Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch

Beiträge: 63
Zugriffe: 2.319 / Heute: 1
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch Salat19
Salat19:

Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch

2
17.09.19 09:40
#1
Es gibt Derbys, und dann gibt es diese besondere Rivalität zwischen dem HSV und dem Stadtrivalen St. Pauli. Nun gewann der Underdog erstmals seit 59 Jahren daheim gegen den Favoriten. Wie das gelang, zeigt vor allem eine Szene.
37 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3


Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch Radelfan
Radelfan:

#37 Flüchtlingsproblem

3
17.09.19 14:31
#39
>>>>Ganz klar. Flüchtlingspolitik!!! Finde ich so katastrophal!!! Das hat dann auch hier mit Menschenwürde nix mehr zu tun. Das daraus resultierende Kriminalitätsproblem. Wer das schön redet, spinnt meiner Meinung nach! <<<<

Dass es bei Menschen, die aus einer (uns) fremden Umgebung kommen, Probleme mit der Eingliederung gibt, bezweifelt hier wohl kaum einer.

Aber das hier im Forum immer wieder vorgebrachte "Argument" mit der Einladung der Flüchtlinge durch Frau Merkel ist eine dreiste Verdrehung der Tatsachen - wenn nicht gar eine böswillige Lüge! Und auch von der AfD hat bisher kein maßgebender Politiker gesagt, was er/sie denn in 2015 anders gemacht hätte.
Hätte man seinerzeit die Grenzen nach DDR-Manier dicht gemacht, wäre eine menschliche Katastrophe in den Ländern des ehemaligen Ostblocks (und Österreich) unausbleiblich gewesen.
Und WER hätte dann wohl ganz vorneweg die Bundesregierung angeprangert?? Von der verhehrenden Wirkung im Ausland ganz zu schweigen!
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch manchaVerde
manchaVerde:

@Wood ...

 
17.09.19 14:58
#40
Das ein Arzt frei entscheiden kann/darf, wo er sich niederlässt stimmt nicht!

Es gibt ein wunderschönes kompliziertes Monsterwort namens "GKV-Strukturversorgungsgesetz", welches regelt wie viele Ärzte sich wo niederlassen dürfen! So will man der Über- bzw. Unterversorgung entgegen wirken.

Jemand der gerne eine Praxis (für was auch immer) neu in München, Frankfurt oder Köln eröffnen möchte wird schlechte Karten haben für eine Zulassung. Es gibt dort bereits fast überall eine Überversorgung. Wer hingegen eine Praxis in der Eifel, der Lausitz oder Dithmarschen eröffnen möchte kriegt die Bewilligung dafür sofort.

Natürlich kann man Ärzte nicht zwingen sich an einem bestimmten Ort niederzulassen. Wenn einer partout nicht nach Schwäbisch-Sibirien will, dann lässt er das halt mit der eigenen Praxis und lässt sich in einem ihm genehmen Ort anstellen oder geht ins Ausland.

Das mit der "freien Arztwahl" ist auch so ne Sache. Ja, rein rechtlich gibt es die.....theoretisch kann man zu jedem Arzt in jeder Stadt geh'n. Aber eben nur theoretisch! Versuch mal wenn du z.B. in der Pfalz wohnst bei einem Arzt in Südhessen einen Termin zu bekommen. Die werden dich - wenn du in der GKV bist - in 98% der Fälle nicht nehmen. Die sagen "Was wollen Sie bei uns? Wir sind voll.....zuerst kommen die Patienten aus unserer Gegend dran". Das ist erlaubt und in der Praxis  wird es auch so gemacht.

Davon mal abgesehen wer will/kann 150 km fahren wegen einem Arztbesuch?  
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch Muhakl
Muhakl:

Also

 
17.09.19 16:28
#41
Wenn jemand sagt"Wir schaffen das"

kann man das schon.als Einladung interpretieren u.wie man sich verhalten u.vorgehen soll um in Deutschland Asyl zubekommen da soll es schon gar Beschreibungen weltweit gegeben haben
Grüße an E...wetzer
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch SzeneAlternativ
SzeneAlternat.:

Ach der Höcke

3
17.09.19 19:34
#42
Läuft bei den Nazis mit, bedient sich permanent des Nazi-Jargons, hetzt gegen Flüchtlinge.....aber nein....auf gar keinen Fall nicht ist er ein Nazi.
Dazu jetzt eine fast unglaubliche Drohung:

"www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/...sten/25018112.html

Wie blöd ist eigentlich das Wählervolk?
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch HMKaczmarek
HMKaczmarek:

Och, Szene

 
17.09.19 19:49
#43
...eigentlich solltet ihr über den Höcke-Flügel doch eher jubeln.

Ohne diesen sähe es gesamtdeutsch mit Sicherheit anders aus. Ich denke mal, locker über 20%.
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch Woodstore
Woodstore:

Du meinst, ohne Höck hätten noch mehr Menschen...

2
17.09.19 19:55
#44
... in Deutschland was gegen Ausländer, Schwule, Schwarze, Muslime, Meinungsfreiheit und freie Presse?

Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch Pankgraf
Pankgraf:

#42

 
17.09.19 19:56
#45
Ja, wenn ihr das nicht endlich in den Griff kriegt,
macht das Wählervolk, was es will...und wer will schon so was ?
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch Salat19
Salat19:

#25 Immer schön relativieren. Filbinger in den 70e

2
17.09.19 20:00
#46
-rn war ein Politiker mit NS-Vergangenheit, aber bestimmt nicht wie Höcke heute Anführer einer PPartei von Hassschürern und Rassisten
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch Salat19
Salat19:

Nachtrag: Er musst zurücktreten als öffentlich sei

 
17.09.19 20:04
#47
-ne NS-Vergangenheit aufkam...  Er wurde also NICHT ALS NAZI gewählt, sondern als CDU-ler und seine Nazi-Vergangenheit war bis dahin unbekannt..  AfD-Fans dagegen wählen solche Leute wie Höcke  anscheinend trotz deren brauner Farbe ...
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch SzeneAlternativ
SzeneAlternat.:

Sag mal tickt ihr noch ganz richtig?

3
17.09.19 20:07
#48
Wollt ihr tatsächlich eine solche Type in einer Führungsposition D`s ?
Könnt ihr eigentlich noch euer Spiegelbild ertragen?
Die Fakten, wie es um diesen Typen bestellt ist, liegen doch klar auf der Hand.
Dieses Relativieren ist zum Kotzen und einfach nur beschämend.
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch SzeneAlternativ
SzeneAlternat.:

Diesen Muhakl

3
17.09.19 20:09
#49
kann ich zum Glück gar nicht lesen, da ich ihn gleich immer auf "ignore" stelle.
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch Fillorkill
Fillorkill:

nicht 'trotz'

 
17.09.19 20:09
#50
it's the culture, stupid
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch HMKaczmarek
HMKaczmarek:

Und bitte nicht vergessen, wer die AfD nach Lucke

 
17.09.19 20:12
#51
...erst richtig groß gemacht hat.  Na, wer war das?  Na, wer weiß es?

*schnippschnippschnipp*
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch major
major:

#51 der abgehängte Wutbürger ?

 
17.09.19 20:26
#52
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch HMKaczmarek
HMKaczmarek:

Sehr bemüht, major

 
17.09.19 20:30
#53
...noch jemand eine Idee?
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch major
major:

#51 der besorgte Wutbürger ?

 
17.09.19 20:31
#54
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch HMKaczmarek
HMKaczmarek:

Hmmm, warum sind denn besorgt?

 
17.09.19 20:32
#55
..
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch Woodstore
Woodstore:

#51 hier hier hier...

2
17.09.19 20:34
#56
... Herr Lehrer, die Frauke war es.

Sie war auch gegen Ausländer. Auch gegen das Fremde.
War auch gegen das Asylrecht...

Hatte sonst aber auch keine Themen. Und würde vermutlich
im Schlaf an ihren verflossenen Hang zum Christlichen erinnert,
der Ihr vier Kinder schenkte und sie mit ihnen somit Zeit damals
daran erinnert, dass es diesen Kinder mal besser gehen soll... Als ihnen...

Vielleicht ein Zeichen dafür, dass für streckenweise angebrachte  Vernunft, in der AFD kein Platz ist.

Was wiederum für Extremismus spricht.
Antidemokratische, Autokratisch. Diktatorisch. Unterdrückend.

Schade... Seit den fast Jahrzehnten währenden großen Koalitionen sehnen sich viele viele Bürger nach einer starken Opposition. Nach jemandem mit Profil. Mit Inhalt. Mit Programm, mit Mut und mit Engagement.

Eine Echte Alternative. Etwas, das über das gelernte, das gelebte, das geübte Asylproblem ala 1990 hinaus geht.

Etwas FÜR das Volk, nicht GEGEN andere.

Es findet immer mehr followrr, für etwas zu sein als gegen etwas.
Das zumindestens hat die AFD bewiesen. Sie sind GEGEN Ausländer.
Das ist alles. Zum Glück sind über 75% der Wähler auf Bundesebene FÜR etwas, für das die Altparteien stehen. Auch wenn Sturm und Drang in den selben dringend nötig ist.

Große Reformen sind angestoßen.

Die Zukunft wird zeigen, ob das Volk Wollen oder Widerstand wählt.
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#57

Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch HMKaczmarek
HMKaczmarek:

Mit der Frauke war übrigens auch das Thema

4
17.09.19 20:38
#58
...AfD für mich erledigt.  Meuthen würde ich schon meine Stimme geben,  will aber nicht
mit Höcke aufwachen.

Aber die Afd tut auf jeden Fall der Demokratie gut.  Bei Mutti darf nicht Ende sein.
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch Stuff_Wild
Stuff_Wild:

Na der blaue Nationalist ...

 
17.09.19 20:38
#59
der das Fähnchen in den Wind gehängt hat ... der Gauland muss weg!
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch major
major:

CDU-Spitzenkandidat greift Bundes-AfD an

2
18.09.19 07:41
#60

Experte vermutet bei Höcke „gefährliche Allmachtphantasien“

Durch Höckes Rolle als Führungsfigur seiner völkisch-nationalistischen „Flügel“-Bewegung habe dieser inzwischen eine so mächtige Position innerhalb der AfD, dass der Vorstand eine offene Auseinandersetzung mit ihm aus dem Weg gehe.

..

Der „Flügel“ kennt keine formale Mitgliedschaft. Die Strömung war 2015 von Höcke gegründet worden. Zu ihren prägenden Persönlichkeiten zählen zudem der Brandenburger AfD-Chef Andreas Kalbitz und der Landtagsabgeordnete aus Sachsen-Anhalt, Hans-Thomas Tillschneider. Mit Kalbitz und dem Bundestagsabgeordneten Frank Pasemann gehören aktuell dem Parteivorstand zwei „Flügel“-Leute an. Der Verfassungsschutz stuft die Gruppierung als Verdachtsfall für rechtsextremistische Bestrebungen ein. Für die Gesamtpartei gilt das nicht.


www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...eQGdAxSS5el7b-ap2

Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#61

Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch Muhakl
Muhakl:

major-wieder auf Igno

 
20.09.19 14:18
#62
von wegen Influencer

Gruß an Gnorkel
Höcke vor 10 Jahren schon bei Neonazi-Aufmarsch major

#62

 
#63
Danke. dann spar dir bitte künfitg auch deine Bewertungen.

Seite: Übersicht Alle 1 2 3

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Ananas, bigfreddy, der boardaufpasser, Freiwald., Lucky79, mod, noidea, objekt tief, Pankgraf, Pumpelstilzchen
--button_text--