Ich gehe mal eine Runde laufen

Beiträge: 43
Zugriffe: 1.533 / Heute: 1
Ich gehe mal eine Runde laufen big lebowsky
big lebowsky:

Ich gehe mal eine Runde laufen

 
19.07.05 18:55
#1
Ihr könnt das jetzt nicht prüfen, aber ich laufe jetzt so ca. 13.0 Kilometer. Immer schön am Kanal entlang, dann durch eine Kleingartenanlage zurück zu mir.

in 1.08 bis 1.10 bin ich wieder da, um ca 20.15 auf Sendung....

Bis gleich--Ciao B.l.
17 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2


Ich gehe mal eine Runde laufen duschgel
duschgel:

hast du einen Trainingsplan?

 
19.07.05 21:39
#19
oder machst du das nur zum Fitbleiben?
Ich gehe mal eine Runde laufen BeMi
BeMi:

Ohne Plan, um fit zu bleiben.

 
19.07.05 21:55
#20
Immer dann, wenn ich dazu Zeit habe.
Baut Stress ab, der Kopf ist danach klar, da bessere
Durchblutung und Sauerstoffversorgung.
Anschließend dusche ich erst
kurz warm und dann kalt.
Erkältungskrankheiten kenne ich nicht.
Man wird süchtig nach Joggen, da Endorphine freigesetzt
werden.

Ciao
BeMi
 
Ich gehe mal eine Runde laufen duschgel
duschgel:

mir geht es ähnlich

 
19.07.05 22:02
#21

man fühlt sich besser und gesünder, das auf jeden Fall.
Mal abgesehen vom Laufen selbst, eine bessee Möglichkeit zum Abschalten kenne ich nicht.

aber auf den Endorphin-Schub warte ich seit 10 Jahren  vergeblich.
Ich gehe mal eine Runde laufen bergLöwe
bergLöwe:

kennst du geeignete Medikamente für Ausdauersport? o. T.

 
19.07.05 22:02
#22
Ich gehe mal eine Runde laufen duschgel
duschgel:

medikamente?

 
19.07.05 22:11
#23
regelmäßiges Trainieren und gelegentliches Dehnen reicht zum Laufen.

wie´s bei den Radfahrern oder Schwimmern aussieht, kann ich dir nicht sagen.
Ich gehe mal eine Runde laufen BeMi
BeMi:

Medikamente?

 
19.07.05 22:20
#24
regelmäßiges Training.
gesunde Ernährung, d.h. viel Obst und Gemüse,
nicht rauchen und saufen und ...
nicht kiffen.
Sportverletzungen kenne ich seit vielen Jahren
nicht mehr.
Ich gehe mal eine Runde laufen sportsstar
sportsstar:

BeMi #24

 
20.07.05 11:49
#25
Man muss ja nicht gleich zum äußersten greifen..regelmäßiges Training reicht ;-)
Ich gehe mal eine Runde laufen duschgel
duschgel:

ha ha, das sagt ausgerechnet ein sportstar *gg o. T.

 
20.07.05 15:09
#26
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Ich gehe mal eine Runde laufen big lebowsky
big lebowsky:

Ich bin ja ein Spätberufener

 
20.07.05 18:11
#27
in Sachen Ausdauersport. Vor einem Jahr bin ich mit dem Laufen angefangen. Zunächst vielleicht 500 Meter, dann war die Birne rot. Ich hatte mir das Rauchen abgewöhnt und wollte nicht zunehmen. Heute liegt mein Wochendurchschnitt bei ca. 30 bis 40 Kilometern.

Komischerweise bin ich im Herbst, Winter und frühjahr mehr unterwegs als im Sommer.

Nun, das Laufen ist wirklich etwas suchthaftes. Es setzt Energie frei und schafft ein ungeheures Wohlgefühl.

Im April bin ich in Berlin den Halbmarathon gelaufen. Bis Kilometer 15 war die Welt und die Zeit rund, danach bin ich eingebrochen. Für mich sind 10 bis 15 Kilometer die ideale Entfernung--oder ca 60 bis 90 Minuten, je nach Laufintensität.

Echt schön so...

ciao B.l.
Ich gehe mal eine Runde laufen sportsstar
sportsstar:

Big L

 
20.07.05 18:26
#28
beachtliches Pensum. Und solange man keine Problem mit den Knien bekommt auch in jedem Falle mit das beste was man für die körperliche Fitness im Ausdauerbereich (du trainierst ja hauptsächlich im Mittelzeitausdauerbereich) tuen kann.
ES ist bestens geeignet zur Verbesserung des Herzkreislauf-,Atmungs-und Stoffwechselsystems und "normalerweise" der Garant für ein langes vitales Leben ;-)
Hast du denn schon mal Leistungstests gemacht bzw. hast dir deine einzelnen Kapazitäten und Werte mal testen lassen?

gruss
sports*

Ich gehe mal eine Runde laufen Milchmädchen
Milchmädchen:

Spiropent

 
20.07.05 18:28
#29

von Boehringer Ingelheim. Pharmakologisch wirksame Substanz ist Clenbuterol, ein Beta-2-Agonist. Entspannt die Brochialmuskulatur und weitet den Bronchialdurchmesser. Der Organismus bekommt so leichter Luft bei maximaler Atemleistung. Ein erwünschter Nebeneffekt ist die erhöhte Fettverbrennung, die damit die Grundausdauer unterstützt.
Ich gehe mal eine Runde laufen sportsstar
sportsstar:

#26

 
20.07.05 18:29
#30
ich wollte mich ja ursprünglich duschgel nennen..da ich aber nicht dusche hab ich gedacht das wäre unpassend ;-)
Ich gehe mal eine Runde laufen big lebowsky
big lebowsky:

Sportsstsar

 
20.07.05 19:03
#31
Das mit der ärztlichen Untersuchung "mache" ich seit gut 1 Jahr. Anfangs bin ich auch mal mit Pulsuhr gelaufen. Leider war ich nicht beim Arzt und die Uhr nutze ich auch nicht mehr.

Allerdings laufe ich so, dass ich micht (theoretisch, wenn ich alleine bin) unterhalten könnte. Keine wissenschaftlichen Diskussionen, sondern small talk Bereich. Luft ist eigentlich genug vorhanden. Auch nach dem Lauf bin ich rasch wieder bei "normal".

Muskulär sind so die 60 Minuten ideal.  Bis 90 Minuten geht es auch noch, aber darüber tut mir dann alles weh. Die Knochen machen bislang sehr gut mit. Noch keine verletzungen, die Laufschuhe sind sehr gut. Ich habe sogar jetzt 3 Paar. Eins ist schon ausgemustert, die haben so 800 Kilometer auf der Sohle. Die beiden anderen werden gewechselt. Ich hätte auch nie gedacht, dass z.B. Laufschuhe so viel ausmachen. Und selbst Laufschuhe an sich haben erhebliche Unterschiede. Na ja. Es soll keine wissenschaft werden oder sein, sondern Spass...

Ciao B.L.
Ich gehe mal eine Runde laufen sportsstar
sportsstar:

B.L.

 
20.07.05 19:24
#32
Dachte nur, da du ja ohnehin auch weiterhin diesen Trainingsumfang hast, könntest du ja bspw versuchen dich so langsam über die 90min ohne Schmerzen (basierend auf der peripheren & zentralen Ermüdung aufgrund der Belastungsazidose)zu tasten..hängt aber dann auch viel mit der Ernährung bzw dem Elektrolytehaushalt zusammen.Du müsstest bspw auch während dem laufen trinken und essen..aber egal ;-)

Gute individuell angepasste Laufschuhe sind natürlich dass A und O..wie in jeder Sportart ist das Sportgerät nunmal von entscheidender Bedeutung - und hat auch beim Laufen seinen Verschleiß ;-)

Schönen abend noch..
sports*

wenn ich mal wieder zu Besuch in Berlin bin und einen Laufpartner suche, weiß ich ja wo man einen findet *g*
Ich gehe mal eine Runde laufen hotte39
hotte39:

Hallo BL und sonstige Lauffreunde!

 
20.07.05 19:37
#33

In Berlin habe ich auch schon mal einen Marathonlauf mitgemacht. Es war im Oktober des Jahres 19XX, als Berlin sein 750. Bestehen feierte. B. L. du weißt es.

Die Zeit: 3:07:19 Std. Diese Zeit habe ich Dank der tollen Zuschauer bei keinem anderen Lauf mehr erreicht. Damals brauchte ich vier Minuten,  um über die Startlinie zu kommen, heute hat man ja einen Chip (am Schuh glaube ich), der es erlaubt, erst dort die Zeit zu nehmen. So gesehen,  ist die Zeit eigentlich um 4 Minuten besser gewesen.

Bei einer Bank, am Freitagabend, im Schaufenster,  habe ich noch die Aktienkurse eingesehen und mir die Hände gerieben. ABER WENIGE TAGE SPÄTER KAM DER GROßE AKTIEN-CHRASH. Es dauerte einige Monate/Jahre bis die Verluste wieder aufgeholt waren.

Zwei unvergessliche Erlebnisse in Berlin.

Ich laufe regelmäßig zweimal in der Woche, etwas 64 bis 68 Minuten, je nach Tagesform. Es sind etwa 12 km. Das reicht mir. Zwischendurch halte ich die Stoppuhr an und mache an einem Waldrastplatz etwas Gymnastik, aber nicht allzu viel, ein paar Minuten nur. Dazu an einer Bank auch Stretching, hier besonders die rückwärtige Beinmuskulatur, die sich mit zunehmendem Alter verkürzt.

Früher lief ich bis zu 5-mal in der Woche, aber das war übertrieben. Dies habe ich gottlob nach -zig Jahren wieder eingestellt. Denn, alle Übertreibungen sind zu vermeiden. Es muss Freude machen. Und man muss sich auf das nächste Laufen freuen.

Einen Arzt brauche ich ganz bestimmt nicht, denn wenn ich laufe, dann höre ich in meinen Körper hinein und weiß genau, was mir guttut und was nicht. Dann laufe ich den Berg eben etwas langsamer hinauf.

Anfängern allerdings rate ich, stets einen Arzt aufzusuchen. Man muss irgendwelche versteckte Krankheiten aussachließen können.

Gruß und viel Freude beim nächsten Lauf!

Hotte

Ich gehe mal eine Runde laufen big lebowsky
big lebowsky:

Schon interessant

 
20.07.05 19:53
#34
Eure Erfahrungen zu hören.

Marathon wäre mir zur zeit too much. Wenn das mit der Ernährung so wichtig ist, dann will ich mal schauen. Eigentlich ernähre ich mich sehr gesund--viel Obst, Gemüse, Fisch, Nudeln --wenig Fleisch, aber Kuchen und Marmelade. Kein Nikotin und Alkohol.

Also topfit.

Aber wärend des laufens nehme ich nichts zu mir. Ich werde mal Deine Tipps beherzigen, Sportsstar. wenn Du in Berlin bist, lass es mich wissen.Wir finden eine schöne strecke.

Und Hotte 3:07 bei Marathon ist ja sensationell...Ich bin gut bis 10 Kilometer(für mich gut). So 50- 52 Minuten sind drin. 13 Kilometer um 1.08 bis1.10, aber dann werde ich deutlich langsamer.

Na ich will gerne versuchen, schneller zu werden. aber vor allem steght der Spass und die Gesundheit.
Ich gehe mal eine Runde laufen duschgel
duschgel:

die Motivation kann unterschiedlich sein.

 
20.07.05 20:29
#35
da mir der Endorphinkick bisher versagt blieb, versuche ich, neben dem Gesundheitsaspekt auch ein bisschen auf Leistung zu trainieren - was immer man in meinem Alter auch unter Leistung verstehen mag.

Jedenfalls laufe ich 3 - 4 mal pro Woche in meiner Mittagspause, davon 3 mal runter zum Rhein, einfach eine 3/4 Stunde die Seele baumeln lassen und abschalten - und einmal auf die Bahn, verschiedene anstrengere Intervalle. Am WE gönne ich mir meist einen ganz langen Lauf, 30-35 km.
Aber das Laufen macht immer Spaß, verletzt war ich die letzen 10 Jahre nicht einmal.
Knieprobleme hatte ich einmal, als  ich beruflich bedingt eine Zwangspause einlegen muss und sich die Muskulatur zurückbildete.
Verschiedene Laufschuhe sind wichtig, ich denke, 3-4 sollten es schon sein.

Wer von euch trainiert denn auch noch für andere Ziele als "nur" zum   Fitbleiben.
Ich gehe mal eine Runde laufen big lebowsky
big lebowsky:

Duschgel

 
21.07.05 17:14
#36
Fitness steht bei mir im Vordergrund. Aber natürlich läuft es sich manchmal auch endorphingesteuert sehr euphoridierend. Anderntags geht es dann auch, aber nicht so begeisternd. 30 bis 35 Kilometer bin ich noch nie gelaufen. 15 ist so die Grenze.
Ich gehe mal eine Runde laufen duschgel
duschgel:

wer läuft, muss verrückt sein...

 
21.07.05 23:03
#37
das war zumindest die vorherrschende Meinung,als ich in den 70ern mit dem Laufen anfing.

Seitdem hat sich zum Glück einiges verändert. kopfschüttelnde Spaziergänger waren noch das geringste, bei den Hunden herrschte damals noch die Meinung vor, dass alles, was sich etwas schneller bewegt, ins legitime  Beuteschema passt. Läufe ohne Hundebegegnung waren damals eher die Ausnahme. Höhepunkt war mitten im Wald eine einsame Begegnung  mit 2 Dobermännern. Nach endlos langen 5 Minuten gegenseitigen Fixierens kam ein erlösender Pfiff und sie verschwanden lautlos.

Laufschuhe waren Luxus, meine Adidas TRX für 99 Mark waren High End Teile, trotzdem waren wundgelaufene Hacken nach meinem damaligen Verständnis ein kaum vermeidbares Übel.

Erzählt doch mal, wie ihr zum Laufen gekommen seid.

Ich gehe mal eine Runde laufen sportsstar
sportsstar:

duschgel

 
21.07.05 23:21
#38
ich muss ehrlich sagen , dass ich nicht wirklich gerne laufe. Versuche meinen Ausdauersport am liebsten auch auf andere Disziplinen zu splitten, was mir gerade im SOmmer recht leicht fällt. Mehr als 25-30km die Woche laufe ich daher im Sommer nicht.
Bin eigentlich auch ansonsten verstärkt im Kraftausdauersport daheim und daher auch eher jemand für die KZA/Schnelligkeitsausdauer.
Das Laufen ist für mich nur ergänzend und soll meinen schlechten Gewohnheiten einfach ein wenig entgegenwirken ;-)
Ich gehe mal eine Runde laufen admin
admin:

laufen zum ausgleich

 
25.07.05 12:05
#39

wie sportstar bin ich eher im anderen sportlichen bereichen tätig. ich brauch eher so die schnellkraft und beweglichkeit.
ich laufe auch nur zum ausgleich. alternativ dazu hab ich das mtb entdeckt.
da sich 2 stunden im wald zu tummeln ist auch ne klasse sache.

wenn ich laufe dann oft morgens auf nüchternen magen vor der arbeit. funktioniert besonders gut mit musik im ohr. müßt ihr mal testen, das ist ein ganz anderer start in den tag. ok, es ist morgens etwas kälter und dunkler, aber man gewöhnt sich dran.
es ist vom gefühl auch hartnäckiger, da der körper noch nicht viel energiereserven zum verbrennen bereitstellen kann, so muß er an die eisernen reserven, da merkt man schon einen unterschied.

mittags laufen geht bei uns nicht, haben keine dusche auf der arbeit und sich ungeduscht wieder in anzug und kravatte zu schählen foinde ich recht abartig :-)
Ich gehe mal eine Runde laufen duschgel
duschgel:

das habe ich auch Jahrelang bedauert

 
25.07.05 21:51
#40
"mittags laufen geht bei uns nicht, haben keine dusche auf der arbeit"

aber dann habe ich gemerkt, dass das Stadion am Ort ganzjährig heiße Duschen im Programm hat. Danach war mein Trainingsproblem gelöst. Verschwitzte Krawatten muss ich keinem zumuten ;-)
Ich gehe mal eine Runde laufen Dario
Dario:

Nürburgringlauf

 
26.07.05 00:31
#41
Ich gehe mal eine Runde laufen duschgel
duschgel:

das ist was für die harten

 
26.07.05 01:13
#42
da sind einige ordentliche Steigungen drin. das fällt kaum auf, wenn man den Autos von außen zuschaut.
läufst du mit?  
Ich gehe mal eine Runde laufen BeMi

Morgens auf

 
#43
nüchteren Magen,
mit Pulsuhr -> nicht mehr als 220 ./. Lebensalter
-> 75%, also nur in der aeroben Zone,
um Abzunehmen und keinen Muskelkater zu bekommen:
www.novafeel.de/fitness/...quenzzonen-fettverbrennungszone.htm
www.novafeel.de/fitness/laktat-test.htm

Danach eine Stunde nichts essen, um die Verbrennung
nicht zu bremsen.
Um 7 Uhr morgen bin ich wieder auf der Piste.

Viel Spaß
B.

Seite: Übersicht Alle 1 2

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--