Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu

Beiträge: 13
Zugriffe: 803 / Heute: 1
Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu bilanz
bilanz:

Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu

 
24.09.04 09:33
#1
Gestern Abend war es also so weit, mit Bundeskanzler Gerhard Schröder betrat zum ersten Mal ein deutscher Bundeskanzler den Boden des Zürcher Rotlichtmillieus.
So gegen 20 Uhr rauschte die Wagenkolonne mit Polizei-Eskorte in die Zwinglistrasse, mitten im  berühmt- berüchtigten Langstassenquartier.
Nein es waren nicht die leichten Mädchen, die Schröder hier besuchen wollte - sondern den Solothurner Bildhauer Schang Hutter.
Hutter und Schröder sind seit langen Jahren befreundet. Und so war es denn selbstverständlich, die Ausstellung des Bildhauers zu eröffnen.   Mitten im Kuchen befindet sich die Galerie Baviera. Eine unscheinbare Galerie von Aussen, aber im Innern Oho.
Der Andrang vor der Galerie war gross, doch es durften aus Sicherheitsgründen nur wenige Besucher in den Ausstellungsraum.
Mein Freund Edi und ich waren auch dabei, schliesslich sahen wir Schröder noch nie und wollten ihn einmal persönlich sehen.
Wir hatten das Glück, dass wir in den Innenhof gehen konnten.Dort gab es verschiedene Getränke, wie Bier Cüpli, Orangensaft und Minearlwasser.
Schröder der Medienkanzler hielt eine pointierte Rede, die über Lautsprecher in den Hof gelangte. Im Hof war noch ein Musikensemble, dass ein kleines Konzert zur Ausstellung gab.
Plötzlich nach ca. 30 Minuten kam Schröder durch den Hinterausgang der Galerie heraus und war mitten unter uns. es waren hier bestimmt nicht mehr wie 50 Personen. Er wollte scheinbar diesem kleinen Musik-Ensemble seine Referenz erweisen und das fand ich gut.

Also wie wenn nichts wäre, stand auch ich mir nichts Dir nichts, in einem Abstand von knapp einem Meter zu Schröder. Er machte einen sehr freundlichen und entspannten Eindruck, braun gebrannt und seine gepflegten Haar wie immer picofein frisiert. Ich fand ihn toll und gab ihm auch die Hand, man muss seine Politik deswegen nicht billigen, aber Umgang hat der Mann schon.
Er ist wirklich sympatisch, hat Charissma und ich verstehe, dass die Frauen ihn mögen.
Wir hatten jedenfalls den Plausch an ihm und bereuten das Kommen nicht.
Auch die Polizei hielt sich sehr zurüch, keine Dursuchungen nichts dergleichen, es ging gut schweizerisch zu und her, bei uns sind die Politiker noch zum Anfassen und das spürte Schröder mit seinem untrügerischen Instinkt zu 100 Prozent.

Was nachher war, behalte ich für mich. Ich wünsche Euch einen schönen Tag.

Aus Zürich grüsst

bilanz
 
Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu WALDY
WALDY:

Arrrrrrrrrrrrrrrrr...

 
24.09.04 09:39
#2
.....wie kann mann nur einen Meter
von diesen Xxxxxxxxx stehen , und diese
Chance nicht ausnutzen!!!!


























....er hätte sich über einen blumenstrauss doch so gefreud!
Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu bilanz
bilanz:

Also WALDY

 
24.09.04 09:49
#3
Wie kann man nur so, er hat mir ja nichts getan, hätte ich ihn den provozieren sollen?
Näääääääää es ging ja alles so friedlich zu und her.

Einen Blumenstrauss geben auch nicht, aber wenn ich gewusst hätte, dass ich ihm so nahe komme, dann hätte ich vielleicht eine Tube Wella mitgenommen und ihm diese geschenkt.
Darüber hätte er sich bestimmt gefreut.

Schöne Grüsse an Dich WALDY
aus Zürich

bilanz
Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu gurkenfred
gurkenfred:

bilanz auf tuchfühlung

 
24.09.04 10:04
#4
mit den großen dieser welt. daß wir das hier so hautnah miterleben dürfen...schon toll, was ariva einem so bietet.



mfg
gf

p.s.: schöne story, bilanz.
Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu MD11
MD11:

Olala Bilanz

 
24.09.04 10:24
#5
da wirst Du Dir ja wochenlang nicht mehr die Hände waschen dürfen ?!
Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu bilanz
bilanz:

Gurkenfred

 
24.09.04 10:25
#6

Du hast wirklich recht, ich war auf Tuchfühlung mit Schröder. Hätte dies vorher auch nicht für möglich gehalten. Da war praktisch kein Bodyguard um ihn herum und das erstaunte mich schon, andererseits ist dies typisch schweizerisch. Da hatte es doch auch einen, der hatte einen Plastiksack bei sich, wer weiss, was da drinn sein könnte, keine Kontrolle aber auch gar nichts. Wenn ich zurück denke, da sah ich doch vor ungefähr einem Jahr unseren Bundesrat Leuenberger mit dem UNO-Generalsekretär Kofi Annan in der Strassenbahn vom Paradeplatz zum Hauptbahnhof fahren. Ich war zufälligerweise auch im Tram. Bei uns fahren viele Mitglieder der Landesregierung übers Wochenende von Bern mit der Bahn nach Hause.

So und jetzt für Dich ein Ausschnitt aus der Zürcher Langstrasse - dem Sündenbabels Zürichs. Rechts wo das Auto in die Langstrsse einbiegt, dass ist die Zwinglistrasse, auf der linken Seite im Bild an der Langstrasse, ist der Laden von Beate Ushe. Am Abend ist hier ganz schön was los, wenn Du nicht alleine sein willst, so bist Du es hier bestimmt nicht lange. Asiabars, Thaibars, Brasilbars, Normalobars, Spelunken, Feinschmeckerlokale, Salons, Puffs, Strassengirls, es ist wirklich für jeden etwas da. Alle Nationen siehst Du hier, es ist aber gemütlich multikulturell an der Langstrasse. Zürich wäre nicht Zürich - ohne diese Strasse.

Gruss an Dich

bilanz

Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu 1651814

 

Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu MD11
MD11:

schaut aus wie

 
24.09.04 10:28
#7
im Münchner Bahnhofsviertel...Schillerstrasse......GGG
Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu MD11
MD11:

Bilanz

 
24.09.04 10:29
#8
..die Bordsteinschwalben fehlen aber noch...oder radelt da gerade eine?
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu WALDY
WALDY:

es ging ja alles so friedlich zu ...

 
24.09.04 10:30
#9
Kohl und Schröder sitzen, umringt von Schaulustigen, am Ufer des Rheines und angeln. Fängt Kohl einen Fisch und
möchte den auch gleich mittels Schlag aug den Kopf töten. Unmutiges Gemurmel der Schaulustigen:
"Mörder, Vielfraß,
Buh,..."

Kohl wird es mulmig und er wirft den Fisch wieder ins Wasser. Plötzlich fängt Schröder einen Fisch, zieht ihn raus,
legt ihn in seinen Schoß und beginnt den Fisch zu streicheln.
Anerkennendes Getuschel. "Ja Gerhard," ,"Du , bist es"
fragt Kohl,
"was machst du denn da?"

Antwortet Schröder:




"Siehste, den Leuten gefällt's und tot geht der Fisch so auch."


Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu bilanz
bilanz:

WALDY

 
24.09.04 10:46
#10
Bring einen besseren, den kenne ich schon, haber ihn irgendwo beim googeln gelesen.

Von Dir bin ich mir absolut anderes gewohnt, pointiert und witzig.

Nun mal los.

Gruss bilanz
Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu Talisker
Talisker:

Wie jetzt,

 
24.09.04 10:47
#11
da schreibt Bilanz doch tatsächlich was von "gemütlich multikulturell" und angesichts dieses Paradoxons kommen als Reaktion nur nen paar Sprüche/Witze? Wohl noch nicht ganz wach, wat?
Talisker
der #9 gar nicht so schlecht fand
Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu BeMi
BeMi:

bilanz

 
24.09.04 11:31
#12
Wie gross bist Du?
Ging er Dir bis zum Bauchnabel?

Ciao
Bernd Mi
Kanzler Schröder im Zürcher Rotlicht-Millieu bilanz

BeMi

 
#13
Ja ich bin ja auch kein Riese, aber er ist doch recht klein, doch wie sagte schon Napoleon zu einem seiner Generale: Du bist lang - aber ich bin gross!

Jetzt empfehle ich Dir auf dieser Seite die Bilder anzuschauen, dann kannst Du sehen, wie an der Langstrasse, der Multikulti-Strasse von Zürich gefeiert wird, wenn Brasilien Weltmeister wird.
Jubel aus 2002, war toll, ich war doch auch dabei, das muss man einfach erlebt haben.

www.barbarella.ch/wm.htm

Viel Spass und Gruss

bilanz


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--