Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik

Beiträge: 28
Zugriffe: 1.247 / Heute: 1
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik Dr.Tschikago
Dr.Tschikago:

Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik

 
03.07.03 15:23
#1
Helmut Kohl selbstkritisch: Fehler bei Einheits-Politik eingeräumt
Der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl hat am Mittwoch bei einer Rede an der Universität Landau eingeräumt, bei der Handhabung der deutschen Vereinigung Fehler begangen zu haben. Dennoch sei die historische Leistung der Deutschen enorm.  
Es habe aber keinen 'Meisterplan', keinerlei historischen Präzedenzfälle gegeben, nach dem er sich hätte richten können, versuchte Kohl zu erklären. Er habe es auch nicht verstanden, den Westen von Maßnahmen wie der Rentenanpassung zu überzeugen.  
'Ich habe nicht gewusst, wie weit wir uns zwischen Ost und West in Deutschland in vielen Bereichen des Lebensgefühls, der Vorstellung, auseinander gelebt hatten' und unterschätzt, dass eine Annäherung eine Generation brauchen würde.  
Quelle: www.spiegel.de

Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik Courtage
Courtage:

Sein größter Fehler war,

 
03.07.03 15:27
#2
dass er die Ostmark 1:1 gegen Westmark tauschen ließ.
Somit haben sich die Ostwaren über Nacht extrem verteuert, die Auswirkungen kennen wir ja.
Gruß
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik JOHN MILLNER
JOHN MILLNER:

tja ... kohl hat einen fehler gemacht ...

 
03.07.03 15:41
#3
... schröder ist ein fehler
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik AlanG.
AlanG.:

blühende Landschaften

 
03.07.03 15:42
#4
Zitat Kohl: Ich habe nicht gewusst, wie weit wir uns zwischen Ost und West in Deutschland in vielen Bereichen des Lebensgefühls, der Vorstellung, auseinander gelebt hatten' und unterschätzt, dass eine Annäherung eine Generation brauchen würde.

Das hätte ich ihm sagen können. Ich habe mich damals im Freundes- und Bekanntenkreis recht unbeliebt gemacht als ich vor der Deutschen Einheit eindringlich gewarnt habe. (Nichts für ungut  - liebe Ossis hier am board - aber die Deutsche Einheit war ökonomischer, politischer und damit nicht zuletzt gesellschaftlicher Selbstmord. Die meisten Probleme, die wir heute haben,  sind - man muss es leider sagen - auf die "Wieder"-Vereinigung zurückzuführen. Ich habe damals (1990) für eine Konföderation votiert.
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik Immobilienhai
Immobilienhai:

hört endlich mal mit der 1:1-propaganda auf.

 
03.07.03 15:43
#5
1:1 wurde lediglich ein betrag von 2000 mark pro kopf getauscht.
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik AlanG.
AlanG.:

@immohai

 
03.07.03 15:56
#6
völlig  falsch informiert der Herr und redet hier von Propaganda. Ich glaube du willst hier Propaganda machen. Für wen eigentlich?

der Umtausch war so: die ersten 5000 O-Mark wurden 1:1 umgetauscht, der Rest 2:1
Wenn man bedenkt, dass man in der Übergangszeit (ende ´89 - 30.06.1990) für eine  Ostmark im "Westen" 10 Pfennige bezahlen musste, ist das nicht gerade das (2:1), was man einen Fair-Value nennt.

Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik AlanG.
AlanG.:

kleiner Nachtrag:

 
03.07.03 15:59
#7
es war auch kein Umtausch pro Kopf, sondern pro Konto. Was viele dazu veranlsst hat, kurz vor der Währungsunion, Kapital auf kleine Konten zu verteilen.
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik HEBI
HEBI:

immo hat recht AlanG.

 
03.07.03 16:06
#8
die ersten 2000 DDR Mark in 2000 West danach 2:1.
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik AlanG.
AlanG.:

@hebi

 
03.07.03 16:11
#9
wo hast du das her - bitte quelle?
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik Schepper
Schepper:

Ihr glaubt auch alles !

 
03.07.03 16:15
#10
Der Helmut und Fehler machen?
Nee, nee, nee, das hat er
mit Sicherheit ganz anders
gemeint ...


Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik HEBI
HEBI:

Hatte damals Giro bei der Sparkasse in Oranienburg

 
03.07.03 16:16
#11
Außerdem Quatsch mit den Konten. Wir durften nur pro Person jeweils 1x 2000 DDR Mark 1:1 umtauschen. Belege habe ich noch.
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik AlanG.
AlanG.:

imohai hat unrecht hebei auch!

 
03.07.03 16:29
#12
Die Freude war zunächst groß. »Die Bevölkerung begeht dieses historische Ereignis mit Sekt und Feuerwerk. Die Auszahlung der D-Mark beginnt in allen Teilen des Landes am Vormittag planmäßig. Insgesamt sind 25 000 bis 30 000 Mitarbeiter von Sparkassen, Banken, Postämtern und Helfer im Einsatz, um den ersten Ansturm auf das neue Geld zu bewältigen«. So berichtete die »Berliner Zeitung« am Tag danach über das Inkrafttreten der Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion zwischen der Bundesrepublik und der Deutschen Demokratischen Republik am 1. Juli 1990. Sie vergaß auch nicht zu erwähnen, daß am Berliner Alexanderplatz panikartige Zustände ausbrachen, als am 1. Juli 0.00 Uhr eine Filiale der Deutschen Bank die Türen zur D- Mark-Auszahlung öffnete. Bis zum 3. Juli hatten Millionen DDR-Bürger an den 15 000 Umtauschstellen 3,4 Milliarden DM eingewechselt. Es gab harte Währung zum Kurs 1:1 für DDR-Bürger mit Bargeld oder einem Bankguthaben bis zu 2 000 Mark (Kinder bis 14 Jahren), bis 4 000 Mark (Erwachsene bis 59 Jahre) und 6 000 M (für die über Sechzigjährigen). Ansonsten galt der Umtauschkurs 2:1.

quelle: frankf. rundschau
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik AlanG.
AlanG.:

na ja hebi

 
03.07.03 16:34
#13
dann warst du entweder erst 13, oder du hast dich verarschen lassen!
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik AlanG.
AlanG.:

ausserdem

 
03.07.03 16:39
#14
was redest du hier hebi, von "pro Kopf?

unsere liebe Bekannte aus Neuenhagen/ bei Berlin(Ost) hatte allein für sich sieben Konten, die sie alle 1:1 umgetauscht bekommen hat.

Wenn du mich des "Quatsch" bezichtigen willst, musst du etwas eher aufstehen...., sorry
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik ecki
ecki:

Ihr redet von Bargeld! Das war doch nicht das

 
03.07.03 16:39
#15
Problem. Die Firmen haben das 1:1 mitgemacht und waren praktisch übernacht platt, da die Ostmärkte sofort wegbrachen und im Westen mit 1:1 kein Blumentopf zu gewinnen war.

Grüße
ecki  
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik ecki
ecki:

AlanG. Deine Bekannte ist halt eine Betrügerin

 
03.07.03 16:40
#16
Gesetzeskonform war das nicht, hat nur keiner gemerkt.

Grüße
ecki  
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik Immobilienhai
Immobilienhai:

alan g.

 
03.07.03 16:43
#17
die frankfurter rundschau ist nun wirklich nicht das maß der dinge. der tausch war 1:1 für 2000 mark pro kopf, der rest 2:1, dazu das versprechen von theo waigel und helmut kohl, dass zu gegebener zeit für die materiellen tauschverluste eine entschädigung gezahlt wird. wir haben die belege nämlich auch noch.  
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik AlanG.
AlanG.:

mensch ecki

 
03.07.03 16:44
#18
bist du echt so naiv?

das haben die im Osten alle gemacht, ausser hebi
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik Courtage
Courtage:

@ecki

 
03.07.03 16:45
#19
ich habe keinen Grünen mehr, aber du hättest einen verdient!
Gruß
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik AlanG.
AlanG.:

@immo

 
03.07.03 16:49
#20
noch alles fit im Schritt?

ihr bastelt euch die wirklichkeit so hin, wie ihr sie braucht.

oh Mann...................

Ende der Durchsage

@courtage: wöfür hat ecki einen Grünen verdient , oder meinst du den aus der Nase?

Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik AlanG.
AlanG.:

Gibt es böse Menschen?

 
03.07.03 16:57
#21
Um es mal so zu beantworten:
Für mich persönlich sind all die Menschen böse,die andere bewußt hinters Licht führen.
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik Courtage
Courtage:

@AlanG.

 
03.07.03 16:58
#22
für die Firmenbetrachtungsweise!
Sie ist nämlich richtig!
Wie willst du Waren in den Ostblock verkaufen, wenn du über Nacht um 1000% teurer geworden bist.
Firmensterben ist dann angesagt!
WZBW
Gruß
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik AlanG.
AlanG.:

o ja liebe courtage

 
03.07.03 17:02
#23
du hast ja so recht, leider , ja leider ging es hier um was ganz anderes ...
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik ecki
ecki:

Weil damals und heute so viel betrogen wird, sind

 
03.07.03 17:35
#24
die Schulden und Steuersätze so hoch. Kannst deiner bekannten einen Gruß sagen, obs ihr gut geht mit meinem Steuergeld, dass sie sich betrügerisch angeeignet hat.

Aber wie gesagt, dass Bargeld ist nicht das schlimmste, die Firmen wurden so plattgemacht. Ob sich praktisch viel hätte anders machen lassen steht auf einem anderen Blatt.

Es wurde ja so versucht, so die Leute zum bleiben in neufünfland zu überreden, aber nach den Firmenpleiten und Treuhandgemurkse ist ja (bis heute) weiterhin massiv abgewandert worden...

Grüße
ecki  
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik DarkKnight
DarkKnight:

Und weil die Breuel mit der Treuhand sooo

 
03.07.03 17:43
#25
erfolgreich war, hat sie rechtzeitig den Absprung machen dürfen und ihre Erfahrungen bei der Expo in Hannover verscherbeln dürfen, die zwar auch ein Flop war, aber zum Glück ne Nummer kleiner.

Was macht eigentlich Birgit Breuel heute (es ist immer wichtig zu wissen, wo die Kacke am Dampfen ist)?
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik mob1
mob1:

@AlanG

 
03.07.03 18:09
#26
Gibt es dumme Menschen ?

Sicherlich alle, die pauschalisieren ohne es zu merken und auch noch
selbst davon überzeugt sind, daß das so richtig ist.

Aber, für so dumm halte ich Dich nicht;
woher rührt Dein Osthass,
das er derart Deinen Blick verklärt ?

Gruesse
MOB
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik kunibert
kunibert:

Ihr Krämerseelen, die deutsche

 
03.07.03 18:49
#27
Vereinigung war eine enorme historische Leistung.
Ein 3.Weltkrieg zwischen Ost und West wäre bedeutend
teurer geworden.

Schiebt doch nicht immer die Unfähigkeit eines Kohl
und eines Schröders auf die Ossis.

Mit den Kosten der Vereinigung wird eine derart
potente Volkswirtschaft wie die deutsche immer
fertig.
Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik Spanier

Helmut Kohl: Fehler bei Einheits-Politik

 
#28
Helmut Kohl räumt weiter ein: Auch Fehler bei eigener Ernährung!

Quelle: Ariva live Ticker


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--