"Lauffeuer" dt. Filmdoku über Odessa

Beiträge: 5
Zugriffe: 811 / Heute: 1
Narbengesicht:

"Lauffeuer" dt. Filmdoku über Odessa

3
15.03.15 10:54
#1
Der Dokumentarfilm "Lauffeuer" des deutschen Journalisten Ulrich Heyden ist am Freitagabend im Moskauer Hauptquartier der Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya vorgestellt worden. Der Streifen ist der Tragödie am 2. Mai 2014 in Odessa gewidmet, bei der dutzende Menschen bei einem Brand im Gewerkschaftshaus ums Leben kamen.
Der Tragödie war ein Zusammenstoß zwischen Anti-Maidan-Aktivisten und Nationalradikalen aus dem Rechten Sektor sowie Fußball-Hooligans vorausgegangen. Mehrere Dutzend Anti-Maidan-Demonstranten fanden ihren Tod im Gewerkschaftshaus, das in Brand gesteckt wurde.

Lauffeuer: Film beleuchtet Tragödie im Gewerkschaftshaus in Odessa
Lauffeuer: Film beleuchtet Tragödie im Gewerkschaftshaus in Odessa
Der Filmautor versucht mit seinem Film eine unabhängige Recherche und deckt einige bisher nicht bekannte Fakten auf. Außerdem enthält der Streifen zahlreiche Zeugenaussagen von beiden Konfliktseiten.
Der Film war im Februar in Berlin uraufgeführt worden. Die Zuschauer nahmen ihn wohlwollend auf, in den Medien fand aber die Premiere so gut wie kein Echo. Auch Angebote vom deutschen Fernsehen, "Lauffeuer" auszustrahlen, blieben aus.



Weiterlesen: de.sputniknews.com/kultur/20150314/301489878.html#ixzz3URl55EFv  

BorsaMetin:

Nicht schlecht

 
15.03.15 10:59
#2
Narbengesicht:

bei google nicht unbekannt

 
15.03.15 11:31
#3
www.google.de/...amp;sourceid=opera&ie=UTF-8&oe=UTF-8    


Aber warum nicht in deutschen Medien präsentiert?


Narbengesicht:

Ein weiterer Selbstmord in der Ukraine?

2
16.03.15 07:30
#4
Ein weiterer Selbstmord in der Ukraine? Heute, am 14.03. sprang der 32-jährige Sergei Melnychuk aus dem 8. Stock seiner Wohnung. Melnychuk war der Oberstaatsanwalt aus dem Bezirk Malinowski in Odessa. Er war der zuständige Staatsanwalt, der die Tragödie in Odessa vom 02.Mai 1014 untersuchte und die Anhörungen leitete.
.
Mittlerweile ist die Selbstmordversion nicht mehr so glaubwürdig, da man gegen 5 Uhr einen Anruf aus der Nachbarschaft von Melnychuk erhielt, da wurde sich über Ruhestörung und Streit in der Nachbarschaft beschwert. Außerdem zeigte der Körper des Toten Verletzungen, die nicht vom Sturz kommen können, sagte die Journalistin Vera Zaporozhets. Auch in seiner Wohnung gab es Spuren eines Kampfes.


news.meta.ua/ua/reg/odessa/...y-pokonchil-zhizn-samoubiistvom/    

die sterben ja da wie die Fliegen

 
#5
Ukraine‬ Kritische Chefredakteurin der Zeitung "Neteshinsky Bericht" tot aufgefunden!
Ein nächster vermeintlicher "Selbstmord" in der Ukraine? Nein diesmal deutet alles auf einen gewaltsamen Tod hin. Opfer ist die 44-jährige Chefredakteurin der Zeitung "Neteshinsky Bericht" Olga Moroz.
Sie war gerade dabei einen Bericht über den illegalen Abbau und Verkauf von Bernstein zu schreiben. Der Bürgermeister schließt zwar auch einen Mord nicht aus, meinte aber "sie wurde nicht bedroht". Untersuchungen wurden eingeleitet!

news.liga.net/news/incident/...a_mestnoy_gazety_olgu_moroz.htm  



Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--