Googles Zehn Gebote

Beiträge: 35
Zugriffe: 594 / Heute: 2
Googles Zehn Gebote Happy End
Happy End:

Googles Zehn Gebote

 
20.10.05 13:23
#1

Angeblich ist googeln ganz einfach: Begriff eintippen, Return-Taste drücken, Ergebnis einsammeln. Häufig landet man stattdessen in der Suchmaschinen-Hölle. Doch die Erlösung ist nah - wer die Gebote der Internet-Götter befolgt, dem steht das Paradies offen.

Und Mo der User irrte einsam durch die kalte Betonwüste und er wusste nicht wo Norden, noch Süden war. "Weh mir", rief er, "ausgezogen war ich, den Tempel des Heiligen Saturn zu finden, auf dass mir seine Hohepriester einige jener kleinen Silberscheiben verkauften, zu wohlfeilen Preisen. Doch nun bin ich ganz verloren und weiß nicht, wohin ich meine Schritte lenken soll."

Es begab sich aber, dass Mo an einer Taverne vorbeikam. "Preiset den Herrn", rief er aus, "diese bescheidene Tränke vermag mir nicht nur ein wohlschmeckend Heißgebräu mit Vanillearoma zu bereiten. Vermittels ihrer vermag ich auch die Götter des Internet um Rat anzuflehen." Und so öffnete er sein Ränzel, entnahm sein gesegnetes iBuch von Antiochia und klinkte sich in den Hotspot des Caffeehökers ein.

Alsdann betete Mo zu Google. Und er rief: "O allwissender Google. Ich suche den Tempel des edlen Saturn oder des erhabenen Conrad, auf dass ich einige Silberlinge zur Archivierung meiner Schriften erwerben könnte." Und so tippte Mo die Wörter "DVD Berlin" in sein magisches Büchlein.

Und als er die Return-Taste betätigte, da vernahm er in der Ferne ein Donnergrollen und der Himmel verfinsterte sich. Und ein Blitz zuckte vom Himmel und fuhr in Mos treues iBuch und der Akku fing Feuer. Und es war viel Wehklagen und Geschrei in der Taverne. Diese Zeichen des Herrn trieben die Furcht in Mos Herz und er fiel vor dem brennenden Zauberbüchlein auf die Knie.


Und plötzlich wurde er in den lodernden Flammen des mächtigen Google Antlitz' gewahr. Und jener sprach: "Mo, du Idiot! Du willst der Prophet der Suchmaschinen sein, aber du weißt ja nicht mal, wie man eine vernünftige Abfrage formuliert!"

Mo warf sich zu Boden: "Allmächtiger, ich - ...". "Klappe, Mo!", zischte das iBuch. "Täglich wollen die Adepten Antworten von mir, doch kaum einer ist in der Lage, seine Fragen richtig zu stellen. Das nervt höllisch. Empfange nunmehr meine zehn Gebote der Internet-Suche. Und künde den anderen Usern davon immerdar." Und er sprach:

1. Du sollst nie weniger als drei Begriffe eingeben

Suchmaschinen durchforsten Milliarden von Seiten. Je genauer Sie ihre Abfrage formulieren, umso weniger Treffer bekommen Sie und umso schneller gelangen Sie ans Ziel. Bei den meisten Suchdiensten können Sie bis zu zehn Begriffe auf einmal eingeben (drei bis fünf tun es auch). Wenn Sie keine relevanten Treffer bekommen, nehmen Sie wieder ein oder zwei Wörter weg.

2. Du sollst Artikel und Hilfsverben ächten

Wörtchen wie ist, werden oder der erbringen keine vernünftigen Resultate. Sie werden von den meisten Suchmaschinen ignoriert. Ausnahme: Das Vierte Gebot.

3. Du sollst Nomen bevorzugen

Von ganz seltenen Spezialtermini abgesehen sollten Sie, wenn möglich, auf Verben verzichten. Mit Nomen (und manchmal mit Adjektiven) lassen sich gemeinhin bessere Resultate erzielen

4. Du sollst "Phrasen in Anführungszeichen" setzen

Wenn Sie Hamlets berühmten Dialog suchen, ist die Abfrage sein oder nicht sein wenig Erfolg versprechend. Suchen Sie stattdessen nach der ganzen Phrase, indem Sie Anführungsstriche verwenden: "sein oder nicht sein".

5. Du sollst Wörter gebrauchen, die Du in Deinen Ergebnissen zu finden erwartest

Denken Sie zunächst kurz darüber nach, was für Begriffe auf Ihrer Zielseite vorkommen könnten. Wenn Sie die Homepage von Gerd Schröder suchen, geben Sie nicht Gerd Schröder ein, sondern zum Beispiel Gerd Schröder Bundeskanzler SPD Hannover.

6. Du sollst die Syntax des Heiligen Boole (AND, OR, NOT) in Ehren halten und sie stets GROSS SCHREIBEN

Benutzen Sie so genannte Bool'sche Operatoren. Wallace AND Gromit durchsucht nur Seiten, in denen beide Namen vorkommen. Wallace OR Gromit findet Seiten in denen einer von beiden vorkommt Wallace ANDNOT Gromit findet Wallace-Seiten, auf denen Gromit nicht erwähnt wird. Schreiben Sie die Operatoren immer groß - manche Suchmaschinen erkennen sie sonst nicht. Wenn Sie keine Operatoren verwenden, nehmen Google, Yahoo und MSN an, dass alle Begriffe mit UND verknüpft werden sollen.

7. Du sollst alles andere klein schreiben

Der Übersichtlichkeit halber schreiben Sie am Besten alles außer der Suchsyntax klein. Viele Suchmaschinen unterscheiden nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung. Bei den wenigen, die es tun, gehen Ihnen ansonsten vielleicht Treffer durch die Lappen.

8. Du sollst auch die ehrwürdigen Verzeichnisse befragen

Wenn Sie wissen wollen, wer Präsident der Elfenbeinküste ist oder wann Mozart dahinschied, sollten Sie nicht unbedingt Google befragen. Gehen Sie lieber zu Wikipedia.de, Answers.com oder nehmen Sie den guten alten Brockhaus zur Hand. Das geht meist schneller.

9. Du sollst andere Suchmaschinen haben neben mir

Warum benutzen Sie immer nur Google? Gucken Sie auch immer nur ARD? Lesen Sie ausschließlich SPIEGEL ONLINE? Fragen Sie niemanden außer Ihrer Mutter um Rat? Na also. Vielfalt ist Trumpf, geben Sie zumindest den anderen Erstligisten wie Yahoo, A9, MSN und Teoma auch mal eine Chance.

10. Du sollst auch der Auskunft und dem Telefonbuch huldigen

Jetzt haben Sie sich wieder fünf Minuten totgegoogelt, um zwecks Tischreservierung die Homepage des örtlichen Peking-Restaurants zu finden. Typischer Fall von Googleitis! Mal Hand aufs Herz: Glauben Sie nicht, dass ein Anruf bei der Auskunft Ihr Problem schneller gelöst hätte?


Und Mo hob die Hände zum Himmel und rief: "Hosianna! Lob und Ehre sei Dir, O mächtiger und preisenswerter Gott der Suche. Umgehend will ich Deine Gebote meißeln in feinsten Marmor, auf dass ein jeder sie schaue!" Und ein weiteres grollendes Seufzen erschütterte die Taverne. "Marmor? Du hast es wahrlich nicht mit Löffeln gefressen, Mo. Poste es irgendwo im Netz, das geht viel schneller." Und so geschah es.

Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,380214,00.html

Links:

Wie sehr beherrscht uns Google?

Zukunftsvisionen: Google 2010


Googles Zehn Gebote Happy End
Happy End:

x

 
20.10.05 13:25
#2
­
Googles Zehn Gebote lassmichrein
lassmichrein:

y o. T.

 
20.10.05 13:28
#3










































Googles Zehn Gebote Scontovaluta
Scontovaluta:

z

 
20.10.05 13:38
#4

 

Googles Zehn Gebote Heinz
Heinz:

?

 
20.10.05 13:49
#5
Wie macht ihr das: im Subject das "o.T." unterdrücken und trotzdem kein "." o.ä. im Body?
Googles Zehn Gebote Heinz
Heinz:

Test o. T.

 
20.10.05 13:50
#6
Googles Zehn Gebote Heinz
Heinz:

shit! o. T.

 
20.10.05 13:50
#7
               
Googles Zehn Gebote Happy End
Happy End:

*g*

 
20.10.05 13:59
#8
­
Googles Zehn Gebote sportsstar
sportsstar:

IoI

 
20.10.05 13:59
#9

IoI

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Googles Zehn Gebote Jessyca
Jessyca:

wie kann man ein Wort kürzen

 
20.10.05 14:02
#10
bei Ebay geht es mit *

ARIV*

bei Google geht es nicht
Googles Zehn Gebote 54reab
54reab:

z.b. mit hartem zwischenraum

 
20.10.05 14:05
#11
 
Googles Zehn Gebote lassmichrein
lassmichrein:

Fragen die die Welt bewegen... o. T.

 
20.10.05 14:09
#12
Googles Zehn Gebote 54reab
54reab:

indexorientierte suche

 
20.10.05 14:11
#13
geht nicht mit wildcards (* ?) oder regulären ausdrücken. sonst müsste die suche immer über den gesamten textbestand. viel spaß beim warten.
Googles Zehn Gebote Scontovaluta
Scontovaluta:

Genau

 
20.10.05 14:11
#14

 

Googles Zehn Gebote lassmichrein
lassmichrein:

Aber jetzt wo wir dabei sind...

 
20.10.05 14:12
#15
 ­  
Googles Zehn Gebote Scontovaluta
Scontovaluta:

Wobei? Dabei?

 
20.10.05 14:16
#16

 

Googles Zehn Gebote MadChart
MadChart:

Pappnasen :-)

 
20.10.05 14:20
#17

*g*

Googles Zehn Gebote Thomastradamus
Thomastrada.:

m. T.

 
20.10.05 14:22
#18
.
Googles Zehn Gebote Scontovaluta
Scontovaluta:

Naspappen :-)

 
20.10.05 14:23
#19

 

Googles Zehn Gebote Happy End
Happy End:

@54reab: Bitte löschen und sperren!

 
20.10.05 14:24
#20
"Bitte weichen Sie beim Verfassen eines Postings nicht vom Thema des dazugehörigen Threads ab."  *g*
Googles Zehn Gebote MadChart
MadChart:

Wieso, Happy End?

 
20.10.05 14:25
#21
"Pappnasen" passt in jeden Thrad bei ARIVA....  :-)
Googles Zehn Gebote Scontovaluta
Scontovaluta:

Richtig

 
20.10.05 14:31
#22

 

 

 

Googles Zehn Gebote 54reab
54reab:

@Happy End: du musst mir helfen. kann leider

 
20.10.05 14:34
#23
kein spezifisches thema feststellen. schon das eingangsposting mit der neuen religion ist verwirrend. geht es jetzt um religion im allgemeinen oder ariva-bedienung im spezifischen? das mit der pappe ist auf jeden fall stimmig. kommt öfters in deinen thread's vor. scheint irgendwie dahin zu gehören ...  

*grübel*
Googles Zehn Gebote Happy End
Happy End:

OK, dann lösch bitte mein Posting 20

 
20.10.05 14:38
#24
;-)
Googles Zehn Gebote duschgel
duschgel:

eigentlich müsste man #24 löschen,

 
20.10.05 14:40
#25
denn in einem sinn-entleerten Thread ist ein sinnvolles Posting eine glatte Themenverfehlung
http://www.kunstmann.de/images1/hund.gif
Googles Zehn Gebote Happy End
Happy End:

Stimmt

 
20.10.05 14:42
#26
­
Googles Zehn Gebote utscheck
utscheck:

Reab, vergiß die Sperre nicht! o. T.

 
20.10.05 14:43
#27
Googles Zehn Gebote Happy End
Happy End:

mindestens 7 Tage

 
20.10.05 14:44
#28
;-)

Pass bloß auf, utsche!
Googles Zehn Gebote 54reab
54reab:

eigentlich müsste man hier alles

 
20.10.05 14:45
#29
löschen. ist jedoch kontraproduktiv. die festplatte würde nur voller.
Googles Zehn Gebote 54reab
54reab:

ich arbeite nicht auf befehl!

 
20.10.05 14:49
#30
jeder der gesperrt werden will, kann sich selber sperren. funktioniert problemlos. diese woche wären auch nicht 7 tage aktuell. es sind 14. jeden sonntag wird neu gewürfelt.
Googles Zehn Gebote Scontovaluta
Scontovaluta:

Korrekt

 
20.10.05 14:53
#31

 

 

 

Googles Zehn Gebote Happy End
Happy End:

14 Tage würden einigen hier guttun

 
20.10.05 14:54
#32
(mich natürlich eingeschlossen...)
Googles Zehn Gebote ruhrpott
ruhrpott:

Will meinen Senf dazu *duckundwech*

 
20.10.05 15:04
#33
Googles Zehn Gebote Scontovaluta
Scontovaluta:

Klarer Fall, logisch

 
20.10.05 15:11
#34

 

 

Googles Zehn Gebote duschgel

einmal und nie wieder o. T.

 
#35


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--