Exeter Resource

Beitrag: 1
Zugriffe: 250 / Heute: 1
Exeter Resource Stesch01

Exeter Resource

 
#1
Bohrprogramm von Exeter bringt sehr gute Ergebnisse an neuer Ader am Cerro Moro in Argentinien
VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA -- (MARKET WIRE) -- August 01, 2006 -- Die Exeter Resource ISIN:CA3018351047 Corporation (TSX VENTURE: XRC)(PINK SHEETS: EXRCF)(FWB: EXB) berichtet, dass bei Bohrarbeiten am Cerro Moro-Projekt des Unternehmens in Argentinien eine neue hochgradige Gold-Silber-Ader in einer neuen Zone entdeckt wurde. Die neue Ader befindet sich in 2,5 Kilometer Entfernung von bisherigen Bohrstandorten auf dem Projektgebiet.

Das Reverse-Circulation-Bohrloch CMRC-45 erbohrte 10 Meter mit einem Grad von 15,4 Gramm pro Tonne ("g/t") Gold und 790 g/t Silber, mit einem Gold-Äquivalent-Grad (i) von 28,6 g/t. Der Abschnitt enthielt auch 2 Meter mit einem Grad von 43,6 g/t Gold und 2293 g/t Silber (81,8 g/t Gold-Äquivalent(i)).

Die mit CMRC-45 erbohrte Ader (nun mit der Bezeichnung "Carla-Ader") hatte keinen offensichtlichen Aufschluss und es wird vermutet, dass ein Potential für weitere Entdeckungen in vollkommen neuen Bereichen des Projektgebiets gegeben ist. Bezeichnenderweise erbohrten auch zwei weitere Bohrlöcher, CMRC-43 und CMRC-44, die sich 75 Meter östlich von CMRC-45 befinden, eine Adernbildung, bei der es sich um eine gestörte Erweiterung der Carla-Ader handeln könnte.

Kommentar des Unternehmens

Der Vorstandsvorsitzende Yale Simpson erklärte: "Cerro Moro ist ein großes Gold-Silber-System mit 50 Quadratkilometern. Es ist eines von mehreren vielversprechenden epithermalen Gold-Silber-Projekten im Rahmen unserer strategischen Zusammenarbeit mit Cerro Vanguardia S.A., einer Tochtergesellschaft von AngloGold Ashanti. In den letzten 12 Monaten haben wir Cerro Moro systematisch erforscht und dabei detaillierte magnetische Bodenmessungen mit geologischen Mapping-Verfahren kombiniert, um zusätzliche hochgradige Adern oder Erweiterungen bereits bekannter Adern zu identifizieren."

"Frühere Bohrungen am Cerro Moro belegten bereits ein ausgedehntes Adernsystem und die Deborah- und Esperanza-Adern zeigten beide einen ausreichenden Grad und Breite, um eine weitere bergbauliche Erschließung des Projekts zu rechtfertigen. Die Entdeckung der Carla-Ader hat die Beharrlichkeit unseres Teams bei der Erkundung dieses riesigen epithermalen Systems belohnt."

Quellen: finanzen.tiscali.de/tiscali2/news.htm?u=0&k=0&id=26136977

www.exeterresource.com/


Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--