Linke: reaktionäre Partei rotlackiert?

Beiträge: 8
Zugriffe: 1.023 / Heute: 1
Linke: reaktionäre Partei rotlackiert? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Linke: reaktionäre Partei rotlackiert?

2
10.06.18 09:48
#1
Rote Haare machen noch keine fortschrittliche Politik. Lohn-Dumping durch Masseneinwanderung
und dadurch noch höhere Mieten dient nur wenigen. Das ist auch die Ansicht von Wagenknecht,
die sich jedoch immer weniger durchsetzen kann. Linke will jetzt offene Grenzen. Na, da kann man
ja gleich Frau Merkel wählen.

www.welt.de/politik/deutschland/...nzung-der-Zuwanderung.html
Wagenknecht für Begrenzung der Zuwanderung
Die Konkurrenz werde schlichtweg zu groß: „Die konzerngesteuerte Globalisierung nützt in den Industrieländern vor allem den Eliten – die große Mehrheit ist der Verlierer.“ Wagenknecht verwies zudem darauf, dass Migration auch die Not in den Ländern vergrößere, aus denen die Leute kommen. „Denn es sind meist Menschen mit besserer Ausbildung aus der Mittelschicht, die abwandern.“  
Linke: reaktionäre Partei rotlackiert? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Bekommt Kipping demnächst eine

 
10.06.18 16:39
#2
Medaille von McDonalds und Amazon für die Sicherung von Dumping-Löhnen und Verschiebung
von Milliardengewinn in Niedrigsteuer-Ländern?
Linke: reaktionäre Partei rotlackiert? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Wagenknechts Rede

 
10.06.18 17:10
#3
www.welt.de/politik/deutschland/...-Eklat-beim-Parteitag.html

Wagenknecht kommt in ihrer Rede nochmal auf die Grenze zu sprechen. Und sie wählt die unglücklichste Formulierung des ganzen Parteitages: „Den Hungernden in Afrika nützen offene Grenzen nichts.“
Linke: reaktionäre Partei rotlackiert? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Das ist aber absolut richtig

 
10.06.18 17:13
#4
Offene Grenzen schaden Afrika, z. B. durch Massenexport von EU-Agrargütern, durch Abwanderung
von Fachkräften usw. und der Schaden tritt ebenfalls für die EU ein. (Siehe oben )
Linke: reaktionäre Partei rotlackiert? Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Vielleicht ist eine Spaltung der richtige Weg

 
10.06.18 17:41
#5
Merkel bei den offenen Grenzen Konkurrenz machen zu wollen, ist doch absoluter Unsinn.
Will Kipping die Linke als Reserve-Koalitionspartner anbieten, damit sie an die Fleischtröge
herankommt? Dann muss sich die Linke aber hinten anstellen. Zuerst kommt die SPD, dann
die Grünen und dann die FDP. Und dann - vielleicht die Linke. Aber erste einmal muss sich
die Linke bewähren. D. h. sie muss der Merkel-CDU die Füße küssen.
Linke: reaktionäre Partei rotlackiert? manchaVerde
manchaVerde:

Ich find's einfach

2
10.06.18 17:41
#6
nur geil.....die linke Partei zerlegt sich gerade mal selbst. Was für eine weltfremde Forderung!

Welche Klientel glaubt Frau Kipping mit ihren "offenen Grenzen" zu erreichen? Der Geringverdiener in der Großstadt, der kaum über die Runden kommt und eine horrende Miete für seine 2-Zimmerwohnung zahlen muss, dürfte kaum Verständnis für so eine Forderung haben. Damit treibt man eher der AfD weitere Wähler zu.

Selbst innerhalb der Linken ist diese Forderung umstritten. Sie dürfte den "Wagenknecht/Lafontaine Flügel" weiter stärken.



 
Linke: reaktionäre Partei rotlackiert? Pankgraf
Pankgraf:

Gimmie the future with a modern girl

 
10.06.18 18:09
#7
Linke: reaktionäre Partei rotlackiert? Calibra21

Ich finde das auch hammergeil

 
#8
Die AfD kann somit in Umfragen nur steigen. Und das kurz vor der Landtagswahl in Bayern! Herrlich!
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ
--button_text--