klimawandel alles nur panikmache?

Beiträge: 140
Zugriffe: 28.232 / Heute: 1
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

klimawandel alles nur panikmache?

42
08.05.07 21:19
#1
das klima ändert sich solange die welt existiert und wird es auch in zukunft tun. wärmeperioden und kälteperioden auch mit abrupten temperaturschwankungen gab es schon bevor der mensch überhaupt existierte.
ich glaube eher, dass die politiker das thema gerne dramatisieren, da das ein schönes wahlkampfthema ist. zudem ist das eine elegante möglichkeit den verunsicherten bürgern das geld  aus der tasche zu ziehen.
klimawandel alles nur panikmache? Neon
Neon:

Na sowas

2
08.05.07 21:27
#2
Was du nicht alles weißt.........



_
"In Deutschland wäre es ziemlich ruhig, wenn alle die die Halbwahrheiten verbreiten den Mund halten würden"
klimawandel alles nur panikmache? johannah
johannah:

Interessantes dazu ist unter

8
08.05.07 21:33
#3
www.biokurs.de/treibhaus/treibhgl2.htm

zu finden.

Es ist nicht nur ein willkommenes Wahlkampfthema, sondern eine noch viel angenehmere Begründung der Politiker dafür, warum sie den Bürger noch stärker melken müssen.

Leider ist der Bürger dumm genug und durchschaut diese Machenschaften nicht.

MfG/Johannah
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

@neon

2
08.05.07 21:34
#4
das ist nunmal meine meinung. meiner meinung nach sind klimaprogmosen anhand der temperaturmessungen der  letzten 30 jahre nicht aussagekräftig. dazu müsste man die daten von jahrhunderten oder jahrtausenden vergleichen. da würde man erkennt man, dass hohe temperaturschwankungen völlig normal sind. auch zu zeiten als es den menschen noch nicht gab.  
klimawandel alles nur panikmache? Thomastradamus
Thomastrada.:

Die Tatsache, dass es diese

9
08.05.07 21:37
#5
Schwankungen schon immer gab und oftmals für Vernichtung von Leben sorgten, bedeutet für Euch also, das Ganze zu beschleunigen, damit es möglichst schnell geht? Ihr scheint keine Kinder zu haben...nach mir die Sintflut - Hoch lebe der Egoismus und die Gleichgültigkeit!

Gruß,
T.
klimawandel alles nur panikmache? trading.monaco
trading.monac.:

mir ist kalt

 
08.05.07 21:37
#6
gut ich bin ja auch fast nackisch :)






--------------------------

farbenlehre rulez

--------------------------
klimawandel alles nur panikmache? johannah
johannah:

schon wieder die Halbwahrheiten!

 
08.05.07 21:38
#7
klimawandel alles nur panikmache? johannah
johannah:

Wer keine Kinder hat, der denkt also nicht.

5
08.05.07 21:46
#8
Eltern können aber mindestens genau so falsch oder gar nicht zu denken.

Wer hier nicht mehr der jüngste ist, der sollte eigentlich wissen welcher Unsinn alle früheren Meinungsmacher im Namen unserer Nachkommen so angestellt haben.

MfG/Johannah
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

@ thomast...

 
08.05.07 21:46
#9
das ist damit nicht gesagt. was ich damit sagen will ist, dass man nicht nur auf die panikmacher hören darf.
beispiel schmelzen der gletscher: in den letzten 10000 jahren gab es  mehrere ähnliche rückzugsphsen. teilweise noch weiter als heute.das läßt sich anhand der "geröllhalden" belegen.
so ist es auch mit dem schmelzen der pole. am südpol ist es überwiegend kälter geworden während es am nordpol wärmer wurde. der nordpol besteht aus auf dem wasser schwimmenden eis, dass den meeresspiegel beim abschmelzen nicht ansteigen läßt. siehe eiswürfel im glas!
klimawandel alles nur panikmache? Thomastradamus
Thomastrada.:

Schon klar, der Mensch wartet immer bis es

9
08.05.07 21:59
#10
kracht. Vorher besteht kein Leidensdruck, sich an die eigene Nase zu packen. Hinterher ist das Gejammer meist groß.

Was hat es mit Panik zu tun, auf Gefahren hinzuweisen? Stellt ein Verkehrsschild Panik dar?

Komischerweise sind sich die Wissenschaftler dessen ziemlich einig. Dass die alle von der Politik oder der Wirtschaft bezahlt sind, scheidet also aus...und dass diese sich als Meinungsmacher sehen, ist auch ziemlich fragwürdig.

Lieber falsch denken, aber gewisse Risiken vermeiden als alles laufen lassen und dabei diese Risiken heraufzubeschwören.

Gruß,
T.
klimawandel alles nur panikmache? johannah
johannah:

vor ca. 12.000 Jahren ist das Inlandeis in der

3
08.05.07 22:01
#11
Gegend von Berlin (damals viele hunderte Meter dick) sehr plötzlich abgeschmolzen.

Eis vor dem späteren Berlin schwimmt normalerweise nicht. Ergo gab es damals eine gewaltige Klimakatastrophe weil Inlandseis abgeschmolzen ist. Und den Mist haben wir den Neandertalern zu verdanken.

MfG/Johannah
klimawandel alles nur panikmache? kiiwii
kiiwii:

...dabei hatten die noch nicht mal Autos...

 
08.05.07 22:07
#12
diese Neandertaler


MfG
kiiwii

klimawandel alles nur panikmache? Thomastradamus
Thomastrada.:

klar, 12.000 bis 18.000 Jahre haben die

4
08.05.07 22:08
#13
verwesenden Körper der Neandertaler gebraucht, um das Eis abschmelzen zu lassen...lies nochmal Dein Posting bzgl. Halbwahrheiten und erzähl mir mal, wie "plötzlich" das Abchmelzen geschah.

Gruß,
T.
klimawandel alles nur panikmache? omega512
omega512:

Ich finde es verblüffend, ...

48
08.05.07 22:09
#14
... wie viele Leutchen ("Lemminge"; die große Masse) im wesentlichen recht leicht- und fortschrittsgläubig sind; die offensichtlichen, naheliegenden, auch größtenteils wissenschaftlich begründeten Wahrheiten wollen sie aber - sofern sie unbequem sind - möglichst lange verdrängen.  
klimawandel alles nur panikmache? omega512
omega512:

Mit Instrumentarien wie "nur Panikmache", ...

30
08.05.07 22:15
#15
... Verschwörungstheorien lässt sich sehr leicht verniedlichen, verdrängen usw. - alles was einem nicht gefällt,

- weil es zum einen bedrohlich ist (wenn 's doch eintrifft)
- zum anderen weil es ewig unbequem ist, dagegen ankämpfen zu müssen (mit eigenen Einschränkungen - "sollen doch erst mal die andern; die Chinesen und die Amis als größte Verschmutzer ...)  
klimawandel alles nur panikmache? estrich
estrich:

klimamache alles nur panikwandel?

17
08.05.07 22:19
#16
das welt überhaupt ändert sich solange die Klima auch existiert und wird es auch in Kälte tun. menschperioden und zukunftperioden mit abrupten temperaturschwankungen gab es schon bevor der Wärme existierte.
ich glaube politiker, dass die eher das thema gerne geld, da das ein schönes möglichkeit ist. zudem ist das eine elefante wahlkampfthema den versicherten bürgern das dramatisieren aus der tasche zu ziehen.
klimawandel alles nur panikmache? Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Ein wahres Wort, gelassen ausgesprochen.

7
08.05.07 22:27
#17
Respekt Estrich - selten eine so stringente, logische Kausalkette gesehen.
Dem gibts nichts hinzuzufügen.

klimawandel alles nur panikmache? 3267838 ©

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
klimawandel alles nur panikmache? Don Rumata
Don Rumata:

Doc, mal wieder messerscharf

3
08.05.07 22:33
#18
analysiert!

"ggg"
klimawandel alles nur panikmache? omega512
omega512:

lechts und rinks kann man nicht velwechsern?

15
08.05.07 22:58
#19
Estrich, Dein Post #16 erinnert mich an Ernst Jandl, den großen Wiener Schullehrer und (Laut-) Dichter.

Der hätte mit seinen Worten den Thread vielleicht so kommentiert:

Manche meinen, LECHTS und RINKS kann man nicht VELWECHSERN.
WERCH ein ILLTUM!  
klimawandel alles nur panikmache? estrich
estrich:

Vielen Dank liebe Kollegen

6
09.05.07 10:00
#20
Sie können nicht ermessen, was diese Worte aus euren Mündern für mich bedeuten, besonders die von Doktor Brümmel... und die vielen grünen Sterne, Schluchz, ich liebe euch ihr ARSCHGEIGEN !!!
klimawandel alles nur panikmache? Ramses II
Ramses II:

estrich, korrekt: aaaschgeiggge

 
09.05.07 10:04
#21
der babbelt doch hessisch.
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

fakt ist, dass sich selbst die

2
09.05.07 12:01
#22
experten nicht einig sind. die einen sagen aufgrund statistischer Erhebungen und globalen messungen, dass sich das klima ändert weil der mensch einen extremen einfluss auf die umwelt hat. die anderen sagen alles quatsch, dass sind alles  natürliche schwankungen.

ich jedenfalls glaube keiner statistik, da man solche erhebungen so auslegen kann wie man sie braucht. nach dem motto:  "traue keiner statistik die du nicht selber gefälscht hast".
zum anderen sind die messungen  nicht sicher bzw. vergleichbar. die messstellen sind über den ganzen globus verteilt je nach den örtlichen gegebenheiten mal dichter oder  weniger dicht (z.B.: auf dem meer, tropen, wüsten, schiffe etc). zudem werden viele messstellen, die früher in abgelegenen gebieten lagen, durch die fortschreitende bebauung eingeholt (hitzeinseln). das alles führt zu nicht vergleichbaren messungen und verzerrungen.  jedenfalls eine klimakatastropohe vorauzusagen, anhand statistischer erhebungen über einen vergleichsweise zur erdgeschichte kleinen zeitraum und den nicht repräsentativen messungen, ist nicht oder nur bedingt möglich. meine meinung "alles nur panikmache"  
klimawandel alles nur panikmache? Strotz
Strotz:

minicooper

2
09.05.07 12:41
#23
"...nicht repräsentativen messungen..."

Die Daten werden bei wissenschaftlichen und gutachterlichen Untersuchungen hommogenisiert. Die Methoden sind in der Fachliteratur in der Regel sehr gut dokumentiert.


Sorry, wenn ich Dir zu nahe trete, aber Du scheinst keine Ahnung von der Materie zu haben.
 
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

@strotz

 
09.05.07 14:39
#24
jeder darf hier seine meinung vertreten. man sollte nur nicht persönlich werden und unter die gürtellinie treten ...
mag sein, dass du diese messmethoden nicht anzweifelst.  aus genannten gründen die ich mir nicht selber zusammengereimt habe sondern auch aus der fachliteratur entnommen habe, zweifele ich aber die messungen an.
wie gesagt, selbst die experten sind sich da nicht einig ....auf jedenfall ist das ein spannendes thema.
ich glaube jedenfalls das die politiker die gelegenheit nutzen um mit dem thema "klimakatastrophe" stimmung zu machen damit sie den bürgern noch mehr geld aus den taschen ziehen können. minertalölsteuer, zusätzlich geplante umweltabgaben etc.   mit dem deckmäntelchen "klima" haben es die politiker so leicht wie nie zuvor diese ungeliebten themen durchzusetzen.  
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

die klimahysterie scheint ansteckender zu

 
12.05.07 14:01
#25
sein als eine grippeepidemie... der spiegel ausgabe nr 19 vom 07.05.07 beschäftigt sich mit dem thema.  
klimawandel alles nur panikmache? Lutti
Lutti:

die schuldigen

11
12.05.07 14:16
#26
klimawandel alles nur panikmache? kleinlieschen
kleinlieschen:

Manche Forscher sagen auch,

4
12.05.07 14:18
#27
es sei eine langsame Umpolung des Erdmagnetfeldes im Gange -
d.h. - unser Schutzschild gegen diverse Sonnenstrahlen wird
schwächer - ergo - es kommt zu einer Erwärmung.
Das sei aber erst der Anfang - die Pole teilen sich zuerst auf,
um dann komplett die Plätze zu tauschen - Arktis ist dann der Südpol.
Da der innere Eisenkern der neuen magnetische Ausrichtung folgen muß,
kommt es zu einem 180° Drehung der Erde.
Wo früher "oben" war, ist dann "unten". Dabei schwappen dann
übrigens die Meere über die gesamte Erdkruste :-)

Zu den Themen gibts ne Menge Artikel - z.B. in
www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/...ke/83923/index.html

Gruß kl.
klimawandel alles nur panikmache? Mr.Esram
Mr.Esram:

#01

2
12.05.07 14:20
#28

eröl wird auch nie ausgehn, ich glaube eher, dass die politiker und finanz experten
das thema gerne dramatisieren, zudem ist das eine elegante möglichkeit den verunsicherten bürgern das geld aus der tasche zu ziehen.  
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

der spiegelbericht bestätigt mich

2
12.05.07 15:15
#29
in meiner aussage "alles nur panikmache". die fachleute sind sich sich selber nicht einig. es wird vieles  schlimmer geredet als es in wirklichkeit ist. temperaturschwankungen dat es schon immer gegeben. oftmals viel größere und gravierendere als zu unserer zeit. unglaublich, aber die welt hat es doch überlebt!
klimawandel alles nur panikmache? Thomastradamus
Thomastrada.:

Ist doch schön wenn sich die eigene

 
18.05.07 11:01
#30
Bequemlichkeits-Einstellung irgendwie rechtfertigen lässt, nicht wahr? Und das Tolle dabei: Egal wofür - es lässt sich dazu immer irgendwas finden!

Das Konzert gegen den Klimawandel

Gruß,
T.
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

@ thomas...

4
18.05.07 11:50
#31
das hat nichts mit bequemlichkeit und rechtfertigung zu tun. es sollte in unser aller interesse sein alles mögliche zu tun um co2 emissionen oder auch andere umweltschädigende belastungen zu reduzieren oder besser zu vermeiden.
aber wir sollten, auch wie man so schön sagt, die kirche im dorf lassen. fakt ist nunmal, dass es klimawandel und auch rapide klimaänderungen(teilweise viel extremer als heute) schon immer gegeben hat und in zukunft auch immer geben wird. das beweisen bohrkerne aus dem ewigen eis. übrigens kann man daran sogar erkennen, dass der co2 anteil erheblich schwankt und, obwohl der mensch damals noch gar nicht existierte,  oftmals viel höher lag als heute.
die wissenschaftler können noch nicht einmal dieses phänomen mit sicherkeit erklären. einige sagen durch vermehrte wolkenbildung, ander sagen das im meer gebundene co2 wurde aus irgendeinem grund abgegeben etc.
fakt ist wer behauptet anhand von statistischen daten eine aussage über das wettergeschehen zu machen der lügt. das hängt von so viel parametern ab die selbst unsere supercomputer weit überfordern würde.
ich kann mich sogar noch daran erinnern, dass vor nicht allzu langer zeit von einigen wissenschaftlern die nächste eiszeit prognostiziert wurde!!!! was ist denn nun eiszeit? warmzeit?
fakt ist dcie nächste mineralölsteuererhöhung, umweltsteuer etc. wird kommen. und unsere politiker lassen sich unter dem deckmäntelchen "klimakatastrophe" auch bestimmt noch eine menge steuern einfallen! da bin ich mir sicher!

klimawandel alles nur panikmache? Strotz
Strotz:

minicooper

 
18.05.07 15:53
#32


Während Meteorologen, Klimatologen und Geowissenschaftler mit viel Arbeit über Jahrzehnte hinweg, Messverfahren entwickeln, eichen und validieren, während sie Vergleichsdaten sammeln und mühsam verschiedene statistische Methoden entwickeln, anwenden und langwierig an entsprechenden Beweisen arbeiten....




...so reicht dem Zeitungsleser am Stammtisch eine Anwendung von 5-6 Pils pro Person, um erfolgreich den Gegenbeweis anzutreten.

Schlagworte wie "Steuerabzocke" sind hierbei eine sichere Methode, entsprechend schnell das Gehör der Allgemeinheit zu erhaschen.



klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

strotz

 
18.05.07 17:49
#33
thema ststistiken und messverfahren --> siehe posting 22
schlagwort steuerabzocke
kein wunder das die allgemeinheit so sensibel auf  steuern reagiert. das liegt nunmal daran, dass viele bürger der meinung sind, dass die gelder nicht sinnvoll und nachvollziehbar angelegt werden. siehe schwarzbuch, diätenerhöhungen bei gleichzeitiger forderung an den bürger den gürtel enger zu schnallen, größter nettozahler in der eu, solizahlungen bei gleichzeitiger verschwendung der gelder etc.
und jetzt die klimapanikmache. tolle möglichkeit für die politiker weitere steuereinnahmequellen zu eröffnen...
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

wo sind denn eigentlich heute die

 
29.05.07 19:14
#34
weltklimapropheten? es müsste doch eigentlich die panik ausbrechen, da es heute in einigen teilen von deutschland schneit! es ist zu kalt für diese jahreszeit.
ich glaube das sind die ersten anzeichen einer eiszeit ...lol? jetzt friert ganz deutschland oder gar europa zu! wir müssen jetzt unbedingt mehr co2 produzieren, damit sich die temperatur wieder normalisiert und es nicht zuviel regent!
klimawandel alles nur panikmache? satyr
satyr:

Au auah Die grosse Nasenbärenversammlung

 
29.05.07 19:27
#35
Klimawandel in alten Zeiten ,das dauerte einige tausend Jahre
und nicht ein paar Jahre.
Vielleicht das nächste mal ein wenig nachlesen,das bewahrt euch davor
solchen Mist zu posten.
klimawandel alles nur panikmache? satyr
satyr:

In welcher Baumschule habt ihr euren Abschluss

 
29.05.07 19:31
#36
klimawandel alles nur panikmache? MilesMonroe
MilesMonroe:

Immer die gleiche Leier...

2
29.05.07 19:48
#37

Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt. Es gibt für jeden Stuss einen Experten... Selbst wenn 99 von 100 zu einem bestimmten Ergebnis kommen, wird es immer den 100. geben, der das Gegenteil behauptet - und dafür ne Spiegel-Titelstory einfahren... und bei Ariva dutzende von Anhänger finden, einfach weils so schön ins Weltbild passt.

Gruß Miles

klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

bin gespannt was die jetzt beim g8 gipfel

 
03.06.07 23:20
#38
beschließen. wahrscheinlich wieder mal nichts als heiße luft. wenn ich schon höre, dass die amis wieder einen eigenen weg gehen wollen. solange die sogenannten großen nicht an einem strang ziehen wird das nichts ...
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

das aktuelle wetter

 
01.07.07 17:00
#39
ist nunmal  der typisch deutsche sommer. jetzt meckern wieder einige hier im forum herum, dass die sonne nicht scheint es zu kühl ist und auf absehbarer zeit keine wetterbesserung in sicht ist.
und das sind genau die, die bei heißen temperaturen den klimawandel prophezeien.
 
klimawandel alles nur panikmache? Luki2
Luki2:

Der Klimawandel - Alles Schwindel?

4
03.07.07 23:27
#40
In einer Aufsehen erregenden Reportage bestreiten namhafte internationale Wissenschaftler massiv die These, wonach der Mensch durch das industriell produzierte Kohlendioxid verantwortlich sei für den weltweiten Temperaturanstieg und seine Folgen. Die Anzeichen für einen Klimawandel sind unverkennbar: Weltweit berichten die Medien fast täglich über neue, verheerende Naturkatastrophen. In Deutschland ist das Frühjahr 2007 das wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Gehen wir sehenden Auges einer apokalyptischen Zukunft entgegen? Und haben wir tatsächlich nur noch wenige Jahre, um den Planeten Erde zu retten? Nein!, behaupten die Wissenschaftler und Experten in der überarbeiteten Fassung der Channel 4-Dokumentation, die nach der Ausstrahlung in Großbritannien hitzige Diskussionen ausgelöst hatte. Die so genannten Klimaskeptiker pochen darauf, dass es für derlei Szenarien keinerlei Beweise gibt. Ihre These: Schon immer war das Erdklima größeren Veränderungen unterworfen, an dem Anstieg der Temperaturen ist nichts Ungewöhnliches. Das Schreckgespenst von der Klimakatastrophe ist nichts anderes als Panikmache und eine Klimalüge.

Quelle Bilder:
www.europarl.europa.eu  
www.visumsurf.ch  
oraclesyndicate.twoday.net


haupt Quelle:

www.n-tv.de/821345.html

Habe den Film Heute auf N-TV gesehen der war Sehr Gut! muss schon sagen das die Hetzpropaganda gegen CO2 als Klimakiller ein ausgesprochener Blödsinn ist und exakt zur Geldvermehrung benützt wird!

Toll und alle machen mit :-(

Gr.  
klimawandel alles nur panikmache? satyr
satyr:

Luki2 Und der Osterhase bringt das Merkel

 
03.07.07 23:31
#41
googel mal wie lang der letzte Temperaturanstieg gedauert hat.
klimawandel alles nur panikmache? satyr
satyr:

Da reden wir von 100000Jahren und nicht

 
03.07.07 23:32
#42
von 30.
klimawandel alles nur panikmache? Egozentriker
Egozentriker:

OK, Luki

 
03.07.07 23:34
#43
Auch für dich nochmal der Link:

www.sueddeutsche.de/wissen/artikel/281/118149/

________________________________________

"Schlechtes Benehmen halten die Leute
doch nur deswegen für eine Art Vorrecht,
weil keiner ihnen aufs Maul haut."


Klaus Kinski
klimawandel alles nur panikmache? Tobber
Tobber:

mein neues t-shirt

2
03.07.07 23:35
#44
passend zum thema

der tobber
(Verkleinert auf 93%) vergrößern
klimawandel alles nur panikmache? 106920
klimawandel alles nur panikmache? Luki2
Luki2:

ich habe den Film ja nicht gemacht,

3
04.07.07 00:59
#45
für mich ist beides übertrieben in jeder Richtung. 1972 hätten die Großen schon beginnen können mit alternativen Brennstoffen aber gut das es jetzt Los geht.
Eines ist absolut sicher es wird viel Geld kosten, die Zeche zahlen wir bis zum letzten € und einige Große Firmen werden noch Reicher dadurch obwohl sie 1972 schon in der Pflicht gewesen währen.

also wie auch immer, schlaft gut!

Gr.
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

@satir

 
04.07.07 13:53
#46
seit dem die welt besteht hat es immer wieder phasen gegeben in denen die temperatur sehr langsam gestiegen oder gefallen ist, während es auch andere zeiten gab, an denen  sich das klima rapide, teilweise viel extremer als zu unserer zeit, geändert hat. das ist nunmal fakt und läßt sich durch bohrkerne belegen!
und das sich das klima zur heutigen zeit extrem ändern wird ist auch noch nicht bewiesen! vielleicht liegt das alles innehalb der natürlichen schwankung und der sogenannte temperaturanstieg wird in 10000 jahren nichtmal als statistischen ausreißer  verbucht bzw. erkannt!
klimawandel alles nur panikmache? minesfan
minesfan:

Der Thread ist insofern a Schmarren

 
04.07.07 13:58
#47
da es schon massenhafte Beweise für eine Klimaveränderung gibt und auch Anzeichen, daß es weiter geht. Sicherlich ist das für die Politiker ein willkommener Anlaß, aber die Gefahr ist da, da brauchen wir nicht zu diskutieren. Ich habe bereits vor 10 Jahren Dissertationen gelesen, die sich mit dem Thema beschäftigten, und mit neuen Modellen wurden Hochrechnungen gemacht und das Ergebnis war eindeutig. Der Klimawandel ist im vollen Gange.
--------------------------------------------------
An den Tagen, wo es gut läuft freue ich mich, an den Tagen wo es schlecht läuft, denke ich an die Tage, wo es gut lief!
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

@minesfan

 
04.07.07 14:13
#48
nochmal!! stetige klimaveränderung sicherlich! aber das hat es schon immer gegeben in die eine oder andere richtung! deshalb ist panikmache, wie von einigen gerne betrieben  -insbesondere durch unsere politiker und einige weltverbesserer und wetterpropheten - nicht zielführend.
und nochmal.
unabhängig davo müssen wir selbstverständlich alles tun um treibhausgase und alle anderen umweltverschmutzungen zu vermindern oder gar abzuschaffen!
aber meiner meinung nach wird die klimapanikmache gerne von unseren politikern benutzt um wahlkampf zu führen und sich zu profilieren. zudem kann man unter dem deckmäntelchen klimakatastrophe ganz leicht die steuern und abgaben erhöhen ohne das der bürger großartig aufschreit und nebenbei von anderen wichtigen politischen themen ablenken!
klimawandel alles nur panikmache? minesfan
minesfan:

minicooper, das hört sich #1 aber ganz an

2
04.07.07 14:26
#49
viele von euch machen einen großen Fehler:

Nur weil ihr gewisse Politiker nicht mögt oder vielleicht auch generell Politiker sind nicht alle Themen, die sie anschneiden auch Quark. Das wird immer gerne getan, immer gegen etwas sein, was Politiker sagen, ohne dabei zu schauen, wie es um die Fakten zu dem jeweiligen Thema bestellt ist!!




--------------------------------------------------
An den Tagen, wo es gut läuft freue ich mich, an den Tagen wo es schlecht läuft, denke ich an die Tage, wo es gut lief!
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

das hat nichts mit "gewisse poltiker

 
04.07.07 14:48
#50
nicht mögen zu tun" sondern mit den nackten fakten!

klimaänderungen in der weltgeschichte sind normal, mal langsamer mal schneller!
da kannst du mit deinen täglichen weltweiten wettervorhersagen prognostizieren was du willst. das ändert nunmal nichts an den tatsachen!
klimawandel alles nur panikmache? gifmemore
gifmemore:

menschliche perspektive

3
04.07.07 14:59
#51
der moderne mensch ist eben ein schisser.

der mensch existiert nun wie lange auf diesem planeten - wieviele klimaveränderungen wurden bisher festgestellt?

das schwachsinnige an der aktuellen debatte ist doch, dass man davon ausgeht, das klima "retten" zu können. der planet wird nicht unter gehen ... der mensch wird sich eben einfach anpassen müssen.

klimakatastophe ... allein das wort impliziert schwachsinn - zudem meint nun jeder anhand aktueller wetterdaten den klimawandel vorhersagen zu können. ohhh .. ein regnerischer sommer..., ohhh ... ein warmer winter.... ohhh... mehr stürme....

für all diese beobachtungen gibt es alternative erklärungen.

der moderne mensch meint eben alles verstanden zu haben und für alles eine erklärung zu finden - fehlinterpretationen von daten bleiben allerdings an der tagesordnung, das ist doch völlig normal. von daher sind den millionen von jahren der erdevolution die gegenwärtigen feststellungen eine reine millisekundenvorhersage - mehr nicht!

also ich denke ich brauche mir noch nicht ein grundstück in den bergen zu kaufen, damit ich es in ein paar jahren als strand verpachten kann.

aber es ist gut sich darüber gedanken zu machen, wie der mensch in harmonie mit seiner umwelt leben kann. seit den 80er jahren hat sich in deutschland viel getan - das ist gut für die lebensqualität gewesen. die gewässer sind gereinigt und das massive artensterben ist zurückgegangen.

wenn diese entwicklung gefördert wird ist das zumindest etwas positives an der aktuellen klimadebatte  
klimawandel alles nur panikmache? Tequilaman
Tequilaman:

mir könnte es fast egal sein

 
04.07.07 15:04
#52
Koblenz würde am Meer liegen, Köln unter Wasser....

Aber irgentwie würde ich lieber unser Klima behalten, und dann wären ja noch diese störenden Leichen im Wasser nach jedem Unwetter.

Also vielleicht versuchen wir dann doch aus eigener Bequemlichkeit mal das Klima zu retten, damit wir dann in einigen Jahren halt mir Raps/Palm/Sojy-Sprit immernoch Autofahren können...
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

@gifmemore

2
04.07.07 15:12
#53
bin voll und ganz deiner meinung!
die sogenannten wettergötter , die meinen anhand von wetteraufzeichnungen der letzten hundert jahre auf die künftige entwicklung des weltklimas schließen zu können, halte ich nicht für glaubwürdig!
da können andere einflussfaktoren als der mensch viel gravierender sein. wer weiß was künftig noch alles an naturkatastrophen, die dann möglicherweise das wettergeschehen extrem beinflussen, noch auf uns zukommt.  
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

tequila

 
04.07.07 15:28
#54
mir wäre es auch recht wenn das klima so bleibt. aber was spricht denn dagegen?
tote nach unwettern und naturkatastrophen hat es schon immer gegeben und die anzahl wird wahrscheinlich auch weiter zunehmen . um so mehr menschen auf der erde leben und immer größere städte und metropolen in küstennähe gebaut werden um so höher ist die wahrscheinlichkeit das bei naturkatastrophen menschen umkommen.

gebe dir allerdings recht, dass wir alles versuchen sollten schnellstens alternative  saubere technologien zu entwickeln!
klimawandel alles nur panikmache? minesfan
minesfan:

Nochmals Klarstellung!

 
04.07.07 15:59
#55
Keiner hat hier so völlig unrecht aber auch nicht völlig recht!

Es wird hier häufig einiges durcheinander gebracht. Auch benutze das Wort Klimawandel, weil es in aller Munde ist und dies die Leute verstehen.

Klimawandel ist jedoch die natürliche Veränderung des Klimas über einen längeren Zeitraum betrachtet.

Um was es hier geht ist jedoch die "globale Erwärmung". Sie bezeichnet den allmählichen Anstieg der Durchschnittstemperatur der erdnahen Atmosphäre und der Meere. Die Ursache der globalen Erwärmung rührt dabei hauptsächlich von der Verstärkung des Treibhauseffektes her, der vom Mensch, also anthropogen, inniziiert wird. Dies geschieht hauptsächlich durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe und die daraus resultierenden Emissionen von CO2+ anderer Treibhausgase.

Jedoch kann diese anthropogene Veränderung sowohl global, als auch regional und lokal erhebliche Folgen haben.
Durch die höheren Temperaturen kann die Atmosphäre mehr Wasserdampf, sprich mehr potentielle Energie aufnehmen. Durch höhere Temperaturen können sich die horizontalen Druckunterschiede intensivieren und dadurch kräftigere Tiefdrucksysteme entstehen. Lokal kann dies jedoch extreme Folgen in Form von Unwettern durch Überflutung, Hagel usw. aber auch Dürre und Hitze bedeuten!

Ich hoffe, jetzt sind ein paar Sachen klar geworden.

Minesfan


--------------------------------------------------
An den Tagen, wo es gut läuft freue ich mich, an den Tagen wo es schlecht läuft, denke ich an die Tage, wo es gut lief!
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

minesfan

 
04.07.07 16:31
#56
nenn es wie du willst!
auch eine globale erwärmung kann natürlich sein, so wie eine globale abkühlung sicherlich auch natürlich sein kann?

mag sein, dass auch der mensch mit co2 emissionen den sogenannten treibhauseffekt verstärkt.
du stellst das aber so dar, als ob nur der mensch an der globalen erwärmung schuld ist. das ist falsch.
co2 ist auch in sehr großen mengen in der "natur" z.b. im meer gebunden welches mehr oder weniger stark emittiert wird.  
auch die wolkenbildung kann einen erheblichen einfluss auf den treibhauseffekt haben! usw. usw.

klimawandel alles nur panikmache? minesfan
minesfan:

@minicooper

 
04.07.07 16:39
#57


"du stellst das aber so dar, als ob nur der mensch an der globalen erwärmung schuld ist. das ist falsch."

Das habe ich nie behauptet! Mensch und Tier stellen aber den Löwenanteil dar, soviel ist sicher: Furzende Kälber, Reisanbau, Sprühdosen, Autos etc. im Endeffekt alles von Mensch und Tier getrieben, der Rest ist nun wirklich vernachlässigbar. Da würde sich die Katze in den Schwanz beißen, erst zu sagen der mensch verursacht keine Klimaänderung, aber dann auf so einen Promillekram hinweisen...

Aber was soll´s: Du hast deine meinung und ich meine, und trotzdem leben wir beide noch und uns wird das ganze auch nichts mehr angehen, da wir bis dahin eh tot sein werden, sollte der Klimawandel die Menschheit in irgendeiner Form bedrohen!

Minesfan

--------------------------------------------------
An den Tagen, wo es gut läuft freue ich mich, an den Tagen wo es schlecht läuft, denke ich an die Tage, wo es gut lief!
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

@minesfan

 
11.07.07 15:25
#58
.... "rest ist nun vernachlässigbar", ist so nicht richtig. wenn das meer die in ihm gebundenen gase freigibt hat das erhebliche auswirkungen auf die umwelt. auch wenn der ozean weniger co2 aufnimmt als üblich.


CO2 im Meer: Auswirkungen


Der Weltozean nimmt zunehmend Kohlendioxid auf. Welche Auswirkungen hat das auf unser Klima?
Ulrich Beilfuss, Wilhelmshaven

Das Weltmeer nimmt eine Schlüsselstellung im globalen Klimasystem ein. Es enthält fünfzigmal mehr Kohlendioxid als die Atmosphäre und "schluckt" alljährlich ein Drittel des vom Menschen produzierten Treibhausgases. Damit dämpft der Ozean den Treibhauseffekt. Gleichzeitig verändert sich aber die Chemie des Meeres: der pH-Wert des Wassers sinkt; der Ozean wird allmählich saurer. Die Folge: eine verringerte Aufnahme-kapazität für das Klimagas Kohlendioxid. Das bedeutet aber nicht, dass das Weltmeer den Treibhauseffekt zukünftig in geringerem Mass dämpft, denn, von den chemischen Prozessen einmal abgesehen, verändern sich auch die biologischen Abläufe.

klimawandel alles nur panikmache? rightwing
rightwing:

tstststs

2
11.07.07 16:14
#59
also ich schreibe und diskutiere seit jahren gegen diese histerie an - zwecklos. die einen verbieten einen gleich den mund, die anderen verbauen die eventualitäten und gefahren unserer welt in ihre übliche zukunftsparanoia, für die sowieso alles nur halbwegs mögliche herhalten muss: vogelgrippe, taliban, kkws und rentenlücke.
ich bin davon überzeugt, dass das wichtigste produkt unserer welt angst ist - sie macht hörig, klein, lenkbar und rechtfertigt alle massnahmen. gäbe es sie nicht, würden wir ja unter umständen der eigenen freiheit und unserer im historischen vergleich gigantmöglichkeiten bewusst und würden diese vermutlich sogar wahrnehmen. dass da scharen von heranwachsenden und naiv gebliebenen zu den vermeintlichen übeltätern nach heiligendamm pilgern verdeutlich den herdentrieb, die grosse steuerbarkeit, die wohl nie vergehen wird, solange wir jedem kassandraruf gehör schenken.
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

das thema klima wird demnächst

2
11.07.07 16:58
#60
im wahlkampf wieder richtig hochkochen. die politiker werden sich wieder gegenseitig mit tollen vorschlägen überbieten um die prognostizierte klimakatastrophe doch noch abzuwenden.
insbesondere die cdu, alias angela merkel, wird das thema vorantreiben da sie gleich mehrere fliegen mit einer klappe schlagen kann:
1. den grünen im wahlkampf ein wichtiges umweltthema abnehmen um denen dann so den wind aus den segeln zu nehmen
2. umweltsteuern und abgaben sind leichter einzuführen, da der bürger durch die panikmache angst hat
3. zukunftsmarkt "umweltindustrie" vorantreiben. das sichert arbeitsplätze.  
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

berlin plant klimasteuer

 
11.07.07 18:05
#61
das war abzusehen und das ist meiner meinung nach erst der anfang!!
geplant:
1 cent pro liter heizöl
0,1 cent pro kw/h gas und strom

bin gespannt wie das weitergeht.  
klimawandel alles nur panikmache? Thom__Klein
Thom__Klein:

Glaubhafte Wissenschaft?

 
11.07.07 18:24
#62
Ich muss immer schmunzeln, wenn Wissenschaftler z.B. exakte Zahlen über Temperaturen von vor Tausenden von Jahren aufstellen.
Haben die recht oder steckt reines Eigeninteresse, Wichtigmacherei oder Kapitalismus dahinter?

Wie lange gibt es schon methodische Klimaaufzeichnungen mit genauen Messgeräten und durchdachten kompletten Datenbeständen? Das sind nicht viele Jahre, um hinsichtlich einer Klimaveränderung exakte beweiskräftige Entwicklungen aufzuzeigen.

Aber dennoch bin ich fest davon überzeugt, dass der Mensch mit all seinen Emissionen und der Ressourcen-Ausbeutung das Klima bereits negativ verändert hat.

Man denke nur einmal an die zerstörerische Kraft heutiger Nuklearwaffen, von Menschen geschaffen, könnten wir damit nahezu alles Leben der Erde über viele Jahre zerstören!!! Also warum sollten wir nicht im Stande sein durch unsere Technik und Ressourcenverschwendung das Klima zu verändern?

Noch was zum Nachdenken: Ich wohne in Süddeutschland auf ca. 300m über dem Meer, dieses Jahr sahen die Menschen hier bereits im April so braun aus wie im Hochsommer oder als ob sie gerade aus Afrika kommen würden, entsprechend hoch waren die Temperaturen.
Warum bekomme ich im April in Deutschland auf 300m einen Sonnenbrand?

Warum will jeder sein eigenes Auto, Motorrad, Handy, seinen eigenen Computer, mehr Geld, Macht, schneller, weiter, höher, gewagter ... möglichst viel sehen, erleben, reisen, Spaß haben, tja so sind sie die Menschen, für das kurzfristige Vergnügen wird oft alles riskiert, ist es nicht so???  
klimawandel alles nur panikmache? MilesMonroe
MilesMonroe:

Genau das ist das Problem!

2
11.07.07 18:42
#63
"Warum will jeder sein eigenes Auto, Motorrad, Handy, seinen eigenen Computer, mehr Geld, Macht, schneller, weiter, höher, gewagter ... möglichst viel sehen, erleben, reisen, Spaß haben, tja so sind sie die Menschen, für das kurzfristige Vergnügen wird oft alles riskiert..."

Es würde vollkommen reichen, wenn ich das alles hätte (außer beim Handy vielleicht...)

Gruß Miles
klimawandel alles nur panikmache? johannah
johannah:

Umweltschutz ist, wenn auf alles

2
11.07.07 20:36
#64
Quecksilberhaltige verzichtet wird, weil Quecksilber extrem umweltschädlich ist.

Klimaschutz ist, wenn die herkömmlichen Glühbirnen per Ukas gegen die quecksilberhaltigen Niedrigenergielampen ausgetauscht werden.

Der kritische Bürger muß sich also entscheiden, ob er die Umwelt oder lieber das Klima schützen will.

MfG/Johannah

 
klimawandel alles nur panikmache? Energie
Energie:

aber Johanna wenn die Birnen

 
11.07.07 20:39
#65
nicht mehr tun ,dann kommen sie in die Müllverbrennung
und die filtert bekanntermaßen zu 100 % alle Schwermetalle raus.
klimawandel alles nur panikmache? calvinklein
calvinklein:

vielleicht auch eine Erfindung

 
11.07.07 20:45
#66
um die Asiaten beim Wirtschaftswachstum zu zügeln...

und wer bietet die alternative Energie? Deutschland etc.

Falls es so ist, schon eine geniale Sacheim Prinzip.

Man kann leider nicht alles wissen.....
klimawandel alles nur panikmache? johannah
johannah:

Denkt man weiter, dann könnte sogar die ganze

 
11.07.07 21:11
#67
Klimadebatte, erfunden von weitsichtigen Köpfen, in die gleiche Richtung gehen.

Die notwendigen Alternativen können mangels Wissen nicht aus Asien kommen. Deutschland ist dafür wesentlich geeigneter, weil hier das know how vorhanden ist.

Nachbauten auf dem Stand von Vorgestern würden uns dann kaum ärgern.

MfG/Johannah
klimawandel alles nur panikmache? johannah
johannah:

Energie, dein Witzig für #66 ist mindestens

 
11.07.07 21:29
#68
auch witzig.

1.) bist du dir sicher, daß jeder Müll zu 100% eingesammelt wird?
2.) bist du dir sicher, daß Quecksilber zu 100% herausgefiltert wird?
3.) bist du dir sicher, daß alles Gesagte und Geschriebene zum Thema Klima überhaupt koscher ist?
4.) bist du dir sicher, daß es das Klimaproblem überhaupt gibt?

Wenn du 4.) mit "ja" beantwortest, dann bist du weltweit vermutlich der einzige, der das tut.

MfG/Johannah  
klimawandel alles nur panikmache? johannah
johannah:

Energie, danke für die Grünen, aber ....

 
11.07.07 21:37
#69
klimawandel alles nur panikmache? Energie
Energie:

Johanna

 
11.07.07 21:38
#70
Du warst in 67 ganz nah dran!

Der Hauptpunkt ist eben gar nicht mal das Klima
sondern das wir mit unseren gesamten Bodenschätzen anders wirtschaften müssen!

Warum  sollten 5 oder auch 10 Generationen das ganze Ölvorkommen durch den Auspuff jagen?

zu 1: that s the point
zu 2: eben nicht
zu 3: das kann keiner sein
zu 4: auf jeden Fall:
     für irgend wen auf der Welt gibt es immer ein Klimaproblem
     schau mal wie wir über 30 Grad stöhnen ,was sollen die sagen
     die 48 haben und nichts zu saufen
klimawandel alles nur panikmache? johannah
johannah:

Bist du dir sicher, daß du verstanden hast, an

 
11.07.07 21:47
#71
was die "weitsichtigen Köpfe" aus #67 evtl. gedacht haben?

MfG/Johannah
klimawandel alles nur panikmache? Energie
Energie:

nee nur das Ergebniss zählt am Ende

 
11.07.07 21:48
#72
klimawandel alles nur panikmache? johannah
johannah:

Und was soll das Ergebniss aus deiner Sicht sein?

 
11.07.07 21:50
#73
klimawandel alles nur panikmache? Energie
Energie:

alles wird gut

 
11.07.07 21:54
#74
klimawandel alles nur panikmache? johannah
johannah:

Wir haben also keine Klimakatastrophe?

 
11.07.07 22:11
#75
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

johanna

 
11.07.07 22:14
#76
das kann keiner so genau sagen oder prognostizieren. das klima und die schwankungen können absolut normal sein.  
klimawandel alles nur panikmache? taos
taos:

Es gibt einen Klimawandel!

3
11.07.07 22:38
#77



Das ist klar und bedarf keiner Diskussion. Nur, es hat auf der Erde schon immer Klimawechsel  gegeben, selbst zu Zeiten als es noch keine Menschen gab, oder die Menschen keine technologischen Möglichkeiten hatten, das Klima zu beeinflussen.

Es mag ja sein, das der Mensch das Klima beeinflusst, nur in welchem Umfang? Ich glaube kaum, dass der Südpol abschmilzt, nur weil ich morgens mit dem Auto zu Bäcker fahre und Brötchen kaufe. Vermutlich fühlen sich etliche Leute unendlich, nur weil sie zu Fuß zu Briefkasten gegangen sind und damit die Umwelt gerettet haben. Das gibt so ein Gottgleiches Gefühl.

Der Klimawandel wird kommen – und wir werden nichts daran ändern können – nur wir sollten lernen uns anzupassen. Aber wir sollten uns auch vor Politiker hüten, die mit dem Klimawandel auf Stimmenfang gehen! Welche Firmen verdienen eigentlich am Klimawandel?


Taos



Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern.


klimawandel alles nur panikmache? oliweleid
oliweleid:

...

 
12.07.07 07:21
#78

MELDUNG

Klimaforschung  11.07.2007

Die Sonne ist unschuldig.

Die Aktivität der Sonne ist nicht für den starken Anstieg der Temperaturen weltweit in den vergangenen zwanzig Jahren verantwortlich. So das Fazit einer Studie, die heute im Fachblatt "Proceedings of the Royal Society A" erscheint. Die Autoren der Veröffentlichung widersprechen damit einer These, die der britische Sender "Channel Four" verbreitet hatte. In einer Dokumentation der Fernsehstation hieß es, der globale Klimawandel sei darauf zurück zu führen, dass im vergangenen Jahrhundert mehr Sonnenlicht die Erde erreicht habe. Außerdem habe die Sonne kosmische Strahlung blockiert, die auf der Erde normalerweise zur Wolkenbildung und damit zur Abkühlung führe. Die aktuelle Studie führt hingegen an, dass diese Effekte nur bis in die Achtziger Jahre zurück zu verfolgen seien. Danach habe sich der Trend umgekehrt, die Temperaturen seine aber trotzdem weiter gestiegen. [reu]

 

 

 

 http://www.dradio.de/dlf/meldungen/forschak/

--------- oliweleid

klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

pro und contra - interessante berichte/meinungen

 
12.07.07 10:46
#79
Panikmache?
Leitartikel, von Jürgen Langenbach, 2. Feb.
Ich teile die Meinung über die Panikmache im Zusammenhang mit dem Klimawandel. Ob die Wahrscheinlichkeit der Mitverantwortlichkeit der Menschheit am Klimawandel 90 oder gar 100 Prozent beträgt, ist doch nicht wesentlich. Viel interessanter und verantwortungsvoller wäre es doch, auf wissenschaftlicher Basis zu versuchen, den direkten Anteil der Menschen am Klimawandel zu ermitteln. Bis jetzt gibt es z. B. keine Erklärung dafür, warum es schon zu früheren Zeiten der Erdgeschichte die gleichen oder auch höhere Temperaturen - ohne menschlichen Einfluss - gegeben hat. Nur wenn diese Frage geklärt ist, wird man sinnvoll Mittel dafür einsetzen können, den Folgen des Klimawandels entgegenzuwirken. Andernfalls besteht die Gefahr, sehr kostspielig an Schrauben zu drehen, die nur marginalen Einfluss auf die Entwicklung des Klimas haben - ähnlich wie bei den letzten drei Prozent Schadstoffeliminierung von Industrieanlagen.


Dr. Rudolf Arlt
1190 Wien


"Pseudo"-Klima und Wetter
Es gibt zu jeder seriösen Expertise zu Gunsten einer Richtung eine genauso seriöse für die andere. So lange nicht überzeugend geklärt ist, was derzeit tatsächlich mit dem Klima passiert, werden die Verfechter der einzelnen Theorien einander weiter die Schädel einschlagen und ebenso weiter - vor allem die "Pseudo"-Klima mit Wetter verwechseln. Schade um dieses mehr als ernste Thema!


Helmut Wopalka
1200 Wien


Völlig verantwortungslos

Wenn es heute in den Regierungen und in der EU einflussreiche Leute gibt, welche den Ernst der Lage beim Klimawandel noch immer nicht erkannt haben, dann handeln diese Personen völlig verantwortungslos. Denn die nunmehrige Erkenntnis, dass das schlechte "Global Dimming/Dimness" die globale Erwärmung etwas abgebremst hat, ergibt nur eine Schlussfolgerung: sofortiges Handeln. Da ist das vielfach missbrauchte Gegenargument vom "Verlust von vielen tausenden von Arbeitsplätzen" völlig deplatziert. Im Gegenteil: Neue Maßnahmen zum Umweltschutz werden tausende neue Arbeitsplätze schaffen und gleichzeitig unsere Chancen für der Zukunft wesentlich verbessern.


Susanne Pascher
3033 Altlengbach


Ein guter Artikel
Ein guter Artikel mit viel Protestpotenzial! Klar, dass die Menschen mitverantwortlich für die steigende Erderwärmung sind. Klar auch, dass heute gegenüber dem 19. Jh. etliche Milliarden mehr auf unserem Planeten leben. Und dies mit allen Segnungen unserer Zivilisation, die auch in der "Dritten Welt" sehr rasch Wirkung zeigen werden. Ja, wie sieht's denn bei uns aus? Jedem Kind ein Handy, jedem 18-Jährigen das Auto, jedes Jahr ein bis zwei Flugreisen, alles im Überfluss! Die Industrien, die alle diese Segnungen durch technischen Fortschritt ermöglichen, verbrauchen Unmengen an Energie und belasten die Luft. Also was soll das Jammern? Sind wir willens, unsere Ansprüche an den erreichten "way of life" extrem zurückzunehmen, oder lassen wir eben die täglichen Horrormeldungen über uns ergehen, in der Hoffnung, dass es schon nicht so schlimm kommen wird? Pellets-Heizung und Windräder werden's jedenfalls nicht bringen!


Gerhard Michler
3434 Tulbing


Von Menschen gemacht
Heute bezweifelt kein ernst zu nehmender Klimatologe mehr, dass die globale Erwärmung von Menschen gemacht ist und auf den Ausstoß von schädlichen Klimagasen zurückzuführen ist. Die arktischen Temperaturen stiegen um das Doppelte. Das Eis in der Arktis und in Grönland schmilzt besorgniserregend. Während weite Teile der Welt mit Hitzewellen und Dürren kämpfen, sind andere Regionen mit verstärkten Niederschlägen und vernichtenden Hurrikans konfrontiert. Herr Langenbach hat Recht, wenn er auf die bis zu 150 Millionen Menschen in Bangladesch hinweist, die vom Monsun bedroht sind. Ja, auch der Krieg im Irak ist schrecklich und auch andere von ihm erwähnte Katastrophen! Aber angesichts der neuen, nun noch deutlicheren Katastrophenfolgen von 2500 Wissenschaftlern, die am aktuellen UN-Weltklimabericht des IPCC sechs Jahre lang gearbeitet haben, andere Tragödien mit den Folgen des Klimawandels aufzurechnen, ist einem Wissenschaftsjournalisten wie Herrn Langenbach nicht würdig. Der WWF ist auch kein "multinationaler Katastrophenkonzern", wie Herr Langenbach zynisch schreibt, sondern eine weltumspannende Organisation mit mehr als 4.500 Mitarbeitern, die ihr Bestes geben, um am nachhaltigen Überleben der Menschheit in einer lebenswerten Natur zu arbeiten. Fünf Millionen Menschen helfen uns derzeit bei dieser Arbeit und angesichts auch der zu erwartenden Folgen des Klimawandels müssen es noch viel mehr werden, um diese Aufgabe gemeinsam mit anderen Umweltorganisationen aber auch mit der Politik und den internationalen Wirtschaftskonzernen gemeinsam bewerkstelligen zu können.


MMag. Franko Petri


Pressesprecher WWF Österreich


Probleme und keine Lösung
Ja, stimmt ja alles, wir haben es geschafft, eine Menge Probleme anzuhäufen und keine Lösung dafür zu haben. Aber das kann uns doch nicht daran hindern, uns einem den ganzen Globus bedrohenden Problem, dem Klimawandel, zuzuwenden und dafür wenigstens Lösungen zu diskutieren. Dass das nur mit "Hysterie" geht, liegt wohl an unserem Informations- und Kommunikationssystem. Die Lösung für ein Problem, die lange Zeit brauchen wird, um zu greifen, kann doch deshalb nicht auf die lange Bank ins Nimmerlein verschoben werden, weil das Problem erst in 50 oder gar 100 Jahren so richtig virulent werden wird.

Dr. Peter Mitmasser
2351 Wr. Neudorf
klimawandel alles nur panikmache? werwohl
werwohl:

Taos ich finde auch

 
12.07.07 23:24
#80
"...das wir uns vor Politiker hüten sollten...°


oder wie Kiiwii so schön sagt :




              Dativ :-)


und jetzt komm nicht mit Taste verwechselt oder so nem Kram
so redest Du einfach.
klimawandel alles nur panikmache? Energie
Energie:

Taos zu 77:

 
13.07.07 21:53
#81


"Welche Firmen verdienen eigentlich am Klimawandel?"

meine z.B.

    deine noch nicht?
               dann wird`s aber Zeit

                           ...go with the flow :-)

wie taos schon sagt:natürlich haben wir einen Klimawandel
Dürfte jedem auffallen der über 40 ist und schon öfter in den Alpen war
die Gletscher schwinden zusehends.
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

@energie, die gletscher kommen

2
14.07.07 19:38
#82
auch wieder zurück! vielleicht in 100, 500 oder 5000jahren!  das gletscher kommen und gehen ist normal ... ich möchte nicht wissen wieviele gletscher in der gesamten erdgeschichte schon verschwunden sind und sich später wieder neu gebildet haben.

leztes jahr hatten wir fast von novemeber bis märz/april eine lange kälteperiode mit geschlossener schneedecke.  da hat man von den klimapropheten nichts gehört.
da wurde dann panikmache mit feinstaub betrieben ....  
klimawandel alles nur panikmache? Tyko
Tyko:

Wir Deutschen wieder

3
14.07.07 20:10
#83
immer in erster Linie. Hoch verschuldet aber wir retten die Welt.
Lt. Meldungen wird in Indien demnächst ein kleiner Renault gebaut. Mehrere Millionen Autos für den indischen Markt Kosten 3000,-€/ Auto in den nächsten Jahren.
Ebenso in China hier Bedarf über 300 millionen Fahrzeuge.
Und was passiert hier?
Innenstädte nur mit Plaketten (kostenpflichtig) demnächst zu befahren, ältere Modelle dürfen nur ausserhalb (noch) bewegt werden.
"Zahlen" wir also weiter weil wir die Welt retten!
Lächlich diese Angstmacherei die nur dazu führt wieder neue Steuern und Belastungen dem Bürger aufzulasten.
Bin mal gespannt wann die lahmen Deutschen endlich aufwachen und diese Regierung in die Wüste schickt.
klimawandel alles nur panikmache? Energie
Energie:

nur das es auffallend schnell geht

 
14.07.07 21:04
#84
und nicht zu vergessen :
Kommt es zu einer natürlichen Warmzeit + Co2 bedingter  Glashauseffekt

dann wird`s vielleicht doch nen büschen warm.

www.vistaverde.de/news/Wissenschaft/0209/01_poleis.htm
klimawandel alles nur panikmache? Energie
Energie:

Mini :

 
14.07.07 21:16
#85

und mit was heizt/fährst  Du dann?....

P:82
"leztes jahr hatten wir fast von novemeber bis märz/april eine lange kälteperiode mit geschlossener schneedecke.  da hat man von den klimapropheten nichts gehört"



....wenn der Ölpreis weitersteigt ?

von dem her ist eine Umstellung auf alternative Energien unumgänglich.

Klima hin oder her  
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

energie

 
15.07.07 18:10
#86
das mit der umstellung auf alternative energien halte ich auch für sinnvoll zumal die natürlichen ressourcen immer knapper und damit auch immer teurer werden.  
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

kapitulation der berliner klimapolitik?

 
15.07.07 18:22
#87
berlin widerspricht sich selbst!
einerseits soll laut merkel bis 2020 der co2 ausstoß um 40% gesenkt werden und andererseits soll am planmäßigen ausstieg aus der kernenergie festgehalten werden.
als alternative sollen riesige kohlekraftwerke gebaut werden. kohlekraftwerke für 20 gigawatt alleine für den atomausstieg und weitere 20 gigawatt weil veraltete kohle-, gas-und ölkraftwerke abgeschaltet werden müssen.

da frage ich mich wie denn dass ziel jemals erreicht werden soll? nach diesen planungen wird der co2 ausstoß erheblich steigen!
das ist doch alles ein witz! wie gesagt; meiner meinung nach geht es den politikern nur darum den bürgern unter dem deckmäntelchen "klimakatastrophe" das geld aus der tasche zu ziehen!
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

45 Neue Kohlekarftwerke

 
15.07.07 20:00
#88
45 anträge liegen der bundesnetzagentur für neubau und umrüstung vor!
das ist der GAU für den klimaschutz!
klimawandel alles nur panikmache? taos
taos:

Das Klima wandelt sich,

2
15.07.07 21:30
#89


seit dem es die Erde gibt. Im Moment sind beide Polkappen mit Eis bedeckt, also haben wir  eine Eiszeit. Nach einer Eiszeit kommt eine Warme Periode und umgekehrt. Das war schon immer so und wird sich auch nicht ändern.

Der Mensch ändert daran nicht. Zwar halten wir uns für mächtig toll, ja so toll dass wir das Klima verändern können. Nur, trotz dieser maßlosen Selbstüberschätzung sind wir nicht einmal in der Lage eine Überschwemmung, oder einen Tornado zu verhindern.  Aber durch die Fahrt zum Bäcker, ändere ich global das Klima. Was bin ich toll, Supermann ist ein Dreck dagegen.

Unsere Luft, ist verglichen mit asiatischen Großstädten, unwahrscheinlich sauber.

Das ganze Klima Gerede dient nur dazu, den Politikern mehr Macht zu verschaffen. Und etliche clevere Geschäftemacher nutzen die Situation aus, um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.


Taos



Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern.


klimawandel alles nur panikmache? Energie
Energie:

taos mach doch mal bitte

2
15.07.07 21:37
#90
bevor ich mit die weiterrede:-)
de.tickle.com/test/iq/intro.html
klimawandel alles nur panikmache? dardanus
dardanus:

Klima und Planet

3
15.07.07 21:38
#91
Treffen sich zwei Planeten.

Sagt der eine; "Stell Dir vor ich habe homo sapiens".

Antwortet der andere; "Das vergeht auch".

Wir nehmen uns nur zu wichtg, auch die Römer mußten wieder in den Süden der Alpen und ihr Reich kollabierte, weil es KÄLTER wurde.

Einige Institute verdienen hier sicher prächtig und unsere Politker werden nicht mehr nach ihrer Dummheit bewertet, nein sie sind nun wirklich tätig......
klimawandel alles nur panikmache? KTM 950
KTM 950:

In Marokko interessiert es keine Sau...

4
15.07.07 21:49
#92
ob es jetzt im Juli 45°C, 50°C oder mehr hat! Es ist halt warm an der Sahara, sagte ein Berber zu mir.
Nur, so viele Energiesparlampen wie in Marokko hab ich noch nirgends gesehen. Mindestens 90% der Leuchtmittel waren Energiesparlampen, ohne jegliche gesetzliche Grundlage.
Kann es sein, dass bei uns die Energie (Strom, Treibstoff) zu billig ist?
Bei uns werden Disussionen geführt, die sich z.B. in Marokko erübrigen.

--------------------------------------------------
Es ist schon über so viele Dinge Gras gewachsen, dass ich keiner grünen Wiese mehr traue !


Gruß
KTM 950
klimawandel alles nur panikmache? Dumsbacke
Dumsbacke:

Betrachten wir die Sache mal ganz(noch) nüchtern

 
15.07.07 21:57
#93
Es gab schon mindestens einmal eine Eiszeit, jetzt haben wir keine mehr!
Klimaerwärmung scheint für die Mutter Erde also nichts absolut Neues zu sein.
Ich weiss auch nichtob sie unbedingt die Menschheit fragt, ob die das Gut findet.
Wir sind so ziemlich die schlimmsten Parasiten die man sich vorstellen kann, aber auch das geht vorbei, die Natur lässt sich nicht bändigen.
Die einen erwischt es eher, die anderen später.
klimawandel alles nur panikmache? taos
taos:

@Energie

 
15.07.07 21:58
#94


ich rede nicht mir die.


Taos



Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern.


klimawandel alles nur panikmache? Energie
Energie:

so isses KTM

 
15.07.07 22:00
#95
wenn ich kein Öl mehr brauche um mein Haus zu heizen,weil ich eine
Solaranlage mit 60 Vacuumröhren habe,
dann zieht mir kein Politiker das Geld aus der Tasche,
aber auch kein Öllieferant.
Das tue ich hauptsächlich für mich
und der Umwelt tut es auch gut.

Aber ruhig in den ausgetrampelten Pfaden weiterlaufen,
es dauert ca 30 Jahre bis neue getrampelt wurden und die Herde folgt.
Wenn ich an die ersten Solaranlagen aus den 80ern denke,
sind wir jetzt im Jahr 27.
....und das letzte Schaf hieß Harald ...

klimawandel alles nur panikmache? KTM 950
KTM 950:

#90 sollte witzig werden, Energie :-)

 
15.07.07 22:01
#96

--------------------------------------------------
Es ist schon über so viele Dinge Gras gewachsen, dass ich keiner grünen Wiese mehr traue !


Gruß
KTM 950
klimawandel alles nur panikmache? Scontovaluta
Scontovaluta:

Erleuchtend!

2
15.07.07 22:03
#97
--------------------------------------------------
klimawandel alles nur panikmache? 3425940


klimawandel alles nur panikmache? KTM 950
KTM 950:

@Sconti, @Energie...

 
15.07.07 22:21
#98
für die Deutschen, Europäer mit unseren Einkommen sind die Energiekosten in Marokko spott billig, für marokkanische Einkommensverhältnisse richtig teuer.

Für den Liter Sprit hab ich im Schnitt knapp 1 Euro bezahlt. Mit meiner 18 Jahre alten Fuhre hatte ich das Glück, dass ich alles bis auf Diesel tanken konnte, sogar Super verbleit. Das es in Marokko Aufgrund des Alters der Fahrzeuge dort noch gibt.

--------------------------------------------------
Es ist schon über so viele Dinge Gras gewachsen, dass ich keiner grünen Wiese mehr traue !


Gruß
KTM 950
klimawandel alles nur panikmache? Tyko
Tyko:

So weit ist es gekommen,

2
16.07.07 13:06
#99
das, wie am Wochenende geschehen, ein paar Harley Davidson Motorradfahrer ihr jährliches Treffen vom Verwaltungsgericht in Hamburg haben genehmigen müssen.
Wegen Lärm und Emissionsausstoßes stand die jährliche Veranstaltung fast vor dem aus.
Wie lächerlich ist denn das?
Demnächst gibts auch keine Formel 1 mehr,... zumindest hier in Deutschland drehen sich die Uhren bald rückwärts.
Bin mal gespannt wann die ersten Pferde auf unseren Straßen eine Extra -Spur kriegen!
klimawandel alles nur panikmache? rightwing
rightwing:

@tyko

 
16.07.07 13:30
ich bin ein absoluter skeptiker dieser ganzen öko-endzeit-wir-werden-alle-sterben-hysterie. wenn jedoch ein schwachsinniger nicht-sport, wie die formel1 verboten wird, wo zweifelhafte gestalten mit kranken geschwindigkeit im kreis rumdonnern, mit ihren blöden dünnbekleideten chics in der boxengasse und dem schampus-rumgesaue am schluss ... dann hat die sache auch was gutes.
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

@tyko

 
16.07.07 19:32
auch pferde geben schädliche umweltgase ab! das wird wohl nichts mit der dritten spur ...lol
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

sch... wetter! wo ist der klimawandel?

 
29.07.07 15:09
wird die erderwärmung immer dramatischer?
Ein blick auf den temperaturverlauf der letzten 100 jahre zeigt bis etwa 1940 einen ähnlich raschen anstieg wie heute, obwohl die treibhausgase dabei noch keine große rolle gespielt haben können. danch kühlte es ab und man befürchtete eine neue eiszeit.
seit 1970 nimmt die temperatur um 0,2° pro jahrzehnt zu. der globale erwärmungstrend der letzten dekaden verläuft bis dato ziemlich gleichmäßig und linear - und nicht exponentiell! er bewegt sich seit drei jahrzehnten im unteren bereich der von klimamodellen für die zukunft prognotizierten werte. als wärmstes jahr gilt 1998, in dem die zyklische meereserwärmung el nino in besonders starker ausprägung auftrat. seit dem wurde der rekordwert nicht mehr übertroffen!  
klimawandel alles nur panikmache? Hagenstroem
Hagenstroem:

Blöd finde ich eigentlich nur, dass Deutschland

2
29.07.07 15:27
bei der Klimaerwärmung nie so richtig mitmachen darf.
klimawandel alles nur panikmache? Hagenstroem
Hagenstroem:

Ich meine, wir zahlen mal wieder am meisten,

7
29.07.07 15:31
aber das schöne Wetter haben die anderen.
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

@hagen das ist wirklich gut! deutschland

 
29.07.07 15:38
ist der größte nettozahler in der eu! dann möchten wie auch was vom angeblichen klimawandel ab haben! wir sollten das beim internationalen gerichtshof einklagen!
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

fakt ist ! der sommer ist so schlecht , dass die

 
29.07.07 15:41
getreidepreise wegen ernteausfällen explodieren! folge brot, fleisch, geflügel alles wird teurer. ein trost! die kartoffelpreise sinken!
klimawandel alles nur panikmache? minesfan
minesfan:

so schlecht , wie überall gesagt wird

 
29.07.07 17:17
ist der Sommer nun auch wieder nicht, zumindest nicht im Süden Deutschlands. Wir sind nur in den letzten Jahren sehr heiße und beständige Sommer gewohnt und deeswegen empfinden wir den Sommer als mäßig bis schlecht. Sowohl der April, der mai als auch der Juni waren wieder im Durchscnitt zu warm, teilweise bis 3° C. Der juli könnte plusminusnull oder leicht negativ sein. Dafür wird der August und September bestimmt wieder wärmer.

--------------------------------------------------
An den Tagen, wo es gut läuft freue ich mich, an den Tagen wo es schlecht läuft, denke ich an die Tage, wo es gut lief!
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

@minesfan; dein wort in gottes ohr!

 
29.07.07 18:35
ansonsten, befürchte ich, treiben wir auf die nächste eiszeit zu!
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

schiffe die größten luftverpesster

 
01.08.07 19:48
der boom in der logistik lässt den co2 ausstoss der schifffahrt von 800 millionen bis 2011 auf 1,2 milliarden ansteigen.
die globale schiffahrtsflotte wird auf etwa 70000 kähnen geschätzt die rund 200 mio. tonnen treibstoff/jahr verbrauchen. bis 2020 sollen es ca. 350 mio. tonnen sein!

ohne gegenmaßnahmen wird die schifffahrt die luft stärker mit stickstoff und schwefeldioxid belasten  als industrie, straßenverkehr und private haushalte zusammmen!!!  

bin gespannt wann merkel handelt und die komplette schifffahrt verbietet!
klimawandel alles nur panikmache? Chilly
Chilly:

@minicooper:

 
01.08.07 19:58

So so, verbieten? *rofl*

Der umweltfreundlichste Verkehrsträger

Wenn auch einige wenige Wermutstropfen in den Wein einer umweltfreundlichen internationalen Seeschifffahrt gegeben wurden, auf dem „13. Nautischen Abend“ am 13. April in der Landesvertretung Hamburg in Berlin bestand Einigkeit: Schiffe sind die umweltfreundlichsten Verkehrsträger. So betonte der Hamburger Staatsrat Gunther Bonz aus der Behörde für Wirtschaft und Arbeit in der Begrüßung als Gastgeber der etwa 150 Teilnehmer, es gäbe wahrlich keinen Grund, nicht auf die Schifffahrt zu setzen. Nahezu alle Fakten sprächen dafür, festzustellen, dass diese der umweltfreundlichste Verkehrsträger sei.

 

http://www.dnvev.de/...d=203&dnv=283cfbdf2312190986ea1915bfdd2d05

_____________________________________________

Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

klimawandel alles nur panikmache? Hagenstroem
Hagenstroem:

Die internationale Seeschiffahrt sollte auf

2
01.08.07 20:02
Windkraft setzen und ne Buddel voll Rum.
klimawandel alles nur panikmache? Chilly
Chilly:

Es wird bereits Solarenergie geprüft

 
01.08.07 20:05

Am 8. Mai 2007 um drei Uhr Nachmittags ist der Solar-Katamaran "sun21" im Hafen von New York eingelaufen. Sun21 beendete damit die erste motorisierte Atlantiküberquerung ohne einen Tropfen Treibstoff. Bis zur Ankunft in New York hatte sun21 rund 7.000 Seemeilen zurückgelegt. Dieser neue Weltrekord belegt das große Potenzial der Solartechnik auch in der Schifffahrt.  Das Schiff, das fünf Passagieren Platz bietet, fuhr ausschließlich mit dem Solarstrom von Modulen, die auf dem Dach des Katamarans installiert sind. Das Projekt wird getragen vom Verein transatlantic21 unter Federführung der Basler Ärztin Daniela Schlettwein-Gsell. Das Westschweizer Unternehmen MWLine hat das neuartige Solarboot in einer Werft bei Yverdon gebaut.



Die "sun21" ist vierzehn Meter lang und sechs Meter breit. Mit Solarzellen, Batterien und Elektromotoren ausgerüstet, bewegt sich der Katamaran Tag und Nacht ohne einen Tropfen Treibstoff zu verbrauchen. Gesteuert wurde es von den Westschweizern Mark Wüst und Michel Thonney. Mit an Bord waren der Basler Arzt Martin Vosseler, der Historiker Beat von Scarpatetti und Professor David Senn, der die Fahrt für meeresbiologische Studien nutzte.

Solarbooten gehört die Zukunft
Die Veranstalter wollten mit ihrem Rekord die Möglichkeiten der Solartechnologie unter Beweis stellen, nicht nur für die Schifffahrt. Neben Bertrand Piccards für 2011 geplanter Erdumrundung im Solarflugzeug ist transatlantic21 ein weiteres Schweizer Solarprojekt der Superlative.

10.05.2007   Quelle: transatlantic21   Solarserver.de   © Heindl Server GmbH
Bildquelle: transatlantic21 <!-- Nachrichtbild--><!-- #EndEditable -->

 

_____________________________________________

Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

@chilly

 
01.08.07 20:07
das mit dem "verbieten" ist auch eher ironisch gemeint!
so wie es verschiedene meinungen unter den sogenannten klimaexperten gibt so gibt es die offenbar auch hier!
fakt ist das die eu kommission gegenmaßnahmen verlangt und auch umsetzen will!  
klimawandel alles nur panikmache? Chilly
Chilly:

Erstes Alsterschiff mit Brennstoffzellen

3
01.08.07 20:12

Schiffsmeldungen

Die ATG Alstertouristik hat bei der Werft SSB Spezialschiffbau Oortkaten ein Alsterschiff mit Wasserstoffantrieb in Auftrag gegeben. Das innovative Schiff mit Brennstoffzellen soll von Juli 2008 an auf der Alster fahren. Damit wird es das weltweit erste Fahrgastschiff mit einem solchen Antrieb.

erschienen am 6. Juli 2007

http://www.abendblatt.de/daten/2007/07/06/766841.html

_____________________________________________

Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

klimawandel alles nur panikmache? Chilly
Chilly:

Mini, Ironie mit einem Ausrufungszeichen?

 
01.08.07 20:13
Das habe ich so nicht verstanden ;-)

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?
klimawandel alles nur panikmache? Hagenstroem
Hagenstroem:

Bin immer wieder erstaunt, was die Ingenieurskunst

 
01.08.07 20:28
alles so an großen, tollen Sachen hervorbringt. Mir würde es allerdings für den Anfang völlig reichen, wenn ich so eine kleine, solar betriebene Kaffeemaschine für die Küchenfensterbank bekommen könnte. Nur, um schon mal sofort einen kleinen Beitrag gegen den Weltuntergang leisten zu können.
klimawandel alles nur panikmache? Chilly
Chilly:

Leinen los für die Solarschifffahrt

3
01.08.07 20:34

Neues Netzwerk zur Förderung der Solarschifffahrt in Deutschland formiert sich

Radolfzell, 21.12.2004: Am Mittwoch, den 15. Dezember 2004, trafen sich in Frankfurt erstmals 25 Repräsentanten der Solarschiff-Branche, um gemeinsame Interessen im Rahmen des SolarSchiff-Netzwerks zu vertreten. Das Netzwerk wurde auf Initiative des Global Nature Fund (GNF) gegründet und soll in Zukunft verbesserte Rahmenbedingungen für die solare Schifffahrt in Deutschland schaffen.

Ziel des vom Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt unterstützten Projektes ist die Förderung des Einsatzes von Solarenergie in der Schifffahrt. Durch gemeinsame Aktivitäten aller Netzwerkpartner soll das Thema Solarenergie verstärkt in die Öffentlichkeit gerückt werden. Partner im Netzwerk sind neben Solarinitiativen, Solarschiffbetreibern und -herstellern unter anderem der Bundesverband Solare Mobilität, die Kopf Solardesign GmbH und die SolarWaterWorld AG. „Mit dem SolarSchiff-Netzwerk bietet der GNF eine unabhängige Plattform zum Austausch von Erfahrungen und ermöglicht so die erfolgreiche Zusammenarbeit verschiedener Interessengruppen", so Udo Gattenlöhner, Geschäftsführer des GNF.


Derzeit spielen bei der Stromerzeugung in Deutschland Wind- bzw. Wasserkraft noch eine größere Rolle als die direkte Nutzung der Sonnenenergie. Prognosen belegen jedoch, dass die schnell wachsende Solarenergienutzung schon in den nächsten 30 bis 40 Jahren zur wichtigsten regenerativen Energieform in Deutschland werden wird. Die Schifffahrt eignet sich hervorragend für die Nutzung umweltfreundlicher Solarenergie und kann zur schnellen Verbreitung dieser Technologie beitragen. Durch die Reduzierung des Ausstoßes von Treibhausgasen liefern Solarschiffe einen direkten Beitrag zum Klimaschutz. Sie ermöglichen außerdem einen lautlosen Betrieb, schonen unsere Gewässer und sind deshalb auch für den Einsatz auf sensiblen Gewässern geeignet.
Der GNF, der sich seit Jahren für den weltweiten Schutz von Seen und Feuchtgebieten einsetzt, unterstützt mit diesem Projekt die Verbreitung dieser zukunftsorientierten Technologie.

Eine neue, ständig aktualisierte Internetseite (www.solarschiff-netzwerk.de) bietet neben Fachkreisen auch der interessierten Öffentlichkeit breite Informationen zur Solarschifffahrt in Deutschland und Europa. Auf der Webseite können sich Interessierte über umweltfreundliche Mobilität zu Wasser und die Einsatzmöglichkeiten von Solarschiffen informieren. Ein vergleichbarer Überblick über alle Aktivitäten im Bereich Solarschifffahrt fehlte bisher.
Außerdem präsentiert sich das neu gegründete Netzwerk in den kommenden Monaten mit Informationsmaterialien und einer Ausstellung auf Messen und Veranstaltungen. Der GNF setzt sich mit der Kampagne „Solar Lakes" bereits seit vielen Jahren für den Einsatz erneuerbarer Energien in Seengebieten ein.

Weitere Informationen:
Global Nature Fund (GNF), Melanie Reimer
Fritz - Reichle - Ring 4
D - 78315 Radolfzell, Deutschland
Tel.: + 49 - (0) 77 32 - 99 95 - 81
Fax: + 49 - (0) 77 32 - 99 95 - 88
E-Mail: reimer@globalnature.org
Website: www.solarschiff-netzwerk.de

 

_____________________________________________

Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

klimawandel alles nur panikmache? NoTax
NoTax:

Klimaschutz ist profitabel!

 
10.08.07 21:38
Amory Lovins ist der weltweit einflussreichste Vordenker des Öko-Kapitalismus.

Das US-Magazin The New Yorker hat Sie unlängst als den größten Optimisten unter den ökologischen Vordenkern bezeichnet. Andere Experten wie Dennis Meadows und James Lovelock formulierten zuletzt immer düsterere Prognosen zum Klimawandel und den Chancen, daran noch etwas zu ändern. Warum glauben Sie an eine Wende zum Guten?
Ich mag die Bezeichnung „Optimist“ nicht. Optimismus und Pessimismus sind beide Ausdruck eines simplen Fatalismus, der die Zukunft als feststehendes Schicksal betrachtet. Wir haben aber die Wahl. Und wenn wir daran glauben, dass wir Einfluss auf die Zukunft nehmen können, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass wir die richtigen Entscheidungen treffen.

www.cicero.de/97.php?ress_id=6&item=1958
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

merkel und gabriel in grönland

2
16.08.07 20:19
die politiker heizen die klimadebatte wieder an. es ist nur noch eine frage der zeit bis die steuern und abgaben wieder erheblich erhöht werden. geplant sind erhöhungen bei strom, benzin etc.
....als ob die preise in letzter zeit nicht schon genug erhöht wurden.
wo führt das noch hin?  
klimawandel alles nur panikmache? Chilly
Chilly:

Mit Wasserstoff gegen den Hafensmog.........

2
21.08.07 07:52
Das Thema möchte ich nochmal aufgreifen, da heute ein interessanter Artikel im Hamburger Abendblatt steht. Der Senat hat einen Plan, wie der Schwefeldioxid-Ausstoß durch Kreuzfahrtschiffe verringert werden soll.

Luxusliner, die ja zu Hauf in Hamburg anlegen, wie Ihr wißt, sollen während ihrer Liegezeiten über eine Tankstelle in der HafenCity mit dem Treibstoff versorgt werden. Denn Klimaforscher sind sicher, dass Schiffsabgase für stärkere Wolkenbildung sorgen.
Schon 2006 gab es erste Pläne der Behörden für eine Landstromanlage als Alternative.

Die Voraussetzung für die Versorgung durch die Wasserstofftankstelle ist die Ausrüstung der Schiffe mit einer Brennstoffzelle.

Den Artikel müßt Ihr Euch mal selbst raussuchen, habe jetzt keine Zeit. Ist aber lesenswert.

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !
klimawandel alles nur panikmache? Chilly
Chilly:

Experten tagen in Hamburg

 
08.10.07 07:50
Schifffahrt und Umweltschutz: Das sind die Themen der Internationalen Konferenz Ship Efficiency, die am Montag und Dienstag (8. und 9. Oktober) zum ersten Mal in Hamburg stattfindet. Zwar ist die deutsche Handelsflotte als drittgrößte der Welt mit einem Durchschnittsalter von sieben Jahren die jüngste und modernste der Welt. Aber dennoch sehen Experten Verbesserungsbedarf im Umweltschutz. Die EU erwägt sogar, einen Emissionshandel für Schiffe einzurichten.

Mehr als 150 Experten aus der maritimen Wirtschaft aus 16 Ländern, darunter Reeder, Werftrepräsentanten, Zulieferer, Professoren sowie Fachkräfte der Schiffsversuchsanstalten und Technischen Hochschulen, werden sich damit befassen, wie der Verbrauch von Brennstoffen auf See weiter sinken kann. Auch Schiffsfinanzierer und Investoren werden sich beteiligen.

Veranstalter der Konferenz, die künftig alle zwei Jahre im Wechsel mit der Internationalen maritimen Leitmesse SMM stattfinden soll, ist die Schiffbautechnische Gesellschaft (STG).

STG-Geschäftsführer Iwer Asmussen, der Organisator des Treffens ist, war bis März Bereichsleiter strategische Forschung und Engineering bei der Hamburger Klassifikationsgesellschaft Germanischer Lloyd.

Der 63-jährige Däne, der in Kiel und Berlin Schiffbau studiert hat, stammt aus Tondern und lebt seit mehr als 40 Jahren in Deutschland.

rz
erschienen am 8. Oktober 2007


Weitere Artikel zum Thema:
Die Massenflucht der Walrosse vom 8. Oktober 2007
15 Nobelpreisträger kommen vom 8. Oktober 2007
Mehr Umweltschutz auf hoher See vom 8. Oktober 2007


www.abendblatt.de/daten/2007/10/08/802123.html


_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !
klimawandel alles nur panikmache? Chilly
Chilly:

Studie: Klimawandel bringt deutscher Wirtschaft

 
08.10.07 13:33
neue Chancen

Hamburg (dpa) - Die deutsche Wirtschaft wird nach einer Studie in den kommenden Jahren und Jahrzehnten überdurchschnittlich vom Klimawandel profitieren. In dem entstehenden Milliardenmarkt habe sich Deutschland in zahlreichen Zukunftsbranchen zum Marktführer aufgeschwungen, heißt es in der am Montag in Hamburg vorgestellten Klimawandel-Studie des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) und der Berenberg Bank. Für die Gewinner des Klimawandels, die Anbieter so genannter «grüner Technologien», könnten die Märkte bis zum Jahr 2030 um durchschnittlich acht Prozent wachsen und damit doppelt so schnell wie die Weltwirtschaft.


erschienen am 08.10.2007 um 13:12 Uhr
© Hamburger Abendblatt


www.abendblatt.de/appl/newsticker2/...r&module=dpa&id=15822932

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

klimaschutzwahnsinn nimmt seinen lauf...

3
24.01.08 16:38
Auszug aus einer kolumne.....

Stoppt die Klimaschutz Faschisten!

09:05 24.01.08


Als ich gestern die Nachrichten anschaute und die Meldung über den jüngsten Beschluss der EU zum Klimaschutz sah, habe ich zunächst geglaubt, dass sich der Nachrichtensprecher wohl geirrt haben muss und eine falsche Zahl zitiert hat. Denn was ich da hörte, wollte ich nicht glauben. Drei Euro pro Woche (!), also 156 Euro pro Jahr sollen wir Europäer demnächst für den Klimaschutz ausgeben. Heute Morgen wurde es aber dann doch bei der alltäglichen Zeitungslektüre bestätigt. Ein Wahnsinn!

Nach Schätzung der Europäischen Kommission und Aussage des Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso wird uns die in abgeschotteten Hinterzimmern der Brüssler Behörde ausgeheckte Umweltmaßnahme 0,45 % des europäischen Bruttoinlandsprodukts kosten. Demnach sollen die erneuerbaren Energien im EU-Durchschnitt um +20 % angehoben und eine Reduktion der Emissionen um -20 % bis 2020 erreicht werden.

Deutschland allein soll demnach die erneuerbaren Energien bis 2020 von jetzt 5,8 % auf 18 % erhöhen und die bisher nicht in den Emissionshandel einbezogenen Emissionen um -14 % zu reduzieren. Außerdem soll der Emissionshandel künftig von der nationalen Ebene auf die europäische Ebene tranferiert werden. Da man möchte, dass die Industrie in Europa bleibt, will man engergieintensive Branchen von der Pflicht zum Kauf von Zertifikaten ausnehmen (was für ein Unsinn!).

Unser Bundesumweltminister Sigmar Gabriel strahlte über beide Ohren und findet den Plan „mutig und ambitioniert“ und gestand ganz nebenbei ein, dass für Deutschland im Vergleich zu den anderen Staaten die Belastung etwas größer werden wird. Der BDI übte heftige Kritik und sieht Kosten in Milliardenhöhe auf die deutsche Industrie zukommen.

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich habe allmählich die Schnauze voll von ideologisch gefärbten Klimaschutz-Faschisten wie Gabriel und dem sonstigen Gutmenschentum in diesem Land. Jedenfalls was Klimaschutz und Ökologie angeht. Diejenigen, die immer so abfällig von der sog. Atom-Lobby sprechen, die in Wirklichkeit bald hierzulande in das Artenschutzprogramm mit aufgenommen werden muss, vertritt ihre Interessen mit einer Kaltschnäuzigkeit und Chuzpe, die die Atomvertreter zu keiner Zeit erreicht haben.

Dabei wäre angesichts des Klimawandels, wenn er denn tatsächlich stattfindet, was eine Anzahl von seriösen Wissenschaftlern durchaus bestreitet, eine Forcierung der Erzeugung von Energie durch die Atomtechnologie die wissenschaftlich und wirtschaftlich gebotene Antwort. Denn außer den Klimaschutzvertretern wird kein vernünftiger Mensch bestreiten wollen, dass Atomstrom die günstigste und eine der klimafreundlichsten Formen der Energiegewinnung überhaupt darstellt. Die übrigens weltweit derzeit auch auf dem Vormarsch ist. Denn wer glaubt, den enormen Energiebedarf der aufstrebenden Schwellen- und Entwicklungsländer mit erneuerbaren Energien, d.h. ohne Atomenergie zu befriedigen (China schaltet auch heute noch in Spitzenzeiten den Storm ab), darf getrost Träumer genannt werden. Und die Alternative Kohle will doch angesichts der Kohlendioxyd-Problematik keiner ernsthaft empfehlen, oder?

Statt die Technologie einzusetzen, für die der Bürger keine Subventionen in die Hand nehmen müsste und für die wir führend in der Welt sind und bald gewesen sein werden, leisten wir uns den Luxus, der gigantischen Steuerverschwendung. Denn inwieweit die erneuerbaren Energien wirklich die Grundlastproblematik je lösen können, ist äußerst fraglich.



Nun mögen Sie vielleicht einwenden, dass auch ich ideologisch gefärbt sei, was ich entschieden zurückweisen würde. Aber vielleicht glauben Sie eher einem Vertreter aus dem erneuerbare Energieumfeld wie z.B. dem anerkannten Vorstandsvorsitzenden der Repower Systems AG, Herrn Professor Dr. Fritz Vahrenholt. Der weist auf seinen Vorträgen immer wieder darauf hin, dass wir auch zukünftig Atomkraftwerke und Atomstrom brauchen werden und nutzen sollten und diese durchaus zielkonform mit den Klimazielen sind.

Nicht nur, dass wir eine vom staatlichen Subventionstropf abhängige Branche in einem Schutzreservat heranziehen, nicht nur dass wir die Industrie und damit die Arbeitsplätze, insbesondere die energieintensive, schon heute aus dem Land treiben. Nein, wir geben mit der Atomtechnologie eine Hochtechnologie preis, in der wir führend sind und die wir in großem Maße auch exportieren könnten.

Nein und nochmals nein! Ich wäre jederzeit bereit zur Linderung der Kindersterblichkeit und des Hungers in der Welt ab Morgen europaweit 3 Euro pro Woche zu bezahlen. Der Lobby der erneuerbaren Energien schmeiße ich unsere hart verdienten Steuergelder nicht in den Rachen.
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

die blase mit hilfe von pflanzenenergie den

3
12.04.08 17:00
kilmaschutz voranzutrreiben ist geplatzt. was der gabriel da abgezogen hat ist absolut lächerlich und bestätiugt mich mal wieder in meiner annahme "alles nur panikmache" und geldmacherei auf kosten des bürgers...
anstatt 300.000 autos sind 3.5 mio autos betroffen die den biosprit nicht vertragen.
und der hammer ist das gabriel zugeben musste, das das scheitern dieser fixen idee für die umwelt ein großer gewinn war...
denn wenn alle autos den verordneten biosprit problemlos geschluckt hätten, wären zwangsläufig große flächen von regenwald dafür geopfert worden. die nötigen mengen  bioethanol hätten nicht allein aus europäischer produktion stammen können. die mengen wären maßgeblich aus brasilien importiert worden wo schon im vergangen jahr die entwaldung rekordwerte angenommen hat. außerdem hätte der pflanzenanbau zu einer negativen umweltbilanz geführt da etliche mengen an dünger, pestiziden und wasser verbraucht worden wären. hinzu kommt die negative wirkung auf die weltweite lebensmittelproduktion. die preise für brot etc, würden in astronomische höhen schießen.
das alles hat die bundesregierung in person von gabriel bis dahin verschwiegen. und das alles nur weil die politiker, agrarlobbyisten und automobilbauer nur die große geldmacherei  im blick haben und außerdem ihre produkte ohne teure technikentwicklung grüner machen wollten. ..... ich sag nur alles abzocker! und der bürger läßt sich das alles unter dem deckmäntelchen "klimawandel" gefallen.  
klimawandel alles nur panikmache? Luki2
Luki2:

Rätselhafte Sonnenaktivität

3
21.04.08 11:39
Klimawandel: Rätselhafte Sonnenaktivität
Möglicherweise überspringt die Sonne einen Zyklus – die Folge wäre eine Abkühlung unseres Planeten. In einer Serie von Beiträgen diskutieren Wissenschaftler dieses Szenario.

weiter unter:
www.focus.de/wissen/wissenschaft/...aktivitaet_aid_296435.html

ja was jetzt?

klimawandel alles nur panikmache? rightwing
rightwing:

nichts genaues

3
21.04.08 11:49
... prinzipiell sympathiere ich mit deiner skepsis, minicooper. das wichtigste produkt der welt darf niemals knapp werden: angst - insofern stehen die kassandras schlange. allerdings ist es schlicht scheisse, öl zu verbrennen und die misttypen, die es herstellen verkaufen gehören alle in den knast oder an die wand - ausserdem gehen mir die prolligen suvs auf den senkel. setz dich also einfach mit auf die bank der entspannten beobachter und lass sie fröhlich ihren wahnsinn spinnen ... vielleicht bringen die elektrokärren und die neuen heizungen doch ein paar interessante jobs hervor. ich hoffe auch dass es trotzdem wärmer wird - scheisskalt hier!
klimawandel alles nur panikmache? Depothalbierer
Depothalbierer:

so schlimm kanns net sein.

2
21.04.08 13:58
solange unsere politiker mit s-klassen durch die gegend fahren und die yachten in st.tropez jedes jahr ein paar meter länger werden,ist alles ok.

minicooper ist scheiße,kauf dir n lincoln towncar,der ist viel besser für die umwelt.
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

zum glück haben wir dieses jahr

 
23.04.08 13:37
einen relativ  "normalen" april. letztes jahr hatten wir temperaturen an die 30°C und reflexartig meldeten sich wieder die klimapropheten mit den entsprechenden weltuntergangsprophezeiungen ....  
klimawandel alles nur panikmache? Thomastradamus
Thomastrada.:

Alles richtig, aber:

2
23.04.08 13:44
Besteht nicht unser System aus Geldmacherei?

Gruß,
T.
Gruppenlos glücklich.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!*

*) außer Tiernahrung
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

leider und das auf knochen

 
23.04.08 13:50
der allgemeinheit .... und die politiker (sogenannte volksvertreter!) spielen das spiel mit und zocken ab wo es nur geht!
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

steuerzahler sollen klimaschutzabgaben für

2
23.04.08 19:03
plotikerflüge finantieren. mit dem geld sollen die dienstreisen der bundesregierung "klimaneutral" gestellt werden. allein die regierungsreisen mit flugzeugen und dienst-kfz verursachen 160856 tonnen kohlendioxid jährlich.
unglaublich was die volkvertreter sich so alles einfallen lassen
der steuerzahler wird doppelt zur kasse gebeten.
erst müssen wir die dienstreisen bezahlen und jetzt auch noch die klimaschutzabgabe...
unglaublich!
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

tja, jetzt ist der ölpreis bei 1,60 euro

 
06.07.08 18:38
und man hört kaum noch was vom klimaschutz.

ich kann mich noch an sprüchen der grünen erinnern: der sprit muss 2,5 euro kosten, atomausstieg, umstellung auf biosprit usw.
und was ist das ergebnis:
alles mist.....
der geplante atomausstieg wird die stromkosten in astronomische höhen treiben. fakt ist das alternative ernergien den strombedarf nicht decken können. auch die höchstsubventionierte solarenergie nicht. und 40 neue geplante kohlekraftwerke werden das klima eher negativ beeinflussen.
biosprit, ethanol ist ne milchmädchenrechnung, da man genau das gegenteil damit erreicht. eine umstellung würde die klimakatastrophe eher noch verstärken.außerdem steigen die lebenhaltungskosten weil getreide und andere anbauprodukte  unbezahlbar werden.

.... aber schön das es die grünen und die klimaproheten gibt.
 
klimawandel alles nur panikmache? St-Jean-Cap-Ferrat
St-Jean-Cap-F.:

Ich kann's nicht glauben, wieviel ...

 
30.01.10 10:46
Ignoranz und Inkompetenz hier versammelt ist.
Milde ausgedrückt.

Gut, dass dieses Forum tot ist.

Gruss. St. JCF
Meine Meinung. Keine Handelsempfehlung.

Ich denke gerne das Undenkbare

Neue Suchmaschine ohne google-Kontrolle:
excite.de, dmoz.org, ixquick.com, yahoo.de, askjeeves.de, lycos.de, fireball.de!
klimawandel alles nur panikmache? Depothalbierer
Depothalbierer:

ich kann nicht glauben, daß ein honk,

3
30.01.10 15:44
der sich zu 99% im hotstockforum rumtreibt und seine kohle mit solchem müll in den sand setzt, sich anmaßt, daß anderen, die nicht die klima-religion vertreten, inkompetent sind.

deswegen werden wir dieses forum wieder zum leben erwecken, oder was?

ps: http://www.ariva.de/forum/Schluss-mit-der-CO2-Luege-399034

ich sag nur eine zahl: co2 anteil der luft 0,035 % !!!

gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

st-jean-cap oder so ähnlich

 
17.02.10 12:40
forumteilnehmer als inkompetent abzustempeln, nur weil die zu dem thema eine andere meinung vertreten als du ist schon ein starkes stück. das zeugt für mich von selbstüberschätzung (milde ausgedrückt) und auch ein stück weit dummheit da andere meinungen einfach abgebügelt werden. ...unglaublich.

noch was,  der threat ist aktueller denn je, also mit sicherheit nicht tot!

... und wie wichtig unseren politikern das klima wirklich ist, ist an den aktuellen entscheidungen unserer bundesregierung und auch der weltklimakonferenz abzulesen..

...nochmal, alles nur abzocke unter dem deckmäntelchen klimakatastrophe!!!
schaun mer mal
klimawandel alles nur panikmache? minicooper
minicooper:

Klimawandel lässt Sahara ergrünen und Bergwälder w

3
28.11.10 10:11
28.11.2010 09:49  
Forschung: Klimawandel lässt Sahara ergrünen und Bergwälder wachsen
Der Klimawandel führt nach Ansicht von Experten nicht zu einer Ausdehnung der Sahara, sondern lässt die größte Trockenwüste der Welt schrumpfen. "Die Niederschläge nehmen zu, die Wüste geht vielerorts zurück", sagte der Geoarchäologe Stefan Kröpelin von der Universität Köln dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Am Südrand der Sahara dringt die Vegetation seit Ende der 1980er-Jahre in weiten Bereichen nach Norden vor."
US-Studien anhand von Satellitenfotos bestätigen die Langzeitbeobachtungen Kröpelins, der seit mehr als 30 Jahren in der Region forscht. Vor 6.000 Jahren war die Sahara ein fruchtbares Gebiet. Sinkende Temperaturen ließen dann die feuchten Sommermonsune schwächer werden, der Norden Afrikas trocknete aus. Nun scheint sich der Trend umzukehren. "Die globale Erwärmung zeigt hier eine segensreiche Wirkung", urteilte Kröpelin in "Focus". "Wenn sie weiter fortschreitet, könnte die Sahara in ein paar hundert Jahren wieder ergrünen und so aussehen wie ein kenianischer Nationalpark." Auch viele Wälder in kalten und hohen Lagen profitieren vom Klimawandel. Peter Bebi von der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft sagte "Focus": "In den Alpen wandert die Baumgrenze langsam nach oben, die Bestände werden dichter." Im menschenleeren nördlichen Ural zeigten sich die klimabedingten Veränderungen besonders deutlich. "Wo es vor 40 Jahren noch offene Tundra gab, kommen heute junge Wälder auf."

© 2010 dts Nachrichtenagentur



schaun mer mal
klimawandel alles nur panikmache? hobo
hobo:

Klimalüge - Ein MUST SEE

3
17.07.11 22:19
(Verkleinert auf 85%) vergrößern
klimawandel alles nur panikmache? 421589
GEGEN   EU-DIKTAT    -    FÜR  DIE  GLÜHLAMPE  !!

http://www.gopetition.com/petitions/pro-gluhbirnen.html
klimawandel alles nur panikmache? Karlchen_V
Karlchen_V:

klimawandel gibts wirklich

4
17.07.11 22:24
Der ist in der Geschichte der Menschheit schon immer vorgekommen, so dass man sich eigentlich wundern muss, dass jetzt so ein Gedöns daraus gemacht wird.

Das Problem waren übrigens nie der Erwärmungs-, sondern die Abkühlungsphasen. Hat u. a. dazu geführt, dass die Wikinger Grönland aufgeben mussten.
klimawandel alles nur panikmache? Andi.H.
Andi.H.:

und seit 98 haben wir ein Abkühlung

3
17.07.11 22:35
nur das gibt der IPCC nicht zu
klimawandel alles nur panikmache? minicooper

genau so ist es karlchen

3
und nicht nur völkerwanderungen hatte das zu folge.
jede menge tier- und pflanzenarten sind für immer ausgestorben.
also was ich damit sagen will.... klimawandel über die gesamte erdgeschichte gesehen ist so normal wie der wechsel der  jahreszeiten auf unserem planeten.
schaun mer mal

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5 6

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Kornblume
--button_text--