Ein neuer Pharmazietrend

Beiträge: 47
Zugriffe: 5.193 / Heute: 3
Ein neuer Pharmazietrend knetegirl
knetegirl:

Ein neuer Pharmazietrend

14
04.06.10 22:38
#1
könnte sich entwickeln
(falls es wem interessiert)

Gehirndoping

Konzentration steigern, Gedächtnis verbessern, das Gehirn in Minutenschnelle auf Zack bringen – all das leisten Medikamente, die ursprünglich für kranke Menschen entwickelt wurden. Ist die neue Hirnchemie ein Segen oder Fluch?

Durchhalten, runterkommen, wach bleiben, einschlafen – was darf's sein? Der Leistungsdruck ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Um mithalten zu können, greifen immer mehr Menschen zum „Cognitive Enhancer“ – Substanzen, die Stimmung, Durchhaltevermögen und Hirnleistung verbessern. Zwei Millionen Deutsche scheinen schon dabei zu sein, glaubt man einer Erhebung der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK).

Vor allem unter Studenten sind sie begehrt, Wirkstoffe wie Methylphenidat (ist im Medikament Ritalin enthalten) und Ephedrin (blutdrucksteigernd und appetithemmend). In den USA geht man davon aus, dass bereits jeder zehnte Student Ritalin schluckt. „Auch unter Managern wird es zum normalen Ton gehören, diese Medikamente zu nehmen, sofern man in den nächsten Jahren keine starken Abhängigkeitsgefahren feststellt. Und bislang deutet nichts darauf hin“, sagt der Trendforscher Sven Gábor Jánszky. Die größten Erfahrungen mit Hirndoping hat das Militär: Schon im Zweiten Weltkrieg nahmen Piloten Amphetamine um durchzuhalten. Auch die neuen Gehirndoper sind für das Militär interessant: 2004 gab das britische Verteidigungsministerium zu, seit 1998 über 24000 Tabletten mit dem Wirkstoff Modafinil eingekauft zu haben.

Studenten, Soldaten, Manager – und jetzt auch noch Wissenschaftler: Als das Wissenschaftsmagazin „Nature“ eine Online-Befragung unter ihren Lesern durchführte, ob diese bereits Erfahrungen mit Wachheit, Konzentration und andere mentale Fähigkeiten verbessernden Medikamenten gemacht hätten, kam heraus: Von den 1400 Akademikern aus sechzig Länder gab jeder fünfte an, bereits zu entsprechenden Mitteln gegriffen zu haben. Rund zwei Drittel von ihnen nahmen Methylphenidat (Ritalin), die Hälfte hat Erfahrungen mit Modafinil, einige haben Betablocker wie Propanolol eingesetzt. Dabei sind 70 Prozent der Wissenschaftler bereit, leichte Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen, wenn es ihre Leistungsfähigkeit steigert. Gut 80 Prozent sind der Meinung, dass gesunde Erwachsene grundsätzlich freien Zugang zu diesen Drogen haben sollten.
"Das eigentlich Gefährliche aber seien, nicht die medizinischen Nebenwirkungen, sonder dass man sich damit zum Slaven unseres Bildungssystems macht. Man will nur noch funktionieren, mithalten. Ritalin und co sind die Pflichterfüller- Generation". findet Prof. Gerlad Hüther.

Doof bleibt Doof da helfe keine Pillen. Es gibt auch kein Medikament, das die geistige Leistung
qualitativ steigert. Keiner dieser Pillen werden uns witziger, kreativer oder intelligenter machen,
als wir sowieso sind, oder ?


www.pm-magazin.de/de/heftartikel/artikel_id4281.htm
21 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2


Ein neuer Pharmazietrend datschi
datschi:

ich hab den Kühlschrank immer voll mit Ritalin

 
04.06.10 23:43
#23
Ein neuer Pharmazietrend datschi
datschi:

da ist nur Methylpenidathydrochlorid drin

 
04.06.10 23:47
#24
so stehts auf der Verpackung. Hartkapsel retardiert. Ach halt da steht noch "enthält unter anderem auch Succrose".
Ein neuer Pharmazietrend AND1
AND1:

@Knete:bis Austria is jetzt doch ein bisschen weit

 
04.06.10 23:57
#25
...muss mich also mit Kaffee begnügen :-((
Ein neuer Pharmazietrend 14051948Kibbuzim
14051948Kibb.:

Nein Klausi

3
05.06.10 00:03
#26
Ephedra ist als solches nicht frei verkäuflich in Apotheken,über gewisse Kräuterversandstellen ging das aber früher noch,bevor Rot-Grün  nach dem Wahlerfolg 1998 ausgerechnet im Bereich Natural Drugs Hürden errichtet haben.

Dennoch ist es in diversen Rezept freien Medikamenten enthalten.Wick Medinait hab ich genannt,weil es das bekannteste ist und man sich ja auch tatsächlich sofort gesund fühlt (Kopf und Gliederschmerzen etc. alles weg...),
vor em Zeug warne ich,nicht wegen Ephedra,sondern z.B. wegen dem hohen Paracetamol Anteil plus der Kombination mit allem möglichen (da ist auch ein synthetisches Opioid zur Hustenstillung drin,Dextromethorphan)  -- dieser Mix ist nicht ohne.

Was du mit Hustensaft meinst ist was gänzlich anderes,du meinst Paracodin Tropfen,sprich Codein, das zweite pharmakologisch bedeutende Alkaloid aus der Mohnpflanze,neben dem Opium.

Über Sinn und Unsinn des BTM kann man lange philosophieren,genauso darüber über das gegenteilige massenhafte Verschreiben von Ibuprofen und verwandten Stoffen zur Schmerzbekämpfung bzw. dem gänzlich Rezeptfreien Paracetamol.


Ritalin wiederum ist vorallem deshalb zu Recht in der Kritik,weil dieses Stoff in Massen Kindern verschrieben wird (wie allerdings auch andre Hammermedikamente) im Rahmen der neuen Modediagnose "ADHS / Hyperaktivitätssyndrom".


Das unabhängig davon alle Selbstversuche  mit Psychoaktiven Substanzen auch Gefahren bergen ist doch logisch und gerade der Massenhafte Gebrauch gewisser Medikamente aus dem Bereich der Stimulanzien zwecks Gehirndoping sagt ja auch einiges aus über den Zustand deieser Leistungsgesellschaft und auch ihrer selbsternannten Eliten.

Wer natürlich aus Überzeugung zum Hedonismus neigt,einfach nur neugierig ist,gefährlicher Literatur ausgeliefert wurde (Blumen des Bösen...) oder aber die Behauptung für einen ausgemachten Unsinn hält,das Menschen nicht fliegen könnten,es sei denn sie säßen in flugfähigen Maschinen und bildeten sich ein,sie und nicht die Maschinen flögen -- also für all solche komischen Leute besitzen derartige Substanzen natürlich auch ein ungeheures Potential.
Alkohol hingegen nicht.
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !
ONE BIG UNION

www.iww.org/
Ein neuer Pharmazietrend gate4share
gate4share:

Früher hatte ich mal

2
05.06.10 00:06
#27
so ein Mittel Percoffedrinol genommen.. war wohl nur Coffein und Ephedrin drin und war echt gut.
Aber schon vor vielen Jahren hat man dann Ephedrin rausgenommen und war nur noch coffein drin - macht dann keinen Sinn mach, dann kann man auch Coffeinkompretten nehmen.

Und ich war der festen Überzeugung, es gäb heute kein Ephedrin mehr.. Das mit Wick Medinait scheint auch wohl zu stimmen, Kibbuz.
Du hast wohl Ahnung- jetzt sag mal, wo am meisten drin ist, im Verhältnis?
Ein neuer Pharmazietrend AND1
AND1:

das wird jetzt doch ein bisschen sehr spezifisch

 
05.06.10 00:06
#28
hier...da kann das Hirn unter Ouzo-Einfluss nich mehr wirklich folgen :-))
Ein neuer Pharmazietrend gate4share
gate4share:

Kibbuz bitte sage mal

 
05.06.10 00:13
#29
wo kann ich welches Mittel kaufen, wo möglichst viel Ephedrin drin ist, und sonst eher mal nix, oder eben was nicht so schädlich ist?

Rezeptpflichtig ist kein prob.. bekomme jedes Rezept vom meinem Arzt- -nur BTM wäre mir unheimlich.
Ein neuer Pharmazietrend zockerlilly
zockerlilly:

gate, bist du süchtig danach?

2
05.06.10 00:14
#30
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Ein neuer Pharmazietrend gate4share
gate4share:

muss über 20 Jahre her sein..

2
05.06.10 00:16
#31
als es diese Percoffedrinol noch gab.....

Denn damals ging ich noch in eine bestimmte Apotheke und nachher nur  noch hier nebenan und die hatte gerade 20jähriges Bestehen...
Knete muss ja ne komische Sucht sein, die 20 Jahre ohne Stoffzufuhr immer noch da ist............
Ein neuer Pharmazietrend 14051948Kibbuzim
14051948Kibb.:

Ephedra ist in solchen Mitteln

5
05.06.10 00:17
#32
wie gesagt nur ein Zusatz von vielen !

Darin zeigt sich eine gewiße Verlogenheit,man duldet Ephedra in gefährlichen Mitteln wie Wick Medinait, wo dem Ephedrin Anteil die Funktion zukommt,Kreislaufstabilisierend zu wirken und als Beta Symphatomimetikum die kleinen Blutgefäße in der Lunge zu erweitern und auch für eine bessere Durchblutung zu sorgen.

Als reine Ephedrin bekommst du es nicht,genau so wenig wie Amphetamin - kein Arzt wird dir das verschreiben.

Du müßtest dich drum kümmern einen Kräuter und Heilpflanzen Versand im Internet zu finden,der dies noch ausliefert,mehr sag ich nicht auch nicht zum Thema Einfuhr von Medikamenten.


Bin da auch nicht mehr so auf dem laufenden,1 Kilo Ephedra hab ich aber bestimmt noch in meiner Kräuterküche rum liegen von früher,denn so wahnsinnig aufregend ist es ja nun nicht...

Wie gesagt, BTM da steht sofort alles drauf,was irgendwie nicht gern vom Gesetzgeber im Umlauf gesehen wird....der Staatsanwalt interessiert sich für ein wenig Ephedra aber ganz sicher nicht.

Du kannst es ja mal auf der religiösen Schiene versuchen,sagst du bist Mormone,die machen sich aus der Ephedra nevadensis ihren Tee,weil ihnen ihre Religion den Genuß von Kaffee verbietet.
So wie du manchmal postest,traue ich dir eine Auseinandersetzung im Sinne freier Religionsausübung vor Gericht zu....
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !
ONE BIG UNION

www.iww.org/
Ein neuer Pharmazietrend zockerlilly
zockerlilly:

du, ich bin nicht knete.

3
05.06.10 00:17
#33
Ein neuer Pharmazietrend gate4share
gate4share:

ach sorry.. gibt es denn auch ...

 
05.06.10 00:21
#34
Knetelilly oder so?
Ein neuer Pharmazietrend zockerlilly
zockerlilly:

ne, gibts nicht.

2
05.06.10 00:23
#35
Ein neuer Pharmazietrend gate4share
gate4share:

Danke danke Kibbuz,,

3
05.06.10 00:27
#36
kannst schon ein Lieber sein!

und was habe ich dir alles Böses gesagt.........


Also, dann hatte ich doch mit dem was ich so meinte, dass es eben Ephedrin "eigentlich" doch nicht mehr gibt, sondern nur im Kombination. Und wenn ich dich richtig verstehe, bringt es auch nichts, diese Kombimittel zu nehmen, und dann nur auf die Wirkung von Ephedrin zu warten....

Lebe ja jetzt auch schon 20 Jahre ohne das Zeug... fand es nur früher richtig toll.......nachher fühlte ich mich wirklich abhängig, obwohl das mehr so vom Kopf ist, weil es wohl sehr stimulierend, stimmungserhöhend ist. Als es das aber nicht mehr gab, so ja meine fest Überzeugung weil ich ja in allen Apotheken fahndete, b in ich auch einfach ohne ausgekommen....
Ein neuer Pharmazietrend gate4share
gate4share:

Sorry, dachte an die Liebe Knetegirl

3
05.06.10 00:29
#37
, Zockerlilly, und ohne, dass eure Namen irgendwie ähnlich klingen, oder ihr sonst wie Euch ähnlich sein könntet- weiss ich ja nicht, habe ich einfach nur an Knetegirl , gedacht.
Ein neuer Pharmazietrend gate4share
gate4share:

Man bin ich durcheinander, Knetegirl hat ja auch

 
05.06.10 00:31
#38
diesen ganzen Thread begonnen! Superthread

Habe aber noch nichts genommen.......
Ein neuer Pharmazietrend 14051948Kibbuzim
14051948Kibb.:

So,und nun ein literarisch gelungenes Beispiel

6
05.06.10 00:32
#39

wie man gewisse unsinnige Regelungen des Gesetzgebers,nein,ich will nicht sagen umgehen,aber doch spielerisch betrachten kann...  Geht allerdings nicht um Ephedra,sondern um die gute alte Maria Johanna,deren Samen man seit 1998 auch nicht mehr besitzen darf....also kreativ sein,bei der Suche nach dem Kräuterhändler deines Vertrauens.

Körnchen des Glücks

HOBBY Harald Zelter sammelt Hanfsamen.

Weil die so schön sind, wenn sie im Licht schillern. Manchmal fällt ihm einer ganz aus Versehen auf den Boden  

VON HENRICO DÜBEL  

Wenn es draußen warm wird, wenn die Vögel zwitschern und die Sonne wieder in bleiche Gesichter scheint, dann beginnt auch für Harald Zelter (Name geändert) die schönste Zeit des Jahres. Zelter holt dann die Kiste mit seiner umfangreichen Sammlung vom Schrank, geht in den Garten, nimmt liebevoll Körnchen um Körnchen aus kleinen, mit Watte gepolsterten Plastikröhrchen und hält sie ins Licht der Frühlingssonne. Blue Moonshine heißen seine Lieblinge, Northern Lights oder Malawi Gold. "Nur um diese Jahreszeit schillern die Samen so schön im Licht", sagt Zelter, dreht ein Samenkorn vorsichtig zwischen Daumen und Zeigefinger und begutachtet fachmännisch die zarte Maserung des Saatguts. Harald Zelter ist Hanfsamensammler. Er lässt sich seine Leidenschaft etwas kosten. Preise bis zu 10 Euro für einzelne besonders seltene Samen sind keine Seltenheit. Doch Zelter liebt sie, als wären sie seine eigenen Kinder.

Hanfsamensammler sind, anders als Kaninchenzüchter oder Briefmarkenfetischisten, eine weitgehend unbeachtete Gruppe in Deutschland. Das mag mit der geringen Größe der Objekte ihrer Leidenschaft zusammenhängen, vor allem aber mit den Vorurteilen, die ihnen von der deutschen Mehrheitsgesellschaft entgegengebracht werden. Denn Hanfsamensammler gelten als Drogenkonsumenten. "Dabei haben wir mit Kiffen wirklich nichts am Hut", beteuert Zelter. Ihm und seinen Freunden geht es allein um die Schönheit des Samens. An Anbau oder gar Konsum des Hanfes haben sie keinerlei Interesse. "Das wäre ja auch verboten", sagt der Sammler. Dennoch ist er ständigen Verdächtigungen ausgesetzt.

Der Verkauf, Erwerb und Besitz von Hanfsamen, die zur Aufzucht potenter, also mit nicht zu geringen Mengen Tetrahydrocannabinol (THC) ausgestatteter Hanfpflanzen benützt werden sollen, ist in Deutschland seit 1998 durch das Betäubungsmittelgesetz verboten. Das Sammeln fällt zwar nicht ausdrücklich unter dieses Verbot, allerdings hat die Gesetzesverschärfung dazu geführt, dass Hanfsamensammler es jetzt schwerer haben, ihre Sammelobjekte zu erwerben. Viele Hanfsamenhändler mussten ihren Betrieb in Deutschland einstellen. Andere europäische Länder sind da deutlich liberaler - also wurde vielfach der Firmensitz ins Ausland verlegt. Zelter bestellt seine Samen seit einigen Jahren bei dem Internet-Versandhandel samenwahl.com mit Sitz in Spanien - einem Anbieter, der sich auf Sammler wie ihn spezialisiert hat. "Samenwahl" hat sich rechtlich gegen den Missbrauch seiner Ware abgesichert: "Jeder Besteller verpflichtet sich mit Anerkennung unserer AGBs beim Absenden der Bestellung, Hanfsamen nur gesetzeskonform für legale Zwecke (z. B. Sammeln, Tierfutter, Weiterverarbeitung) zu gebrauchen oder weiterzugeben." Schwarze Schafe sind hier ausdrücklich unerwünscht. Unmissverständlich ist auf der Internet-Seite des Händlers vermerkt: "Besteller, die Hanfsamen eindeutig zum illegalen Anbau bei uns bestellen, werden unter diesen Umständen nicht von uns beliefert werden."

Diese Geschäftsbedingungen kann Harald Zelter ohne Gewissensbisse unterschreiben. Nach einer Barüberweisung auf das Samenwahl-Konto dauert es eine Woche, dann liegt ein neutraler Briefumschlag in seinem Kasten: Die neuen Samen sind da. Zur Feier des Ereignisses hat Zelter seine Sammelfreunde eingeladen. Im Laufe der Jahre hat sich ein kleines Ritual herausgebildet: Zu den Klängen von Beethovens Symphonie Nummer sechs schreiten die Hanfsammler in Zelters Garten und halten die Neuankömmlinge ins klare Frühlingslicht, werfen sie voller Freude in die Luft, fangen sie wieder auf, preisen die Samen und den Frühling, jubilieren. Es ist ein lustiges Treiben.

Da kann es auch einmal passieren, dass ein Hanfsamen den Händen der aufmerksamen Sammler entgleitet und zu Boden fällt. Das ist vor allem dann ungünstig, wenn die Samen auf frisch gepflügte Erde fallen - sie sind dann praktisch nicht mehr aufzufinden. Zelter ärgert sich darüber aber nur kurz: "Das gehört dazu. Wer die Samen ans Licht holt, muss damit rechnen, dass der eine oder andere verschwindet."

www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/

Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !
ONE BIG UNION

http://www.iww.org/
Ein neuer Pharmazietrend zockerlilly
zockerlilly:

passt schon:-)

4
05.06.10 00:32
#40
Ein neuer Pharmazietrend potzblitzzz
potzblitzzz:

Is' aber auch ungeschickt, wenn es runterfällt *gg

3
05.06.10 00:54
#41
hihihi
Konstruktive Kritik ist die beste Anerkennung.
Ein neuer Pharmazietrend Olivenoel
Olivenoel:

Klausi, meinst in deinem Fall ist nicht

3
05.06.10 03:13
#42
mal Poppers angebracht?
Ein neuer Pharmazietrend gate4share
gate4share:

Amylnitrit

 
05.06.10 12:00
#43
oder so ähnlich....

Na ja, kenn ich, und fand ich auch mal ganz toll , eine gewisse Zeit.
Heute weniger, oder ehr gar nicht mehr.
Da ist aber auch Zusammenhang, zu den hier erst genannten Sachen.
Poppers, wirkt sehr kurzfristig - maximal dauert die Wirkung ca 90 sec an.
Und es versetzt denjenigen auch in eine Art Rauschzustand....
Jedenfalls ich, möchte gar keinen Rausch, oder etwas , was irgendwie "Hey" macht.
Etwas wo man sich fit und gut fühlt, das ist meine Intention.
Muss ja auch nicht unbedingt sein, fand nur Ephedrin schon damals ganz toll.
Wenn es das jetzt aber immer gegeben hätte, und man es jetzt dann vielleicht schon 30 Jahre hindurch genommen hätte, tja, dann wäre man vielleicht doch eher in ganz andere  Drogen abgedriftet.
Dann doch lieber mal nix nehmen.
Ein neuer Pharmazietrend zockerlilly
zockerlilly:

liebe, sex, gutes essen,

4
05.06.10 13:41
#44
guten wein und man braucht so einen scheiß net.


*g*

die reihenfolge passt auch;-)
Ein neuer Pharmazietrend meingott
meingott:

Hier dürfen sich wohl die kleinen Pfleger auch mal

 
07.08.10 11:36
#45
fühlen wie grosse Apotheker.

Zumindest danach ausgeben. Nur gut , daß es schon Wikipedia gibt.



SOLIDARITÄT MIT GRIECHENLAND   !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!­!!!!
Ein neuer Pharmazietrend Terrorschwein
Terrorschwein:

Chemie macht die Birne weich

 
07.08.10 11:46
#46
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Spirit of Terri - the smell of freedom
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Ein neuer Pharmazietrend thunfischpizza

Dein ganzer Körper besteht aus "Chemie".

 
#47
Wer nichts weiß, muss alles glauben.

Seite: Übersicht Alle 1 2

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--