zum Standard gemacht. Ein Ausblick auch in unsere Zukunft!

Bin mal gespannt, ob es einer der stalinistischen Wahrheitsfeinde schafft auch dieses Video wieder löschen zu lassen.

Gruß!
Löschung Mr_Blue
Mr_Blue:

Es gibt nur die göttlichen 4 fliegenden rosa

 
04.07.14 14:45
Elefanten, die mich jeden Abend besuchen. Alles andere ist Mumpitz.
Löschung sleepless13
sleepless13:

#177 Atheisten, denen alles scheißegal ist!

4
04.07.14 17:10

Da täuschst du dich. Das Gegenteil ist der Fall.
Die Kirche verhätschelt mir unverständlich den Islam und fällt auf ihn herein.
Das werde ich nie tun.
Löschung wahrheitsliebender

@ sleepless13

2
Das stimmt, das Versagen durchzieht wiedermal die gesamte Gesellschaft / die Eliten.

Auch die Kirche ist wiedermal total vom Zeitgeist durchseucht und betätigt sich als Knecht / willferiger Diener der Eliten. Im Hintergrund wird da sicher auch massiv Druck durch Medien / Politik ausgeübt, daß ihr "Regime" / der linke Zeitgeist von den Kirchen unterstützt werden soll / muß, da ansonsten die "endgültige" mediale Hinrichtung droht....

Und es kommt einfach auch wiedermal was ganz anderes dazu - die evang. Kirche ist wie schon in der Nazizeit anscheinend wiedermal von zeitgeistgetriebenen, gottlosen Theologen unterwandert. Nicht umsonst bezeichnen viele die EKD nurmehr als Anhängsel von rot-grün!

Es ist wie immer, die wirklich gottesfürchtigen finden sich nur vereinzelt, haben keine Karriere gemacht (gehören nicht zu den Eliten) und ihnen wird das Leben / das lautstarke Aussprechen/Aufklären der Wahrheit, von ihren gottlosen Vorgesetzten wiederma maximal schwer gemacht bzw. will von denen unter allen Umständen verhindert und unterbunden werden.

Die Bibel sagt dazu "nichts neues (an menschlichem Versagen und Niedertracht) unter der Sonne".
 
Gruß!

Seite: Übersicht 1 2 3 4 5 6 7 8

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--