hessen schon vergessen?

Beiträge: 4
Zugriffe: 174 / Heute: 1
hessen schon vergessen? rightwing
rightwing:

hessen schon vergessen?

2
02.12.08 13:50
#1
rightwing nicht! besonders interessant -für die, die es hören wollen- das demokratieverständnis der linkspartei. im nachhinein kann man nur feststellen, dass spd/d.l. eine echte "traum-koalition" gewesen wäre ... zum artikel
"Hessische Linkspartei - Ein bisschen Demokratie, ein paar Handgreiflichkeiten":

www.faz.net/s/...63A4FF57272EEFEFA0~ATpl~Ecommon~Scontent.html
hessen schon vergessen? SWay
SWay:

Wen wundert´s ? Eine Partei voller Alt-Komunisten

 
02.12.08 13:55
#2
und Stalinisten...

"Wer nicht aus der Geschichte lernt ist dazu verdammt sie zu wiederholen !"
"Immer sehen was möglich ist und einen Kommpromiss machen um es möglich zu machen."
hessen schon vergessen? rightwing
rightwing:

immer der selbe quatsch ...

 
02.12.08 14:15
#3
... mit populisten und protestparteien. da glauben einige von den etablierten enttäuschte wähler, alle probleme dieser welt würden just von diesen etablierten verursacht ... ganz so, als könnte die jedem einzelnen einfach per odere de mufti mehr geld in die tasche stecken oder sonstwie die gebratenen hühner vom himmel regnen lassen. dann tritt eine neue gruppierung auf, die alles anders macht: grüne, graue, statt-partei, schill ... und was passiert? die grünen zerstreiten sich heillos, die die übrigbleiben führen den ersten krieg, die grauen werden von frau unruh quasi als privatbesitz gesehen und diktatorisch geführt, die statt-partei zeigt schon nach ein paar monaten die selbe pöstchenschieberei ... nur noch mieser als bei den etablierten, von der npd werden im parlament nur vorformulierte schreiben verlesen, ab und zu kommt es zu handgreiflichkeiten, schill -der richter gnadenlos- drischt auf kleinkriminelle ein und ist selber fett am koksen. ja und die linken? deren erfolg ist denke ich das allerdümmste, was deutschland bisher gesehen hat, denn wenn eine politische flanke je bewiesen hat, dass ihre konzepte nie und nirgends funktioniert haben, dann ja wohl der staatliche wirtschaftsdirigismus a la gauche. von den üblichen diadochenkämpfe, der leute von wasg berlin, ex-pds und den schwachmaten, die von mldp und dkp übrig geblieben sind, mal ganz zu schweigen ...
hessen schon vergessen? SWay

Wenn "Ihr" ne Protestpartei braucht die es den

 
#4
"Großen" mal so richtig zeigt und für soziale Gerechtigkeit sorgt dann habe ich was für Euch,

WÄHLT FDP und zwar zahlreich !


Ihr müsst es nicht verstehen wenn ihr es z.B, Aufgrund Merkel- und Guidophobie nicht könnt aber Ihr könnt MIR glauben. Ich verbürge mich persönlich dafür das ich KEINEM was böses will und mir ernsthaft alles aus allen Blickwinkeln angesehen habe.

OK, nicht aus allen. Ich traue mich nicht mir die Welt aus den Augen einen Hart IV´lers anzusehen dem sein Leben so gefällt weil er sich "bequem" gemacht hat. Bei dem habe ich aber ein Vorurteil als Schutz aufgebaut und das ist das er eh Die Linke wählt und Oscar bejubelt.
"Immer sehen was möglich ist und einen Kommpromiss machen um es möglich zu machen."


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--