INSM will Wähler-Mindestquote für FDP

Beiträge: 2
Zugriffe: 194 / Heute: 1
INSM will Wähler-Mindestquote für FDP Happy End
Happy End:

INSM will Wähler-Mindestquote für FDP

3
12.09.11 10:13
#1
Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) greift zum möglicherweise entscheidenden Mittel gegen den Wählerschwund der FDP ("Fast Drei Prozent"): Sie legt eine Wähler-Mindestquote von 5,0 Prozent fest.

Die INSM signalisiert damit Entschlossenheit, diesen Wähleranteil mit Stimmenkäufen in unbeschränkter Höhe auch durchzusetzen.

Aufgrund der dramatischen Lage unterstützt die INSM die FDP klar in ihrer Strategie, vorübergehend die Fünf-Prozent-Hürde mit allen Mitteln zu verteidigen. Die Ankündigung einer Untergrenze ist angesichts der drohenden Bundestagsmandatsverluste nötig. Die Wirtschaft hat Verständnis, dass die INSM im Sinne einer pragmatischen Lösung vorerst ein moderates Wahlziel festgelegt hat. Mit einem Wähleranteil von 5,0 % hat die INSM eine vertretbare Güterabwägung vorgenommen.

«Wichtig ist derzeit ein klares Signal an die Wählerschaft, damit die hohe Verunsicherung reduziert werden kann und die Erwartungen sich stabilisieren», erklärt INSM-Geschäftsführer Hubertus Pellengahr. «Zentral ist zudem, dass Politik und Wirtschaft geschlossen hinter der FDP stehen.»

Quelle: http://swiss-lupe.blogspot.com/2011/09/...egt-wahleranteil-limit.html

INSM will Wähler-Mindestquote für FDP 11580402
INSM will Wähler-Mindestquote für FDP S.Smith

Na wenn die INSM die Quote festlegt

 
#2
dann kann ja nichts mehr schief gehen bei der nächsten Wahl und die 5% sind sowas von sicher!!!

zzzzzzzzzZZZZZZZZZZZZzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz

Verteilen die ungedeckte Schecks in den Wahllokalen oder was? Einfach nur Lächerlich! Hab gehört in China ist wieder irgendwas mit Reissäcken passiert...genaueres ist aufgrund der hohen Dramatik noch nicht bekannt!


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--