Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Talkforum
Übersicht
... 478 479 480 1 2 3 4 ...

"Kakistokratie - Regierung durch die am wenigsten

Beiträge: 11.983
Zugriffe: 265.589 / Heute: 351
Linda40:

"Kakistokratie - Regierung durch die am wenigsten

52
29.03.20 15:42
#1
Qualifizierte" ( altgriechisch )

Wie man sich leicht denken kann, ist der Titel nicht so wirklich auf meinem Mist gewachsen, sondern ich habe mir Ananas zu Hilfe geholt.
Ich hätte sicher geschrieben: Auf ein Neues !
So oder so sind wir schon beim Thema und ich eröffne diesen Thread, obwohl ich den von clever und reich super finde.
Das einzige, was mich dazu bewegt, sind diese ständigen Verzögerungen im Thread, wenn man etwas lesen möchte. Es raubt mir sehr viel Zeit, mir da die Beiträge von morgens oder dem Vortag zu suchen, und die hab ich nicht und will sie auch nicht investieren, denn es gibt ja auch noch ein anderes, reales Leben.
Ich persönlich finde es unmöglich, andauernd gemeldet zu werden von Personen, die anderer Meinung sind. Das ist doch lange noch kein Grund zu melden. Man wird doch nicht gezwungen, hier oder bei clever zu lesen und deshalb finde ich das auch sehr unangebracht.
Das bedeutet für mich aber gerade dann, wie wenig die Meinungsfreiheit toleriert wird von den Usern, die sie immer so hoch anpreisen.
Sollte es eintreffen, dass es über kurz oder lang auch hier passieren wird, dass man nicht mehr vernünftig lesen kann, dann weiß man ja, dass es nicht daran liegt, dass dem Fehler nicht beizukommen ist.
Vielleicht wird der Thread angenommen - vielleicht aber auch nicht. Wenn nicht, werde ich mir auch kein Bein ausreißen.
Ich schicke euch Grüße aus Aachen
Linda
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten
11.957 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 478 479 480 1 2 3 4 ...


Lucky79:

Ich finde es befremdlich, wie sich einige

3
15.07.20 21:28
immer für ein paar Euros in den Vordergrund stellen.

Lucky79:

In Hamburg soll jetzt ein Pilotprojekt

2
15.07.20 21:35
entstehen zur Herstellung von Stahl mit Hilfe von "Wasserstoff"...

www.rbb24.de/studiofrankfurt/beitraege/...hl-wasserstoff.html

Toll... heute in Tagesschau.... großes TamTam.. Minister Altmaier... usw...
Altmaier betonte die Vorreiterrolle dieses Forschungsprojektes.... aha...

man wäre nun geneigt, es als "Novum" zu betrachten....


Doch blicken wir nach Schweden...
dann sehen wir, dass dort schon seit 2018 die Stahlherstellung mit Hilfe v. Wasserstoff erprobt wird...

www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...nHUTwc0rEjmGm-ap2

Die Schweden... sind uns hier auch wieder eine Nasenlänge voraus...


Irgendwie glaub ich... beim H2 haben wir den Anschluss verloren...
Lucky79:

CHinesische Stahlproduktion steigt wieder...

2
15.07.20 21:42
www.finanzen.net/nachricht/aktien/...roduktion-steigt-9062510

d.h. bald wird unsere Politik unsere Stahlwerke schützen müssen...

das kostet dann wieder Milliarden.
noidea:

seit wann schützt unsere Politik die

4
15.07.20 21:44
Wirtschaft ?  Sie zerstört sie eher !!!
Linda40:

#960 ....und nicht nur dabei haben wir

6
15.07.20 21:51
den Anschluß verloren.

Armes Deutschland.
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten
Max P:

Wenn es opportun

4
15.07.20 21:58
ist, darf es "nationale" heissen, wenn es aber massentauglich sein soll und darf, wie eine ungezügelte Massenmigration, dann heisst das" Internationale". Immer so wie es einem in den Kram passt. Bei ungelegten Eiern ist dann der Rückschritt in eine Autarkie die bessere, die vorerst sicherere. Nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, das Scheitern sollte man hier mit einkalkulieren, Herr Neuschlau-Maier.

Max

Hier der Anschieber der ganzen Kampagne als elementare Schlüsselelement, der heute noch nicht weiß, ob das nationale Unterfangen auch international Karriere macht und Früchte trägt oder doch lieber wie der Transrapid da endet, wo der Zug der probehalber bei den Ostfriesen nur ausgetestet werden konnte. Dann aber lieber der geneigte abkupfernde Chinese die Hand aufhielt, das alles abgriff und diesen bei sich raumgreifend (ein)fahren lässt.

Verstoffwechselter Stratege
(Verkleinert auf 90%) vergrößern
Kakistokratie - Regierung durch die am wenigsten 1190786
Lucky79:

#11964 Den H2-Trend hat Deutschland verschlafen!

 
15.07.20 22:01
US Firmen u. Skandinavier dominieren.

Saudis haben auch großes Interesse...
Russland... Indien... alle haben eine H2 Strategie...
nun auch endlich Deutschland.

Wurde auch Zeit...  ;-)
58840p:

Das größte Problem in Deutschland

5
15.07.20 22:06
Sind unsere unfähigen Politiker  !!!!

Statt zu Deutschland zustehen,machen sie den größten Murks....

Hauptsache die Pöstchen stimmen, bei einer fürstlichen Entlohnung und einen dicken Wagen....

Nach mir die Sintflut  !!!!!!
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
58840p:

#964

2
15.07.20 22:09
Gibt es auch nationale Vollfressigkeit  ?
indigo1112:

"Nach mir die Sintflut"...

5
15.07.20 22:29
...die Marionetten machen ganz einfach ihren Job, dafür werden sie königlich bezahlt und dürfen im königlichen Ambiente sich präsentieren...
...die Marionetten machen alles richtig...
VanHolmenol.:

Würde man die amtierenden

5
15.07.20 22:38
Kakistokraten auch nur für ein Prozent des vo. ihnen angerichteten Schadens haftbar machen, könnten die sich sofort vor der Suppenküche anstelle. Die nächsten 133 Milliarden Umverteilung vom "reichen" D (dreifach LOL) nach Italien & Co. sind von Merkel und Leyen ja schon abgesegnet. Stattdessen greifen die im Schnitt Steuergeld von wenigstens 150k bei bis mindestens 500 k (für die vollkommen nutzlose Flinten-Uschi) jährlich ab. Da kann einem schon Mal vor Zorn die Stirnader anschwellen.
Max P:

zu guten Berg bei Wirecard verstrickt

4
15.07.20 22:49
indigo1112:

"Wenn man das so liest"...

3
15.07.20 23:03
... gehören die doch alle hinter Schloss und Riegel...
...Sodom und Gomorra waren Waisenknaben gegenüber das, was in Tomanien "normal" ist...

www.welt.de/politik/deutschland/...g-fuer-Deal-mit-China.html
Rubensrembr.:

Diese Rassismus-Debatte hilft Kriminellen

4
15.07.20 23:20
www.welt.de/vermischtes/plus211610007/...aecht-den-Staat.html

Diese Rassismus-Debatte „hilft Kriminellen und schwächt den Staat“
Stand: 14.07.2020

Sie warnt vor der Rassismus-Debatte, wie sie derzeit geführt wird. Im Interview beschreibt Prof. Dr. Dorothee Dienstbühl von der Polizeihochschule Nordrhein-Westfalen, inwiefern der kulturelle Hintergrund der Straftäter beim Kampf gegen Kriminalität von Bedeutung ist. Auch in Bezug auf die Flüchtlinge, die seit 2015 nach Deutschland gekommen sind, hat Dienstbühl bestimmte Sorgen.
farfaraway:

Max, was macht der Schwarzwälder wohl

 
15.07.20 23:29
er versteckt sich natürlich.

Hoffentlich erwischen sie ihn nicht, damit er bald hier wieder schreiben kann,.

Gut Nacht

farfaraway:

Noch was -zu Tönnies

2
15.07.20 23:33
die wollten den Einbuchten, nun merken sie, dass die selber die Bedingungen dafür geschaffen haben.

Die Gülle Glöckner und ihre Busenfreundin Merkel haben das auf dem Gewissen. Die sind dafür hochgradig verantwortlich, wer sonst?

noidea:

stimmt, das kann die Politik hervorragend !

 
15.07.20 23:38
Eigene Fehler auf andere abwälzen !!!
klimax:

BILD: merkel-söder treffen

 
15.07.20 23:38
was für eine inszenierte schmierenkomödie ....das verfehlt seine kalkulierte wirkung auf die klappskallis ganz sicher nicht...kann nicht verstehen wie diese frau noch lächeln kann...
gerade mit einem neuen schuldenberg europa gerettet und wieder viel glück gehabt, dass ihr corona zu hilfe kam....damit kann man alles rechtfertigen....im land brennt es an allen ecken (stuttgart, berlin, wirtschaft , polizisten werden angespuckt etc.)...die presse schweigt...sie hat alle im griff.....alle wichtigen unannehmlichkeiten, die die wiederwahl der cdu verhindern könnten, wurdenunter den teppich gekehrt....wie ein marodes unternehmen, von unfähigen und korrupten managern abgewirtschaftet, einen neuen milliardenkredit erhält...alles erledigt...sie kann durchatmen ...wie hat sie das geschafft?  das geht doch nicht mit rechten dingen zu...

Das allerwichtigste scheint kroteskerweise aber ein waldrambo zu sein, bald wird die armee zur suche eingesetzt, aber die   chaoten, die mit eisenstangen auf polizisten eindreschen und die clanrambos sind schnell wieder auf freiem fuß...sie werden sogar mit flugzeugen eingeflogen....ihre familien werden jeden tag größer und mächtiger, alles sehr strategisch gewollt und gesteuert.........und der verfassungsschutzbericht (siehe beitrag max) beschönigt/verschweigt  die gefahren weiter....ich möchte quasi ewig leben, mindestens so lange, bis ein whistleblower oder irgendein kaki die traurige wahrheit ausplaudert, welche person/personen die wirklichen drahtzieher dieser fatalen polik sind....
was für ein elendes land....KKL eben, klappskalliland....

wie es wirklich um unser land bestellt ist, kann man hier im thread nachlesen...
und merkel lächelt weiter und all ihre steigbügelhalter....alle jüngsten beiträge wieder top...danke.

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/...98786.bild.html" style="font-size:12px; font-weight:bold; color:black; text-decoration:none;"> Söder-Merkel-Protokoll: Ein Märchenschloss-Tag für die Kanzlerin  - Politik Inland - Bild.de
Die Kanzlerin zu Gast bei Bayern-Regent und CSU-Chef Markus Söder: Ein Staatsbesuch hätte kaum prunkvoller ausfallen können!
klimax:

willy wimmer zur schmierenkomödie oben

 
15.07.20 23:51
zitat "Annahme, wenn Ablehnnung gesichert"  min 4:40 im video
Der CDU-Politiker und ehemalige Staatssekretär Willy Wimmer hat im RT-Interview erklärt, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel in Bayern scheinbar auf einer "Abschiedstour" gewesen sei. Söder schwimme auf einer "Corona-Welle" – nicht ohne Grund, denn Bayern habe vorbildlich gehandelt ...
klimax:

Trumps Freunde werden zu Feinden

 
00:04
Sie stellen mit bösen Videos Trump zur Schau, rufen zur Wahl von Joe Biden auf. Doch hinter dem "Lincoln Project" stecken rebellische Republikaner – ein Drahtzieher ist mit einer engen Beraterin Trumps verheiratet.

Donald Trump wirkt müde und überfordert. Er steigt vor dem Weißen Haus aus seinem Hubschrauber, seine Schultern und Mundwinkel hängen tief nach unten – alberne Musik ertönt im Hintergrund. Den kurzen Clip haben auf Twitter Millionen Menschen gesehen.

Er ist nur eines von mittlerweile zahlreichen Videos, die Trump politisch zerstören sollen. Sie legen die politischen Fehler des US-Präsidenten bloß und zeigen seine menschlichen Schwächen. Aber was auf den ersten Blick aussieht, wie eine aufwendige Kampagne der Opposition in den USA, kommt ausgerechnet von rebellischen Republikanern.

Das "Lincoln Project" ist eine Lobby-Gruppe, die die Wiederwahl von Donald Trump verhindern möchte. Mithilfe von populistischen Videos werden die Schwächen von Donald Trump aufgezeigt – die Clips sollen vor allem die Inkompetenz des US-Präsidenten im Amt zeigen. Auf eine Art und Weise, wie es Trump sonst selbst mit seinen Tweets tut: Provokant, persönlich und überzogen.

Damit gerät der US-Präsident im Wahlkampf auch aus den eigenen Reihen unter Beschuss, zum Ärger des Trump-Lagers. Die Videos gehen vor allem in den sozialen Netzwerken viral, werden dort teilweise millionenfach angesehen. Ziel der Satire ist immer ein persönlicher Angriff auf Trump.

Das "Lincoln Project" ist ein Symptom für Umwälzungen in den USA durch die Präsidentschaft von Trump. Die Gräben zwischen Demokraten und Republikanern sind immer noch tief, aber die politischen Lager sind durchlässiger geworden, weil auch viele Republikaner in Trump eine Gefahr für die Würde des Präsidentenamtes sehen und die protektionistische Außenpolitik der derzeitigen US-Regierung für verantwortungslos halten. Das "Lincoln Project" ist ein gezielter Angriff auf Trump, der auf eben diese Schwachpunkte zielt.
klimax:

19 Lügen in einer Rede Trumps Biden-Bashing

 
00:08
zitat

Trump hat eine Pressekonferenz im Weißen Haus zu einem außergewöhnlichen Wahlkampfauftritt genutzt. Unentwegt attackierte er seinen Rivalen Biden mit zahlreichen falschen Behauptungen.

Von Dominik Lauck, tagesschau.de

Eigentlich sollte US-Präsident Donald Trump im Rosengarten des Weißen Hauses über die Maßnahmen gegen China und dessen Sicherheitsgesetz sprechen, das gegen Hongkongs Teilautonomie vorgeht. Doch Trump nutzte die Pressekonferenz zu einer Wahlkampfrede, die "selbst für seine Verhältnisse extrem war", wie es CNN nannte. Der TV-Sender zählte auf die Schnelle 19 falsche oder irreführende Aussagen in dem rund einstündigen Monolog.

Statt über China zu sprechen, holte Trump vor allem gegen seinen demokratischen Rivalen Joe Biden aus, den er mehrfach "verschlafenen Joe" nannte, und verbreitete Unwahrheiten über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in den USA....

Die Lüge von der "niedrigsten Sterberate"

Durch seine Corona-Politik seien "Millionen Menschenleben" gerettet worden, sagte Trump. "Es könnten zwei bis drei Millionen Menschen sein", die sonst mehr gestorben wären. Belege nannte Trump nicht, es gibt auch keine Untersuchung, die diese These unterstützt.

Die USA hätten "nahezu die niedrigste Sterberate", behauptete der US-Präsident. Tatsächlich gibt es keine offiziellen Zahlen über die Sterberate in einzelnen Ländern, da man nicht exakt weiß, wie viele Menschen wirklich an Covid-19 gestorben sind. Aufgrund der vorliegenden Zahlen hat die Johns-Hopkins-Universität eine Liste erstellt. Demnach gehören die Vereinigten Staaten mit 41,71 Toten pro 100.000 Einwohnern zu den Ländern mit den meisten Corona-Sterbefällen....
klimax:

link oben

 
00:08
Trump hat eine Pressekonferenz im Weißen Haus zu einem außergewöhnlichen Wahlkampfauftritt genutzt. Unentwegt attackierte er seinen Rivalen Biden mit zahlreichen falschen Behauptungen. Von Dominik Lauck.
 
klimax:

ungarn - orban, soros,politik

 
00:28

zitat:
...Die aktuell führenden Köpfe in Ungarn, wie auch in den anderen osteuropäischen Staaten, rekrutieren sich in beiden oben genannten Fällen zumeist aus Kreisen, die von den führenden Mächten der EU und der NATO direkt oder über Stiftungen (darunter die Stiftungen von George Soros für eine "offene Gesellschaft", die bis zu ihrem Umzug nach Wien und Berlin in Budapest residierten), Stipendien usw. auf politische Funktionen vorbereitet wurden.  

Viktor Orbán arbeitete ab April 1988 – gleichzeitig auch Angestellter des Landwirtschaftsministeriums – für die "Soros Foundation of Central Europe Research Group",
von der er im September 1989 ein Stipendium für ein Studium am Oxforder Pembroke College erhielt. Das brach er 1990 ab, um an der Parlamentswahl in Ungarn teilzunehmen. Orbán wurde Mitglied des Parlaments, Vorsitzender der Fidesz-Partei und engagierte sich in der Politik als Wahrnehmer der im Sinne seiner politischen Zieheltern bestimmten national-staatlichen Interessen Ungarns unter kapitalistischen Bedingungen.  
....
Orbán ruft Beginn einer neuen Ära aus

Ministerpräsident Orbán zog einfach einen Trennungsstrich und erklärte die Periode nach 2010 und seine Politik zum "Beginn einer neuen Ära". Mit sozialer Demagogie, verbunden mit ideologischen Vereinfachungen, stößt er dabei nicht nur in der von der "Transformation" enttäuschten Heimat, sondern auch im Ausland auf Verständnis und Beifall. ..

..Außenpolitisch müsse sich Ungarn "stark" zeigen und sich "vor niemandem beugen". Ungarn sei "des Westens müde", müde, "sich sagen zu lassen, was man wie zu tun oder zu lassen habe". Ungarn entwickle sich gegenwärtig trotz des massiven Widerstands "der internationalen Konzerne", denen man nicht mehr erlaube, Unsummen an "Extraprofiten" aus dem Land zu schleppen, trotz der Intrigen der "Brüsseler Bürokraten", der Lobbyisten in Brüssel und London, deren System in Ungarn gescheitert sei, das mit Hilfe "der postkommunistischen Kader" errichtet worden sei. Orbán verortet Ungarn in der EU sogar im selben Hinterhof, in dem es sich dereinst im Habsburger Reich befand.

Andererseits ist auch deutlich geworden, dass es sowohl in Ungarn und besonders international Gegenkräfte gibt, die aktiv eine Entwicklung in dieser Richtung zu verhindern suchen. Dazu zählen vor allem die internationalen Konzerne, Deutschland und die USA sowie andere Staaten, die versuchen, über die EU wirksam zu werden. Sie nutzen zugleich zahlreiche NGOs wie die Soros-Stiftungen und Parteienstiftungen. Diese Kräfte besitzen nach wie vor beträchtliche Möglichkeiten zur gezielten, punktuellen und nachhaltigen Einwirkung auf die Gesellschaft und Politik in Ungarn. Sie sind daran interessiert, dass Ungarn nicht zu einem Präzedenzfall erfolgreicher Absetzpolitik vom Primat der EU-Regeln wird....

Unter Präsident Viktor Orbán vollzieht Ungarn eine politische Neuausrichtung. Ohne sich vom Westen abzukoppeln, will Orbán engere Beziehungen zu Russland und China. Dagegen stemmt sich Deutschland mit seinem wirtschaftlichen Einfluss.
Laufpass.com:

Leute ich hab Wut in mir

 
01:49
zum einen weil die Systempresse den Trepp Söder hochhieven will und
weil die Bild bei dem Unsinn mitmacht.Ich hoffe daß immer mehr Menschen
dieses Spiel durchschauen.

tolles Posting klimax : 976 23.38,

 
gehört eingerahmt

Seite: Übersicht ... 478 479 480 1 2 3 4 ...

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, Fernbedienung, Grinch, Jenaer, Katjuscha, Philipp Robert, Radelfan, SzeneAlternativ, Talisker, Weckmann
--button_text--