Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky

Beiträge: 32
Zugriffe: 476 / Heute: 1
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky BRAD P007
BRAD P007:

Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky

3
24.02.11 08:51
#1
Dass seine Dissertation Plagiate enthält ist inzwischen geklärt.

Also geht es inzwischen hauptsächlich darum, wie man das Verhalten des Herrn KTzGuttenberg bewertet.

Das Problem: Man hält ihn für einen guten und beliebten Minister, muss aber auch zu seiner Täuschung Stellung zu beziehen.

Das zeigt die Doppelseitigkeit des Problems, was vielfach als Doppelmoral bezeichnet wird und wohl auch anzusehen ist.

Die Situation erinnert mich 1:1 an die Sache mit Bill Clinton  und
Monica Lewinsky.

Der President der USA vernascht eine junge Praktikantin und leugnet das ganze zunächst. Als er dann überführt ist, redet er sich damit raus, dass
"EIN BLOWJOB KEIN SEX" sein soll.

Da wird einfach an der Sexdefinition dann so lange rumgestreckt, bis es angeblich den Politiker nicht mehr belastet, sondern legitim sein soll.

Ergebnis für die USA: Es gibt heutzutage tatsächlich 100.000ende Teens in den USA,
die wirklich glauben, dass ein BLOWJOB noch kein richtiger Sex ist.

Letztlich musste Bill Clinton trotzdem abdanken, obwohl er den Moralbegriff bereits auf dem Weg zu seinem Abgang stark lediert hat. Also ein doppelter Schaden für alle.

Deswegen sage ich:  

Auch wenn Sie beliebt sind; Danken Sie ab Herr Guttenberg und stellen Sie dabei klar, dass das was Sie gemacht haben ein klarer Betrug ist.
Tun Sie es nicht für sich, sondern für Deutschland, Anstand, Moral und die Rettung der Ehrlichkeit.

Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky krauty77
krauty77:

Bill Clinton war einer der fähigsten und

5
24.02.11 08:53
#2
vor allem intelligentesten US Präsidenten. Balanced Budgets etc. Die ganze Impeachment Angelegenheit war ein Bärendienst für das amerikanische Volk.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky BRAD P007
BRAD P007:

Sorry Ariva, für soviel Text ohne Bilder

2
24.02.11 08:53
#3
Ich hoffe der eine oder andere macht nicht schlapp und liest sich #1 bis zum Ende  durch
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky Nokturnal
Nokturnal:

dass,"EIN BLOWJOB KEIN SEX" sein soll.

6
24.02.11 08:56
#4
Stimmt  doch auch...sonst hätt ich ja auf Arbeit Sex und das ist bei uns Verboten.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky BRAD P007
BRAD P007:

krauty. Das ist ja gerade die "doppelte" Tragik

2
24.02.11 08:57
#5
Manchmal muss man sich von sehr guten Leuten teilen, weil andere Gründe schwerer wiegen.

Im Fall Clinton kam tatsächlich anschließend der Aufstieg der Republikaner.

Dennoch: Rücktritt richtig. Alles andere wäre Doppelmoral.  Wo steht geschrieben, dass die Guten immer gewinnen.  Wichtig bleibt nur, dass es jemanden gab, der an etwas gleubte.

Der Gedanke überlebt die Tat
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky Cashmasterxx
Cashmasterxx:

Gähn...

 
24.02.11 08:58
#6
Werder4Ever!!
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky kiiwii
kiiwii:

kann es sein, daß Ihr alle noch sehr jung seid ?

 
24.02.11 09:01
#7
Und es Euch noch ein wenig an Lebenserfahrung mangelt ?

Wieviele (Ehe-)Männer täuschen jeden Tag ihre Frauen ?  Und umgekehrt ?

Und denken dabei nicht an die Folgen, etwa für Familie und Kinder ?
Before you criticize someone, you should walk a mile in their shoes.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky krauty77
krauty77:

Da ist schon etwas dran...

 
24.02.11 09:02
#8
aber dann möchte ich das sich die ganze Politikerriege, Vorstände, Fabrikarbeiter, Hausfrauen (und auch ich - ich ordne mich jetzt mal hinter der Hausfrau ein, wer weiß ich welche Richtung die Hierarchie geht lol) sich einem Ehrenkodex unterziehen. Jeder wird gescreent. Sollte eine Verwerfung zu Tage befördert werden, kommt es zu einer medialen Inszenierung mit anschließendem Rufmord und Abdanken des Missetäters.

Wenn wir uns darauf verständigen, bin ich bei dir - ansonsten bleibt es ja bei der Doppelmoral.

Wie kann ich als angreifbarer Mensch über einen anderen Menschen richten. Für das Richten ist eine andere Instanz zuständig.
Und damit meine ich nicht unserer Richter!
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky bullybaer
bullybaer:

Aua!

5
24.02.11 09:04
#9
....für Anstand, Moral und die Rettung der Ehrlichkeit....

...  dann müsste fast der Gesamte Bundestag zurücktreten... es lebe die Anarchie ...
1984 was not meant as an instruction manual
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky BRAD P007
BRAD P007:

kiiwii. Da geht einem ja der Hut ab. Wie kann

 
24.02.11 09:11
#10
man Ehemänner mit gewählten und absetztbaren Ehenmännern vergleichen.

Obwohl: Selbt wenn ein Ehemann erwischt wird, kann sich die Frau scheiden lassen
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky kiiwii
kiiwii:

Nein - was wegen Guttenberg veranstaltet wurde,er-

 
24.02.11 09:15
#11
-innerte in seiner medialen, also öffentlichkeitswirksamen Bearbeitung und Behandlung auf weiten Strecken ohnhehin schon einem Hexenprozess (wenn ich etwa an die Maischberger-Sendung denke).  

Dabei sind die Zeiten der Hexenprozesse doch eigentlich schon seit 250 Jahren vorbei...

Und auch genau aus diesem Grund war der Hinweis von Bartsch (Linke) zwar völlig daneben, aber nicht aus der Luft gegriffen, als er zu einem ähnlich arachaischen Verhalten Rückgriff nahm und Guttenberg daran erinnerte, daß ein Angehöriger des Adels sich früher erschossen hätte...


Die Menschen wollen (heute medial, früher real) den Pranger, den Hexenprozess, den Scheiterhaufen, denn sie sind instinktgesteuert, wollen "Blut sehen".
Rousseaus Aufklärung, die in Europa vermeintlich der Vernunft zum Sieg verhalt,  ist historisch nur eine kleine Episode, die auch wieder verschwinden wird. In manchen Gegenden war sie nie existent - siehe Libyen etc.

Und war sie nicht auch in Europa letztlich wirkungslos, wenn man die Kriege und Verluste zusammennimmt, die in den letzten 200 Jahren hier stattfanden oder von hier ausgingen ?  Mit "Vernunft" sind die ja alle nicht zu erklären, oder ?
Before you criticize someone, you should walk a mile in their shoes.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky Happy End
Happy End:

Hochstapler, Lügner, Betrüger zu Guttenberg

 
24.02.11 09:18
#12
sollte er jetzt auf sein Briefpapier drucken lassen.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky BRAD P007
BRAD P007:

Kiiwiie: Gegenvorschlag? Guttenberg bleibt und wi

 
24.02.11 09:19
#13
-r sagen  "Das ist OK"

Das wäre eine "offizielle Absage" an die Ehrlichkeit, quasi rechtlich legitimiert.

Dann wären alle unsere Gesetze offiziell eine Farce
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky kiiwii
kiiwii:

#10 tja,es gibt eben keine selektive Anständigkeit

 
24.02.11 09:20
#14
getrennt nach privat und öffentlich.

Entweder der mensch ist ein "Sünder", oder er ist es nicht.
Und dabei spielt es keine Rolle, ob er das privat ist  (was ich persönlich allerdings noch für viel schwieriger halte, da er die Menschen seinens engsten Umfeldes betrügt),  oder öffentlich in einem Amt etwa.

Before you criticize someone, you should walk a mile in their shoes.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky BRAD P007
BRAD P007:

kiiwie: Dein Beispiel passt einfach nicht. Ein

 
24.02.11 09:22
#15
Ehemann der seine Frau belügt, tut das in seinen 4 Wänden. Das geht andere im Zweifelsfall nichts an.

Ein MInister, den ich an der Wahlurne gewählt habe, ist GERADE dem Volk Rechenschaft schuldig und es geht ALLE etwas an.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky kiiwii
kiiwii:

Nein, das siehst du falsch. Es geht um das Ver-

 
24.02.11 09:25
#16
halten des Täters/Betrügers, der einen anderen bescheißt, nicht um die Öffentlichkeitswirkung.   Wenn das in einer Partnerschaft passiert, ist das m.E. ein schlimmerer Vertrauensbruch bzw. -mißbrauch, als wenn das in Ämtern oder Firmen passiert.
Before you criticize someone, you should walk a mile in their shoes.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky BRAD P007
BRAD P007:

#16 Wenn Dein NAchbar also seine Frau belügt ist

 
24.02.11 09:28
#17
das für Dich wichtiger, als wenn ein von Dir GEWÄHLTER Politikerm, der DIR und MIR allles mögliche versprochen hat, um gewählt zu werden,
sich anschließend als Betrüger erweist?

Was soll ich dazu noch sagen?
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky kiiwii
kiiwii:

für mich ist das nicht wichtiger, aber für die

 
24.02.11 09:34
#18
Belogene. Genau lesen und verstehen, was ich schreibe.
Before you criticize someone, you should walk a mile in their shoes.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky quantas
quantas:

Beliebter als vor der Affäre

3
24.02.11 09:45
#19
Guttenbergs Ansehen bei den Bürgern jedenfalls scheint die Plagiatsaffäre bislang nicht geschadet zu haben - im Gegenteil: Einer aktuellen Umfrage zufolge ist der Minister in der Öffentlichkeit außerordentlich beliebt, sogar noch mehr als davor. 73 Prozent der Deutschen sind mit seiner politischen Arbeit zufrieden, fünf Prozentpunkte mehr als zu Monatsbeginn, ergab eine Umfrage im Auftrag der ARD-Sendung Hart aber fair.

www.sueddeutsche.de/politik/...itaet-bayreuth-kneift-1.1064265

Er wurde ja auch nicht als Dr. Guttenberg angesprochen:
Herr Minister
Herr Freiherr
Herr zu Guttenberg.

Reicht doch und das Volk mag ihn.
"Wir leben Zürich und Bangkok"
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky Radelfan
Radelfan:

Ergänzung zu #1

 
24.02.11 09:53
#20
@Brad: Frei nach Guttenberg: Bericht überarbeiten und Quelle ignorieren!


www.fr-online.de/politik/...ton/-/1472596/7402390/-/index.html
Megamod ly moderiert megamäßig - Aber auch ks macht ihre Sache sehr gut :))
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky obgicou
obgicou:

kleine Korrektur zu #1

3
24.02.11 10:06
#21
Clinton hat nicht abgedankt; seine 2. Amtsperiode ging zu Ende und damit war's das.
Sein Vize Al Save-The-Planet Gore hat die anschließende Wahl nur wegen den Manipulationen des Bush-Clans bei der Stimmauszaählung verloren.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky BRAD P007
BRAD P007:

Stimmt obgicou. Aber die Problematik war gleich

 
24.02.11 10:07
#22
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky satyr
satyr:

Ich frage mich was das schwarze Pack veranstaltet

2
24.02.11 10:11
#23
hätte + Die Bildzeitung wenn es sich um einen Grünen oder Roten
gehandelt hätte.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky obgicou
obgicou:

interessant ist auf jeden Fall

3
24.02.11 10:12
#24
was in welchem Land für wieviel Empörung sorgt.

In den USA ist man wegen einem Blowjob fast weg vom Fenster.
In Deutschland fliegt man nicht wegen einer einfachen außerehelichen Beziehung, da müssen schon Nutten und Koks mit im Spiel sein.
In Italien kann man Orgien feiern, solange keine Minderjährigen dabei sind.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky BRAD P007
BRAD P007:

Analogie des Tages:

4
24.02.11 10:12
#25
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky satyr
satyr:

Klar Quantas sieht das anders-Die Schweizer

 
24.02.11 10:16
#26
sehen alles anders-Lügen ist bei denen Programm.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky kiiwii
kiiwii:

nimm dich zusammen

 
24.02.11 10:18
#27
Before you criticize someone, you should walk a mile in their shoes.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky quantas
quantas:

satyr mal wieder auf dem Tripp

 
24.02.11 10:18
#28
"Wir leben Zürich und Bangkok"
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky satyr
satyr:

Warum ist doch so die hatten noch nie

 
24.02.11 10:20
#29
Skrupel Geld von Mördern zu nehmen
War ist da ein bißchen Lügerei
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky satyr
satyr:

Ja klar Quantas du bist wie Kiwi

2
24.02.11 10:25
#30
Luschen und Betrüger kein Problem wenn sie nur schwarz genug
sind ,dann können sie doch nicht schlecht sein.
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky Happy End
Happy End:

Die Umfrage war anscheinend von Mi - Fr...

 
24.02.11 10:27
#31
Guttenberg jetzt: Vergleich mit Clinton-Lewinsky satyr

Wer die Bild liest ist eh etwas blöde

2
#32
Lass die Rundschau ne Umfrage machen oder die Taz
Da sieht das Ergebnis ganz anders aus.
Traue keiner Umfrage die du nicht selbst manipuliert
hast.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--