Eintagsfliegen

Beiträge: 71
Zugriffe: 3.772 / Heute: 1
Eintagsfliegen Kapitalflucht
Kapitalflucht:

Eintagsfliegen

9
29.10.06 15:50
#1
Hier bitte nur Lieder von Gruppen/Sängern posten, die nur einen Hit hatten und dann wieder in der Versenkung verschwunden sind.
Ich fang mal an mit     I love Rock n Roll
Ein Superhit von Joan Jett. Und danach nie wieder was von Ihr gehöhrt, also eine
klassische Eintagsfliege.

45 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3


Eintagsfliegen AbsoluterNeuling
AbsoluterNeul.:

Dachte, der Thread heisst "Eintagsfliegen"?!?

 
23.11.06 22:47
#47
.
Eintagsfliegen Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Eben!

 
23.11.06 22:50
#48
Markus



Eintagsfliegen 2927904

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
Eintagsfliegen Disagio
Disagio:

Trans-X - Living on Video

 
23.11.06 22:56
#49
Eintagsfliegen Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Wissenwertes über Erlangen

2
23.11.06 23:05
#50


Eintagsfliegen 2927932

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
Eintagsfliegen Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Tanz den Mussolini

4
23.11.06 23:11
#51


Eintagsfliegen 2927939

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
Eintagsfliegen Disagio
Disagio:

Chicks on Speed - Kaltes klares Wasser

 
23.11.06 23:12
#52
Eintagsfliegen Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Wahre Arbeit, Wahrer Lohn

 
23.11.06 23:23
#53


Kaltes, klares Wasser war aber von Malaria...



Eintagsfliegen 2927947

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
Eintagsfliegen Scontovaluta
Scontovaluta:

Bei der Stimme: Ein Eisbär?

 
23.11.06 23:28
#54
Ahhrald!
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Eintagsfliegen Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Der tödliche Scherz

 
23.11.06 23:32
#55


Eintagsfliegen 2927955

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
Eintagsfliegen Thomastradamus
Thomastrada.:

Jungens, nur weil vielleicht das Eine oder

 
24.11.06 00:06
#56
Adere an Euch vorbei gegangen ist oder in D vielleicht nicht mit allem Erfolg hatten, waren's noch lange keine One Hit Wonders.

Nur mal ein Beispiel:
Anne Clark
- The Sitting Room
- Swimming
- Sleeper in Metropolis
- Wallies
- Our Darkness
- Self Destruct

...
Eintagsfliegen blindfish
blindfish:

@thomas...

 
24.11.06 00:10
#57
anne clark ist genial - hab fast alles auf vinyl und hab's früher auch aufgelegt (meistens "our darkness", aber "sleeper in metropolis" kam auch immer gut) :-))
Eintagsfliegen BarCode
BarCode:

Doc

 
24.11.06 00:18
#58
woher kennst du eigentlich malaria? Ist deren Ruf je über Berlin hinausgedrungen?

 

Gruß BarCode

Eintagsfliegen Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Allerdings :-)

 
24.11.06 01:11
#59
Die LP habe ich noch bei mir stehen.

Eintagsfliegen 2928008

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
Eintagsfliegen Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Anne Clarks Musik war sehr eindimensional.

 
24.11.06 01:13
#60
Sprechgesang zu ein paar Synthierhythmen - das wars. Deswegen finde ich sie hier schon angebracht - kennt man ein Lied, kennt man alle.

Eintagsfliegen 2928011

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
Eintagsfliegen Don Rumata
Don Rumata:

Bring mir etwas Wasser...

 
24.11.06 21:37
#61
Fetter Hit, viel mehr hat man der guten Melissa nicht gehört.

Eintagsfliegen Don Rumata
Don Rumata:

Kleinstadtjunge

 
24.11.06 21:42
#62
der größte von Bronski Beat, der Rest naja...

Eintagsfliegen Don Rumata
Don Rumata:

25 Years

 
24.11.06 21:43
#63
von The Catch , schade eigentlich, aber hab kein Video gefunden!
Eintagsfliegen AbsoluterNeuling
AbsoluterNeul.:

Je proteste!

 
24.11.06 21:46
#64
Da sind mehrere gute Bands in Eurer Aufzählung, die deutlich mehr als einen Hit hatten.

Kennt Ihr echt nur die Top 10-Geschichte?

Traurig, traurig, traurig...
Eintagsfliegen Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Zu Melissa passt Alannah :-)

 
24.11.06 21:47
#65


Eintagsfliegen 2930122

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
Eintagsfliegen Don Rumata
Don Rumata:

AN - natürlich nicht, aber

 
24.11.06 21:52
#66
oft ist es so, daß die weiteren Songs leider nicht so gut bzw. so oft zu hören waren. Nimm andere Bands: z.B. Beatles, Led Zeppelin, Stones oder Queen... da waren auf jeder Platte mehrere echte Knüller... That the different!
Eintagsfliegen Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Bangles

 
24.11.06 21:57
#67
Nach der ersten LP mit etlichen Goodies kam leider auch nichts Erwähnenswertes mehr...





+ Walk like an Egyptian, Going down to Liverpool u.a.
Eintagsfliegen 2930127

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
Eintagsfliegen Kapitalflucht
Kapitalflucht:

Scott McKenzie - San Francisco

 
06.12.06 19:29
#68
Scott McKenzie (* 10. Januar 1939 in Jacksonville Beach, Florida; eigentlich Philip Blondheim) ist ein US-amerikanischer Sänger.

Anfang der 1960er Jahre stieg er in die Gruppe Smoothies ein, die von John Phillips - später Mitbegründer der Gruppe The Mamas and the Papas - geleitet wurde. Daraus entwickelte sich das Folk-Trio Journeymen, das drei Alben und sechs Singles bei der Plattenfirma Capitol veröffentlichte. Nachdem die Popularität der Folk-Musik nachließ, verließ Scott das Trio und versuchte sich als Solist. 1967, John Phillips hatte sich inzwischen als Songschreiber etabliert, nahm McKenzie den Phillips-Titel "San Francisco (Be Sure To Wear Some Flowers In Your Hair)" auf - er wurde ein Welthit. Mit "Like An Old Time Movie" gelang ihm noch ein weiterer Hit - dann war er wieder weg. Die alte Freundschaft McKenzie und Phillips hielt über die Jahre. Beide tauchten 1988 als Mitautoren des Hits "Kokomo" der Beach Boys auf.

1998 zog Scott McKenzie mit Barry McGuire und zwei Sängerinnen als Mamas & Papas durch Großbritannien



Diskografie  
1967: San Francisco (Be Sure To Wear Flowers In Your Hair)
1998: Spirit Voices
2001: Anthology 1960-1970
2002: Stained Glass Reflection 1960
2005: Scott Mckenzie Superhits
2005: Anthology 1960-70 - Stained Glass  
Eintagsfliegen Kapitalflucht
Kapitalflucht:

Las Ketchup

 
19.12.06 19:21
#69
Las Ketchup ist ein spanisches Popquartett. Dahinter verbergen sich die vier Schwestern Lola, Lucía, Pilar und Rocío Muñoz aus Córdoba in Andalusien, wobei Rocio Muñoz erst seit 2002 dabei ist.

Mit ihrem Hit Aserejé (The Ketchup Song) landeten sie als Trio (noch ohne Rocio Muñoz) 2002 einen weltweiten Sommerhit. In Österreich und der Schweiz belegten sie 12 bzw. 11 Wochen lang Platz 1 der Hitparade, in Deutschland sieben Wochen. Weitere Spitzenplatzierungen erreichten sie in Großbritannien, Spanien, Italien, Frankreich, Finnland, Schweden, Belgien, den Niederlanden, Argentinien, Mexiko und Puerto Rico.

Zu diesem Lied wurde der Modetanz des Jahres 2002 kreiert.

Die vier Schwestern wuchsen im spanischen Córdoba auf. Ihr Vater ist der anerkannte Flamenco-Gitarrist Juan Muñoz, der auch unter dem Künstlernamen El Tomate bekannt ist. Folgerichtig hieß ihr erstes Album dann auch Hijas del Tomate (Tomates Töchter).

Aber bereits ihr zweiter Song Kusha las payas floppte. Somit sind Las Ketchup in die Reihe der One-Hit-Wonder einzuordnen.

Am 20. Mai 2006 nahm das Schwesternquartett am Eurovision Song Contest 2006 in Athen teil, und belegten mit dem Song Un Blodymary mit lediglich 18 Punkten den 21. Platz. In den Charts floppte die Nummer ebenfalls.






Chartplatzierungen

Singles

The Ketchup Song (Aserejé)
DE: 1 – 19.08.2002 – 32 Wo.
AT: 1 – 23.08.2002 – 33 Wo.
CH: 1 – 11.08.2002 – 42 Wo.
UK: 1 – 15.09.2002 – 26 Wo.
US: 54 - 12.10.2002 - 9 Wo.
Kusha las payas
DE: 76 – 03.03.2003 – 3 Wo.
AT: 36 – 27.02.2003 – 7 Wo.
CH: 29 – 23.02.2003 – 12 Wo.
Alben

Hijas del Tomate
DE: 20 – 07.10.2002 – 9 Wo.
US: 65



Eintagsfliegen sportsstar
sportsstar:

Im Grunde auch ein Onehitwonder -und was für einer

 
23.02.07 13:34
#70
Mit allen amerikanischen Musikgrößen der damaligen Zeit.
Einige verweilen nicht mehr unter uns, andere sind etwas blasser geworden, und viele machen nachwievor starke Musik.

Eine Ansammlung von genialen Stimmen mit einer Message, die im Jahre 1985 schon genauso wichtig und vorallem richtig war, wie heute - die Welthungerhilfe für Africa!



Am Anfang stand die Idee Harry Belafontes, durch ein Band-Projekt schwarzer Musiker Geld für Afrika zu sammeln. Der Produzent Ken Kragen überredete ihn, es mit einer amerikanischen Version von Band Aid zu versuchen. Kragen begeisterte Lionel Richie für diese Idee, dessen Gattin Stevie Wonders Gattin von der Idee erzählte.
Schließlich produzierte Quincy Jones das von Michael Jackson und Lionel Richie geschriebene Lied „We are the World“.

Die 800.000 Stück Singles kamen am 7. März 1985 auf den Markt und waren innerhalb einer Woche verkauft. In drei Wochen war der Hit Nummer 1 der Charts. 1985 gewann „We are the World“ den Grammy für „Song des Jahres“ und „Aufnahme des Jahres“.

Es wurden mehr als sieben Millionen Singles verkauft und knapp 5 Millionen Alben. Zu den Tantiemen kamen Gewinne aus dem Verkauf von T-Shirts, Videos, Sweatshirts und Postern. Insgesamt kamen mehr als 690 Millionen Dollar für USA for Africa zusammen.

Mitwirkende waren:

(alphabetisch geordnet)

   * Dan Aykroyd
   * Harry Belafonte
   * Lindsey Buckingham
   * Kim Carnes
   * Ray Charles
   * Bob Dylan
   * Sheila E.
   * Bob Geldof
   * Daryl Hall & John Oates

   * James Ingram
   * Jackie Jackson
   * LaToya Jackson
   * Marlon Jackson
   * Michael Jackson
   * Randy Jackson
   * Tito Jackson
   * Al Jarreau
   * Waylon Jennings
   * Billy Joel
   * Cyndi Lauper
   * Huey Lewis
   * Kenny Loggins
   * Bette Midler
   * Willie Nelson
   * Jeffrey Osborne
   * Steve Perry
   * Pointer Sisters
   * Kenny Rogers
   * Diana Ross
   * Lionel Richie
   * Smokey Robinson
   * Paul Simon
   * Bruce Springsteen
   * Tina Turner
   * Dionne Warwick
   * Stevie Wonder

PS..heiße Frisuren! *g*


greetz
sports*
______________________________________________
Das Leben ist hart, doch Ariva ist härter..

Eintagsfliegen Kapitalflucht

Dieses

 
#71
Lied habe ich schon tausend mal gehört.
Immer wenn es mir schlecht geht, hör ich mir das Lied an und ich erinnere mich an
eine Zeit wo es mir nicht so gut ging aber ich sehr glücklich war , obwohl ich weniger gehabt habe als heute. Geld ist nicht alles !!!
 


Seite: Übersicht Alle 1 2 3

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--