Hilfe. Frage ist ernst gemeint,

Beiträge: 17
Zugriffe: 877 / Heute: 1
Hilfe. Frage ist ernst gemeint, Spitfire33
Spitfire33:

Hilfe. Frage ist ernst gemeint,

 
07.12.02 13:21
#1
Wie hoch ist ein 3 000 Meter hoher Berg insgesamt ?
Hilfe. Frage ist ernst gemeint, Spitfire33
Spitfire33:

Ups

 
07.12.02 13:51
#2
Kleine Hilfe....Platten-Tektonik.
Hilfe. Frage ist ernst gemeint, hjw2
hjw2:

keine ahnung o. T.

 
07.12.02 13:53
#3
Hilfe. Frage ist ernst gemeint, Lanotte
Lanotte:

Das ist genauso wie mit der Frage:

 
07.12.02 15:20
#4
Wie lange dauerte der 30 Jährige Krieg!

Gruß
Hilfe. Frage ist ernst gemeint, fosca
fosca:

3000 Meter vom

 
07.12.02 15:40
#5
Meeresspiegel aus gesehen.
Hilfe. Frage ist ernst gemeint, chrismitz
chrismitz:

Und beim Eisberg? o. T.

 
07.12.02 15:43
#6
Hilfe. Frage ist ernst gemeint, Prosecco
Prosecco:

Die Meter Angaben

 
07.12.02 16:05
#7
beziehen sich doch immer auf den Meeresspiegel. Beim Eisberg ist das rel. Einfach da er zum Wasserspiegel immer die gleiche Distanz hat. Aber bei den Bergen (Fixpunkt) und der Meeresspiegel der ständig ansteigt, dann Ebbe und Flut? Interessant wer eine gscheite Antwort hat -
Prosecco
Hilfe. Frage ist ernst gemeint, calexa
calexa:

Egal ob Ebbe oder Flut

 
07.12.02 16:09
#8
Die Gebirgshöhe wird immer von NN=Normalnull gemessen, und diese Größe ist fix. Deshalb ist ein 3000m hoher Berg auch 3000 Meter hoch, außer er erodiert.

So long,
Calexa
www.investorweb.de
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Hilfe. Frage ist ernst gemeint, Prosecco
Prosecco:

Danke!Und NN ist ?

 
07.12.02 16:11
#9
Mal irgend wann definiert worden?
Hilfe. Frage ist ernst gemeint, gut-buy
gut-buy:

Kann man so garnicht sagen.

 
07.12.02 17:11
#10
Ich würde mal in Braunschweig beim Institut fragen.
Hilfe. Frage ist ernst gemeint, Spitfire33
Spitfire33:

Also

 
08.12.02 10:27
#11
Ein Buch mit dem Titel Earth [Erde] ist das Basisnachschlagewerk in vielen Universitäten der ganzen Welt.

Einer seiner Verfasser ist Professor Emeritus Frank Press.  Er war Wissenschaftlicher Berater des früheren US-Präsidenten Jimmy Carter und 12 Jahre lang der Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften, Washington, DC.  Sein Buch sagt, dass Berge unterirdische Wurzeln besitzen.

Diese Wurzeln sind tief in den Erdboden eingebettet, so dass Berge eine Gestalt wie ein Pflock haben Moderne Erdwissenschaften haben bewiesen, dass Berge tiefe Wurzeln unter der Erdoberfläche besitzen  und dass diese Wurzeln manchmal dieselbe Höhe wie über der Oberfläche erreichen können  Daher ist das passendste Wort, um diese Berge aufgrund dieser Information zu beschreiben, das Wort „Pflock”, weil der Großteil des gesamten Pflockes unter der Erdoberfläche verborgen ist.  Die Geschichte der Wissenschaft sagt uns, dass die Theorie, Berge verfügten über tiefe Wurzeln erst 1865 durch den Königlichen Astronom, Sir George Airy eingeführt wurde.

Berge spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Stabilisierung der Erdkruste.  Sie verhindern das Wackeln der Erde.


Somit könnte ein 3 000 Meter hoher Berg theoretisch bis zu insgesamt 6 000 Meter Höhe erreichen.
 




Hilfe. Frage ist ernst gemeint, Willi1
Willi1:

Spitfire,

 
08.12.02 10:57
#12
sorry, aber das ist ja wohl absoluter Stuss. Berge sind der sichbare Teil ges Grundgebirges, der durch Bewegungen der Erdkruste an die Oberfläche gelangen. Nach Deiner (Press) Theorie wöre die gesamte Erdkruste die Wurzel!




Hilfe. Frage ist ernst gemeint, 877608

Hilfe. Frage ist ernst gemeint, Willi1
Willi1:

PS NN ist der Durschnitt des Meeresspiegels

 
08.12.02 11:07
#13
zwischen dem Tidenhub. Alles klar?


Hilfe. Frage ist ernst gemeint, Spitfire33
Spitfire33:

Nur für Willi1

 
08.12.02 12:21
#14
Hilfe. Frage ist ernst gemeint, 877648
Abbildung 7: Berge besitzen unterhalb der Erdoberfläche tiefe Wurzeln.  (Earth [Erde], Press und Silver, S.413.)



Hilfe. Frage ist ernst gemeint, 877648
Abbildung 8: Schematischer Schnitt. Die Gebirge haben tiefe Wurzeln, die wie Pflöcke in den Grund eingebettet sind. (Anatomy of the Earth [Anatomie der Erde], Cailleux, S.220)  (Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern.)


Hilfe. Frage ist ernst gemeint, 877648
Abbildung 9: Eine andere Zeichnung zeigt die pflockartige Form der Berge durch ihre tiefen Wurzeln.  (Earth Science [Erdwissenschaften], Tarbuck und Lutgens, S.158.)



Hilfe. Frage ist ernst gemeint, Ding
Ding:

Wurzeln

 
08.12.02 12:42
#15
Da Gebirge u.a. dort entstehen, wo sich die Erdplatten übereinander
schieben, könnte man das mit "Wurzeln" schon so beschreiben.

Kleine Anmerkung: Da die Erde keine exakte Kugel ist, ist die höchste
Bergspitze (Himalaya) nicht am weitesten vom Erdmittelpunkt entfernt.
(glaube, mal so was gelesen zu haben)
Hilfe. Frage ist ernst gemeint, Willi1
Willi1:

OK,

 
08.12.02 13:57
#16
kürzen wir´s ab, die Senken unter den Gebirgen wie auch unter den Kontinenten entstehen durch die Auflast der Materie. Wer sie dann Wurzeln nennen möchte ... Ausserdem ist mir das Mittagessen danneben gegangen und nun bin ich ungeniessbar.

Schönen Sonntag noch
Willi


Hilfe. Frage ist ernst gemeint, Spitfire33

Trink Dir erst mal einen schönen Cappu.

 
#17
Pfefferminztee.
Kamillentee.
Kaffee oder was Du sonst so magst.
Danach sieht die Welt wieder anders aus.

Noch einen schönen 2ten Advent.

Mittagessen daneben. Tz. Was soll`s.
Probierst Du es morgen auf ein Neues. *ggg*


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--