Eure Erfahrung mit Trailing Stopps

Beiträge: 4
Zugriffe: 228 / Heute: 1
Eure Erfahrung mit Trailing Stopps Bankenopfer
Bankenopfer:

Eure Erfahrung mit Trailing Stopps

 
19.01.11 06:27
#1
Guten Morgen nachdem heute schlechtes Wetter ist werd ich mal wieder einwenig surfen und lesen meine Frage an die Ariva Gemeinde was habt ihr für Erfahrung mit Trailing Stopps gemacht Pro und Contra lg aus Ösiland wünscht Bo
Legends never die
Erst wer stolpert achtet auf den Weg
Eure Erfahrung mit Trailing Stopps potzblitzzz
potzblitzzz:

Die werden doch nur verwendet, wenn man

 
19.01.11 06:37
#2
reine Bewegung im kurzen Zeithorizont traden möchte, oder?
Ansonsten kann man ja bei längeren Bewegungen z.B. auf EOD-Basis die Stopps nachziehen.

Ich mache aber eher Trades auf Zeitfenstern mehrerer Wochen/Monate und versuche, Trends zu erwischen.

Als mit trailings wenig erfahrener Anleger habe ich immer die Vermutung gehabt, dass sich diese Stopp-Methode nur lohnt, wenn man kurzfristig und mit hohen Positionen in eine Bewegung gehen möchte. Ansonsten verliert die Methode ihre Effizienz, oder nicht?
[...] Unmöglichkeiten sind Ausflüchte für sterile Gehirne. [...] Hedwig Dohm 1831-1919
Eure Erfahrung mit Trailing Stopps Bankenopfer
Bankenopfer:

Intra Day Trade

 
19.01.11 06:46
#3
Sorry ich habe das auch aufs Daytraden bezogen Optis KO usw mit größeren Summen und Hebeln lg BO
Legends never die
Erst wer stolpert achtet auf den Weg
Eure Erfahrung mit Trailing Stopps Stargater

@ bo

 
#4
Habe noch ein wenig mit meiner Meinung gewartet.
Für mich stellte sich die Frage was der Anlage-Horizont ist.
Also Daytrading. Also rein-raus "no overnight position".
Beim Daytrading machen nur TSL Sinn, wenn ich über mehrere Stunden, den Markt nicht beobachten kann.
Ansonsten würde ich die Position(en) aktiv managen.

Hier kommt es darauf an, welche Konditionen dein Broker für Orderänderungen, Streichung und/oder Neuerteilung nimmt.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--