Löschung

Beiträge: 13
Zugriffe: 527 / Heute: 1
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#1

Löschung danjelshake
danjelshake:

du hast

2
16.06.08 10:41
#2
++++++++EILMELDUNG++++++++ bzw ++++++++SCHOCK++++++++ vergessen ;)
mfg ds

Irren ist menschlich. Aber um richtig Mist zu bauen, braucht man schon einen Computer.  Löschung 4406210
Löschung ecki
ecki:

Kennst du irgendeinen Punkt der neuen Verfassung

 
16.06.08 10:42
#3
der für Deutschland schlechter wäre als die aktuellen Regelungen?
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#4

Löschung Polarschwein
Polarschwein:

Natürlich nicht.

 
16.06.08 10:44
#5
Er kennt garantiert überhaupt keinen Punkt der neuen Verfassung.
Löschung McMurphy
McMurphy:

und ich hab erst Iran gelesen

 
16.06.08 10:45
#6
Löschung Nurmalso
Nurmalso:

Von den Iren kannten 10 Prozent

3
16.06.08 10:48
#7
den Inhalt der EU-Verfassung. Wie ist es denn in Deutschland?

Heißt es im Grundgesetz eigentlich "Alle Macht geht vom Volke aus" oder steht da neuerdings "Regieren tun die Eingeweihten"?

Ich finde die deutsche Variante der Zustimmung zur EU-Verfassung natürlich viel besser: Das Volk wird gar nicht erst gefragt. Muss man sich nicht viel Mühe geben mit Erklärungen und das System funktioniert seit dem Kaiserrreich.
Löschung asdf
asdf:

@polarschwein

 
16.06.08 10:49
#8
muss ich auch nicht. warum wurde wohl in D keine abstimmung zugelassen?

weil die politiker genau wissen was das für ein asozialer rotz ist.

in D würde das auch abgelehnt.



Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Löschung Der WOLF
Der WOLF:

J.B. du bist ein kind ...

 
16.06.08 10:49
#9
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin
Löschung Woodstore
Woodstore:

umffassende Informationen

 
16.06.08 10:50
#10
dip.bundestag.de/btd/15/049/1504900.pdf
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
Löschung Nurmalso
Nurmalso:

Wie war deine Kindheit, J.B.? Sehr schwer?

 
16.06.08 10:51
#11
Löschung Der WOLF
Der WOLF:

das war eine feststellung und kein witz ...

 
16.06.08 10:55
#12
habe daher die bewertung korrekt umgewandelt ... keine ursache ...
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin
Löschung jocyx

Danke Irland

 
#13
Erklärung des Sekretariats der Europäischen Märsche gegen Erwerbslosigkeit, ungeschützte Beschäftigung und Ausgrenzung.

Danke, Irland!

Das ist kein schwarzer Freitag für Europa, es ist ein schwarzer
Freitag für ein Politikmodell, das die Demokratie mit Füßen tritt.

Um diese Uhrzeit (16:34h) liegt in der großen Mehrheit der Wahlbezirke
das Nein vorn. Der irische Justizminister und der Europaminister
sprechen bereits von einer Niederlage. Laut Pressemeldungen haben vor
allem ländliche Bezirke und solche mit hohem Arbeiteranteil mit Nein
gestimmt.

Damit hat die irische Bevölkerung das ausgedrückt, was die Bevölkerungen
in den meisten anderen Staaten auch gesagt hätten, hätten sie über
den Lissabon-Vertrag abstimmen dürfen. Sie alle haben durch die Iren
eine Stimme bekommen, welche die EU ihnen verweigern wollte.

Der Mangel an Demokratie war offenbar einer der Hauptgründe für die
irische NEIN. Nach dem Nein aus Frankreich und den Niederlanden zum
Verfassungsvertrag hätte die EU die Chance gehabt, in einen
wirklichen Dialog mit der Bevölkerung zu treten und ihre Anliegen zu
hören. Das aber war nicht gewollt. Im Gegenteil: Der Vertrag von
Lissabon bleibt hinter der Verfassung vieler Mitgliedstaaten zurück
und setzt diese de facto außer Kraft, ohne die für solche Verfassungsänderungen erforderlichen Mehrheiten. Für 90% aller Rechtsnormen sollte
das weitaus undemokratischere EU-Recht als das höherrangige gelten.
Was das praktisch bedeutet, konnten wir zuletzt am Beispiel der
Entsenderichtlinie erfahren, die nationale Tariflöhne aushebelt.

Irland hat nicht NEIN zur EU gesagt, es hat NEIN zu einer undemokratischen, wirtschaftsliberalen und militarisierten EU gesagt.

Die Europäischen Märsche gegen Erwerbslosigkeit, ungeschützte Beschäftigung und Ausgrenzung werben seit langem dafür, dass wir diesem Modell der EU ein anderes Modell entgegen setzen: das eines demokratischen, auf dem Selbstbestimmungsrecht der Bevölkerungen seiner Mitgliedstaaten beruhenden, gegen über den Völkern des Südens offenen, friedlichen und sozialen Europa.

Mit dem NEIN der Iren ist alles wieder offen: Es ist an der Zeit, europaweit dafür einzutreten, dass in allen Mitgliedstaaten eine offene Debatte über das Europa, das wir wollen, geführt wird. Dokumente, die das Zusammenleben in Europa grundsätzlich regeln, müssen einem Referendum unterzogen werden!
In diese Debatte werden wir die Charta der Grundsätze für ein anderes Europa einbringen, die die Europäischen Märsche zusammen mit anderen Organisationen und Netzwerken im Rahmen des Europäischen Sozialforums erarbeitet haben.

für das Sekretariat der Märsche
Angela Klein
13.6.2008


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--