Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 8 9 10 11 1 2 3 4 ...

Löschung

Beiträge: 251
Zugriffe: 21.714 / Heute: 2
Turbo Zertifikat a.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Dow Jones Ind. 27.174,68 +1,34%
Perf. seit Threadbeginn:   +230,89%
 
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#1

225 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 8 9 10 11 1 2 3 4 ...


Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Wall Street schließt schwächer

 
08.06.10 06:54
Wall Street schließt schwächer - Konjunktursorgen drücken

NEW YORK (Dow Jones)--Nachdem der US-Aktienmarkt am Montag lange Zeit zwischen positivem und negativem Terrain gependelt war, ging es in der letzten Handelsstunde doch noch stärker talwärts. Damit verpufften die zwischenzeitlichen Stabilisierungsansätze im späten Verlauf wieder. Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte verlor 1,2% oder 115 Punkte auf 9.817. Der S&P-500 büßte 1,4% bzw 14 Zähler auf 1.051 ein.


Für Technologiewerte ging es deutlicher abwärts: Der Nasdaq-Composite sank um 2% oder 45 Punkte auf 2.174. Damit schlossen alle drei Indizes unter den Verlaufstiefs vom 6. Mai, als sie einen historischen Einbruch verzeichnet hatten. Umgesetzt wurden 1,43 (Freitag: 1,63) Mrd Aktien. Dabei standen 816 Kursgewinnern 2.238 -verlierer gegenüber, während 99 Titel unverändert schlossen.


Deutlicher Verkaufsdruck entstand, nachdem die US-Notenbank unterschiedliche Daten zu den Verbraucherkrediten geliefert hatte. Zwar stiegen diese im April im Rahmen der Erwartungen an. Die Daten für März wurden jedoch drastisch nach unten revidiert. Für März wurde ein Minus von 5,4 Mrd USD mitgeteilt, nachdem laut vorläufigen Berechnung noch von einem Plus von 2 Mrd USD ausgegangen worden war. Dies lege den Schluss nahe, dass die US-Verbraucher trotz anziehender Konjunktur weiter zurückhaltend blieben, hieß es im Handel. Händler sprachen in diesem Zusammenhang von einem möglichen Abgleiten in eine weitere Rezession.


Auch die europäische Schuldenkrise habe tendenziell belastet, hieß es weiter. Die Äußerungen ungarischer Regierungsvertreter zur Finanzlage des Landes wirkten zwar beruhigend, das Thema Schuldenkrise sei damit aber keineswegs ausgestanden. "Anleger realisierten, dass Investitionen hinsichtlich einer moderateren Konjunkturerholung durchaus sinnvoll ist", sagte ein Portfoliomanager. Der IWF hat die Regierungen des Euroraums zu entschlossenen Schritten zur Beendigung der Finanzkrise aufgefordert.


Besonders die anhaltende Abwertung des Euro bereite Anlegern in den USA zunehmend Sorgen. Diese Entwicklung gehe klar zu Lasten der Exportaussichten, hieß es im Handel. Daher tendierten export- und konjunktursensitive Werte und Technologieaktien besonders schwach. Zwischenzeitlich kam Rückenwind aus Deutschland, wo der Auftragseingang der Industrie im April wider Erwarten deutlich gestiegen war.
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Fitch-Aussagen zu Großbritannien belasten

 
08.06.10 14:44
XETRA-MITTAG/Schwächer - Fitch-Aussagen zu Großbritannien lasten

08.06.10, 13:23  
FRANKFURT (Dow Jones)--Nach anfänglichen Kursgewinnen notiert der deutsche Aktienmarkt am Dienstagmittag deutlich leichter. Die Staatsfinanzen dürften sich mit dem Sparpaket der Bundesregierung erholen. Verlierer hingegen dürften Händleren zufolge die Bürger sein, die weniger Geld zum Konsumieren in ihren Taschen hätten.


Dies werde zu einem "Vakuum" bei der Kaufbereitschaft sorgen, die ausbleibende Nachfrage die zukünftigen Umsätze der Unternehmen belasten. Der DAX verliert gegen 13.11 Uhr 0,9% oder 52 Punkte auf 5.854.

Eine deutlich gestiegene Risikoscheu unter den Anlegern war am Vormittag zu erkennen, nachdem sich die Rating-Agentur Fitch in einem Bericht sehr besorgt über die hohe öffentliche Verschuldung in Großbritannien geäußert hat. Die öffentliche Verschuldungsquote sei in keinem anderen Land mit der Bonitätsnote "AAA" seit 2008 so rasch gestiegen wie in Großbritannien. Die Rückführung des Defizits müsse wesentlicher rascher erfolgen als in dem im April vorgelegten Haushaltsentwurf bisher vorgesehen.

Negative Kommentare von Goldman Sachs und UBS lasten auf den Versorgern. "Wir rechnen damit, dass die Ankündigung der Bundesregierung in den kommenden Tagen auf den Aktien lastet", prognostiziert die UBS mit Blick auf die Steuerpläne der Bundesregierung. Das am Vortag auf den Weg gebrachte Sparpaket sieht vor, dass die Besteuerung der Kernenergie "aus ökologischen und ökonomischen Gründen" jährlich 2,3 Mrd EUR an zusätzlichen Einnahmen für den Bundeshaushalt generieren werde.
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Commerzbank AG Put 11.06.10 DJIA DR1R5T

 
08.06.10 14:51
Commerzbank AG Put 11.06.10 DJIA 11000

Börsenplatz Stuttgart  
Last 1,00G  0 Stk.  
Kurszeit 08.06.2010 11:49:57 Uhr  
Tagesvolumen (Stück) 3.000  
Tageshoch / -tief 1,00 0,94  
Vortageskurs (07.06.) / Kursart 0,87G  KS  
Veränd. Vortag +0,13 +14,94%

DR1R5T
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Dow Jones Future mit Verkaufsignal

 
08.06.10 14:56
(Verkleinert auf 97%) vergrößern
Löschung 325196
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Schwacher Euro belastet US-Internetfirmen

 
08.06.10 14:59
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Youssef Squali reduziert Gewinn- und Umsatz

 
08.06.10 15:05
Analyst Youssef Squali von Jefferies & Co. reduziert aufgrund der Euroschwäche seine Gewinn- und Umsatzschätzung für die Internet-Unternehmen Amazon.com, eBay, Google und Vistaprint.

All diese Firmen seien in hohem Maße in Europa engagiert und von dem deutlichen Rückgang des Euros gegenüber dem US-Dollar betroffen. Der Finanzexperte erwartet für das zweite Quartal gegenüber dem ersten Quartal einen Wertverlust des Euros gegenüber dem US-Dollar in Höhe von acht Prozent.




AMAZON.COM INC. DL-,01 NASDAQ  07.06.2010  122.01 -0.7 -0.570450656018
 
 EBAY INC. DL-,001 NASDAQ  07.06.2010  21.56 -0.43 -1.95543428831
 
 GOOGLE INC. A DL-,001 NASDAQ  07.06.2010  485.52 -13.68 -2.74038461538
 
 VistaPrint Limited NASDAQ  07.06.2010  46.04 -0.34 -0.733074601121
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

yahoo bei 12,50 EUR -1,26 %

 
08.06.10 15:15
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Berg- und Talfahrt

 
08.06.10 15:38
Nach einer Berg- und Talfahrt haben die US-Börsen am Montag im Minus geschlossen. Vor allem Abschläge bei Industrie- und Hochtechnologiewerten setzten der Wall Street zu und verhagelten die Stimmung.

Der Ausverkauf vom Freitag nach den enttäuschenden Arbeitsmarktdaten habe sich zum Wochenauftakt fortgesetzt, sagten Händler. "Wir werden diese Schwankungen mit einem Abwärtstrend an den Märkten solange sehen, bis wir positive Nachrichten hören", sagte Alan Lancz von Alan B. Lancz & Associates.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

ebay bei 18,24 EUR -0,41 %

 
08.06.10 15:43
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Intel 20,19 $ -0,60%

 
08.06.10 15:53
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Dow Jones mit Verkaufsignal

 
08.06.10 16:00
9,796.47   20.02 (-0.20%)
Löschung 325217
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Deutsche Bank AG Put 15.12.10 DJIA DB7BT4

 
08.06.10 16:10
Deutsche Bank AG Put 15.12.10 DJIA

Börsenplatz Stuttgart  
Last 0,30  20.000 Stk.  
Kurszeit 08.06.2010 12:54:17 Uhr  
Tagesvolumen (Stück) 20.000  
Tageshoch / -tief 0,30 0,29  
Vortageskurs (07.06.) / Kursart 0,27G  VA  
Veränd. Vortag +0,03 +11,11%

DB7BT4
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Fed Zinsanhebung wahrschneilich

 
08.06.10 16:19
„Irgendwann wird die Fed die Zinsen erhöhen müssen“, sagte Kei Katayama, Fondsmanager bei Daiwa SB Investments
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Wall Street mit deutlichen Verkaufsdruck

 
08.06.10 16:25
Deutlicher Verkaufsdruck entstand, nachdem die amerikanische Notenbank unterschiedliche Daten zu den Verbraucherkrediten geliefert hatte. Zwar stiegen diese im April im Rahmen der Erwartungen an.

Die Daten für März wurden jedoch drastisch nach unten revidiert. Für März wurde ein Minus von 5,4 Milliarden Dollar mitgeteilt, nachdem laut vorläufigen Berechnung noch von einem Plus von 2 Milliarden Dollar ausgegangen worden war.

Dies lege den Schluss nahe, dass die amerikanische Verbraucher trotz anziehender Konjunktur weiter zurückhaltend blieben, hieß es im Handel.

Händler sprachen in diesem Zusammenhang von einem möglichen Abgleiten in eine weitere Rezession. Auch die europäische Schuldenkrise habe tendenziell belastet, hieß es weiter.

Die Äußerungen ungarischer Regierungsvertreter zur Finanzlage des Landes wirkten zwar beruhigend, das Thema Schuldenkrise sei damit aber keineswegs ausgestanden.

„Anleger realisierten, dass Investitionen hinsichtlich einer moderateren Konjunkturerholung durchaus sinnvoll ist“, sagte ein Portfoliomanager. Der IWF hat die Regierungen des Euroraums zu entschlossenen Schritten zur Beendigung der Finanzkrise aufgefordert.
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Intel bei 20,00 $ -1,53%

 
08.06.10 16:29
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Vorladung für Goldman Sachs

 
08.06.10 16:34
Börse Montag

Im regulären Geschäft hatten Goldman um 2,5 Prozent nachgegeben, nachdem der Ermittlungsausschuss zur Finanzkrise mitgeteilt hatte, dass Goldman eine Vorladung erhalten habe.

Das Unternehmen sei der Aufforderung zur Erteilung von Auskünften nicht angemessen nachgekommen. Goldman bestreitet dies.
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Intel durchbricht die 200 Tagelinie mit

 
08.06.10 16:42
Verkaufsignal.
Löschung 325225
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Microsoft Robbie Bach tritt zurück.

 
08.06.10 16:49
Microsoft gibt personelle Veränderungen in E&D-Sparte bekannt


Redmond (aktiencheck.de AG) - Der amerikanische Software-Konzern Microsoft Corp. gab am Dienstag bekannt, dass Robbie Bach, President der Entertainment and Devices (E&D) Division, diesen Herbst von seinem Amt zurücktreten wird.


Den Angaben zufolge hat Bach die Sparte für Videospiele, Mobiltelefone und andere Consumer-Geräte seit deren Gründung im Jahr 2005 geleitet. Senior Vice President Don Mattrick wird nun weiterhin das Interactive Entertainment Business anführen, während Senior Vice President Andy Lees unverändert für das Mobile Communications Business verantwortlich zeichnen wird. Beide werden mit Wirkung zum 1. Juli 2010 direkt an CEO Steve Ballmer berichten.

Darüber hinaus wird J Allard, Senior Vice President zuständig für Design and Development bei E&D, den Microsoft-Konzern nach 19 Jahren verlassen.



Das "Wall Street Journal" hatte bereits am Montag über anstehende personelle Veränderungen innerhalb der E&D-Sparte berichtet.
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Microsoft bei 24,92 $ -1,47%

 
08.06.10 16:52
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Ankurbelung von Wirtschaftswachstum am Ende

 
08.06.10 17:08
Pimco-Stratege: Länder bei Ankurbelung von Wirtschaftswachstum am Ende
08.06.2010 - 16:26

New York (BoerseGo.de) - Länder auf dem Erdball erreichten mittlerweile einen keynesianischen Endpunkt. Hier finden sich erschöpfte Bilanzen mit wenigen Optionen zur Ankurbelung von Wirtschaftswachstum.

Davon geht gemäß einem Bericht von Bloomberg der Fondsmanager Anthony Crescenzi vom weltgrößten Anleihe-Investmentfonds Pacific Investment Management Co. (Pimco) aus. Es bleibe für viele Länder nur mehr die Möglichkeit der Abwertung und Restrukturierung von Verbindlichkeiten. Die zur Bekämpfung der globalen Finanzkrise angekurbelten Programme für staatliche Ausgaben hätten sich zunächst als Heilmittel erwiesen, würden aber mittlerweile eine Transformation in Gift erhalten.

Der während der großen Depression in den 30er-Jahren als Ökonom aufgetretene John Maynard Keynes trat während dieser Zeit für den Einsatz von staatlichen Geldern ein, um eine Überbrückung für die Zeit zum Beginn der Erholung von Konsum und Unternehmensinvestitionen zu erhalten. Keynes zählt laut Wikipedia zu den bedeutendsten Ökonomen des 20. Jahrhunderts und ist Namensgeber des Keynesianismus. Seine Ideen haben bis heute Einfluss auf ökonomische und politische Theorien.
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

General Electric auf tagestief

 
08.06.10 17:13
General Electric  bei    15,13 $   -1,82%
Löschung 325230
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Dow Jones mit Verkaufsignal

 
08.06.10 17:16
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

General Electric meldet Gewinnrückgang

 
08.06.10 17:22
General Electric meldet Gewinnrückgang


Fairfield, CT (aktiencheck.de AG) - Der US-Mischkonzern General Electric Co. (GE) hat seine mit Spannung erwarteten Geschäftszahlen für das erste Quartal vorgelegt.


Demnach lag der Umsatz im Berichtszeitraum mit 36,61 Mrd. Dollar unter dem Vorjahreswert von 38,44 Mrd. Dollar.

Der Nettogewinn nach Anteilen Dritter lag mit 1,87 Mrd. Dollar bzw. 17 Cents je Aktie unter dem Vorjahresniveau von 2,75 Mrd. Dollar bzw. 26 Cents je Anteilsschein.

Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft hatte im Berichtszeitraum bei 21 Cents je Aktie gelegen. General Electric hatte im Auftaktquartal des neuen Geschäftsjahres erwartungsgemäß unter der nach wie vor schwierigen konjunkturellen Gesamtlage zu leiden gehabt.
Löschung kleinerschatz
kleinerschatz:

Moderator: nk was soll der scheiß,

 
11.06.10 18:35
Löschung meines Threads?Das war ein Landfristthread.
Löschung kleinerschatz

Moderator: nk bringe mir das wieder in Ordnung.

 
Der Thread wurde geschlossen.

Seite: Übersicht ... 8 9 10 11 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Turbo Zertifikat auf Dow Jones Industrial Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
2 250 Löschung kleinerschatz kleinerschatz 11.06.10 20:16

--button_text--