Fernseher umsonst

Beiträge: 16
Zugriffe: 1.289 / Heute: 1
Fernseher umsonst Happy End
Happy End:

Fernseher umsonst

 
30.05.04 21:24
#1
Fernseher umsonst 1521560




Fernseher umsonst 1521560


Und so bekommen Sie ihn:

Wenn Deutschland Fußball-Europameister wird, kriegt jeder, der bei uns am 1. Juni 2004 einen Fernseher kauft, den vollen Kaufpreis zurück. Wer also heute woanders einen Fernseher kauft, ist wirklich blöd. Wer bis Mittwoch wartet erst recht. Bei Europas Nummer 1 hat man garantiert nichts zu verlieren.



...da glaubt wohl einer nicht an unsere Jungs!  ;-))
Fernseher umsonst leobmw
leobmw:

da hat er wohl die Wirklichkeit verstanden !

 
30.05.04 21:37
#2
Gruß
leo
Fernseher umsonst leobmw
leobmw:

aber macht Ihr mal - wie bei WCM

 
30.05.04 22:23
#3

Fernseher umsonst 1521568 

Gruß 

leo

Fernseher umsonst Happy End
Happy End:

Schaun mer mal o. T.

 
31.05.04 10:07
#4
Fernseher umsonst maxperformance
maxperforma.:

guter Deal für jemanden,

 
31.05.04 10:14
#5
der sowieso nen neuen Fernseher braucht.
Immerhin die Option auf Geld zurück....

Mist dass ich nur nen neuen PC bräuchte

gruß Maxp.
Fernseher umsonst lancerevo7
lancerevo7:

kannst ihn wohl kaufen

 
31.05.04 10:29
#6
doch gratis bekommst ihn nie. denn die deutschen werden 100%ig NICHT Europameister !
Fernseher umsonst bilanz
bilanz:

lancerevo7

 
31.05.04 11:08
#7
Da gehe ich mit Dir einig, glaube auch nicht an die Deutschen.
Könnte aber eine Ueberraschung geben?
Dann wird es teuer für Mediamarkt.

Gute Werbung ist es auf jeden Fall, da werden einige tausend TV mehr verkauft bei Mediamarkt.

Sie machen immer aussergewöhnliche Werbung. "bin doch nicht blöd"

Fernseher umsonst Happy End
Happy End:

Kaufen, MARSCH MARSCH!

 
01.06.04 09:18
#8
;-)
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Fernseher umsonst SteffenM
SteffenM:

Die haben bei Intertops € 100.000

 
01.06.04 09:28
#9
auf Deutschland gesetzt...damit ist das Risiko
also auf max. € 100.000 begrenzt
Fernseher umsonst Opticfan
Opticfan:

Bis jetzt wurde noch kein Nationalspieler bei

 
01.06.04 09:39
#10
Media Makt gesehen...

MfG
Opticfan
Fernseher umsonst coppara
coppara:

Bis jetzt wurde noch kein

 
01.06.04 09:41
#11
Fernsehgerät bei Media Markt verkauft:-)))
Fernseher umsonst lassmichrein
lassmichrein:

Diesbezüglich würde mich mal interessieren,

 
01.06.04 10:46
#12
welche Margen der MM und Konsorten bei Elektroartikeln einfahren. Mehr als 50% ??? Hat da jemand eine Ahnung ???
Fernseher umsonst Binser
Binser:

50 %, das wärs

 
01.06.04 10:55
#13
hallo zusammen,
ich denke mal so zwischen 5 und 15% sind realistisch bei unterhaltungselektronik!
bei sachen wie digitalkameras darfs auch gern mal weniger sein...
greets
Binser

Fernseher umsonst maxperformance
maxperforma.:

Media Markt wettet gegen Rudi

 
01.06.04 14:03
#14
LOCKANGEBOT

Media Markt wettet gegen Rudi Völler

Von Christian Gödecke

Bei der am 12. Juni beginnenden Fußball-EM in Portugal ist die DFB-Elf nur Außenseiter. Für den Elektronikkonzern Media Markt Grund genug, eine ausgefallene Werbeaktion zu starten. Wer heute einen Fernseher kauft, erhält sein Geld zurück - wenn Deutschland Europameister wird.



Media-Markt-Werbung: Geld zurück bei EM-Titel
Hamburg - Werbeaktionen von Media Markt ("Ich bin doch nicht blöd") waren schon immer etwas ausgefallener. Zu seinem 25. Geburtstag hat sich der Elektronikhändler wieder etwas Überraschendes einfallen lassen: Sollte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Portugal Europameister werden, bekommt jeder Kunde, der heute einen Fernseher erwirbt, den Kaufpreis erstattet, verspricht das Unternehmen.

"Wir wollen ein bisschen patriotisch sein und sind zuversichtlich, dass Deutschland Europameister wird", erklärt Media-Markt-Pressesprecher Bernhard Taubenberger die Gründe für die Verkaufsaktion. Allerdings ist der Media Markt bisher nicht durch Patriotismus aufgefallen, sondern eher dadurch, nicht blöd zu sein. Vor allem wenn es ums Verkaufen geht.

So war dem Unternehmen in Frankreich, wo Media Markt als "Hypermedia" firmiert, die Fernseher-Aktion offensichtlich zu heikel. Gilt die Equipe Tricolore doch als großer EM-Favorit.

Die Leistungen der deutschen Nationalmannschaft in den vergangenen Monaten hingegen geben nicht unbedingt Anlass zur Hoffnung, dass die Elf von Teamchef Rudi Völler in Portugal eine gute Rolle spielen könnte. Gegen die großen Fußballnationen wie Spanien oder Italien hagelte es ausnahmslos Niederlagen; das Freundschaftsspiel in Rumänien wurde sogar mit 1:5 verloren. Neben Siegen gegen Kroatien und Belgien kann nur der 7:0-"Malteser Hilfsdienst" vor fünf Tagen als Motivationshilfe dienen.

Vorrunden-Aus wahrscheinlich

Die nicht allzu großen Chancen auf einen deutschen EM-Sieg spiegeln sich auch in den Quoten der Wettanbieter wider. Der Online-Dienst "betandwin" zahlt für einen EM-Sieg des deutschen Teams bei einem Euro Einsatz zehn Euro aus. Eine Mittelfeldquote. Wahrscheinlicher als ein gutes Ergebnis für den WM-Zweiten von 2002 ist laut "betandwin" ein Ausscheiden nach der Vorrunde. Denn aus der deutschen Gruppe kommen bei den Buchmachern Tschechien und Holland weiter. Auch wenn sich Media-Markt-Pressesprecher Trauenberger wünscht, "dass wir die Wette verlieren" - es spricht nicht viel dafür, dass am 5. Juli, dem Tag nach dem EM-Finale, Geld an die Fußballfans zurück überwiesen wird.

Für alle, die in Deutschland an einem Erfolg der Völler-Truppe zweifeln, aber trotzdem sparen wollen, gibt es Alternativen: Ab Mittwoch verkauft der Discounter Aldi Fernseher für 99 Euro. Oder die Pessimisten setzen beim Buchmacher viel Geld auf ein Vorrunden-Aus der Nationalmannschaft. Derzeit zahlt "betandwin" bei einem Ausscheiden vorm Viertelfinale für einen Euro Einsatz 2,20 Euro.

Lieber scheinen die deutschen Fußballfans allerdings den Fernseher-Köder zu schlucken. In den 174 Media-Markt-Filialen Deutschlands gibt es laut Taubenberger "einen regelrechten Sturm auf unsere TV-Abteilungen".

Wer allerdings heimlich darauf hofft, sein bei Media Markt erworbenes Gerät nach einem frühen Ausscheiden der deutschen Mannschaft noch zurückgeben zu können, muss enttäuscht werden. Hat das Nationalteam bereits nach dem zweiten Spiel gegen Lettland am 19. Juni keine Chance mehr auf ein Weiterkommen, ist die gesetzliche Rückgabefrist von zwei Wochen bereits abgelaufen.



gruß Maxp.
Fernseher umsonst Opticfan
Opticfan:

Maskierte holländische Fans kaufen Fernseher

 
01.06.04 14:39
#15
bei Media Markt (Meldung gerade eingetroffen)!
Nach noch unbestätigten Angaben soll es sich um solche Fans handeln, für die es nichts schlimmeres gibt, als Deutschland als Europameister. In diesem Falle würden sie dann das Gerät aus dem Fenster werfen...und das völlig kostenlos!!

Die sind doch nicht blöd, oder ?


MfG
Opticfan
Fernseher umsonst Happy End

Gericht stoppt Fernseherwette

 
#16
Wer am 1. Juni einen Fernseher kauft, bekommt sein Geld zurück - sofern Rudi Völlers Elf die EM gewinnt. Mit diesem Wettangebot hat der Media Markt einen TV-Geräte-Kaufrausch ausgelöst. Ein Gericht aber hat für einige Filialen nicht nur die Reklame für die Aktion gestoppt - sondern auch die mögliche Erstattung der Kaufsumme.

Hamburg - Der Hamburger Rechtsanwalt Friedhelm Faust ist nicht gut auf den Media Markt zu sprechen. Schon mehrfach begegnete man sich als Gegner vor Gericht. In dieser Woche ging Faust wieder gegen den Elektronik-Discounter vor. Er finde "echt schlimm, richtig schlimm", wie der Media Markt mit seiner EM-Aktion "die gesetzestreuen Einzelhändler aufs Höchste geschädigt" habe, sagte Faust zu SPIEGEL ONLINE. Das Ganze sei "grob wettbewerbswidrig".

Faust vertrat den Hamburger Verein für lauteren Wettbewerb - zu dessen Mitgliedern zählen Karstadt, der Otto-Versand, außerdem Einzelhandelsverbände. Noch am 1. Juni hat das Hamburger Landgericht drei von vier Hamburger Media Märkten durch einstweilige Verfügung untersagt, die EM-Aktion zu bewerben. Auch die Einlösung des Wetteinsatzes - die Erstattung des Kaufpreises im Fall einer deutschen Meisterschaft - ist gestoppt. Betroffen sind die Filialen in Nedderfeld, Billstedt und Hummelsbüttel.

"Neidhammelei" der Konkurrenz?

Nicht nur dort, sondern bundesweit waren am Dienstag Scharen von Fernseherkäufern in die Märkte geströmt - 174 gibt es insgesamt. Aus einer Filiale war zu hören, in einer einzigen Stunde seien 200 Prozent mehr TV-Geräte verkauft worden als am ersten Werktag im vergangenen Juni. Manche Kunden ließen sich gar zum Erwerb teurer Plasma- oder LCD-Apparate verlocken. Die Märkte seien "proppenvoll" gewesen, sagt Anwalt Faust: "Bei solchen Angeboten brennen die Sicherungen durch." Die Chancen, dass Deutschland Meister wird, stünden fifty-fifty, rechnete ein Völler-Fan dem "Hamburger Abendblatt" vor.

Bernhard Taubenberger, Sprecher des Media Marktes, findet: Der Hamburger "Abmahnverein" und sein Rechtsbeistand seien Spielverderber. Aus reiner "Neidhammelei" seien sie gegen eine "pfiffige Aktion" zu Feld gezogen. Nur Spott hat Taubenberger für die These übrig, dass die Verfügung "dem Schutz der Kunden" diene.

Für Anwalt Faust steht hingegen fest: Die Chance, dass der Media Markt seinen Einsatz einlösen müsste, war ohnehin minimal. Selbst wenn Völlers Mannschaft den Meistertitel durch ein Wunder doch irgendwie holt - ihr Kaufpreis-Einsatz sei für Kunden der betroffenen Filialen nicht verloren. "Das sind mangelhafte Verträge, die Kunden haben ein Rücktrittsrecht." Dass man Glücksspiel nicht wie in diesem Fall mit Verkaufsgeschäften verknüpfen dürfe, sei eben ein "eherner Grundsatz" des Rechts.

"Planvoll" am Wochenende gestartet?

Faust wirft dem Media Markt vor, die Aktion mit Kalkül so eingefädelt zu haben, dass sie kaum zu stoppen war. Es sei sicher "planvoll" gewesen, dass die Fußballwette erst ab Samstag beworben worden sei. Am Sonntag und am Pfingstmontag habe es praktisch keine Chance gegeben, vor Gericht zu ziehen - das sei erst am Dienstag möglich geworden, als die TV-Geräte schon verkauft wurden. Durch die Zersplitterung der Media-Markt-Gruppe in einzelne GmbHs sei es obendrein kaum möglich, gegen die Kette insgesamt vorzugehen. Wenn eine Verfügung gegen den Markt in Nedderfeld erlassen werde, müsse sich die Filiale in Halstenbek in Schleswig-Holstein noch lange nicht daran halten.

Dass die Wettaktion nur in drei Filialen gestoppt worden sei, wie der Media Markt mitteilt - das "überrascht" Anwalt Faust trotzdem. Er sagt: Auch in Einzelhandelsverbänden anderswo habe der Markt die Konkurrenz gegen sich aufgebracht. Faust hegt die Vermutung: Der Mutterkonzern Metro  sei so einflussreich, dass viele nicht wagen würden, ihn zu verprellen.

Noch prüften die Anwälte des Media Marktes, ob sie gegen die einstweilige Verfügung vorgehen, sagt Sprecher Taubenberger. Eine Entscheidung ist nicht vor kommender Woche zu erwarten. Taubenberger betont: Die übliche 14-tägige Frist, in der Kunden ihre Käufe gegen Vorlage des Kassenbons zurückgeben können, gelte auch im Fall der Fernseherwette. Wer plötzlich den Glauben an die deutsche Elf verliert - der kann also immer noch zurück.  


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--