Faule Eier für den Kanzler !

Beiträge: 40
Zugriffe: 920 / Heute: 1
Faule Eier für den Kanzler ! geldschneider
geldschneider:

Faule Eier für den Kanzler !

 
25.08.04 08:48
#1
Gestern flogen dem Kanzler faule Eier um die Ohren auf seinem gestrigen Wahlkampfbesuch in Wittenberg und Leipzig!


Faule Eier für den Kanzler ! MadChart
MadChart:

Das ist aber auch nicht gerade neu :-) o. T.

 
25.08.04 08:50
#2
Faule Eier für den Kanzler ! geldschneider
geldschneider:

Nach der Ohrfeige nun die faulen Eier!

 
25.08.04 08:52
#3
Der Kanzler zeigte seine bekannte grimmige Miene, mit der er  durch die Weltgeschichte gehen wird!

Der Kanlzler meinte:
"Das ist nicht demokratisch"  Und das gezieme sich nicht für Deutsche!

Die Reformen seien notwendig und damit basta.

Freunde hat er sich damit wohl nicht gemacht.
Faule Eier für den Kanzler ! geldschneider
geldschneider:

Das wollen wir nicht haben in diesem Land,

 
25.08.04 09:04
#4

sagte der Kanzler....

 

Schröder nach Eierwurf: «Zerstörung der politischen Kultur»

Faule Eier für den Kanzler ! 1619624

Berlin/Leipzig (dpa) - Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat nach Eierwürfen auf ihn vor einer Radikalisierung der Proteste gegen die Arbeitsmarktreformen gewarnt. «Ich habe heute erfahren, was die Zerstörung der politischen Kultur bedeutet.»

Das sagte der Kanzler am Dienstag beim Wahlkampfauftakt der Sachsen-SPD in Leipzig. «Wer auf Trillerpfeifen, Steine und Eierwerfen setzt - das ist etwas, was wir in diesem Land nicht haben wollen.» In der Diskussion über gesetzliche Mindestlöhne zeigten sich die Gewerkschaften bereit, sie für bestimmte Branchen zuzulassen.

Schröder war Vormittag bei der Eröffnung des sanierten Bahnhofs für die ICE-Strecke Hamburg-Berlin in Wittenberge von einigen hundert Gegnern der Hartz-IV-Reform mit wütenden Protesten empfangen worden. Demonstranten warfen zwei oder drei Eier auf den Kanzler, trafen aber Journalisten und Sicherheitsbeamte. Ein Demonstrant versuchte, sich vor die Wagenkolonne des Kanzlers zu werfen. Ein Regierungssprecher sagte dazu in Berlin: «Wir sind besonders besorgt darüber, dass Menschen so weit gehen und sich selbst gefährden.»

Am Montagabend hatten bundesweit mindestens 70 000 Menschen gegen die Hartz-IV-Reform protestiert. Veranstalter sprachen von 116 000 Teilnehmern. Die größten Demonstrationen wurden aus Leipzig, Berlin und Magdeburg gemeldet. Dort gingen die Teilnehmerzahlen etwas zurück. Vor einer Woche waren etwas mehr als 90 000 Teilnehmer - vor allem in Ostdeutschland - geschätzt worden.

Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) will sich am 6. September in Leipzig seinen Kritikern stellen, eine Woche nach dem dort geplanten Auftritt des Reformkritikers und Ex-SPD-Chefs Oskar Lafontaine. Eine Ministeriumssprecherin bestätigte einen entsprechenden Bericht der «Stuttgarter Zeitung» (Mittwoch).

Schröder griff nach den Eierwürfen die PDS und Rechtsradikale scharf an. Der Protest gegen Hartz IV im Osten habe ein doppeltes Gesicht, sagte er im MDR-Fernsehen: «Auf der einen Seite die Ängste und Befürchtungen, auf die man eingehen muss. Andererseits der inszenierte, politisch genutzte Protest von PDS und Rechtsradikalen.» Mit Protest, auch wenn er heftig sei, könne er umgehen. Wenn einzelne Gruppen aber Hass säten und bewusst desinformierten, könne er das nicht akzeptieren.

Einige PDS-Funktionäre nutzten den Protest «auf hasserfüllte Weise» aus, ergänzte er in der «Märkischen Allgemeinen» (Mittwoch). Bei der Union scheine es mittlerweile einen Besinnungsprozess zu geben, wonach «man sich nicht von etwas wegschleichen darf, was man selbst gewollt und zum Teil noch verschärft hat».

Der Grünen-Vorsitzende Reinhard Bütikofer warf der Berliner Landes-PDS wegen ihrer Teilnahme an Demonstrationen «verlogenen Populismus» vor. Die von der PDS mitregierte Hauptstadt profitiere wegen ihrer großen Zahl arbeitsloser Sozialhilfeempfänger in Höhe von mehreren hundert Millionen Euro jährlich von der Arbeitsmarktreform, sagte Bütikofer in Berlin.

Die Gewerkschaften haben sich nach DGB-Angaben darauf geeinigt, branchenbezogen die Tür für gesetzliche Mindestlöhne zu öffnen. DGB- Vorstandsmitglied Heinz Putzhammer sagte dem «Handelsblatt» (Mittwoch): «Wenn eine einzelne Gewerkschaft für bestimmte Branchen einen gesetzlichen Mindestlohn will, dann werden die anderen Gewerkschaften dies akzeptieren.» Dieser Linie hätten alle Gewerkschaften im DGB zugestimmt. Ein einheitlicher gesetzlicher Mindestlohn werde dagegen von allen abgelehnt.

Zur Einführung gesetzlicher Mindestlöhne nach Branchen bedürfe es keines neuen Gesetzgebungsverfahrens. Das Gesetz über die Festsetzung von Mindestarbeitsbedingungen aus dem Jahre 1952 biete die Grundlage dafür, erläuterte Putzhammer. Schröder sagte, er wolle die Debatte über Mindestlöhne «nicht abschneiden», sehe aber «keinen konkreten Handlungsbedarf für ein Gesetz».

Faule Eier für den Kanzler ! HEBI
HEBI:

Bitte Singular verwenden:

 
25.08.04 09:09
#5
Es war nur ein Ei!
Faule Eier für den Kanzler ! Dario
Dario:

Steinewerfer ? Fischer o. T.

 
25.08.04 09:16
#6
Faule Eier für den Kanzler ! MD11
MD11:

Zerstörung

 
25.08.04 09:17
#7
politischr Kultur...ist wohl echt zynisch gemeint ?
Warum ist ein Volk wohl gegen seine Regierung aufgebracht ?? Weil die politische Kultur nicht mehr existent ist !
Keine weissen Westen mehr, kein Vertrauen, Wahllügen, Mafiakorruption, Selbstbeweihräucherung.
Wo ist der Ehrenmann, dem das Volk, die Wähler, vertrauen kann ?

Was spielt da ein Ei für eine Rolle ? Die Bande soll froh sein, dass nicht mal eine blaue Bohne geflogen kommt.......Gut , dass die Töchter und Söhne der RAF-Mütter und -väter  anderweitige Interessen haben.....
Faule Eier für den Kanzler ! geldschneider
geldschneider:

Na es flogen mehere durch die Luft!

 
25.08.04 09:19
#8
Das sie ihn nicht alle trafen, war nicht beabsichtigt, oder gewollt!


Faule Eier für den Kanzler ! blindfish
blindfish:

danke, md...

 
25.08.04 09:21
#9
du hast mir die schreibarbeit abgenommen - habe genau das gleiche gedacht!

gruss, bf :-)
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Faule Eier für den Kanzler ! Karlchen_I
Karlchen_I:

Interessant

 
25.08.04 09:23
#10
Faule Eier für den Kanzler ! 1619652eur.news1.yimg.com/eur.yimg.com/xp/dpa/...4/19/2648838135.jpg" style="max-width:560px" >


PDS-Plakate, Rentner in vorderer Front. Wundert mich nur, dass die PDS nicht mehr Leute mobilisieren kann.
Faule Eier für den Kanzler ! MD11
MD11:

nichts

 
25.08.04 09:27
#11
zu danken blindfish.

Ich lach mich schlapp, wenn sich in diesen höchst brisanten politischen Zeiten die Geschichte mal wieder wiederholen würde....Massenarbeitslosigkeit, Unzufriedenheit, Ungerechtigkeit, neue Armmut im eigenen Volk.....und dann kommt ein brillianter Rhetoriker mit einem völlig neuen politischen Programm...vielleicht ein Österreicher? "ggg"
Faule Eier für den Kanzler ! Immobilienhai
Immobilienhai:

hey coole sache, minimum 4 von den leuten auf dem

 
25.08.04 09:30
#12
bild in #10 kenne ich aus  früheren zeiten persönlich. einer wär fast mein schwiegervater geworden. mann hat der ne granatengeile tochter. 1,75cm groß, schlank, schwarze haare bis zum hintern und ein naturelles 80er C vor der hütte.
Faule Eier für den Kanzler ! blindfish
blindfish:

*gg* immo...

 
25.08.04 09:38
#13
wusste gar nicht, das du methusalem persönlich kennst ;-))

@md
ich würde mir einen kompletten systemumbruch wünschen, aber natürlich mit einem anderen verlauf als damals - ich denke, es ist wie in einer beziehung: ab und zu muß ein "reinigendes gewitter" her...

gruss :-)
Faule Eier für den Kanzler ! Immobilienhai
Immobilienhai:

tja fish, so war das damals

 
25.08.04 09:40
#14
um an die tochter zu kommen mußtest du mit dem vater klarkommen...
Faule Eier für den Kanzler ! blindfish
blindfish:

da hat sich auch heute nichts geändert, immo *gg* o. T.

 
25.08.04 09:41
#15
Faule Eier für den Kanzler ! Timchen
Timchen:

Zerstörung der politischen Kultur

 
25.08.04 09:42
#16
Komisch, ich dachte das ist das Bewerbungsverfahren um in die Regierungsmannschaft aufgenommen zu werden.
Vielleicht sind es auch nur späte Einsichten eines Gescheiterten.
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.
Das gilt für alle Beteiligten.

timchen
Faule Eier für den Kanzler ! HEBI
HEBI:

Vielleicht wird Schröder nun doch wieder

 
25.08.04 09:46
#17
gewählt.

Aus Mitleid.
Faule Eier für den Kanzler ! Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

@blindfish

 
25.08.04 09:51
#18
Welches System hättest du denn gerne nach dem "reiningenden Gewitter"?

Wenn ich mich so umschaue auf der Welt, kann ich eigentlich nur sagen, dass unsere Form der Demokratie die beste aller schlechten Staatsformen ist. Sie garantiert zumindest viele bürgerlichen Freiheiten und einen relativ hohen Lebensstandard für einen wesentlichen Anteil der Bevölkerung, was man vom Großteil der ansonst real existierenden Staatsformen wohl kaum behaupten kann.
Vielleicht gibt es ja was, was noch keiner ausprobiert hat und das noch besser funktioniert, aber da habe ich meine Zweifel.
Der erfolgversprechendere Weg ist allemal, von innen heraus die bestehende Form durch eigenes Engagement zu verbessern, solange man keine besseren Alternativen zur Hand hat.
Nur über die Fehler und die Unzulänglichkeiten des Systems und seiner Vertreter zu jammern bringt nix außer Frust.

Faule Eier für den Kanzler ! 1619719
Truth is stranger than fiction, because fiction has to make sense
Faule Eier für den Kanzler ! blindfish
blindfish:

@doc broemme

 
25.08.04 09:59
#19
überspitzt formuliert ist das eigentlich egal - hauptsache frisch (es muss ja keine diktatur sein, möglicherweise auch nur eine komplett neue besetzung)! in 20 oder 30 jahren ist das dann auch verschlissen und muß ebenfalls wieder erneuert werden...

in meinen augen sind diese ganzen klüngeleien und zuschiebereien unter "freunden" das problem, das wir haben! das muss aufhören, wird sich aber im neuen system nach einiger zeit wieder bilden. darum muss dann wieder ein wechsel her und so weiter und so weiter...

gruss :-)
Faule Eier für den Kanzler ! Immobilienhai
Immobilienhai:

doc

 
25.08.04 10:06
#20
es ist sicherlich nicht viel am system der demokratie zu ändern. vielmahr geht es darum, das sich das parasitäre berufspolitertum jeglicher kontrolle und verantwortung gegenüber dem volk entzogen hat. und da muss angesetzt werden. politiker können machen was sie wollen, ihnen passiert in diesem land nichts. wenn sie als minister versagen fallen sie weich in diverse ausschüsse oder parteivorsitze. wenns garnicht mehr geht, wie bei glubschzilla verheugen werden sie nach brüssel weggelobt. und dass muss sich ändern. denn hier haben wir schon tiefste kommunistische verhältnisse, die partei (damal gabs ja nur eine) war auch niemandem rechenschaft schuldig. und dass sind die heutigen auch nicht. alibimäßig dürfen wir bürger alle 4 jahre mal ein kreuz machen und uns weiter der illusion hingeben, wir hätten irgendwelche rechte.

es muss wieder so werden, das politiker für ihr handeln massiv haftbar werden, ja bis zur verbannung auf eine karge insel vor der antarktis muss alles drin sein. so eine art scherbengericht wie damals im alten athen, wo leute die besonders negativ auffallen für 10 jahre ins exil müssen, bei verlust der bürgerrechte.
Faule Eier für den Kanzler ! satyr
satyr:

Die meisten die auf die Strasse gehen sind

 
25.08.04 10:07
#21
und bleiben blöde ,im Osten wie im Westen.
Weil gegen die Regierung zu demonstrieren,wegen Hartz 4 und die Oppsition
wählen wo die Einschnitte noch grösser werden ist schlicht Dummheit.

Was ist mit den Konzernen,die ihre Arbeitsplätze ins Ausland verlagern und
die Preise im Innland hoch halten und über die schlechte Binnennachfrage stöhnen.
Wenn es nämlich darum ginge durch niedere Preise Konkurenzfähig zu bleiben,
dürften zum Beispiel ein paar Adidas Turnschuhe höchstens noch 20 Euro kosten.
Faule Eier für den Kanzler ! Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

@Immo

 
25.08.04 10:17
#22
Wenn du Politiker in dem Sinne für ihre Entscheidungen haftbar machst, werden aus Angst vor den persönlichen Konsequenzen gar keine Entscheidungen mehr gefällt - sprich der totale Stillstand.
Und die parasitären Berufspolitiker sind nichts gegen die parasitären Manager, die beim Totalversagen nicht nur eine vielfach höhere Abfindung als die Politiker erhalten sondern auch meist noch ein paar Stufen in der Karriereleiter hochfallen.
Es ist also mehr ein gesamtgesellschaftliches Problem und nicht ein Phänomen, dass speziell die Politik betrifft.
Da muss insgesamt ein Umdenken stattfinden. Und erste Anzeichen sind ja langsam auszumachen, die Selbstbedienungsmentalität einzuschränken - siehe Offenlegung der Managergehälter etc.   .

Faule Eier für den Kanzler ! 1619778
Truth is stranger than fiction, because fiction has to make sense
Faule Eier für den Kanzler ! blindfish
blindfish:

doc...

 
25.08.04 10:20
#23
hätten wir keine solchen verschachtelungen zwischen politikern und managern, hätten die politiker auch keine persönlichen gründe, nichts gegen diesen zustand zu unternehmen...
Faule Eier für den Kanzler ! BeMi
BeMi:

Jegliche Form der Gewalt

 
25.08.04 10:22
#24
in der politischen Auseinandersetzung - auch
faule Eier - sollte man verurteilen.
Die Diskussion um die beste Staatsform ist müssig;
indirekte Demokratie ist und bleibt das kleinste Übel.

Verbale Gewalt dagegen gibt es bei Ariva genug ;-))

Ciao
Bernd Mi
Faule Eier für den Kanzler ! MD11
MD11:

Sind wir alle politische Nieten ?

 
25.08.04 10:26
#25
Ein Demokratie immer nur so gut ist, wie die Menschen, die in ihr leben. Ausgehend von diesem Grundsatz lässt sich die größte Gefahr leicht erkennen: Eine kognitive Inkompetenz eines Volkes müsste demnach durch eine demokratische Wahl in dem Staat eine inkompetente Regierung hervorbringen. Das andere Problem sind die Machthabenden, die ihre eigennützigen Interessen in den Vordergrund stellen. Auch wenn die Mehrheit herrscht, werden die Regierenden, von ihren eigenen Interessen geleitet, immer versuchen, ihren Machtvorsprung zu ihrem eigenen Vorteil auszunützen.
Faule Eier für den Kanzler ! blindfish
blindfish:

das ist die frage, bemi...

 
25.08.04 10:29
#26
auch der staat wendet schliesslich gewalt an, die er in bestimmten situationen legalisiert hat... wenn nun der staat zum eigentlichen verbrecher am volk wird, wird dann gewalt dagegen nicht legal!?

gruss :-)
Faule Eier für den Kanzler ! kiiwii
kiiwii:

Faule Eier sind basisdemokratische Elemente

 
25.08.04 10:32
#27
mit erfrischender Wirkung in einem verkrusteten System von saturierten, volksfernen Mandatsträgern.

Da man uns die Möglichkeiten der direkten Demokratie wegen angeblicher "demokratischer Unmündigkeit" vorenthält, müssen eben Eier her. Die überbrücken die Distanz zwischen Volk und Politikern ganz leicht. Und mediengerecht sind sie auch; sie spritzen so schön farbig.

Gott sei Dank gibt es genügend Hühnerfarmen im Land; an "Argumenten" ist also kein Mangel.

(Und Eier sind bei weitem nicht so hart wie Steine, gell, Joschka!?)
Faule Eier für den Kanzler ! BeMi
BeMi:

Hallo, blindfish,

 
25.08.04 10:40
#28
bekanntlich hat ja die Exekutive das Gewaltmonopol,
und das ist gut so.
Welche Tatbestandsmerkmale erfüllen denn das Delikt
"Verbrechen des Staates am Volk"?
Oder ist das nur ein abgehobenes staatsrechtliches
Konstrukt mehr rechtsphilosophischer Art?
Bei dem Thema bin ich als Pragmatiker überfragt.
Vielleicht kannst Du mir ja helfen?

Ciao
Bernd Mi
Faule Eier für den Kanzler ! SchwarzerLord
SchwarzerLor.:

PDS mit starkem Zuspruch bei arbeitslosen Wählern

 
25.08.04 10:50
#29
So ungefähr würden die Arbeitslosen in Sachsen wählen (Umfrage von Anfang August):

PDS 38%
CDU 23%
Rechte Parteien (?, da tritt doch nur die NPD an, oder?) 18%
SPD 9%
Sonstige Parteien 7%
Grüne 3%
FDP 2%

Bei den Auszubilden führen PDS (25%) sowie gleichauf FDP, Grüne und CDU (19% jeweils).
Bei Hausfrauen/sonstigen Personen liegt die CDU mit 70% vorne, ebenso bei den Berufstätigen (46%).

Hier der Rest der Umfrage: www.mdr.de/wahl/landtagswahl-sachsen/umfragen/1520984.html
Faule Eier für den Kanzler ! blindfish
blindfish:

*gg* bemi

 
25.08.04 10:56
#30
na ja, ist wohl eher mein eigenes, vielleicht auch etwas übertriebenes, konstrukt ;-)

das gewaltmonopol der exekutive hat seine grundlage aber im willen des volkes, welcher irgendwann einmal so formuliert wurde. der grundgedanke ist doch, daß die politiker das volk in deren sinn vertreten. wenn nun das volk in der mehrheit nicht mehr das gefühl hat, korrekt vertreten zu werden, sondern tagtäglich sieht, wie die politiker in erster linie sich selbst vertreten, dann muss ein widerstand dagegen wohl möglich sein, denn wenn das volk sich dem politiker unterordnen muss, hat die demokratie aus meiner sicht bereits verloren. und so wie ein einbrecher sich sicher nicht freiwillig verhaften läßt, sondern nur mit gewalt, genauso räumen diese machtbessessenen eigennutze auch nicht freiwillig ihre sessel. und wenn ich diese heuchelei sehe (siehe zu fischer oben - wenn es zum eigenen vorteil ist, darf man ruhig steine werfen, wenn es zum eigenen nachteil ist, ist es verwerflich), wird mir nur schlecht und ich würde gerne ein paar eier mitwerfen (die unangenehm, aber weit entfernt von gefährlich sind)...

gruss :-)  
Faule Eier für den Kanzler ! Karlchen_I
Karlchen_I:

@SL: Blödsinn o. T.

 
25.08.04 10:58
#31
Faule Eier für den Kanzler ! SchwarzerLord
SchwarzerLor.:

Werd mal konkreter.

 
25.08.04 10:59
#32
Ich habe hier nur Zahlen einer Umfrage entnommen.
Faule Eier für den Kanzler ! Immobilienhai
Immobilienhai:

echt mal sl, so ein blödsinn

 
25.08.04 11:00
#33
karlchens statistiken von 1994 über das wahlverhalten sagen da was ganz anderes aus und das kann er schwarz auf weiß belegen. also komm nicht mit so nem populistischen geschwätz.
Faule Eier für den Kanzler ! SchwarzerLord
SchwarzerLor.:

Verzeihung

 
25.08.04 11:02
#34
Ich habe dieses brandaktuelle Material nicht beachtet.  
Faule Eier für den Kanzler ! Karlchen_I
Karlchen_I:

Ja - schon klar.

 
25.08.04 11:04
#35
Aber die haben insgesamt 1000 Personen befragt. Und diese haben sie dann in einzelne soziale Gruppen zerlegt. Bei den Arbeitslosen dürften sie vielleicht 100 befragt haben, und bei den Auszubildenden vielleicht 30. Wenn ich aber über Teile der Bevölkerung Aussagen mache, muss ich für die auch große Stichproben haben, sonst wird die Fehlertoleranz riesig. Und das ist hier der Fall. Scharlatanerie.
Faule Eier für den Kanzler ! Dixie
Dixie:

Ausgerechnet Schröder!

 
25.08.04 11:04
#36
Ausgerechnet der regt sich über Demonstranten und Steinewerfer auf?

Der soll mal an seine Jugendzeit zurück denken, als er und seine 68er Kumpels auf den Straßen Parolen gegrölt haben, die nicht so harmlos waren wie die heutigen und was das Steinewerfen angeht, kann er sich ja bei seinem Außenminister erkundigen, wie das geht.
Faule Eier für den Kanzler ! MD11
MD11:

was macht eigentlich

 
25.08.04 11:22
#37
Schönhuber ??
Tobt der noch durch niederbayerische Wälder oder ist der schon gstorbn ?
GGG"
Faule Eier für den Kanzler ! vega2000
vega2000:

@docBroemme

 
25.08.04 11:30
#38
"Nur über die Fehler und die Unzulänglichkeiten des Systems und seiner Vertreter zu jammern bringt nix außer Frust."


Bingo!!!
Faule Eier für den Kanzler ! SchwarzerLord
SchwarzerLor.:

@Karlchen

 
25.08.04 11:46
#39
Wenn man das so aus Berichten, bisherigen Wahlen usw. überhaupt prognostizieren kann denke ich liegt man mit dem Ergebnis dieser Umfrage so verkehrt auch wieder nicht. Klar, die Anzahl der befragten Personen ist recht gering. Es bleibt dabei: Nur Ariva-Umfragen sind die wahren Umfragen. Faule Eier für den Kanzler ! 1619933
Faule Eier für den Kanzler ! turboking

Kreuzberger Alltag

 
#40
Tödliches Drama in Kreuzberg

30-jährige Kroatin ersticht Ehemann und stürzt sich in Landwehrkanal

Von Tanja Laninger

Ein Ehedrama mit tödlichem Ausgang hat sich gestern am frühen Morgen in Kreuzberg abgespielt. Eine 30 Jahre alte Kroatin hat vermutlich ihren gleichaltrigen Gatten erstochen und danach versucht, sich selbst das Leben zu nehmen. Sie überlebte die Verzweiflungstat schwer verletzt. Die 8. Mordkommission ermittelt.

Als Feuerwehr und Funkstreife gegen 6.30 Uhr an der Franz-Künstler-Straße die Wohnung des Paares betraten, fanden sie Jakov G., der in seinem Blut auf dem Boden lag. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Ersten Vermutungen zufolge hatte seine Frau Jana ihrem Ehemann mit einem Messer die Kehle durchgeschnitten und war danach geflohen. Eine Obduktion ergab am Nachmittag die genaue Todesursache: Der 30-Jährige war infolge zahlreicher Messerstiche in den Hals und den Oberkörper am eigenen Blut erstickt.

Etwa zur gleichen Zeit hatten Passanten in der Nähe der Wohnung beobachtet, wie eine verletzte Frau über die Zossener Brücke in den Landwehrkanal sprang. Jana habe sich ebenfalls mit dem Messer in den Oberkörper gestochen, sagt der leitende Ermittler der Mordkommission, Bernhard Jaß. Ein Taxifahrer verständigte die Polizei. Gemeinsam mit der Feuerwehr konnten die Beamten die Frau retten. Sie liegt im Krankenhaus und wird ständig bewacht. "Lebensgefahr besteht nicht", sagt Polizeisprecher Bernhard Schodrowski. Bereits gestern Mittag sollte sie im Krankenhaus vernommen werden. Doch am Abend war das Motiv immer noch unklar - es könnte aber in einer psychischen Erkrankung der Frau begründet sein. Die Staatsanwaltschaft prüft die Unterbringung in einer psychiatrischen Anstalt.

André Rauhut, Chef aller acht Berliner Mordkommissionen, klassifiziert das Geschehen als häusliche Gewalt: "Damit zählen wir in diesem Jahr den siebten Todesfall durch Gewalt in Partnerschaften." Die 8. Mordkommission war gestern mit Vernehmungen beschäftigt. Darunter waren Jakovs Schwester und Eltern, die sich am Morgen in der Kreuzberger Wohnung aufgehalten hatten. Eigene Kinder hatte das Paar nicht.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--