Eine Investition in die Menschlichkeit

Beitrag: 1
Zugriffe: 119 / Heute: 1
Eine Investition in die Menschlichkeit moya

Eine Investition in die Menschlichkeit

 
#1

Eine Investition in die Menschlichkeit

von Jochen Steffens

Ein wirklich trauriger Wochenstart. Nachdem man sich bei seinen Verwandten und Bekannten durchgefressen hatte und mit diversen sinnlosen oder sinnigen Geschenken überhäuft worden war, blieben einem die kalten Gänsebrustreste am Sonntagmorgen im Hals stecken, als die ersten Meldungen über das Erdbeben vor der Küste Sumatras die weihnachtlich geschmückten Wohnzimmer erreichten.

Eine Horrormeldung jagte die andere, mittlerweile wird von bis zu 20.000 Opfern berichtet. Viele beliebte Urlaubsgebiete sind betroffen.

Es ist müßig zu fragen, warum das ausgerechnet zur Weihnachtszeit passieren muss, die Natur kennt keine Regeln.

Die Folgen werden für die Regionen dramatisch sein, der Tourismus wird einige Zeit brauchen, bis er wieder auf die Beine kommt, so dass zum Wiederaufbau dringend notwendige Gelder erst einmal ausbleiben werden.

Die bis zu 100.000 Obdachlosen in den betroffenen Gebieten stehen zum Teil vor den Trümmern ihrer Existenz. Mich erinnern die Bilder ein wenig an die Flutkatastrophe in Deutschland, die zwar weitaus weniger Opfer forderte, aber trotzdem eine große Welle an Hilfsbereitschaft in Deutschland ausgelöst hatte.

Doch erreichen auch Bilder aus weit entfernten Ländern unsere Gemüter?

Wenn ich mir die Börsen anschaue: Nein!

Kaum eine Reaktion ist zu erkennen, nicht der Anflug eines Schreckens belastet die Börsen. Lediglich die Aktien von Reise und Flugunternehmen wie Versicherern gehören zu den Verlieren. Selbst in Asien schlossen die Börsen nicht so tief im Minus, wie man hätte erwarten sollen. Geschockte Erstarrung oder Gewöhnung?

Ich kann es Ihnen nicht sagen. Es ist in den letzten Jahren fast zu viel passiert: Terrorismus, Kriege, Katastrophen, Hunger. Mich wundert es nicht mehr, dass wir Menschen angesichts der vielen Horrormeldungen in den Nachrichten die mitfühlenden Augen verschließen und solche Nachrichten einfach nicht mehr an uns heranlassen.

Wer sollte es auch aushalten, diesen vielen Nachrichten mit tiefem Mitgefühl zu begegnen? Ich bin mir sicher, wenn wir diesen Schutzmechanismus nicht hätten, würden wir alle in eine tiefe Depression verfallen und uns wahrscheinlich letzten Endes einen Strick nehmen. Das macht natürlich keinen Sinn. Doch Sie können und sollten trotzdem etwas tun. Ich habe Ihnen am Textende einige Spendenadressen aufgelistet. Investieren Sie in die Aktie "Menschlichkeit", auch wenn der Ertrag nur ideellen Wert hat.

Zur Börse

Die Jahresendrallye läuft weiter, zwar immer noch etwas zäher als erwartet, aber sie läuft. So wurde heute wieder ein neues Hoch im Dax bei 4262 Punkten ausgebildet.

Auch die amerikanischen Börsen zeigen sich zu Beginn des Handels moderat freundlich.

Der Euro bildet ein neues Rekordhoch aus und es riecht alles nach Übertreibung. Aber es ist immer noch ein klein wenig zu früh, darauf zu spekulieren, dass er fällt. Sollte er jedoch nun wieder nachhaltig unter die 1,32 Dollar fallen, dann war es das mit der Eurorallye.

Morgen dazu eventuell mehr.

Weihnachts-Dax-Umfrage Endergebnis

Da noch einige Mails eingetrudelt sind, kann ich Ihnen nun das "amtliche" Endergebnis zu unserer Umfrage mitteilen:

201 gewertete Stimmen

87 bullish

89 bearish

25 seitwärts

Durchschnittswert der Dax-Prognose: 4405

An der Gesamtaussage hat sich somit nichts geändert.

Spendenadressen:

Ärzte ohne Grenzen, Sparkasse Bonn (38050000), Konto Nr. 97097, Kennwort "Seebeben"

- Aktion Deutschland Hilft (ADH), Bank für Sozialwirtschaft (370 205 00), Konto Nr. 10 20 30, Kennwort "Seebeben Südasien"

- CARE International Deutschland, Sparkasse Bonn (380 500 00), Konto Nr. 44 040, Kennwort "Nothilfe Südasien",

http://www.care.de/spenden.html

- Caritas International, Postbank Karlsruhe (660 100 75), Konto Nr.

202 753, Kennwort "Erdbeben-Südasien",

http://www.caritas-international.de/13832.html

- Diakonie Katastrophenhilfe, Postbank Stuttgart (BLZ 600 100 70), Konto Nr. 502 707, Kennwort "Erdbeben-Südasien"; Internet unter

Diakonie

http://www.diakonie-katastrophenhilfe.de

- SOS-Kinderdörfer weltweit, Deutsche Bank München (700 700 10), Konto Nr. 111 1 111, Kennwort "SOS-Südasien",

http://www.sos-kinderdoerfer.de

- UNICEF, Bank für Sozialwirtschaft (370 205 00), Konto Nr. 300 000, Kennwort "Erdbeben Asien", und: Geraer Bank eG (830 645 68), Konto Nr.

12 45 929, Kennwort "Erdbeben Asien",

http://www.unicef.de

- World Vision, Volksbank Frankfurt (501 900 00), Konto Nr. 2020, Kennwort "Tsunami Südasien";

http://www.worldvision.de

- Welthungerhilfe, Sparkasse Bonn (380 500 00), Konto Nr. 1115, Kennwort "Erdbeben Asien",

http://www.welthungerhilfe.de

Für das Neue Jahr 2005 wünsche ich allen vor allem Gesundheit,

Zufriedenheit und das nötige Quäntchen Glück!

Gruß Moya Eine Investition in die Menschlichkeit 1755944



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--