Endlich mal einer mit Selbstbewusstsein

Beiträge: 5
Zugriffe: 316 / Heute: 1
Endlich mal einer mit Selbstbewusstsein alemao
alemao:

Endlich mal einer mit Selbstbewusstsein

11
19.06.08 14:34
#1
Halbfinale gegen den Halbmond
Toni Schumacher war Europameister, Deutscher Meister und Pokalsieger: Während der EM schreibt der ehemalige Nationaltorhüter exklusiv für Sport1.de.

Gruppenphase beendet, die K.o-Runde vor Augen, noch wenige Stunden bis zum Viertelfinale. Diese EM gefällt mir! Wir sehen spannenden Fußball, tolle Tore, mitreißende Spiele, gute Typen und verrückte Ergebnisse.
Ich habe "meine" Türken schon auf dem Heimweg geglaubt, doch diese Mannschaft hat sich unglaublich zurück ins Turnier gekämpft und gespielt. Die irre Regenschlacht gegen die Schweiz, der Last-15-Minute Triumph über Tschechien mit Nihats Traumtor. Diese Truppe ist jetzt brandgefährlich. Weil sie vor nichts mehr Angst hat - und haben muss.
Wer zweimal so dicht vor dem Abgrund steht und so eindrucksvoll fightet, kann auch die starken Kroaten aus dem Rennen kippen. Ich bin ganz ehrlich: Meine drei Jahre bei Fenerbahce haben mich für immer geprägt - ich drücke der Türkei die Daumen. Und glaube an eine Sensation: das Halbfinale mit Halbmond.
Die Russen habe ich ebenfalls schon im Heimatflieger gesehen. Und jetzt: Schneller, frischer Traumfußball. Deshalb sorge ich mich aktuell um Holland, die Mannschaft, die bisher den besten, attraktivsten, offensivsten Fußball zelebriert hat. Die waren bisher einfach ZU GUT. Ich habe noch nie einen Europameister gesehen, der sich durch das ganze Turnier dominiert. Da liegt die Gefahr für Marco van Basten und seine Zauberer, seine Robbens, van der Vaarts, Sneijders. Das typische Leistungs-Loch, die Kurz-Krise.

Die Spanier - meinen Geheim-Tipp - sehe ich am Sonntag live in Wien. Gegen Italien. Auch den Weltmeister hatte ich nach dem Auftaktdebakel schon wieder zurück in Bella Italia vermutet. Und hätte Buffon, der Super-Torwart, nicht gegen Rumäniens Mutu den Elfmeter gehalten, wären die Gattuso, Cassano & Co schon längst am Strand in Sardinien oder Forte di Marmi. Dieses Viertelfinale wird eine Schlacht. Weil die Italiener Rache wollen. Für die Demontage gegen Holland. Sie fiebern der Revanche im möglichen Halbfinale entgegen, haben gegen Frankreich unglaublichen Willen demonstriert. Die brennen. Und auch die Spanier waren fast - zumindest ergebnistechnisch - zu souverän. Hoffentlich wird aus Ole nicht Oje…
Heute abend bin ich gespannt auf Cristiano Ronaldo und Portugal. Der Turnierverlauf sagt: Wir, Deutschland, gehen nach Hause. Die Fußballkünstler gegen die Rumpler. Ich bin aber überzeugt: Wir packen die Portugiesen. Weil wir bisher einfach zu schlecht waren. Der Kombinationsfußball von Ronaldo, Simao und Deco liegt uns, lässt uns mitwachsen. Mein Fußball-Bauchgefühl flüstert mir zu: Jogi Löw wird von der Tribüne aus jubeln.
Übrigens: Diese Uefa-Entscheidung, die Rote-Trainer-Karte, diese Sperre ist grober Unfug.
Ich weiß nicht, was sich diese Funktionäre dabei denken. Diese Herren sind so weit weg vom Rasen, dass sie nicht die Faszination des Spiels fühlen, nicht den Geruch des Platzes atmen, nicht die Gesänge der Fans hören.
Wer eine EM zum Gerichtshof macht, zerstört das Spektakel.
Und das war diese Gruppenphase nämlich. Ein richtig gutes Fußball-Fest. Mir hat es zumindest unglaublich gefallen, auch wenn meine Tipps nach dem ersten Spieltag zu 50 Prozent in die Hose gegangen sind.
Ich traue mich aber noch mal: Deutschland gegen Türkei und Spanien gegen Holland werden die Halbfinalpaarungen lauten. Und wenn nicht - egal.
Ich werde trotzdem Spaß haben und weiter Fußball vom Feinsten genießen…
Bis dann,
Euer Toni Schumacher
Erlaubt ist, was Spaß macht...

...und den hab ich!
Endlich mal einer mit Selbstbewusstsein rightwing
rightwing:

hahaha ..

 
19.06.08 15:29
#2
... nur jemand mit seeeeehr ausgeprägtem selbstbewusstsein bringt sowas fertig:
http://www.youtube.com/watch?v=3byTNRoxujo

soviel ich weiss, rangiert dieses foul unter den all-time-top10
Endlich mal einer mit Selbstbewusstsein rightwing
rightwing:

nur noch getoppt von:

 
19.06.08 15:30
#3
Endlich mal einer mit Selbstbewusstsein DarkKnight
DarkKnight:

"Und wenn nicht - egal." ...hätte mir gereicht.

 
19.06.08 15:31
#4
Und für diese Erkenntnis musste ich den ganzen Mist lesen ????

Tony S., Du machst Deinem Namensvetter hier alle Ehre ...komm doch zu ariva, meine Ignore-Liste is noch nicht voll ...
JUST J.B., .... WHAT ELSE ???
Endlich mal einer mit Selbstbewusstsein alemao

Lähmende Angst statt Hurra-Fußball

6
#5
Toni Schumacher war Europameister, Deutscher Meister und Pokalsieger: Während der EM schreibt der ehemalige Nationaltorhüter exklusiv für Sport1.de.


Langsam komme ich in Form, in Tipp-Form: Drei von vier Halbfinalisten hatte ich im Gefühl und vorausgesagt - und bis auf Russland richtig gelegen!
Weil ich konsequent auf die vermeintlichen Außenseiter gesetzt habe.
Auf die Teams, die in der Gruppenphase in einem Spiel einen Durchhänger hatten, die sich durch eine Krise kämpfen, sich finden mussten.
Mit Deutschland, der Türkei, Russland und Spanien ist das Halbfinale mit Mannschaften besetzt, die alle zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sind, die sich in diese Runde gebissen, gearbeitet haben.
Die letzten vier bei der EM - alle haben diese Qualifikation VERDIENT.
Obwohl die Viertelfinalspiele - bis auf den mitreißenden Auftritt unserer deutschen Nationalmannschaft - fußballerisch eine Enttäuschung waren, gemessen an dem Niveau der Gruppenspiele.
Da war plötzlich die Angst sichtbar, die die Frische des Spiels lähmte, die Taktik, die den Mut zerstörte.
Drei Verlängerungen, zwei Elfmeterschießen - die Dramatik entschädigte den Fan.
Allein Sonntag beim Spiel der Spanier gegen den Weltmeister Italien konnte man diese zermürbende Furcht vor dem K.o. in jeder Sekunde dieser Schlacht spüren. Mit Händen greifen.
Gezeigt wurde statt Kombinationsfußball mit Tempo abtastendes Rasen-Schach. Zwei Mannschaften, die sich gegenseitig neutralisierten, warteten auf den tödlichen Fehler des Gegners.
Die Spanier sind weiter gekommen, weil sie über die 120 Minuten einfach MEHR versucht haben, intensiver den Willen aufrecht erhalten haben, die Partie zu gewinnen.

Die Italiener haben nur auf das Elfmeterschießen und ihren außergewöhnlich Torwart Buffon gesetzt. Wer so zockt, wer so wenig investiert in eine fußballerische Entscheidung, darf nun nach dem Aus nicht jammern.
Das stärkste Viertelfinale war der Sieg der Deutschen. Leidenschaft, Taktik, Geschwindigkeit, Mut - Jogi Löw hat alles bei seiner Truppe gesehen.
Man konnte es jederzeit merken: Michael Ballack als Kopf dieser Mannschaft wollte UNBEDINGT siegen, hat den Traum von Wien am 29.Juni noch nicht aufgegeben.
Deutschland ist wieder voll im Turnier, jetzt mit breitem Kreuz und voller Stärke. Aber ich warne eindringlich: Diese "jetzt kommen wir sowieso in Endspiel"-Denke kann verheerende Folgen gegen die Türken haben.
Wer sich sicher fühlt, weil die Türken den Glücks-Bonus überstrapaziert haben und nun am Ende ihrer Reserven sind, wird sich wundern. Und nach Hause fahren.
Die Türkei ist glücklich in dieses Halbfinale eingezogen, aber nicht nur mit Glück. Die Siege haben gezeigt: Die Altintops, Nihats und Rüstüs glauben an sich. Mehr als je zuvor.
Gegen Deutschland ist es egal wer gesperrt ist, wer verletzt ist - hier geht es für die Türkei um viel, viel mehr. Fußball ist heute am Bosporus und im ganzen Land die Plattform, auf der man sich stolz und wohl fühlt und die Probleme des Landes verdrängt.
Die Türken sind jetzt wer in Europa - und dieser Patriotismus wird ganz andere Kräfte entwickeln als in jedem Gruppenspiel oder auch gegen Kroatien.
Deutschland kann in Führung gehen - es wird die Türken nach diesem Turnierverlauf nicht beeindrucken. 1:0, 2: 0 - es wird die Türken nicht lähmen.
Bei diesem Spiel gilt der Satz von Leo Beenhakker, der mal auf uns Deutsche gemünzt war: "Wer die Türkei in diesem Halbfinale schlagen will, muss sie persönlich in den Bus setzen, sonst kommen die immer wieder."
Aber dennoch: Ich glaube an unsere Elf! An den Triumph über die Türkei. Auch wenn Fatih Terim in Wien mit Spanien schon mal den Endspielgegner ausspionieren wollte...
Mein Finale heißt: Deutschland gegen RUSSLAND.
Ich verabschiede mich von meinem Geheim-Tipp Spanien, der nun längst keiner mehr ist. Weil die Russen von Spiel zu Spiel immer stärker, schneller, perfekter geworden sind.
Und auch schon beim 1:4 gegen Spanien zum Auftakt der EM waren sie nicht schlecht, nur naiv.
Das wird nicht noch mal passieren - und Trainer Gus Hiddink dann ein absoluter Trainer-Held für die Ewigkeit sein.
Herzlichst
Euer Toni Schumacher
Erlaubt ist, was Spaß macht...

...und den hab ich!


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--