Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman

Beiträge: 69
Zugriffe: 2.462 / Heute: 2
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman Luki2
Luki2:

Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman

 
11.06.03 18:50
#1
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman

Berlin (dpa) - Die Berliner Staatsanwaltschaft hat ein Drogen- Ermittlungsverfahren gegen den Vizepräsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland, Michel Friedman, eingeleitet. Ermittelt werde wegen mutmaßlichen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, sagte ein Justizsprecher. Damit bestätigte er einen Bericht der Zeitung «Die Welt». Laut Angaben des Sprechers wurden Büro- und Privaträume von Friedman in Frankfurt am Main durchsucht. Dabei seien drei fast leere Rauschgiftpäckchen entdeckt worden.



11.06.2003 um 18:19 Uhr
© WELT.de   (Ticker)

so so ein Kiffer oder Schnupfer...


Gr.
luki2
43 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3


Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman JoBar
JoBar:

@DK: Schon ein kurzer Aufenthalt im Norden

 
11.06.03 23:04
#45
genügt um die wesentlichen Grundlagen zu verstehen.
Trotz einem Jahr Hamburg habe ich allerdings die Verbindung zwischen Kiel und Cola light nicht gefunden *scheinheiligguck*

J.
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman DarkKnight
DarkKnight:

Löschung

 
11.06.03 23:06
#46
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben gerade dieses Posting wegen Verstoßes gegen die Forumrichtlinien aus dem ARIVA.DE-Diskussionsforum gelöscht.

Ihr ARIVA.DE-Team
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman kunibert
kunibert:

@Ariva: Wieso wird das

 
11.06.03 23:13
#47
23. Posting von Pieter nicht gelöscht?

Muss erst der Staatsanwalt einschreiten?
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman DarkKnight
DarkKnight:

Der Tod von Möllemann war m. E. Mord

 
11.06.03 23:19
#48
das ist für mich so klar wie Kloßbrühe. Und es war ein Eingriff in die Souveränität eines Staates namens BRD. Die Israelis haben sich viel erlaubt bisher, unter dem Deckmantel des West-Ost-Konflikts, aber das war zuviel.

Ich bin mir sicher, daß dem Friedmann täglich die Düse geht und er wegen permanentem Dünnschiß nicht mehr vom Klo wegkommt. Das symbolische Opfer namens "Möllemann" wird ein weiteres symbolisches Opfer nach sich ziehen.

Nicht vergessen: die Vereinnahmung der DDR hat auch eine riesige Basis von nachrichtendienstlichen Tätigkeiten geschaffen.

Ich würde darauf wetten, daß Friedmann keine 18 Monate mehr lebt.
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman Immobilienhai
Immobilienhai:

morgen medienwirksame pressekonferenz

 
11.06.03 23:25
#49
der staatsanwalt wird der volksverhetzung beschuldigt und alles macht der friedmann nur, weil er ein absolut reines gewissen hat....
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman Willi Aragorn
Willi Aragorn:

@Darknight:Ich halte die Wette,sagen wir mal um

 
11.06.03 23:33
#50
einen Tausender.
Ich nehme nicht an,dass du grosse Sprüche klopfst und dann den Schwanz einziehst!

@Ariva:Was muss eigentlich noch passieren,dass solche Typen gesperrt werden.Lest doch nochmals eure Spielregeln!!:-(((

MfG
Willi
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman DarkKnight
DarkKnight:

@willi aragorn

 
11.06.03 23:40
#51
ich sammle zur Zeit wieder die Kupferstücke mit einem Magneten aus den Gitterlöchern vor den Supermärkten (so wie damals, vor 30 Jahren, als ich geglaubt habe, daß es eine Zukunft gibt).

Also, mit 1000 cent bin ich dabei.
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman Willi Aragorn
Willi Aragorn:

Großkotzig und feige! So ist sie,die Brut!

 
11.06.03 23:53
#52
Aber auch mit 1000 Cents bin ich dabei!

In 18 Monaten will ich die Kohle auf mein Konto.

Der Termin ist zur Erinnerung notiert!!

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman OnceHush
OnceHush:

Die Wahrheit ist...

 
11.06.03 23:55
#53
...eine Zukunft gibt es immer. Sie ist nicht diskutierbar. Sie passiert. Die gute Nachricht ist: Man hat zum großen Teil in der Hand, WIE gut oder schlecht sie sich generiert. Und niemand, der sich 7 Jahre oder mehr bei AA den Arsch aufgerissen hat, sammelt Kupferstücke mit einem Magneten aus Gitterlöchern vor Supermärkten! So welche wissen nämlich, dass es am C&A Haupteingang wesentlich mehr zu holen gibt! ;)

OnceHush!
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman DarkKnight
DarkKnight:

@OnceHush

 
12.06.03 00:10
#54
mach Dich mal ein bißchen zurückhaltend, sonst hole ich meine femininen Eigenschaften raus und werde einfach nur stinkig.

Bitte.
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman OnceHush
OnceHush:

Musst nich...

 
12.06.03 00:39
#55
...stinkig werden, obwohl feminin interessant klingt. Das "Bitte" war nett aber unnötig, weil ich durchaus ein funktionierendes Frühwarnsystem habe, Leuten nicht ungeplant auf den Sack zu gehen. War bei der Schwester und kenne daher Kultur und Leute, womöglich die gleichen.

Nicht so wichtig. Wollte auf nichts hinaus.

OnceHush!
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman ecki
ecki:

Der Typ hat ja keine Ahnung!

 
12.06.03 01:08
#56
"Das Gras rauscht freundlich in meinen Ohren.
Es ist alles so schön..."

Wo stopft der sich das Gras rein? ;-)

Aber irgendwie macht es ihn trotzdem sympathisch....

Grüße
ecki  
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman EURO-Hasser
EURO-Hasser:

Drogenrazzia bei Michel Friedman

 
12.06.03 08:26
#57
Schade das Mölli tot ist. Bin auch der Meinung das Hr. F. dieses
Ereignis ausgiebig gefeiert hat, mit Schnee im Juni!

Hr. F. genießt seit Jahren Personenschutz, weil er zu den gefährdeten Personen gehört.
Mit Recht, wenn ich so auftreten würde und keinen Schutz hätte, wäre ich längst tot! Jedes Vorurteil was man haben kann, hat sich bei Hr. F. bestätigt.
Er war, ist und bleibt eine arogante Anusfisel.

Bundesverdienstkreuzträger, ZDF-Fernsehrat, Krawattenmann 2000; einfach lächerlich.
(siehe Artikel Höchster Kreisblatt).

E.H.



Drei Päckchen Kokain in seiner Frankfurter Wohnung gefunden
Drogen-Razzia bei Friedman

Von Sylvia A. Menzdorf

Von und Oscar Unger

Frankfurt. Besuch von der Staatsmacht bekam gestern Vormittag Michel Friedman (47). Nach Drogen durchsuchten Polizeibeamte Wohnung und Kanzlei des prominenten Rechtsanwaltes, CDU-Politikers, Funktionärs der jüdischen Gemeinde und TV-Talkers. Gefunden wurden drei "szenetypische Päckchen", die allem Anschein nach Kokain enthielten. Das teilte gestern Björn Retzlaff, Sprecher der Staatsanwaltschaft Berlin, auf Anfrage unserer Zeitung mit. Die nahezu leeren Beutel seien sicher gestellt worden. Über das exakte Gewicht des offenkundig verbrauchten Inhaltes wollte er nichts sagen. Die Reste in den drei Beuteln werde in einem Labor untersucht und analysiert. Ein Ergebnis liege noch nicht vor.

Auf Friedman sei die Staatsanwaltschaft "im Zuge eines anderen Ermittlungsverfahrens" aufmerksam geworden, so Retzlaff. Die Erkundungen gegen den prominenten Frankfurter bezögen sich nur auf den Verdacht des Konsums von Drogen, nicht auf den des Handels.

Augenscheinlich war Michel Friedman anwesend, als die Polizeibeamten am Morgen bei ihm klingelten. Eine Frisörin aus dem kleinen Laden schräg gegenüber will den berühmten Nachbarn gestern Morgen auf der Straße gesehen haben. Von der Drogen-Razzia indessen haben die Anlieger der ruhigen Straße im Frankfurter Nordend offenbar nichts mitbekommen. "Hier stehen immer Autos und Sicherheitskräfte herum", sagt ein junger Mann, der zwei Häuser weiter wohnt. Friedman fährt mitunter im Limousinen-Konvoi mit Blaulicht vor. "Daran haben wir uns längst gewöhnt."

Michel Friedman genießt seit vielen Jahren Personenschutz. Der stellvertretende Vorsitzende des Zentralrates der Juden gilt als gefährdet. An Friedmans Haus mit der weißen Fassade und den leicht ocker abgesetzten Fenstersimsen findet sich der Name des bekannten Bewohners zwar am Briefkasten, am Klingelbrett indessen steht nur ein großes F. Zwei Querstraßen weiter, wo Friedman seine Kanzlei hat, bleibt der Polizeieinsatz ebenfalls unbemerkt. Mit der Nachricht konfrontiert, dass bei dem TV-Talker ("Vorsicht Friedman") möglicherweise drei Beutelchen Kokain gefunden wurden, lässt sich ein älterer Herr den Kommentar entlocken: "Wundern täte es mich nicht."

Auch bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt wundert man sich nicht, dass die Berliner Kollegen nicht offiziell von ihrer Aktion im Frankfurter Nordend informiert haben. "Bei so großen Behörden ist das oft nicht üblich", sagte gestern auf Anfrage Doris Möller-Scheu, Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft. Sie erfuhr erst durch unsere Zeitung von der Razzia bei Friedman.

Sollte sich der Verdacht bestätigen, dass die drei aufgefundenen Päckchen Kokain enthielten, muss Friedman mit einer Anklage wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen. Die staatliche Sanktion indessen ist überschaubar. Ein "szenetypisches" Päckchen enthält üblicherweise kaum mehr als ein Gramm Kokain. Der Besitz einer einzigen solchen "Konsum-Einheit" bleibt wegen geringer Schuld oft unbestraft. Der Besitz von drei "Konsum-Einheiten" zieht allenfalls eine Geldstrafe nach sich.

Friedman ist Träger des Bundesverdienstkreuzes, Präsident des Europäischen jüdischen Kongresses, Vorstandsmitglied der jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main, Ex-Mitglied des CDU-Bundesvorstandes, ZDF-Fernsehrat, Krawattenmann des Jahres 2000, Freund der RTL-Krawall-Talkerin Bärbel Schäfer. Vor gut einem Jahr hatte er den Rücktritt Jürgen Möllemanns gefordert, nachdem der damalige stellvertretende FDP-Vorsitzende ihm vorgeworfen hatte, "wegen seiner intoleranten und gehässigen Art" mitverantwortlich zu sein für den Zulauf auf Seiten der Antisemiten. Friedman hatte daraufhin Möllemanns Rücktritt gefordert. Nicht allein in seinen Talk-Shows übernimmt Friedman gern die Rolle einer moralischen Instanz. Von der CDU Frankfurt und Hessen kehrte er sich 2000 ab, weil er Anstoß an der CDU-Schwarzgeldskandal und der angeblichen Ahnungslosigkeit der örtlichen Parteiführung nahm. Friedman trat anschließend in die CDU des Saarlandes ein.

www.fnp.de
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman HEBI
HEBI:

Das Beste war gestern abend

 
12.06.03 08:59
#58
genau vor der Sendung "Friedmann" kam eine Werbung
für eine Sendung am Freitag(?) bei der ARD unter dem Titel:

"Guck mal wer da dealt."

Ich lach vor Lachen auf dem Teppich. Huhuhu.
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman BRAD PIT
BRAD PIT:

Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause....

 
12.06.03 09:06
#59

LSD


:-)
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman dreameagle
dreameagle:

Genaue Aufschlüsse gibt nur die Haaranalyse !

 
12.06.03 09:56
#60
Und ausserdem gab es bei Akte schon mal einen Kokstest im Bundestag- selbst da waren überall Spuren auf dem Klo !!

Aber man sollte diesen Fall differenzieren...Friedmann ist in diesem Falle einfach nur ein Bürger (in meinen Augen)- und wenn er Koks soll er behandelt werden wie jeder Andere auch. (siehe K. Wecker)
Bei Menschen  in öffentlicher Position, ist halt die Presse gleich da( und zurecht!!)- selbst schuld Friedmann ;-) besser aufpassen !!



Carpe Diem...mitglied.lycos.de/arbeiterx/d1d.gif" style="max-width:560px" align=left border=0>
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman FranzS
FranzS:

Ich hätte schwören können, wenn es um Juden

 
12.06.03 10:13
#61
und namentlich um Friedmann geht, dass es in einem solchen Thread Schwarze Sterne hagelt. Der Friedmann ist sicher unschuldigt und leeren Säckchen sind vom arabischen Geheimdienst oder noch besser von der Al Kaida plaziert worden.

Wer weiß eigentlich was oder wer die Al Kaida sein soll??? Das ist doch wieder eine Verarschung der Amis, um einen netten Vorwand für weitere militärische Schläge zu haben.

Grüsse
FranzS
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman WALDY
WALDY:

Das ist was ich meine:

 
12.06.03 10:37
#62
   76. @Rheumax:Du solltest den Karasek nicht in einem   Willi Aragorn   04.04.03 22:53  
 
Atemzug mit Reich-Ranicki nennen oder gar Vergleiche zwischen den Beiden anstellen.
Was Literatur betrifft,ist er eine ein Literatur(ver-)arbeiter,der andere versteht Literatur mit all ihren Facetten.

Oder noch deutlicher:Halte dich aus Sachen raus,die du nicht verstehst!

Nur so nebenbei(von einem RR-Fan).

Und noch eins:Ich gönne den Juden in Deutschland die überproportionale Lobby! Es sollte mindestens der Einfluss inklusive des vergasten Anteils sein!

MfG
Willi



"Und noch eins:Ich gönne den Juden in Deutschland die überproportionale Lobby! Es sollte mindestens der Einfluss inklusive des vergasten Anteils sein!"


.....und immer wieder:
" Wie kann man sich erdreisten, über einen Juden etwas negatives zu sagen,
 Ihr Deutschen......"

 Nochmal :

 1933-1945..... ICH KANN NIX DAFÜR !!!

 &
 1933-1945.....MEINE KINDER AUCH NICHT!!!!!

 &
 1933-1945.....DEREN KINDER AUCH NICHT!!!!!!!!!!!

 Waldy
   ein Deutscher!

 
 

Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman Rheumax
Rheumax:

Waldy, Du gibst mir das Stichwort

 
12.06.03 10:52
#63

"überproportionale Lobby"
Ich hab mich in der Mölle-Friedman(n)-Geschichte des Öfteren gefragt, wie diese Lobby es schafft, uns in allen Medien zu einer so ausgewogenen, neutralen Berichterstattung zu verhelfen, auf deren Grundlage wir dann unsere so freie Meinung bilden.
Nun lese ich, dass M. Friedman im Fernsehrat sitzt und wundere mich ein bischen weniger..
Nur über die Besetzung der Schaltstellen keine diese Lobby ganz still und leise ihre Macht ausüben.

Ob der Kerl sich die Birne zudröhnt, ist mir vergleichsweise egal.
Im übrigen gilt auch für ihn, dass er bis zu einer eventuellen Verurteilung als unschuldig zu gelten hat.

 

Rheumax

Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman Hiob
Hiob:

Mein Gott Leute, so ein Aufstand wegen nix o. T.

 
12.06.03 11:07
#64
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman General
General:

ob zugedröhnt oder nicht ...

 
12.06.03 11:15
#65
...Friedmann redet so oder so nur Scheiße!

Ich habe die Hoffnung, daß dieser Fall ihn vom Bildschirm weg holt!
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman Sitting Bull
Sitting Bull:

Na ja, bei

 
12.06.03 13:08
#66
Friedmann scheiden sich die Geister. Einerseits ist er ein guter Redner, von dem man sich eine Scheibe abschneiden kann. Auf der anderen Seite kann er mit Totschlagsargumenten jeden sachlichen Dialog aushebeln. Und so ein Diktat kommt nun mal nicht gut an im TV. Ehrlich gesagt: ich kenne niemanden, der ein Fan von ihm ist. Das hat mit rassischer Zugehörigkeit gar nix zu tun.
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman WALDY
WALDY:

Sitting Bull

 
12.06.03 13:29
#67
Das ist was ich meine:

Du sagst deine Meinung über M.Friedmann.
Und Du sagst als letzten Satz :




"Das hat mit rassischer Zugehörigkeit gar nix zu tun. "

Warum wohl?

;)

Waldy
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman HEBI
HEBI:

Hessischer Rundfunk gibt Friedman Rückendeckung

 
12.06.03 13:42
#68
TV-Moderator Michel Friedman schweigt weiterhin zu den Drogenermittlungen gegen ihn. Der Hessische Rundfunk stellte sich unterdessen hinter den prominenten Talk-Master.

Frankfurt am Main - Der Hessische Rundfunk (HR) will über ein mögliches Ende der Zusammenarbeit mit Michel Friedman erst entscheiden, wenn der Drogenverdacht gegen den Talk-Master geklärt ist. "Vorverurteilungen darf es nicht geben, auch nicht gegenüber einem Prominenten und immer streitbaren Moderator wie Michel Friedman", sagte HR-Intendant Helmut Reitze. Bei der Durchsuchung der Privatwohnung und der Kanzlei des in Frankfurt lebenden Rechtsanwalts und Vizepräsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland hatte die Polizei am Mittwoch drei "szenetypische" Tüten mit weißen Pulverrückständen gefunden.
Was genau sich in den Päckchen befand, ist weiterhin unklar. Die Staatsanwaltschaft Berlin rechnet frühestens in einigen Tagen mit Erkenntnissen über die Substanz. Justizsprecher Björn Retzlaff sagte, die Analyse des Materials könne mehrere Tage, möglicherweise sogar Wochen dauern. Die bei Friedman gefundenen Tütchen seien "im Prinzip leer" gewesen. Bislang sei unklar, ob es sich um Drogenmissbrauch handelt.

Friedman selbst schweigt weiterhin zu dem Ermittlungsverfahren. "Es ist einfach noch zu früh", erklärte sein Anwalt Eckart Hild nach einem Gespräch mit der Berliner Staatsanwaltschaft, die in dem Fall ermittelt. Die Verteidigungslinie werde festgelegt, nachdem er die Akten gesehen habe.

Hr-Intendant Reitze sagte, eine Entscheidung über eine weitere Moderationstätigkeit Friedmans könne erst getroffen werden, wenn Friedman selbst Stellung zu den Vorwürfen genommen habe. Ein Termin für ein Gespräch Friedmans mit dem Intendanten wurde nicht genannt, dem Vernehmen nach soll es aber möglichst schnell stattfinden. Zu Fragen über Konsequenzen des Senders bei einem tatsächlichen Verschulden Friedmans wollte sich Reitze nicht äußern.

Friedman habe viel für das Profil des HR als Informationssender getan, sagte der Intendant. Diese Verdienste und seine herausgehobene Rolle geböten es, zunächst den Sachverhalt gründlich und zweifelsfrei zu klären. Die juristische Bewertung der Berliner Staatsanwaltschaft müsse abgewartet werden.

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Paul Spiegel, bezeichnete die Ermittlungen gegen seinen Stellvertreter als dessen Privatangelegenheit. Sie stünden nicht im geringsten Zusammenhang mit dessen Funktionen im Zentralrat, sagte Spiegel. "Michel Friedman genießt mein volles Vertrauen."

Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE waren die Ermittler zufällig auf Friedman gestoßen.


PS: Zufälle gibt es!
Ermittlungsverfahren gegen Michel Friedman WALDY

Donnerwetter...stehen die Sendemasten auf den ...

 
#69
.....Golanhöhen?


MfG

 Waldy

Der Thread wurde geschlossen.

Seite: Übersicht Alle 1 2 3

Talkforum - Gesamtforum - zum ersten Beitrag springen
--button_text--