Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord

Beiträge: 26
Zugriffe: 875 / Heute: 1
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord lassmichrein
lassmichrein:

Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord

2
25.11.09 15:55
#1

Man muss in Deutschland nur einen auf unzurechnungsfähig oder schwere Kindheit machen, dann hat man von den Gerichten nichts zu

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,663439,00.html
Moderation
Moderator: cg
Zeitpunkt: 15.12.09 13:31
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, bitte nur zitieren - Bitte kurze Zitate, danke.

Link: Forumregeln  

Shice Firewall *Grml*

Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord anjab
anjab:

nicht jede tötung ist ein Mord

3
25.11.09 15:58
#2
und das ist kein mord gewesen
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord lassmichrein
lassmichrein:

Sondern WAS bitte ?

 
25.11.09 16:00
#3
Notwehr, weil die Kinder ihr aktuell nicht in den Kram gepasst hätten ???
Shice Firewall *Grml*
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord anjab
anjab:

na bei notwehr wäre sie freigesprochen worden

 
25.11.09 16:01
#4
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord Kalli2003
Kalli2003:

@anjab

6
25.11.09 16:02
#5
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord 278147
Da ich Kölschtrinker bin, müsst ihr alles bierernst nehmen, was ich poste!
www.ariva.de/hier-werden-sie-verschaukelt/
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord ecki
ecki:

Mord, Totschlag, unterlassene Hilfeleistung

 
25.11.09 16:33
#6
oder Unfall. Bei allem kann am Ende 1 oder mehrere Tote herauskommen.
Und juristisch gibt es halt Unterschiede.
LMR, willst du tatsächlich alles über einen Kamm scheeren?
Da ist ne Leiche, also Mord und hängt jemanden auf?

Kann dir dann mal passieren, wenn du gas und Bremse verwechselst....
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord lassmichrein
lassmichrein:

Warum immer gleich so extrem ?

 
25.11.09 16:36
#7
Aber zwischen Mord und Totschlag würd ich keinen Unterschied machen !
Shice Firewall *Grml*
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord ecki
ecki:

Extrem bist du selbst!

2
25.11.09 16:40
#8
Solchen Richtern gehört Berufsverbot erteilt! *Kotz*

Ein Richter der sich nicht an die Gesetze hält und zwischen Mord und Totschlag nicht (!!) unterscheidet, der hat nichts auf dem Richterstuhl verloren.

Du kannst ja Strafrahmen für zu gering halten usw.. Aber an Gesetze halten sollte sich ein Richter schon.
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord Happy End
Happy End:

Mord vs. Totschlag

2
25.11.09 16:44
#9
§ 211
Mord
(1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

(2) Mörder ist, wer aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet.


§ 212
Totschlag
(1) Wer einen Menschen tötet, ohne Mörder zu sein, wird als Totschläger mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft.
(2) In besonders schweren Fällen ist auf lebenslange Freiheitsstrafe zu erkennen.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord Kalli2003
Kalli2003:

vllt wars ein Versehen?

 
25.11.09 16:45
#10
"Die eineiigen Zwillingsjungen waren einem Gutachten zufolge reif und voll entwickelt. "

und dann auch noch unter der Forderung der Verteidigung bleiben ... Also hatte entweder der Richter oder der Verteidiger keine Ahnung von seinem Job, oder?
Da ich Kölschtrinker bin, müsst ihr alles bierernst nehmen, was ich poste!
www.ariva.de/hier-werden-sie-verschaukelt/
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord zockerlilly
zockerlilly:

ich verstehe solche menschen nicht.....

4
25.11.09 16:50
#11
wieso hat sie nicht wenigstens das kind (die kinder) zur adoption freigegeben? es gibt viele menschen, die sich sehnlichst ein kind wünschen und keine bekommen können. die verantwortung hätte sie doch in andere hände legen können....
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord Heffalump
Heffalump:

Solche Ar.....cher, von der Mutter bis zum

 
25.11.09 16:51
#12
Urteilssprecher...
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord lassmichrein
lassmichrein:

Wenn ich mir den Auszug von Happy so anschaue

 
25.11.09 16:52
#13

"wird als Totschläger mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft."

frag ich mich schon was der Typ auf dem Richterstuhl zu suchen hat.

Shice Firewall *Grml*
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord 007Bond
007Bond:

LMR hat doch Recht!

4
25.11.09 16:53
#14
Zitat: "Die Angeklagte wollte sich ihre Lebensplanung nicht durch die Kinder verderben, wie Staatsanwältin Anette Bargenda sagte."

Das sagt doch schon alles!

Ergo:

Mörder ist, wer aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln, einen Menschen tötet.
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord lassmichrein
lassmichrein:

Ausserdem:

2
25.11.09 16:54
#15
Wenn "Die Angeklagte wollte sich ihre Lebensplanung nicht durch die Kinder verderben" kein niederer Beweggrund ist, weiss ich auch nicht mehr weiter....
Shice Firewall *Grml*
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord Happy End
Happy End:

Evtl.

 
25.11.09 16:54
#16
§ 213
Minder schwerer Fall des Totschlags

(...) liegt sonst ein minder schwerer Fall vor, so ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord anjab
anjab:

sag ma lmr wie doof bist du eigentlich ? ;-)

 
25.11.09 16:54
#17
es war auch kein totschlag im sinne des §212 stgb
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord lassmichrein
lassmichrein:

Ups - 007 war schneller....

 
25.11.09 16:55
#18
Shice Firewall *Grml*
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord Kalli2003
Kalli2003:

ich hab zwar nicht so viel Ahnung wie z.B. ecki,

2
25.11.09 16:56
#19
aber einen Menschen zu töten, der sich absolut nicht wehren kann, ist für mich "heimtückisch".

Und die Geburt kam sicher nicht so plötzlich, dass man von Affekt reden kann, oder?
Da ich Kölschtrinker bin, müsst ihr alles bierernst nehmen, was ich poste!
www.ariva.de/hier-werden-sie-verschaukelt/
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord Der Donaldist
Der Donaldist:

Die Meinung der Staatsanwältin muss nicht

2
25.11.09 16:56
#20
deckungsgleich mit der des Richters sein.
www.ariva.de/Entenhausener_Boersen_KLUB_g459
True terror is to wake up one morning and discover that your high school class is running the country
K. Vonnegut
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord anjab
anjab:

die staatsanwaltschaft kann viel sagen wenn der

 
25.11.09 16:57
#21
tag lang ist
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord Happy End
Happy End:

Da wir alle das Urteil

 
25.11.09 16:59
#22
und auch sonstige Aussagen / Gutachten in diesem Fall nicht kennen, wird man sich hier - wie so oft - eigentlich keine objektive Meinung bilden können.

Wie z.B.

Die zur Tatzeit 21-Jährige habe gewusst, dass sie schwanger sei, sei dabei jedoch nicht von Zwillingen ausgegangen. Es sei vollkommen glaubhaft, dass sie angesichts des Schrecks über das zweite Kind und der starken Schmerzen durch den in Querlage liegenden Jungen die Erinnerung verloren habe. Bargenda sagte, die Angeklagte habe ein Geständnis abgelegt und Reue gezeigt.  Zum Motiv für die Taten verwies die Staatsanwältin auf die vom Anwalt im Prozess verlesene Erklärung der Angeklagten, wonach eine Schwangerschaft nicht in ihren «egoistischen Lebensplan» gepasst habe.
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord 007Bond
007Bond:

Ein weiteres, wichtiges Indiz:

 
25.11.09 17:03
#23
" Dass die Tochter etwas dicker geworden war, habe der Mann damit erklärt, dass sie mit Rauchen aufgehört hatte, sagte der Zeuge."

Warum wohl hat sie mit dem Rauchen aufgehört? Klar, sie hat nicht bemerkt, dass sie schwanger war ...

Außerdem: "Im Rucksack der jungen Frau entdeckten sie die Quittung für einen Schwangerschaftstest."

"....Sie soll im März ein Kind im elterlichen Haus in Biesenthal (Barnim) geboren und danach erstickt haben. Den anderen Zwilling tötete sie laut Anklage im Mutterleib durch Drücken auf ihren Bauch. Ärzte holten das tote Kind per Kaiserschnitt. Die Angeklagte hatte zu Beginn des Prozesses über einen Anwalt ein Geständnis abgelegt und erklären lassen, Kinder hätten nicht in ihre „egoistische Lebensplanung“ gepasst."

Quelle:

"22-Jährige täuschte Freunde"
www.morgenpost.de/brandenburg/...ehrige-taeuschte-Freunde.html
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord Kalli2003
Kalli2003:

wie krank ist das denn?

 
25.11.09 17:07
#24
"Den anderen Zwilling tötete sie laut Anklage im Mutterleib durch Drücken auf ihren Bauch."


oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam ... einen Menschen tötet
Da ich Kölschtrinker bin, müsst ihr alles bierernst nehmen, was ich poste!
www.ariva.de/hier-werden-sie-verschaukelt/
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord anjab
anjab:

typische blöd-leser hier

 
25.11.09 17:11
#25
bildblog.de
Drei Jahre und 2 Monate Haft für einen Mord ecki

Kalli, ich habe nicht besonders viel Ahnung.

 
#26
Ich weiß halt das LMR keinen Unterschied zwischen Mord und Totschlag macht und Richtern Berufsverbot erteilen würde, die diesen gesetzlichen Unterschied bewerten.

Ich möchte das nicht tun, denn für die Kinder muss ich eher weinen und ich finde es auch entsetzlich, dass für solche Frauen nicht die Adoptionsfreigabe von alleine in den Sinn kommt. Jetzt sind 2 Kinder tot, die Frau im Kanst und niemand hat was davon. :-(


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--