Europäische Migration in deutsches Sozialsystem

Beiträge: 19
Zugriffe: 718 / Heute: 3
Europäische Migration in deutsches Sozialsystem komatsu
komatsu:

Europäische Migration in deutsches Sozialsystem

4
22.03.19 13:07
#1
150.000 Bulgaren und Rumänen beziehen Hartz IV. Das sind dreimal so viele wie 2013. Noch schneller aber steigt die Zahl derjenigen, die in Deutschland arbeiten. Ein Migrationsforscher hält das für eine „Erfolgsgeschichte“.

Fünf Jahre nach der Öffnung des deutschen Arbeitsmarkts für Bulgaren und Rumänen hat sich die Zahl der Hartz-IV-Empfänger aus diesen Ländern auf gut 150.000 mehr als verdreifacht.

das ist sicher eine "Erfolgsgeschichte"..schon erstaunlich, wer sich alles "Migrationsforscher" nennen darf..
150.000 Bulgaren und Rumänen beziehen Hartz IV. Das sind dreimal so viele wie 2013. Noch schneller aber steigt die Zahl derjenigen, die...
Europäische Migration in deutsches Sozialsystem Grinch
Grinch:

Und alles von deinen Steuermiliarden finanziert...

2
22.03.19 13:20
#2
huiuiui… steht doch drinnen, die meisten von denen arbeiten.
Grinch die Boardlegende!
Europäische Migration in deutsches Sozialsystem komatsu
komatsu:

#2: aber sicher nicht von Deinen..

 
22.03.19 13:35
#3
Europäische Migration in deutsches Sozialsystem waschlappen
waschlappen:

Grinch, #1 hab ich verstanden...

 
22.03.19 13:40
#4

fürn komatsu war die Aussage, welcher ein Migrationsforscher machte, ausschlaggebend und nicht das Ergebnis!

Europäische Migration in deutsches Sozialsystem waschlappen
waschlappen:

Als Erfolgsgeschichte hätte ich gerne gesehen...

 
22.03.19 13:46
#5

wenn dadurch der Facharbeitermangel hätte behoben werden können..... aber das ist Geschichte, die Zukunft zählt und die schaut nach meiner Meinung nicht rosig aus!

Europäische Migration in deutsches Sozialsystem Grinch
Grinch:

Nö Komatsu... leider nicht...

 
22.03.19 13:49
#6
ich zahl nur im sechstelligen Bereich Steuern
Grinch die Boardlegende!
Europäische Migration in deutsches Sozialsystem waschlappen
waschlappen:

Das werde ich nicht vergessen....

2
22.03.19 13:50
#7

DAIMLER-CHEF ZETSCHE

Flüchtlinge könnten Wirtschaftswunder bringen

www.faz.net/aktuell/technik-motor/iaa/...loesen-13803671.html

Europäische Migration in deutsches Sozialsystem Grinch
Grinch:

Ist halt der Chef vom Daimler...

 
22.03.19 13:52
#8
naja... was hat Österreich eigentlich für ne Autoindustrie?
Grinch die Boardlegende!
Europäische Migration in deutsches Sozialsystem waschlappen
waschlappen:

#7 das war 2015

 
22.03.19 13:53
#9

2019

Daimler lässt viele Beschäftigte im Ungewissen

Daimler steht vor dem größten Umbau der Konzerngeschichte. Doch der Vorstand nimmt die Mitarbeiter nicht mit ins Zeitalter der E-Mobilität, sondern lässt sie seine neue Macht über die Arbeitsplätze spüren. Für die bevorstehenden Aufgaben ist das keine gute Voraussetzung, meint StN-Autor Klaus Köster.

www.stuttgarter-nachrichten.de/...4a93-a3d8-1ec53ef02140.html


Europäische Migration in deutsches Sozialsystem waschlappen
waschlappen:

Grinch, vier läppische Jahre und nix vom...

2
22.03.19 13:55
#10
deutschen Wirtschaftswunder!
Europäische Migration in deutsches Sozialsystem waschlappen
waschlappen:

Vielleicht sieht das ein Volkswirt anders?

 
22.03.19 13:58
#11
Europäische Migration in deutsches Sozialsystem gogol
gogol:

wer trägt nun die ,, Schuld " ?

 
22.03.19 13:58
#12
derjenige der die Sache anbietet oder derjenige der die Sache in Anspruch nimmt ?

Ich ,,verstehe " so gar die Reaktion, denn Hartz IV ist immer noch mehr, als wie im Heimatland mit Arbeit verdient wird.
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten
Europäische Migration in deutsches Sozialsystem waschlappen
waschlappen:

gogol, das Prinzip von geben und nehmen...

 
22.03.19 14:00
#13
sieht jeder anders....  
Europäische Migration in deutsches Sozialsystem gogol
gogol:

es ist eine normale Reaktion der Menschen

 
22.03.19 14:02
#14
nicht mehr
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten
Europäische Migration in deutsches Sozialsystem Ding
Ding:

erfolgreich, erfolgreicher, . . .

 
22.03.19 14:04
#15

"Die Leute suchen ein besseres Leben. Doch die Stadt ist überfordert. "

Nicht rumjammern, sondern an die Arbeit. Damit die Leute besser leben können. Wir schaffen das.


www.faz.net/aktuell/politik/inland/...erfordert-16083653.html

Europäische Migration in deutsches Sozialsystem Ding
Ding:

Wenn der Experte das betont, dann muss es stimmen

2
22.03.19 14:10
#16

"Eine gezielte Einwanderung ins Sozialsystem könne er aber nicht feststellen, betonte der Experte."

(. . . ääääääääääh, . . . könnte es sein, dass uns der Experte verschweigt, dass er das garnicht versucht hat?)

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...-verdreifacht-16102357.html

150.000 Bulgaren und Rumänen beziehen Hartz IV. Das sind dreimal so viele wie 2013. Noch schneller aber steigt die Zahl derjenigen, die...
Europäische Migration in deutsches Sozialsystem gogol
gogol:

2009 !! schrieb die FAZ

2
22.03.19 14:14
#17
Kapitalisten und Sozialisten haben sich geirrt: Die ungesteuerte Einwanderung nach Europa war kein dauerhafter Gewinn. Sie hat weder volkswirtschaftlich genutzt, noch stabilisiert sie den Wohlfahrtsstaat - im Gegenteil. .............
www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...-sozialsysteme-1900654.html


auf unserem Planeten gibt es nur Propheten
Europäische Migration in deutsches Sozialsystem gogol
gogol:

aus dem LINK

2
22.03.19 14:16
#18
Die kapitalistische Argumentation lautet, dass Einwanderer einen großen wirtschaftlichen Nutzen bringen, weil sie als Arbeitskräfte gebraucht werden und „die Jobs machen, die kein Europäer will“. Das beruht aber auf einem kurzfristigen Denken. Es gilt nur so lange, wie die Einwanderer aus den Niedriglohnländern sich nicht an die Gegebenheiten der westeuropäischen Gastländer angepasst haben. Sobald sie dies tun und die Rechte erhalten und Ansprüche stellen, die in den europäischen Wohlfahrtsstaaten gelten, hören sie auf, die schlechtbezahlten Jobs zu tun, zumal ja der Sozialstaat mit Lohnersatzleistungen eine Alternative bietet.
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten
Europäische Migration in deutsches Sozialsystem manchaVerde

Es ist

4
#19
ein Mythos zu behaupten, dass Einwanderer die Jobs machen würden, die die Einheimischen nicht machen wollten.

Schon als Kind bekam ich zu hören „die Türken räumen unseren Müll weg“. Ich habe deshalb mal drauf geachtet, wer bei der Müllabfuhr arbeitet. Das tue ich im Prinzip heute noch.

Überall wo ich gewohnt habe - waren schon ein paar Orte - habe ich nie mitbekommen, dass unter den Müllleuten auch nur 1 Türke war!!

Das mag nicht repräsentativ sein - genauso wenig wie der Satz „Ausländer machen nur die Drecksjobs, die die Deutschen nicht machen wollen“ repräsentativ ist!  


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--