Löschung

Beiträge: 28
Zugriffe: 489 / Heute: 1
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#1


Löschung DarkKnight
DarkKnight:

Sigmaringen in BaWü war offiziell

 
13.08.08 23:33
#2
die ltzte Hauptstadt des 3. Reichs. Unddort haben sich viele Firmen wie z. B. Böhringer Ingelheim angesiedelt. Einzelunternehmer haben viel Geld bekommen und rieisige Konzerne aus dme Boden gestampft.

Das ist alles BaWü.

Was willst Du mit der Meran-Kacke? Hast Du Dich nie gefragt, warum ausgerechnet der bis dahin hinter der Bühne agierende Schleyer Opfer der RAF wurde?

Du Gechichtsschptsialischt.
Man hat so lange das Schlimmste vor sich, bis es einen zum Lachen bringt.
Löschung satyr
satyr:

Up

 
13.08.08 23:40
#3
Löschung kiiwii
kiiwii:

2 is falsch

 
13.08.08 23:44
#4
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Löschung DarkKnight
DarkKnight:

4 is überflüssig

2
13.08.08 23:45
#5
Man hat so lange das Schlimmste vor sich, bis es einen zum Lachen bringt.
Löschung zombi17
zombi17:

Mein lieber Dark

 
13.08.08 23:46
#6
Widerspreche niemals kiiwiipedia:-)
Löschung kiiwii
kiiwii:

Sigmaringen war ned letzte Hauptstadt des 3.Reichs

 
13.08.08 23:48
#7
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Löschung DarkKnight
DarkKnight:

tu ich doch nicht, ob der Wahrheit an sich

 
13.08.08 23:48
#8
kann ich nur sagen: es ist überflüssig, die immer und immer wieder hier reinzustellen. Wir wissen um die grandiosen Erkenntnisse eines kiiwii und zehren noch lange von seinen Darbeitungen. Er möge sich aufsparen für schlechte Zeiten. So für die nächste Eiszeit, oder so.
Man hat so lange das Schlimmste vor sich, bis es einen zum Lachen bringt.
Löschung DarkKnight
DarkKnight:

kiiwii: für Dich mach ich mir nicht die Mühe, das

 
13.08.08 23:49
#9
hier zu recherchieren. Da haben schon ganz andere gestaunt.
Man hat so lange das Schlimmste vor sich, bis es einen zum Lachen bringt.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Löschung kiiwii
kiiwii:

Der letzte Sitz der Reichsregierung war Flensburg

 
13.08.08 23:58
#10
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Löschung kiiwii
kiiwii:

Sigmaringen war letzter Regierungssitz von Vichy-

 
14.08.08 00:00
#11
Frankreich; vielleicht war es sogar Hauptstadt von V.-F.
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Löschung satyr
satyr:

Kiwi und wieviel Kohle hatten die Nazis

 
14.08.08 00:02
#12
in der Schweiz gebunkert?
Du kennst dich doch aus?
Nenn mal ne Zahl
Löschung DarkKnight
DarkKnight:

Okay, ich seh nach. Kacke, und das für kiiwii.

 
14.08.08 00:02
#13
Man hat so lange das Schlimmste vor sich, bis es einen zum Lachen bringt.
Löschung zombi17
zombi17:

Na kiiwii, wieder gegooglet?

 
14.08.08 00:03
#14
Wenn man sowas weiss braucht man nicht 12 Minuten:-)
Löschung kiiwii
kiiwii:

satir, da kennst du dich als Fachmann besser aus

 
14.08.08 00:07
#15
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Löschung kiiwii
kiiwii:

du sollst doch nicht immer Fremdwörter benutzen

 
14.08.08 00:14
#16
du weißt doch, daß man sich daran verletzen kann...
hab ich dir schon 100 mal gesagt
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Löschung satyr
satyr:

Das dacht ich mir Kiwi-Alter Feigling das kannst

 
14.08.08 00:20
#17
du doch deinem Busenfreund nicht antun und zugeben,
dass es Nazikohle in der Schweiz gibt oder gab.
Etwas lächerlich wie immer,sonst bist du doch immer am googeln.
Löschung kiiwii
kiiwii:

ich bestreite das keineswegs - ich weiß nur nicht,

 
14.08.08 00:34
#18
wieviel

ich glaub, es gab auch US-Kohle in Berlin...falsche sogar
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Löschung satyr
satyr:

Dann musst du dir mal Mühe geben,

 
14.08.08 00:48
#19
du weisst doch sonst alles.
Mal in Ruhe googeln und zusammenzählen und dann reinstellen.
Wir können ja dann mal prüfen ob die Zahlen stimmen.
Und dan ist deine Aufgabe als Banker,uns zu sagen wieviel man
in den letzten 63 Jahren mit der Kohle verdienen konnte.
Löschung kiiwii
kiiwii:

jau,ollns kloar, ich kann dir aber auch nen Storch

 
14.08.08 01:03
#20
braten...
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Löschung satyr
satyr:

Es sollen um mal ne Zahl zu nennen-5 Milliarden

 
14.08.08 01:06
#21
gewesen sein.Eigentlich nur 500 Millionen aber nach heutiger
Rechnung wären es etwa 5 Milliarden wenn man die Kaufkraft zu
Grunde legt.
Bei dieser Summe sei die Frage erlaubt,gründet sich ein
Grossteil des Reichtums der Schweiz auf das Nazigold?
Löschung gardenqueen
gardenqueen:

Der Volks-Brockhaus von 1931 sagt...

 
14.08.08 09:34
#22
es gab eine 1930 errichtete "Bank für internationalen Zahlungsausgleich" in Basel (BIZ Basel)
Die sollte zwischenstaatliche Zahlungen erleichtern.
~ ~  Die Tyrannei begnügt sich nicht, ihr Werk nur halb zu tun  ~ ~
                     

         Meine Meinung. Keine Empfehlung. Eigenes Risiko.
Löschung Rigomax
Rigomax:

Na sowas! Wirklich?

 
14.08.08 10:56
#23
Löschung rightwing
rightwing:

tot und vorbei

2
14.08.08 10:59
#24
... wenn mein nachbarhaus brennt, sollte ich das buch mit dem titel "die geschichte der freiwilligen feuerwehr 1880 bis 1964" mal zur seite legen und die "brennenden", aktuellen  probleme mit dem feuerlöscher bekämpfen.
zu deutsch: wo sind die dem volk geklauten sed-milliarden und warum ist gysi, der höchstselbst mitgeholfen hat die kohle über die österreichische kp zu verschieben hat heute im bundestag und nicht im zuchthaus?
Löschung kiiwii
kiiwii:

auehaueha .. das sind Fragen...

 
14.08.08 12:38
#25
aber zurecht...
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "
Löschung gardenqueen
gardenqueen:

BIZ Basel - gar nicht so unbedeutend..

 
14.08.08 12:52
#26
hätt ich jetzt aus dem Stehgreif nicht gewusst:

--------------------------------------------------
1933–1945 [Bearbeiten]

In der Zeit des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945 galt die BIZ als sehr „nazifreundlich“ mit einer einflussreichen „deutschen Gruppe“ innerhalb des Unternehmens. Zum Beispiel war Emil Puhl (Vizepräsident der Reichsbank) einer der BIZ-Präsidenten. Die BIZ übernahm 1938 nach dem Anschluss Österreichs das österreichische Gold und war 1939 nach der NS-Besetzung der Tschechei auch bei der Überweisung eines Teils des tschechischen Goldes zugunsten der NS-Seite behilflich. Lord Montagu Norman, einer der Präsidenten der BIZ und gleichzeitig Leiter der Bank of England, verhinderte die Überweisung nicht. Ab April 1939 wurde der amerikanische Anwalt Thomas McKittrick in die BIZ eingegliedert, um eine demokratische Fassade vorzutäuschen. Während der Kriegszeit 1939 bis 1945 wickelte die BIZ alle notwendigen Devisengeschäfte für das Dritte Reich ab. Die Bestrebungen des US-Finanzministers Morgenthau und der norwegischen Exilregierung ab 1943, die BIZ wegen ihrer Nazifreundlichkeit aufzulösen, waren vergeblich. Der britische Finanzexperte Keynes argumentierte u.a. gegen Morgenthau, die BIZ werde für den „Wiederaufbau“ nach dem Krieg gebraucht. Erst im März 1945 wurden die Devisengeschäfte mit dem Dritten Reich eingestellt, weil der amerikanische Druck auf die Schweiz nicht mehr abzuwenden war. Die Nazi-Vergangenheit der BIZ wurde bis in die 1990-er Jahre verschwiegen.
--------------------------------------------------
Quelle:  de.wikipedia.org/wiki/...BCr_Internationalen_Zahlungsausgleich
~ ~  Die Tyrannei begnügt sich nicht, ihr Werk nur halb zu tun  ~ ~
                     

         Meine Meinung. Keine Empfehlung. Eigenes Risiko.
Löschung bluelamp
bluelamp:

Seit wann liegt das Südtirol in der Schweiz?

 
14.08.08 13:09
#27
Satyr du alter Zeusler.
Fakten nicht Polemik ist gefragt.

Zentral ist in dem von dir angesprochenen Artikel nicht die Rolle der Schweiz, sondern woher die ganzen Nazis kamen (aus Deutschland, Österreich, Italien, Kroatien...) und wie sie übers Südtirol ausgeschleust wurden.

Stell doch mal etwas über die österreichische Vergangenheitsbewältigung und die in Norditalien und dem Vatikans ein und sag objektiv dazu etwas (sofern du intellektuell in der Lage dazu bist).
Und in diesem Zusammenhang kannst du auch gleich an der eigenen Nase anfangen, bevor du Steine gegen andere schleuderst: Wie siehts mit deiner Familie aus? Wo waren die in dieser Zeit? Wie haben die sich verhalten? Alles Gute mit blütenweisser Weste und beim Widerstand?
Löschung kiiwii

vielleicht gibts einen Geheim-Gang in die Schweiz

 
#28
irgend einen alten Schmuggelpfad... hinten durchs Gebirg
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--