Gabriel als Verteidiger des "Deutschnationalen"

Beiträge: 20
Zugriffe: 1.482 / Heute: 1
Gabriel als Verteidiger des
komatsu:

Gabriel als Verteidiger des "Deutschnationalen"

2
04.02.15 18:34
#1
Im Stern-Interview sagt SPD-Chef Sigmar Gabriel, es gebe ein Recht darauf, rechts oder deutschnational zu sein.
Deutschnational - wohin das führt, weiß wohl jeder Idiot, nur scheinbar Gabriel nicht..er trägt dazu bei,  eine chauvinistische Gesinnung wieder gesellschaftsfähig zu machen - die Frage sei erlaubt, ob er noch zurechnungsfähig ist..
Das Gleiche fällt einem auf bei seiner Zustimmung zu TTIP, wofür er seine SPD-Genossen auch noch zu begeistern versucht..
Gabriel als Verteidiger des Deutschnationalen 19329334
Es gebe ein Recht darauf, deutschnational zu sein, sagt der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel - man dürfe auch Dummheiten verbreiten.
Gabriel als Verteidiger des
Karlchen_V:

Jeder kann in diesem Staat eine eigene Meinung

2
04.02.15 18:40
#2
haben. So sollte es sein. Wer das nicht will, kann sich ja anderswo in der Welt niederlassen - Nord-Korea oder Iran etwa.
Gabriel als Verteidiger des
finale:

super

 
04.02.15 18:41
#3
Kohlekraftwerke gehören ja auch noch dazu.
Gabriel als Verteidiger des
potzzzblitz:

Die SPD verliert immer mehr Wähler

 
04.02.15 18:42
#4
Er will mitnehmen, was er kriegen kann...
Gabriel als Verteidiger des
komatsu:

Ja, Karlchen, von Geschichte keine Ahnung

 
04.02.15 18:44
#5
und Dein Hinweis auf Nordkorea ist nur noch dämlich..
Gabriel als Verteidiger des
Karlchen_V:

Welche Geschichte meinste? Die der Stasi?

 
04.02.15 18:46
#6
Gabriel als Verteidiger des
Talisker:

Stellst du dich dumm

 
04.02.15 18:47
#7
oder verstehst du seine Aussage wirklich nicht? Zitierst du ihn absichtlich verkürzt oder hast du die Verbindung mit "man dürfe auch Dummheiten verbreiten." wirklich nicht verstanden?
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Gabriel als Verteidiger des
Juto:

alle parteien

2
04.02.15 18:49
#8
sind auf ihre weise national eingestellt.
sie möchten, so hoffe ich,
dass das land voran kommt.
ist also am ende ne blöde floskel.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Gabriel als Verteidiger des
Talisker:

Niedersächsischer Innenminister für Burka!

 
04.02.15 18:51
#9
„Es gibt aber kein Recht in Deutschland, in das Gesicht eines anderen Menschen zu gucken.“

Niedersachsens Innenminister Pistorius lehnt Burka-Verbot ab

09.12.2014
Hannover - Dürfen sich Frauen in Deutschland unter Berufung auf den Islam komplett verschleiern und ihr Gesicht hinter einer Burka verstecken? In der Union wurde diese Forderung jüngst wieder laut. Niedersachsens Innenminister sieht darin aber einen Angriff auf das Grundgesetz.
www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/...rbot-4519714.html

Ich wollte das mal im komatsu-Stil aufbereiten...
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Gabriel als Verteidiger des
Karlchen_V:

Eben: auch Dummheiten sind zulässig.

 
04.02.15 18:51
#10
Gilt alles in dem Rahmen, dass man den anderen nicht das Recht auf Dummheiten abspricht - es sei denn, dass es sich um gemeingefährliche Dummheiten handelt. Man kann vom Lottogewinn oder einem Leben nach dem Tod träumen - alles erlaubt.
Gabriel als Verteidiger des
Tiefstapler:

@juto

 
04.02.15 18:54
#11
ich halte es für patriotisch, wenn man will, dass das Land vorankommt. Die Nationalen suchen lieber Stunk mit allem, was ihnen fremd erscheint.  
Gabriel als Verteidiger des
Tiefstapler:

hat schonmal nicht so gut funktioniert

 
04.02.15 18:56
#12
Gabriel als Verteidiger des
komatsu:

#6 kennst scheinbar nur die Geschichte der Stasi

 
04.02.15 19:04
#13
wenn Du schon so frägst..
Natürlich kann hier jeder Dummheiten verbreiten, aber in Grenzen, bevor es unanständig und in Richtung Vergangenheitsverniedlichung geht..

Wenn ein Regierungsmitglied Position bezieht für deutschnationale Gesinnung und das auch noch mit der Freiheit von Dummheitverbreiten vermengt - und das trotz der Auswirkung, die diese Gesinnung zurück in die Geschichte angerichtet hat - dann sei die Frage nach seiner geistigen Verfassung erlaubt..
Gabriel als Verteidiger des
Karlchen_V:

Die Geschichte der Stasi reicht in deinem Fall

2
04.02.15 19:18
#14
völlig aus. Sie zeigt recht deutlich die Folgen die eintreten, wenn Leute an die Macht kommen, die meinen, die Wahrheit für sich gepachtet zu haben. Leute, die sich in ihrer völlig überbordenden Rechthaberei immer auf der Seite der Guten in der Geschichte wähnen - und Andersdenkende unterdrücken. Leute, die keinerlie Selbstzweifel kennen und in ihrer Horde getreu mitmarschieren. Immer die gleichen Typen - bloß die Fahnen, die ihnen voranflattern, unterscheiden sich: Kann ein Hakenkreuz sein, Hammer und Sichel, Antifa-Symbole, irgendein Religionsgedöns oder was auch immer.

Geht um arme Schweine, die nur in der Masse "denken" können - die aber gerade deshalb gefährlich sind.
Gabriel als Verteidiger des
komatsu:

#14 Was erzählst Du da?

 
04.02.15 19:44
#15
wen sprichst Du eigentlich an?
Und was hat das mit dem Thema zu tun?
Das Thema scheinst Du jedenfalls nicht verstanden zu haben..

Nur noch wirr - dachte, Du hättest mehr Verstand, das Thema ist jedenfall zu ernst, um es Wirrköpfen zu überlassen, Du scheinst einer derjenigen zu sein, die aus der Geschichte immer noch nicht mitbekommen haben, daß deutschnationale Gesinnung zu Hitler-Deutschland führte..

Mir geht es eben darum, daß Leute nicht an die Macht kommen, die Andersdenkende unterdrücken - Du schnallst es einfach nicht und interpretierst was in meine Postings, was mit meinen Aussagen nichts zu tun hat..
Gabriel als Verteidiger des
Karlchen_V:

Deutschnational passt dir nicht. Dein Ding.

 
04.02.15 19:53
#16
Muss man aber Gabriel nicht kritisieren, dass er damit tolerant umgeht. Wo ist das Problem?

Um deine Geschichtskenntnisse zu verbessern: ein Teil des Widerstands gegen Hitler war durchaus deutschnational - etwa im Falle der Leute vom 20. Juli 1944.



Gabriel als Verteidiger des
komatsu:

#16 Du verstehst einfach deutschnational nicht

 
09.02.15 13:35
#17
nicht Dein Ding..sollte es aber..hier gibts keine Toleranz, die haben zuviel angerichtet..
Und wenn Du jetzt mit Deutschnationalen kommst, die Widerständler waren:
richtig, die haben aber von Anbeginn an Hitlers Ausrottungskrieg mitgemacht in voller Kenntnis seiner Absichten, erst als er nicht mehr zu gewinnen war, kam das Attentat, die Widerständler waren also vorher mitverantwortlich für das Morden in Rußland und anderswo..muß man leider so feststellen..

Es gibt also keinen Grund zur Verbrämung/Verharmlosung des/der Deutschnationalen, wenn man das wieder verharmlost, wozu Gabriel jetzt beigetragen hat und das auch nicht versteht und mit Toleranz kommt, dann hat man überhaupt nichts aus der Geschichte gelernt (zugegeben: Geschichtskenntnisse waren schon immer eine Überforderung für Viele, dazu müßte man halt eine Menge lesen, wozu die Meisten keinen Bock haben und lieber mit ihren Iphones rumspielen..)

Mir gehts nicht darum, Dich zu belehren, aber bei Verniedlichung Deutschnationaler
Gesinnung ist der Anfang bereitet für die Glorifizierung der Nation - und wo das hinführt - nicht nur in Deutschland, sondern weltweit - dafür gibts genügend Beispiele..

Insofern ist Gabriel weiterhin als unverantwortlicher geistiger Blindgänger einzustufen..
Gabriel als Verteidiger des
finale:

dat mit Hitler seh ich jetzt ähnlich

 
09.02.15 13:46
#18
Demonstrationsverbot,(wegen Pegida)
Presse gleichgeschaltet,
Horden Linker die Gewalt verbreiten.
irgendwie von der anderen Seite.
Gabriel als Verteidiger des
finale:

weiß nicht

 
09.02.15 14:01
#19
ob der Gabriel das ernst meint,wenn ja dann hasst ihn die Fahatmazicke.
Gabriel als Verteidiger des

ich glaub er meint es nicht ernst

 
#20
jeder andere Staat darf,ist national.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--