Hier sind Philosophen gefragt.

Beiträge: 16
Zugriffe: 933 / Heute: 1
Hier sind Philosophen gefragt. Astro-TV
Astro-TV:

Hier sind Philosophen gefragt.

2
16.03.15 17:15
#1
Seit Urzeiten verweigern Mathematiker und Rechnersysteme (na gut, die nu' nicht seit Urzeiten) die Division durch Null.

Ich mach diese Scheiße nicht mehr mit, ich seh' das einfach nicht mehr ein. Ich will durch Null teilen jetzt und hier und will zu einem brauchbaren Ergebnis kommen.

Ist jemand da, dessen Horizont die Laufzeitfehler der mathematischen Unendlichkeit überwindet? Kurz ... kosto, bist du ON?

Hier sind Philosophen gefragt. badtownboy
badtownboy:

verwende römische Ziffern

4
16.03.15 17:20
#2
pflege also die abendländische Kultur und halte dich von dem satanistischen Zahlenwerk der Araber fern.
Die Null ist Teufelszeug.
Hier sind Philosophen gefragt. sackpfeife_2.0
sackpfeife_2.0:

Dividiert durch Null gleich Alles.

 
16.03.15 17:25
#3
Da alles in allem ist.

... philosophisch betrachtet kommt danach immer dasselbe heraus, auch bei einer Division durch Null.

:)
Hier sind Philosophen gefragt. Astro-TV
Astro-TV:

sp_2 Wir Guten auf Ariva sollten die Schnittstelle

 
16.03.15 17:30
#4
zwischen der Unendlichkeit des humanen Geistes und dessen beschränkten Auslegern hier werden. Zusammen könnten wir was bewegen und Bewegung bedeutet Fortschritt und Fortschritt generiert Geist, also das Gegenteil von dem was du behauptest (die ewige Egalität).

ps DEN überlasse ich dir kostenlos, windot :)

Hier sind Philosophen gefragt. sackpfeife_2.0
sackpfeife_2.0:

Oder anders gerade herum:

 
16.03.15 17:42
#5
Joh.1,1:
"Im Anfang war das Wort (=Geist).."

Somit ist es der Geist, der den Fortschritt generiert/e.

;)
Hier sind Philosophen gefragt. mannilue
mannilue:

also

2
16.03.15 17:44
#6
125:125 = 1
38:38 = 1
5:5=1
Folgerichtig wäre
0:0 = 1

oder doch nicht ?

Hier sind Philosophen gefragt. 007Bond
007Bond:

Wenn Du "nichts" durch "nichts" teilst,

 
16.03.15 17:49
#7
kann nur ein Teil von Ganzen "nichts" übrig bleiben! ;-)
Hier sind Philosophen gefragt. 007Bond
007Bond:

Ein Teil vom Ganzen "nichts"

 
16.03.15 17:52
#8
ist dann genau so viel wie ein Vielfaches vom "nichts" - also ganz einfach wiederum "nichts" oder sogar "gar nichts"!
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Hier sind Philosophen gefragt. Astro-TV
Astro-TV:

Leider ist dem ja nicht so sacki. Dem Geist wohnt

 
16.03.15 17:52
#9
Muße inne und daraus kann sich gegebenenfalls Currywurst entwickeln, aber kein Humanismus.

Humanismus bzw. humanistisches Gedankengut bezieht seine Energie aus dem Fortschritt. Wie soll ich dir das erklären ... Wenn ich mir eine neues, modernes Auto kaufe, winke ich meinen Nachbarn immer freundlich zu. Wenn der sich ein neues, modernes Auto kauft, zeige ich ihm den Stinkefinger ... Du weißt was ich meine?!

Hier sind Philosophen gefragt. Astro-TV
Astro-TV:

ein und meinem ... muß oben rein. Sorry, saba.

 
16.03.15 17:57
#10
Hier sind Philosophen gefragt. 007Bond
007Bond:

Stinkefinger ist den Griechen vorbehalten!

 
16.03.15 18:00
#11
Hier sind Philosophen gefragt. Astro-TV
Astro-TV:

Dann darf ich's ja irgendwie :)

 
16.03.15 18:16
#12
Hier sind Philosophen gefragt. 007Bond
007Bond:

Geschichtlicher Hintergrund zum "Stinkefinger":

 
16.03.15 18:34
#13
Stinkefinger tauchte schon in der Antike auf

Das Phänomen des "Stinkefingers" tauchte schon in der ausgehenden Antike auf. Ursprünglich trugen Ärzte Salben mit dem längsten der Finger, also dem Mittelfinger auf, weil sie damit am tiefsten in Körperöffnungen eindringen konnten. Doch der Mittelfinger galt zunehmend als obszön. Er wurde deshalb als der digitus impudicus, der schamlose Finger, bezeichnet. Ärzte gingen dazu über, Salbe mit dem Zeigefinger aufzutragen.

Schon vor den Römern sprachen die Griechen vom Mittelfinger als "dem geilen" Finger. Der Philosoph Diogenes Laertios streckte etwa in diesem Bewusstsein dem berühmten Athener Redner Demosthenes zu dessen Bloßstellung den Mittelfinger entgegen.

www.n-tv.de/panorama/...in-der-Antike-auf-article14711466.html


Hier sind Philosophen gefragt. mannilue
mannilue:

Mr Bond

 
17.03.15 09:54
#14
aber !!!!
Nichts passt ins Nichts genau 1 X rein.
dann ist das Nichts voll !  mit Nichts....
da ist dann kein Platz mehr für etwas anderes !

Das gar nichts definiert sich so:
0 - 0 = gar nichts !

Erklärung:
wenn man dem Nichts alles, was es ist wegnimmt ( s.o.)
... dann bleibt gar nichts übrig !
Hier sind Philosophen gefragt. Astro-TV
Astro-TV:

Auch wenn mich das meinen Zugang hier kosten

 
25.03.15 18:48
#15
könnte ... Ein paar von euch lassen sich durch so vielen Nullen teilen, dass man fast Angst vor der eigenen Inkompetenz bekommen könnte, weil sie im 'Vergleich' ja gar nicht so dumm ist.
Hier sind Philosophen gefragt. objekt tief

Astro-TV

 
#16
die Lösung ist doch ganz einfach

wenn der Mars zum Pluto in Konjunktion steht, ziehe die Wurzel aus dem Trigon, teile das Ganze mit dem 3. Haus des Jupiter, nehme die Aszendenten heraus - und schon hast du die Lösung.

Geht doch.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--