Gestern gesehen? J. Bublath

Beiträge: 12
Zugriffe: 1.709 / Heute: 1
Gestern gesehen? J. Bublath lutzhutzlefutz
lutzhutzlefutz:

Gestern gesehen? J. Bublath

 
02.09.04 08:30
#1
Tach auch, melde mich hiermit zurück aus dem Urlaub. 10 Tage Malle mit 1.500 km in einer A-Klasse waren genug. Empfehlenswertes Urlaubsziel mit vielen Abwechslungen, was eigentlich jeder mal gesehen haben sollte...

Zum Thema: Da gibt es anscheinend einen kleinen tropischen Fisch in Afrika, der auf Ammoniak aus der ausgeatmeten Luft von Fischen und Urin reagiert. Das krasse dabei: wenn jemand in´s Wasser pullert er derjenige Pech hat, schwimmt der Fisch dem in den Besen und saugt sich dort so richtig voll mit Blut bis er fast platzt und der Besen amputiert werden muß.

Unbestätigten Berichten zufolge ist es bei einem Afrikaner mittlerweile gelungen den 14cm (!!!) langen Fisch ohne Amputation seines bestens Stückes zu entfernen.

Ist das wahr? Wie pervers ist die Natur? Ein Fisch in meinen kleinen Lutz? Was hat der dort verloren? Sollte ich jemals in einem afrikanischen Fluß oder See baden gehen, klebe ich mir mein Gemächt vorher mit Panzerband ab...
Gestern gesehen? J. Bublath Willi1
Willi1:

Stimmt,

 
02.09.04 08:35
#2
einfach nicht in´s Wasser pissen, dann klappt´s auch mit dem Fisch.
Is´aber schon ganz lange bekannt.

Willi
Gestern gesehen? J. Bublath Kalli2003
Kalli2003:

moin lutz!

 
02.09.04 08:38
#3

brr, ist ja unvostellbar grausam, was Du da erzählst. Aber stell Dir mal vor, eine weibliche Person pullert ins Wasser (ich weiss, so was machen ja nuuuuur Männer ...). Schlüpft der Fisch dann "rein" und wühlt sich durch die Blase irgendwie in den Magen und durch den Darm wieder "raus"?? Da sieht man wieder, wie gut es ist ein Mann zu sein ;-)

So long (oder doch besser short?)

Kalli   ... Du blöde Kiste, ich mach Dich platt, ich stell Dich ab! Aaaaaagghhh ...

Gestern gesehen? J. Bublath lutzhutzlefutz
lutzhutzlefutz:

Das mit dem Fisch

 
02.09.04 08:57
#4
kannte ich noch nicht, und alleine bei der Vorstellung bekomme ich schon Schmerzen, und Frauen die nicht ins Wasser pullern? Wenn ich mir so die alten Omis mit -3 Knoten im Hallenbad anschaue.... ich weiß ja nicht.
Gestern gesehen? J. Bublath DeathBull
DeathBull:

So ein Gwaddsch

 
02.09.04 08:59
#5
Da war halt ein LKW Fahrer schwimmen und hat seine Saugglocke im Wasser vergessen. So einfach entstehen Legenden
Gestern gesehen? J. Bublath 1052
Gestern gesehen? J. Bublath lassmichrein
lassmichrein:

Ob diese Fische auch in heimischen Schwimmbädern

 
02.09.04 09:14
#6
und/oder Baggerseen überleben würden ??? *ggg*
Gestern gesehen? J. Bublath Kalli2003
Kalli2003:

überleben? dick und fett werden die ;-)

 
02.09.04 09:21
#7

auch wieder da? Warst Du mit lutz unterwegs ??

So long (oder doch besser short?)

Kalli   ... Du blöde Kiste, ich mach Dich platt, ich stell Dich ab! Aaaaaagghhh ...

Gestern gesehen? J. Bublath lassmichrein
lassmichrein:

Moin Kalli

 
02.09.04 09:24
#8
Hatte zwar auch Urlaub, aber ned mit lutzefutz.... :)
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Gestern gesehen? J. Bublath Heckte
Heckte:

@lutzhutz.....

 
02.09.04 09:41
#9
Also dieser "Pimmelfisch" ist nicht aus Afrika, der kommt aus Südamerika aus dem Amazonasbecken.
Das ganze gab es mal in einer BBC Sendung, dieser ganze Parasiten Mist lief dort eine volle Stunde. Danach saß ich schweißgebadet vor dem Fernseher und hatte die ganze Nacht Alpträume......
Die Sendung von BBC gibt es auch auf DVD soviel ich weis, die ist besser als jeder Horrorfilm...

Gruß
heckte
Gestern gesehen? J. Bublath lutzhutzlefutz
lutzhutzlefutz:

Wäre doch was fürs Sommerloch

 
02.09.04 09:43
#10
Kaimane im See, Schwanzfressende Fische im Rhein.
Gestern gesehen? J. Bublath Heckte
Heckte:

wenn es Interessiert... o. T.

 
02.09.04 09:49
#11
www.komplett-media.de/...=4666113d965a&cp_tpl=5504&cp_pid=2169

Da gibt es den Horror....

Parasiten - Die Killer in uns
Sie sind die erfolgreichsten Jäger unseres Planeten - und wir sind ihre Opfer: Parasiten. Jeder Mensch wird durchschnittlich von einer Million Parasiten besiedelt - ohne dass er es merkt. Diese Serie zeigt auf beeindruckende und manchmal auch schockierende Weise, wie Parasiten unseren Körper zu ihrem Lebensraum machen: wie sie unsere DNA verändern und sogar unser Verhalten beeinflussen können - und wie sich unser Körper dagegen zur Wehr setzt. Ein ewiger Kampf, der seit Urzeiten in unserem Inneren geführt wird - und den die Parasiten gewinnen könnten...

75 % aller Lebewesen auf der Erde sind Parasiten. Sie sind überall - auch da, wo wir sie nicht vermuten. Parasiten können sich in allen möglichen Körperteilen einnisten. Sie leben von unserem Blut und besiedeln unsere Eingeweide und Organe wie die Leber oder sogar die Augen. Die BBC-Dokumentation beschäftigt sich mit einem Sammelsurium ungeliebter Untermieter: von Bandwürmern und Spulwürmern im Leib bis zu Maden und Larven unter der Haut. Weiter geht es mit Fliegen, Mücken, Flöhen und anderen Blutsaugern, die uns heimtückische Erreger bescheren die lebensgefährliche Krankheiten zur Folge haben. Den Abschluss bilden die Plagen der Zukunft, die aber manchmal sogar aus der Vergangenheit stammen. Die Pest, der "schwarze Tod" aus dem Mittelalter tauchte mitten in New York wieder auf. Die Infizierten kämpften verzweifelt um ihr Leben.
Gestern gesehen? J. Bublath lutzhutzlefutz

Danke für die Info, heckte.

 
#12
Meine Frau konnte sich gestern auch keinen Kommentar verkneifen, als das anfing mit irgendwelchen Maden. Nachdem ich sie gefragt habe, ob sie nicht was anderes zu tun habe, konnte ich den Wahnsinn genießen.

Alpträume hatte ich heute nicht, aber beim einschlafen lauschte ich schon den Geräuschen, die ich mir einbildete, daß sie aus meiner Bettdecke kommen...


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--