Einsamkeit hat einen Namen: Angela M.

Beitrag: 1
Zugriffe: 201 / Heute: 1
Einsamkeit hat einen Namen: Angela M. Happy End

Einsamkeit hat einen Namen: Angela M.

 
#1

Inselwitze

Einsamkeit hat einen Namen: Angela "Miss Griff" Merkel. Der sind nämlich gestern die Kompetenten ausgegangen.

Sie wissen ja:
 
It's lonely at the top.
 
Das muss aber nicht heißen, dass man an die Spitze erreicht hat, nur weil man sich plötzlich einsam fühlt.

Jedenfalls geriet die Bestallung eines Vize- Fritze- Surrogat- Extrakts…

Oder so.

…unversehens zum Trauerspiel. Dabei sieht alles ganz einfach aus: Merkel braucht Leute die kompetent, vertrauenswürdig und ihr treu ergeben sind.

Das Problem beginnt damit, dass die Leute, die merkeltreu und vertrauenswürdig sind, nicht kompetent sind,…
 
…diejenigen, die kompetent und vertrauenswürdig sind, nicht merkeltreu sind…
 
…und die, die kompetent und merkeltreu sind, nun mal nicht vertrauenswürdig sind.

(ml)

 

Ringelpietz

Aber der Reihe nach: Nachdem Fritze Merz seinen Rückzug von Partei- und Fraktions- Ämtern angekündigt hatte, brauchte Frau Merkel einen kompetenten Wirtschafts- und Finanzfuzzi.

Deswegen gab sie am vorigen Freitag öffentlich bekannt, dass sie Wolfgang Schäuble gefragt habe.
 


Und der fand damit die Gelegenheit, Frau Merkel ebenso öffentlich zu verladen.

Nach einer pietätvollen Bedenkzeit verkündete Schäuble gestern, er sei bereits kompetent - und zwar als Fraktionsvize mit dem Zuständigkeitsfeld Außenpolitik. Und das solle auch so bleiben.

Und so lange man da das Maul hält, wenn's um Unterschriftenaktionen geht, kann man eigentlich nix falsch machen.

Merkel verkündete darauf, sie respektiere Schäubles Absage…

Was bleibt ihr auch übrig?
 
Wenn Sie's nicht akzeptiert, isses immer noch ne Absage.

…und zog anschließend gleich zwei Karnickel aus dem Hut, die demnächst Merzens Sedisvakanz auszufüllen haben: Ronald Pofalla und Michael Meister. Beide werden zu Fraktionsvizen ernannt und teilen sich Merzens Kompetenz.

Weil: Geteilte Kompetenz ist halbe Kompetenz.

Ronald Pofalla, Jurist und Bezirksvorsitzender der CDU Niederrhein, soll eigentlich im nächsten Frühjahr das NRW- Justizministerium übernehmen…

Immerhin arbeitet er nebenher als Anwalt in der Essener Kanzlei Holthoff- Pförtner, die auch den Alt- Kohlzler in Spendenfragen vertritt.

…und kümmert sich demnächst in der Fraktion um Wirtschaft und Arbeit. Seine fuffzehn Minuten Ruhm hatte er, als der Bundestag im Mai 2000 seine Immunität wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung aufgehoben hatte.

Das dürfte als Qualifizierung in Wirtschaftsfragen ausreichen.

Pofallas Kollege Michael Meister ist Chef der südhessischen CDU und diplomierter Mathematiker. Er ist demnächst für die Finanzpolitik der Union zuständig.

Wobei zu hoffen bleibt, dass die Kenntnis der Grundrechenarten dieser Aufgabe nicht im Wege stehen.

(ml)

 

Pole-Position

Noch immer drängeln sich die Unions- Oberen hinter Angela Merkel, um ihr vorgeblich den Rücken zu stärken. So auch Frau Prof. Dr. Maria Böhmer, Fraktionsvizin der CDU im Bundestag. Auch Sie wandte sich vehement gegen die Unterstellung in der Union laufe eine Intrige gegen die Chefin.

Weil nämlich: Intrigen finden im Verborgenen statt und das Gewürge in der Unionsspitze passierte im grellen Scheinwerferlicht.
 
Ehrlich. Das hat die gesagt.

(ml)  


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--