Löschung

Beiträge: 22
Zugriffe: 1.136 / Heute: 1
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#1

Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#2

Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#3

Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#4

Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#5

Löschung Ralfus
Ralfus:

Gold-Waffen-Ravioli

2
26.03.09 19:35
#6
Sachwerte etc.
Am WICHTIGSTEN ist immer genug BIER zu haben.
Damit kommt man durch jede Krise.
Aber mal ernsthaft !!! Haste echt gut gemacht und logisch abgespielt den Faden.
Mach ruhig weiter.Sehr informativ!!!
Ich war jung und brauchte das Geld.
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#7

Löschung G.Feder
G.Feder:

Eine "höhere Macht" wird Dich daran hindern ;-)

2
26.03.09 20:44
#8
Was passiert wenn man nicht „mitmacht“?

Als Präsident Abraham Lincoln zur Finanzierung des Bürgerkriegs 1861 Geld brauchte und ihm die Kredite der Rothschild-Banken zu teuer waren, ließ er eigene Dollarnoten drucken – den „Greenback“. Das war eine unkluge Entscheidung von Lincoln und er bezahlte dafür mit seinem Leben. 1865 wurde er von einem Einzeltäter erschossen, der seinerseits auf der Flucht gleichfalls erschossen wurde. Der Nachfolger von A. Lincoln war A. Johnson, der interessanterweise die Produktion des „Greenbacks“ einstellte.

Der nächste Präsident, der das Geldmonopol verstaatlichen wollte, war John F. Kennedy. Nur wenige Monate vor seiner Ermordung soll - gemäss Zeugenaussagen - sein Vater Joseph Kennedy ihn gebeten und gewarnt haben, davon abzulassen, da er ansonsten umgebracht würde.

John F. Kennedy wollte davon aber nichts wissen und am 4. Juni 1963 hat er die „Executive Order Nummer 11110“ unterzeichnet. Die „Executive Order 11110“ sollte die „Executive Order Number 10289“ annullieren und hätte bewirkt, dass die Geldhoheit verstaatlicht worden wäre. 1963 waren bereits über USD 4 Milliarden der sogenannten „United States Notes“ in den Geld-Umlauf gebracht worden und grosse Mengen warteten bereits in der Druckerei auf Auslieferung.

Am 22. November 1963 - 100 Jahre nach Lincoln – wurde JFK interessanterweise ebenfalls von einem Einzeltäter erschossen. Und zufälligerweise wurde dieser auch kurze Zeit nach dem Attentat ebenfalls niedergeschossen. Der Nachfolger von John F. Kennedy hiess ebenfalls Johnson und auch der stoppte die Banknotenproduktion sofort.

"Google" mal ein wenig und Du wirst noch viel mehr finden!

MfG
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Löschung kirmet24
kirmet24:

geradezu

 
26.03.09 20:53
#9
herrlich, ein weiterer Verschwörungsthread. Ich hoffe ihr habt auch alle eine Salatschüssel auf dem Kopf, um euch vor der ausserirdischen Strahlung zu schützen.
Welcher Stümper hat eigentlich das Interview aus #1übersetzt? Setzen, fünf sage ich mal....
Was kommt als nächstes? Der Wahnsinn des  Zinseszinseffektes? Area 51? Elvis?

Mach aber ruhig weiter bio, dann hab ich wieder was zu lachen... :DDDD
Löschung Ralfus
Ralfus:

@kirmet24

 
26.03.09 21:57
#10
Verschwörungsthread ???
Quatsch !!!
Und natürlich lebt ELVIS - alles andere ist Schrott.
Grün ist die Farbe des Neides.
Ich war jung und brauchte das Geld.
Löschung G.Feder
G.Feder:

Schaut einfach hinter den Kulissen...

 
26.03.09 22:29
#11
Hier ist noch ein kleiner aktueller Ausschnitt aus einem Interview mit Dirk "the Dax" Müller, indem er von einer "Machthydra" spricht! www.handelsblatt.com/unternehmen/koepfe/...tallkugel;2177602;2

In Ihrem Buch berichten Sie über eine mysteriöse Finanz- und Machthydra. Wer genau soll das sein?

Das geht hauptsächlich von den USA aus. Dort hat sich diese Hydra innerhalb der vergangenen 100 Jahre entwickelt. Sie besteht aus Einzelpersonen, Familien und Netzwerken, die im Laufe der Zeit ihre Macht immer stärker ausgeweitet haben. Meinen Sie, die Tatsache, dass die Familie Bush bereits zwei Präsidenten gestellt hat, liegt in deren Begabung begründet? Oder nehmen Sie einmal die US-Notenbank Fed. Das ist eine private Organisation, die den großen amerikanischen Banken gehört. Welche genau das sind, ist ein Staatsgeheimnis. Die Fed ist diejenige, die die Banknoten herausgibt, der Dollar ist also privates Geld.

Klingt recht verschwörerisch. Halten Ihre Kollegen Sie seit Erscheinen des Buches für ein bisschen durchgeknallt?

Im Gegenteil. Zu diesem Thema habe ich bisher nur Zustimmung bekommen. Die Leute haben gesagt: Endlich spricht das mal einer aus. Das ist nicht nur meinem kranken Hirn entsprungen. Es gibt viele Menschen die das Gleiche behaupten wie ich: Folker Hellmeyer der Chefstratege von der Bremer Landesbank zum Beispiel oder der Wormser Ökonomieprofessor Max Otte.


MfG
Löschung afruman
afruman:

Vielleicht sprengen die Amis einfach wieder was

 
26.03.09 23:06
#12
so wie das World Trad Center wo aber Millionen an Gold angeblich vernichtet worden ist.Dann gleich mal auf den gerade gehassten Feind geschoben den man loswerden will und schon hatte Bush seine Milliarden für die Kriege.
Das wir den Amis immer weiter in den Arsch kriechen müssen ist das was ich nicht verstehe.
Löschung fishigg
fishigg:

Bestseller

 
26.03.09 23:24
#13
Kann Euch nur das Buch "Crashkurs" von Dirk Müller empfehlen.
Löschung John Rambo
John Rambo:

Dirk Müller

 
26.03.09 23:32
#14
Na, also ich finde er ist ein "Krisengewinnler" Er  erzählt jedem Medienwirksam vom Weltuntergang, verkauft für 18 euro? sein Büchlein, hast eine Seite im Internet bei der man Mitglied werden kann gegen eine hohe Gebühr...

Vielleicht hat ein gewisser Frick Bäcker auch so angefangen.

Ok ist seine Sache aber...
Löschung fishigg
fishigg:

na ja

 
26.03.09 23:38
#15
ich denke er hat sichs durch dieses Buch schon bei einigen verschissen. Ob
das dem Wert wiederspiegelt was er an dem Buch verdient. Also ich denke
unter der Dax Tafel verdient er wesentlich mehr.
Löschung John Rambo
John Rambo:

Da soll er auch bleiben :)

 
26.03.09 23:40
#16
Löschung fishigg
fishigg:

deine Meinung...

 
26.03.09 23:53
#17
ich fands sehr hilfsreich und kanns nur jedem empfehlen...
(bei Amazon könnt ihr ja auf die Rezessionen einsehen)

www.amazon.de/...TF8&s=books&qid=1238107536&sr=8-1

(dafür müsst ich jetzt aber Provision bekommen ;-))
Löschung John Rambo
John Rambo:

Er hätte mal 2007 oder noch früher

 
27.03.09 00:04
#18
Mit so einem Buch kommen sollen.
Löschung harcoon
harcoon:

Prost! Welches Bier schmeckt am besten zu Ravioli?

 
27.03.09 00:10
#19
Ein kleiner Acker mit Steckrüben kann aiuch nicht schaden, notfalls kann man daraus Schnaps brennen...
Ja, es ist nicht verkehrt, den Meinungshorizont zu erweitern. Besser jedenfalls, als alles zu glaube, was die Massenmedien so verbreiten. Aber ob dahinter eine böse Macht steckt, oder ob der Konsum-Reklame-Kommerz-Wahnsinn sich nicht einfach verselbstständigt hat und ein Eigenleben führt- wer will das wissen?
nette Träume wünscht allen
harcoon
Ich bin dein Geld, hol mich hier raus!
man muss kein Schwein sein! Ohne Mitgefühl geht die Menschheit zu Grunde.
Löschung harcoon
harcoon:

Und: Max Otte hat sein Buch schon 2006 geschrieben

 
27.03.09 00:12
#20
oder irre ich mich?
Ich bin dein Geld, hol mich hier raus!
man muss kein Schwein sein! Ohne Mitgefühl geht die Menschheit zu Grunde.
Löschung kirmet24
kirmet24:

komisch

4
27.03.09 00:23
#21
Die Sache ist doch ganz einfach. Die Fed wird von den Illuminaten gegründet. Und die sind die Nachfolger des Templerordens. Und der hat gegen die Araber gekämpft. Und wo stehen die US Truppen jetzt wieder. Richtig, im Kampf gegen die Araber.
Es ist so offensichtlich, es muss wahr sein. :D
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#22

Der Thread wurde geschlossen.


Börsenforum - Gesamtforum - zum ersten Beitrag springen
--button_text--