Frank Schäfer der neue Cheftrainer

Beiträge: 51
Zugriffe: 3.585 / Heute: 1
Frank Schäfer der neue Cheftrainer McMurphy
McMurphy:

Frank Schäfer der neue Cheftrainer

13
24.10.10 19:59
#1
Der 1. FC Köln und Zvonimir Soldo haben am heutigen Sonntag die Zusammenarbeit beendet. Vorstand und Geschäftsführung des 1. FC Köln haben die Entscheidung gemeinsam nach einer eingehenden Analyse am Sonntagnachmittag getroffen. Frank Schaefer, bisher Trainer der U23-Mannschaft des 1. FC Köln, wird ab sofort das Training der Lizenzspieler leiten und das Team am Dienstag beim DFB-Pokal-Spiel gegen 1860 München betreuen.

Das ist Frank Schaefer:

Geburtsdatum: 26.10.1963
Geburtsort: Köln
verheiratet mit Silke, Tochter Lea
Beruf: Diplom-Sportlehrer, DFB-Fußball-Lehrer

Seit 1982 als Trainer tätig
1982-1997: 1. FC Köln, Nachwuchstrainer
1995-1997: 1. FC Köln, Jugend-Manager
1997-2003: Bayer 04 Leverkusen, Nachwuchstrainer U19
2003-2007: 1. FC Köln, Nachwuchstrainer U19
November 2006: 1. FC Köln, Lizenzspieler-Co-Trainer
2007-2010: 1. FC Köln, Trainer U23
seit Oktober 2010: 1. FC Köln, Trainer Lizenzspieler

Erfolge: 
1-mal Deutscher Meister, 2-mal deutscher Vizemeister, Westdeutscher Meister und Mittelrheinmeister mit diversen Jugendteams

http://www.fc-koeln.de/...Pid%5D=2327&tx_ttnews%5Btt_news%5D=5518

25 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3


Frank Schäfer der neue Cheftrainer 14051948Kibbuzim
14051948Kibb.:

Lach doch mal.....

 
24.10.10 22:56
#27
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !

ONE BIG UNION
Frank Schäfer der neue Cheftrainer preis
preis:

dieser Boromir Frodo , oder wie der heißt ,

 
24.10.10 23:00
#28
schaut heut abend nochmal seinen vertrag durch , und feiert durch bis morgen früh...
Frank Schäfer der neue Cheftrainer McMurphy
McMurphy:

FC-Idol Lottner wird Schaefers Co-Trainer

 
25.10.10 09:48
#29
Trainer-Gespann



Köln

Es ist ein Gespann, das kölscher kaum sein kann! „Ich bin FCer“, sagt Neu-Coach Frank Schaefer (46) über sich selbst. Und das kann der neue Co-Trainer ebenfalls von sich behaupten. EXPRESS erfuhr: Es ist Dirk Lottner (38)!

Beide berieten sich bis in die späten Abendstunden am Sonntag am Geißbockheim. Die Kollegen aus der Nachwuchsabteilung, wo Schaefer erfolgreich die FC-Amateure und „Lotte“ die B-Jugend trainierten, steigen zum neuen Chef-Duo der Profis auf - wenn auch erst einmal „nur“ auf Probe.


Im Pokal gegen 1860 München und im Ligaspiel gegen den HSV sitzen die beiden auf der Bank. Für die FC-Profis sind sie keine Unbekannten. „Wir kennen Herrn Schaefer, er war schon einmal bei uns. Nun erleben wir mit ihm den Neubeginn“, sagt Milivoje Novakovic.

„Ich kenne ihn aus der Jugend, er war mein Trainer und ist Kölner durch und durch“, meint Lukas Podolski. Schaefer gilt als akribischer Arbeiter. Sein Markenzeichen: Mit Buntstiften skizziert er täglich einen detailliert ausgearbeiteten Trainingsplan.

Schaefers großes Plus: Er verfügt über eine blendende Rhetorik, kann exzellent in seinen Ansprachen motivieren und - er hat den Stallgeruch, kam schon 1982 zum Verein und bildete einige Spieler des jetzigen Kaders aus. Nicht nur Poldi, auch Adam Matuschyk, Adil Chihi, Taner Yalcin und Christian Clemens gingen durch seine Schule.

[...]

Quelle: www.express.de

:arrow: Direktlink
Frank Schäfer der neue Cheftrainer Lars vom Mars
Lars vom Mars:

So richtig begeistert hört sich das aber nicht an

 
25.10.10 10:35
#30
„Ich kenne ihn aus der Jugend, er war mein Trainer und ist Kölner durch und durch“
Frank Schäfer der neue Cheftrainer McMurphy
McMurphy:

Ein größeres Kompliment gibt es in Köln nicht

2
25.10.10 10:36
#31
sorry!
Frank Schäfer der neue Cheftrainer alemao
alemao:

Kommt jetzt Hans Meyer als Köln-Retter?

3
25.10.10 10:41
#32
Er erfuhr es zur Kaffee-Zeit am Telefon.
Trainer Zvonimir Soldo (42) gefeuert. Es hatte sich angedeutet. Nach der Pleite gegen Hannover zogen die Verantwortlichen die Reißleine – wenn auch halbherzig, denn Manager Michael Meier (61) darf weiter wursteln.
Den Fans wird das gar nicht schmecken.

Soldo weg. Macht’s jetzt Meyer?
Hans Meyer (67), der im Mai 2009 in Gladbach aufgehört hatte, steht beim FC auf der Liste der Nachfolge-Kandidaten. Der kantige Jenaer ist Rettungs-Spezialist (Hertha, Nürnberg) und wäre wohl nicht abgeneigt.
Auch Thomas Doll (44), Peter Pacult (50) und Klaus Toppmöller (59) sind im Gespräch.
Morgen im Pokalspiel gegen 1860 München aber sitzt erstmal Kölns U23-Trainer Frank Schaefer auf der Bank – an seinem 47. Geburtstag. FC-Idol Dirk Lottner wohl an seiner Seite!

Der Soldo-Rauswurf.
Rund um den FC sind sich alle einig: Es war Zeit zu handeln. Genauso gut wissen aber auch alle: Eine Soldo-Entlassung allein wird nicht viel ändern. Zu groß sind die Charakter-Probleme in der Mannschaft. Zu stark das Leistungs-Gefälle der Profis.
Die Truppe einfach auch zu schlecht zusammengestellt.
Trotzdem muss nur der Trainer gehen.
Ausgerechnet der, der sich zuletzt mit am besten verkauft hat. Soldo hatte immer die Ruhe bewahrt, im Gegensatz zum Manager nie ein falsches Wort über andere verloren. Alles geschluckt und versucht, erfolgsbringend weiterzuarbeiten.
Vergeblich. Er ist gescheitert. An katastrophalen Einkäufen. An egoistischen Spielern und Profis, die ihren Job nicht ernst nehmen. Sicher auch an eigenen Fehlern.
Viel zu spät hat der Jung-Trainer schließlich erkannt, dass er – gerade in Köln – keine Kompromisse machen darf und – gerade bei FC-Profis wie Nova, Mondy und Co. – besser sofort dazwischen gehauen hätte.
Ob das Frank Schaefer gelingt, bleibt abzuwarten...

www.bild.de
Erlaubt ist, was Spaß macht...

...und den hab ich!
Frank Schäfer der neue Cheftrainer Happy End
Happy End:

GRUPPENINTERN wäre der Thread

 
25.10.10 10:43
#33
richtig aufgehoben...

*duckundwech*  *g*
Frank Schäfer der neue Cheftrainer McMurphy
McMurphy:

aus Versehen....

 
25.10.10 10:45
#34
;-P
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Frank Schäfer der neue Cheftrainer admin
admin:

was ist mit ingo peter?

 
25.10.10 10:47
#35
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Frank Schäfer der neue Cheftrainer alemao
alemao:

Marc Fascher?

4
25.10.10 10:55
#36
Admin, dann mach ich´s lieber selbst!!!
Erlaubt ist, was Spaß macht...

...und den hab ich!
Frank Schäfer der neue Cheftrainer luthien
luthien:

Werner Lorant sucht nen Job...

2
25.10.10 11:52
#37
Happy End als lebenslanger Fußschemel!
200 grüne Sterne werden benötigt und Happy geht in die Knie!
http://www.ariva.de/Happy_End_betrunken_und_als_Fussschemel_t366147
Frank Schäfer der neue Cheftrainer admin
admin:

dachte du wärst schon auf dem weg nach köln

 
25.10.10 12:17
#38
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Frank Schäfer der neue Cheftrainer alemao
alemao:

Neu-Trainer Schaefer greift durch

4
26.10.10 12:02
#39
„Jesus“ nicht fit! Köln ohne Mondragon

Neuer Trainer – gleich konsequent! Schaefer greift sofort durch, schmeißt FC-Keeper Faryd Mondragon (39) für das Pokal-Spiel gegen 1860 aus dem Kader!

„Wir hatten ein gutes und offenes Gespräch. Er ist aber nicht in der Form, in der wir ihn alle haben wollen“, erklärte der Trainer Mondragon noch in der Kabine. Der Kolumbianer brauste dann mit seinem Wagen davon.

Schaefer: „Ich habe im Training festgestellt, dass Mondy sehr angeschlagen wirkte und mit sich selbst beschäftigt war. Aber ich habe ihn nicht abgeschrieben. Für ihn gilt wie für alle: Wir fangen bei Null an.“ Mondragon muss heute mit Thomas Häßler trainieren!

Ansonsten gab es zwei schlechte Nachrichten für Schaefer zum Auftakt:
• Geromel (Knie) fällt aus. Schaefer: „Er hat es im Training probiert, aber es geht nicht.“ Für ihn rückt Pezzoni in die Innenverteidigung.
• Noch schlimmer: Petit (im Pokal gesperrt) zog sich einen Muskelfaserriss zu – fällt auch Samstag gegen Hamburg aus!

Erstmals nach Verletzung wieder im Kader: Ionita und Schorch. Übrigens: Mohamad bleibt Kapitän.

www.bild.de
Erlaubt ist, was Spaß macht...

...und den hab ich!
Frank Schäfer der neue Cheftrainer alemao
alemao:

Sein erster Tag beim FC

4
26.10.10 12:04
#40
Schaefer arbeitete bis in den frühen Morgen

Um 10.09 Uhr fuhr Frank Schaefer im weißen Ford-Dienstwagen wieder am Geißbockheim vor. Mit etwas kleinen Augen, einem Koffer und einer Tasche unter dem Arm begrüßte er BILD.

Es war der Startschuss für seinen ersten Tag als Cheftrainer des 1. FC Köln!
Dabei hatte Schaefer schon eine lange Nacht hinter sich. Bis in den frühen Montagmorgen hatte er sich im Geißbockheim Gedanken über den „Schlachtplan“ der nächsten Tage gemacht. Schaefer: „Ich arbeite rund um die Uhr – mit einer kurzen Schlafphase...“

Um 13 Uhr die erste Pressekonferenz. Er spricht ruhig und flüssig – ohne jegliche Nervosität. „Der Verein ist in einer schweren Phase. Ich will die Aufgabe mutig angehen.“
Ein Profi-Auftritt im weißen, gestreiften Oberhemd vor 12 Kamera-Teams und knapp 50 Reportern. Sein Co-Trainer Dirk Lottner: „Der Name FC muss dahin, wo er hingehört.“

Um 14.33 Uhr schaut dann Ex-Trainer Zvonimir Soldo am Geißbockheim vorbei. Er verabschiedet sich, hat Sachen dabei. Auch Ex-Co-Trainer Michael Henke kommt eine Stunde später, sagt „Tschö“. Anständig!
16.15 Uhr: Schaefer kommt auf den Platz. Knapp 800 Fans schauen zu. Der Neu-Trainer kommt 15 Minuten zu spät, weil er zuvor noch im Büro von Manager Michael Meier war. In der Kabine gab es vor den Spielern eine kurze Ansprache – und los!

Was passierte in den 50 Minuten?
Der erste Rüffel nach zwei Minuten für Alex Ionita (wieder im Kader). Schaefer brüllt zum Rumänen: „Mehr Konzentration!“ Ansonsten Pass-Spiel und Torschuss. Aber man merkte: Es war Zug und Tempo drin.
Das Training war unter Soldo noch als nicht-öffentlich angesetzt worden. Schaefer machte es für alle zugänglich. „Wir müssen uns stellen, brauchen den Schulterschluss mit den Fans.“

www.bild.de
Erlaubt ist, was Spaß macht...

...und den hab ich!
Frank Schäfer der neue Cheftrainer alemao
alemao:

Unterstützung aus der Südkurve

3
27.10.10 14:42
#41
...

Die Fans sind sich aber einig: Frank Schaefer soll weiter auf der Bank sitzen. Kurz vor Schluss rollten sie ein großes Plakat aus. Aufschrift: „Geduld haben und Wort halten – der Geißbock braucht ‘nen guten Schaefer.“

Neben dem Sieg wohl sein schönstes Geschenk zum 47. Geburtstag!


mehr:
http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/dfb-pokal/...aefer-debuet.html
Erlaubt ist, was Spaß macht...

...und den hab ich!
Frank Schäfer der neue Cheftrainer Lars vom Mars
Lars vom Mars:

Im Kölner Stadion ist eigentlich immer ne prima

 
30.10.10 23:25
#42
Stimmung, Das einzige was stört, ist die Mannschaft - Udo Lattek

*lol*
Frank Schäfer der neue Cheftrainer alemao
alemao:

Alles neu unter Schaefer!

3
05.11.10 12:33
#43
Trainer auf Bewährung. Frank Schaefer (47) ist seit neun Tagen im Amt. Sagt selbst: „Es dauert, bis meine Handschrift erkennbar ist.“ Seine Arbeit aber trägt längst Früchte am Geißbockheim.

Alles neu unter Schaefer! Kölns Hoffnungs-Trainer krempelt den FC um.

• Neues Training: Schluss mit den kurzen „Fünf-gegen-Zwei-Einheiten“. Schaefer zieht an. Das Abschluss-Training vor dem HSV-Spiel dauerte 90 Minuten – bisher undenkbar in Köln. Seine erste Einheit gestern 100 Minuten. Dazu ein Nachmittags-Drill. Bei Soldo dagegen dauerte zuletzt kaum eine Einheit länger 70 Minuten.

• Neues System: Das war Schaefers erster Schachzug. Er schenkte Novakovic wieder das Vertrauen und kehrte zurück zu dem System, das Soldo nach zwei Pleiten aufgegeben hatte. „Man muss nur richtig aufstellen“, sagte Nova danach. Schaefer baut auf Poldi und ihn – mit Erfolg!

• Neue Ansprache: Ein Problem unter Soldo. Viele Profis – vor allem die Bubis – hatten sich über zu wenig Kommunikation und Feedback vom oft zu leisen Trainer beschwert. Jetzt lobte Poldi schon nach zwei Schaefer-Tagen: „Er legt Wert auf Kommunikation und hat uns gut eingestellt.“ Mit Einzel- und Gruppen-Gespächen baute Schaefer die Jungs auf, kann motivieren und einheizen.

• Neue Stimmung: Schaefers wohl größter Verdienst. Es wird wieder gelacht beim FC. Nicht nur gestern beim Training. Seit Schaefer da ist, bleiben die Spieler auch nach Einheiten auffällig lange am Geißbockheim. Unter Soldo wurde die Kabine zum Hochsicherheits-Trakt und mit einem Nummern-Code versehen. Den brauchte in den letzten Tagen keiner mehr – die Tür stand einfach offen...

• Neuer Ablauf: Die Trainings-Woche wird unter Schaefer komplett durchgeplant. Die Spieler atmen auf: „Es gibt endlich wieder einen Plan.“ Bei Soldo erfuhren sie erst 24 Stunden im Voraus, wann die nächste Einheit ist. Auch neu: Zum Auswärtsspiel nach Nürnberg fährt der FC schon Freitag. Schaefer: „Keine grundsätzliche Sache. Aber ich lasse vor den Spielen gerne in der Zeit trainieren, in der auch das Spiel stattfindet.“

02.11.2010
www.bild.de
Erlaubt ist, was Spaß macht...

...und den hab ich!
Frank Schäfer der neue Cheftrainer alemao
alemao:

Wie läuft's mit dem Chef-Schaefer?

 
06.11.10 13:03
#44
...

Köln ist die Trainerfrage vorerst gelöst. Frank Schaefer, die Übergangslösung nach Soldo, fuhr zwei Siege ein und wird zur Belohnung Chef. Vor allem der 3:2-Heimsieg gegen den HSV, der das Kölner Stadion zum Kochen brachte, ließ die FC-Fans wieder auf mehr Leidenschaft seitens der FC-Profis hoffen. Vielleicht kann ein weiterer Erfolg der Kölner ja auch die Schmährufe gegen FC-Manager Michael Meier verstummen lassen, der trotz der Drei-Tore-Gala von Novakovic noch immer als Buhmann in der Ecke steht. Der Geißbock-Klub tritt beim 1. FC Nürnberg an, der in dieser erst kurzen Spielzeit schon Stuttgart, Wolfsburg, Schalke und Bremen besiegte und gegen Hamburg und Leverkusen nicht verlor. Vor allem das erfrischend aufspielende Offensivtrio Ekici-Schieber-Gündogan lässt die kühnsten Optimisten vom "magischen Dreieck vom Valznerweiher" träumen - mit einem Sieg gegen den FC könnte der Club erstmals seit Hans Meyers Zeiten mal wieder auf einen internationalen Startplatz springen.

...

mehr:
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/...m-Chef-Schaefer.html
Erlaubt ist, was Spaß macht...

...und den hab ich!
Frank Schäfer der neue Cheftrainer RalfBau
RalfBau:

Super Bewerbung von Schäfer! ;-)

 
06.11.10 13:04
#45
Frank Schäfer der neue Cheftrainer McMurphy
McMurphy:

nächste Woche Schicksalsspiel gegen BMG

 
07.11.10 18:06
#46

15 11 317 17:19-2 10
 
16 11 236 13:17-4 9
 
17 11 227 13:22-9 8
 
18 11 146 17:33-16 7

Frank Schäfer der neue Cheftrainer börsenfurz1
börsenfurz1:

Nächste Woche machen wir Euch fertig!

 
07.11.10 18:14
#47
3 Punkte für uns!

Kölle Alaaf! Helau!
Frank Schäfer der neue Cheftrainer McMurphy
McMurphy:

mag sein, ich bin eh desillusioniert

2
07.11.10 18:19
#48
Es ist schon soweit gekommen, dass ich statt den FC-Spielen, die Konferenz schaue.
Frank Schäfer der neue Cheftrainer börsenfurz1
börsenfurz1:

Ich bin genauso gefrustet wie du!

 
07.11.10 18:26
#49
Frank Schäfer der neue Cheftrainer tiger65
tiger65:

Schöne Grüsse aus Nürnberg

 
07.11.10 18:35
#50
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Frank Schäfer der neue Cheftrainer 356842
Wir sind der Club!
Frank Schäfer der neue Cheftrainer alemao

Schaefer vor seinem Endspiel

3
#51
Köln: Krisensitzung wegen Meier

Der Mann kämpft. Frank Schaefer (47) zeigte auch nach seiner ersten Niederlage Profil, bei der sein Team einen Rückfall erlebte.

Klare Worte zur Leistung ("In der ersten Halbzeit haben wir kein gutes Spiel gemacht"), kein Drumherumreden vor dem Keller-Duell gegen Gladbach ("Eine ganz heiße Konstellation"), dazu die Analyse der Probleme, mit denen schon sein Vorgänger kämpfte: Kaum Kommunikation, mangelnde Konstanz ("Das Ganze ist störanfällig") sowie schwache Mentalität ("Die Mannschaft muss in jedem Bereich aktiv und aggressiv sein. Sie muss immer wieder emotionalisiert werden"). Trotzdem sieht er einen "positiven Trend: Dass wir durchstarten ohne Rückschlag, kann keiner erwarten." Schaefer kämpft um eine positive Sicht: "Es geht darum, nicht wieder eine Totengräberstimmung zu schaffen."

Ob diese schon bei den Bossen herrscht? Ein Bekenntnis zu Schaefer fehlt weiterhin - zum Missfallen der Spieler. "Wir sollten uns endlich für einen Trainer entscheiden. Er ist der Richtige", fordert Lukas Podolski. Kapitän Youssef Mohamad ergänzt: "Es ist nicht der Zeitpunkt, um über den Trainer zu diskutieren. Er macht seinen Job sehr gut."

Ob Schaefer weitermachen darf, wird nach kicker-Informationen nach dem Gladbach-Spiel beantwortet - stark ergebnisabhängig. Hintergrund: Vier Tage später steht die Jahreshauptversammlung an. Gewinnt der FC, darf Schaefer weitermachen. Eine Amtsenthebung des bei den Fans beliebten Kölners könnte sich die Klubführung nicht leisten. Umgekehrt geht die Tendenz bei Misserfolg zu einer "großen" Lösung der Kategorie Hans Meyer oder Huub Stevens, um die aufgebrachten Mitglieder zu beruhigen. Ein bekanntes Szenario. Bereits 2004 präsentierte Wolfgang Overath den Mitgliedern Stevens als Nachfolger Marcel Kollers - und heimste Jubelstürme ein. Die Trennung von Koller bedauerte der Präsident Jahre später öffentlich.

Hoher Druck auf Michael Meier
Egal, wie es kommt, so bleibt der Eindruck, dass die Entscheidung weniger auf einem Konzept beruht, sondern stark emotional geprägt sein wird. Die Überzeugung fehlt. Kein gutes Zeichen für die FC-Zukunft. Wer diese künftig gestalten soll, darüber diskutierte der Verwaltungsrat am Sonntag außerplanmäßig mit dem Präsidium. Hauptthema: Manager Michael Meier und dessen Personalpolitik. Der Druck auf den 60-Jährigen bleibt hoch.

www.kicker.de
Erlaubt ist, was Spaß macht...

...und den hab ich!

Seite: Übersicht Alle 1 2 3

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--