Draußen geht die Welt unter,

Beiträge: 32
Zugriffe: 1.943 / Heute: 1
Draußen geht die Welt unter, McMurphy
McMurphy:

Draußen geht die Welt unter,

7
30.11.08 21:43
#1
da wollen die Menschen es drinnen gemütlich haben.

Finanzkrise
Berlins Möbelhäuser boomen Dank der Krisenstimmung
Sonntag, 30. November 2008 21:17  - Von Nikolaus Doll
In der Krise kaufen die Berliner Möbel. Fast täglich melden weitere Branchen Einbrüche, Berlins große Möbelhäuser dagegen volle Kassen. Die einzige Erklärung: Draußen geht die Welt unter, da wollen die Menschen es drinnen gemütlich haben.

mehr-->
http://www.morgenpost.de/berlin/article989535/..._Krisenstimmung.html
Draußen geht die Welt unter, 5140480

Draußen geht die Welt unter, Katjuscha
Katjuscha:

Heute war mal wieder verkaufsoffener Sonntag

7
30.11.08 21:46
#2
in unserem hiesigen Einkaufszentrum. Oh Mann, man konnte kaum treten vor kaufwilligen Kunden.

Leute, ich kann nur hoffen, dass wir mal 10% Bip-Rückgang im Jahr haben. Sonst halt ich diesen Konsumrausch nicht länger aus. Es kotzt mich nur noch an.
Draußen geht die Welt unter, polyethylen
polyethylen:

Die haben Dosenfleisch

2
30.11.08 22:00
#3
gekauft.
ariva-city.myminicity.com

Fleiß kann man vortäuschen,
faul muss man schon sein.

Je älter wir werden,
desto besser waren wir früher.
Draußen geht die Welt unter, Just1
Just1:

man

2
30.11.08 22:19
#4
sollte nicht darauf schauen wieviel leute in einem geschäft sind, denn die meisten sind nur drinnen um sich aufzuwärmen

man sollte schauen wieviel leute reingehen und wieviel gleichzeitig mit taschen voll konsum wieder rauskommen..

dann kann man sich schön ein verhältnis ausrechnen.

wie gesagt die geschäfte sind nur voll damit man sich im winter aufwärmen kann. denkt ihr das die ganzen rentner da draussen nur in der kälte rumlaufen wollen ? zuhause können sie nicht sein weil sie dort die heizung anmachen müssen was geld kostet ...
Börse ist nicht 2+2=4
Börse ist -1+5=4

warum braucht man an der börse keine toilette? ... weil hier jeder jeden bescheißt :)
Draußen geht die Welt unter, polyethylen
polyethylen:

wie sieht eine Tasche

 
30.11.08 22:22
#5
voll Konsum aus?
ariva-city.myminicity.com

Fleiß kann man vortäuschen,
faul muss man schon sein.

Je älter wir werden,
desto besser waren wir früher.
Draußen geht die Welt unter, Stinkender Alter Ron
Stinkender Alt.:

Scherzkeks

 
30.11.08 22:24
#6
Posting 1 ist empirisch bewiesen. Desweiteren ist die Krise noch nicht beim Endverbrauher angekommen - siehe Arbeitslosenzahlen. Rentner kaufen selten Möbel, die geben es den Enkeln für die Ersteinrichtung.
Draußen geht die Welt unter, Stinkender Alter Ron
Stinkender Alt.:

#6 bezog sich auf #4

 
30.11.08 22:25
#7
Draußen geht die Welt unter, polyethylen
polyethylen:

Konsum

 
30.11.08 22:25
#8
http://ariva-city.myminicity.com

Fleiß kann man vortäuschen,
faul muss man schon sein.

Je älter wir werden,
desto besser waren wir früher.
Draußen geht die Welt unter, Katjuscha
Katjuscha:

Just1, da wo unser Einkaufszentrum ist

 
30.11.08 22:29
#9
läuft man nicht einfach so in der Gegend rum, sondern man fährt dorthin, um einzukaufen. Und wieso aufwärmen, wenn man auch zu hause bleiben kann?

Klar ist die Frage, ob die Leute so viel kaufen wie in den letzten Jahren, aber da ich eh keine Rezession in meinem Umfeld wahrnehme, geh ich mal davon aus, dass die Leute genauso viel kaufen wie in den letzten Jahren. Zumal sie wohl eher bei den größeren Anschaffungen sparen, aber bestimmt nicht bei den Geschenken für die Kinder.

Ich, der nur nen Brot kaufen will, um nicht zu verhungern, sieht das mit anderen Augen. ;)
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Draußen geht die Welt unter, boerseisshit
boerseisshit:

...

 
30.11.08 22:33
#10
die leute kaufen zuviel, soviel zeug braucht kein mensch

die industrieproduktion um 80 % zurückfahren und dann ist GEIL

nieder mit dem aufschwung

WIR BRAUCHEN ABSCHWUNG

zum wohle aller, damit die Welt nicht überlastet wird durch überproduktion und rohstoffverbrauch / umweltzerstörung

WIR BRAUCHEN ABSCHWUNG DER AUCH BEI UNS ANKOMMT

OH JAAAAAAAAA

Bitte bitte bitte

mindestens - 80 % wirtschaftswachstumm

so geiilll so wichtig für uns alle so lebensnotwendig

der abschwung muss ankommen beim einfachen mann ebenso wie beim könig der fiat geldspeicher
Draußen geht die Welt unter, Go2Bed
Go2Bed:

Zuhause die Heizung

 
30.11.08 22:34
#11
abstellen und dann rein ins Getümmel, damit einem nicht kalt wird.

Da wär ich von allein nicht drauf gekommen. Aber wenn's mir mal ganz schlecht gehen sollte, mach ich das auch. Zur Zeit geht's noch, da spar ich mir das Gedrängel und bleib zuhause...
Draußen geht die Welt unter, boerseisshit
boerseisshit:

...

 
30.11.08 22:34
#12
ich will die nächsten 10 jahre das wort aufschwung nicht mehr hören

WEHE irgendjeamnd spricht nochmal von Aufschwung

das Wort macht mich krank

wir brauchen Abschwung, jedes Jahr ein bisschen mehr, danach sehne ich mich sehr

Rezession jetzt sehr bald schon

megadepression das ist unser lohn

Draußen geht die Welt unter, Stinkender Alter Ron
Stinkender Alt.:

boerseisshit, Du denkst dann aber auch

 
30.11.08 22:37
#13
bitte an die vielen neuen Arbeitslosen, die dank Dir nix mehr zu beißen haben.

Danke für den Schwachsinn!
Draußen geht die Welt unter, Katjuscha
Katjuscha:

Genau Stinki, da bauen wir doch

 
30.11.08 22:39
#14
lieber 200.000 Autos, die dann niemand braucht. Nicht wahr?
Draußen geht die Welt unter, Karlchen_V
Karlchen_V:

Tja Stinki ...

 
30.11.08 22:40
#15
Das Problem bei der angeblichen Krise ist nur, dass die Arbeitslosen immer weniger werden - und die Beschäftigung steigt.
Draußen geht die Welt unter, Stinkender Alter Ron
Stinkender Alt.:

Karli, wir reden da nochmal in 6 Monaten

 
30.11.08 22:45
#16
drüber!
Kat, Autos bauen, die gebraucht werden - das wär doch was!
Draußen geht die Welt unter, McMurphy
McMurphy:

von hier:

 
30.11.08 22:46
#17

http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/siegen/2008/11/30/news-94853621/detail.html

Ausnahmezustand beim Startschuss für das Weihnachtsgeschäft: Verkäufer sind mehr als zufrieden

Siegener im Weihnachts-KaufrauschDraußen geht die Welt unter, 5140561 Siegen, 30.11.2008, Jana Tilz ,  0 KommentareTrackback-URLSiegen. Lange Schlangen an den Kassen. Dichtes Gedränge in Fußgängerzonen und Einkaufshäusern: Der Startschuss für das diesjährige Weihnachtsgeschäft ist gefallen. Siegener Verkäufer sind mit der Samstags-Kauflaune der Kunden mehr als zufrieden.

Es ist fast wie jedes Jahr. Der Weihnachts-Kaufrausch bringt jährlich ähnliche Trends mit sich: ganz hoch im Kurs scheint in diesem Jahr alles von Winterbekleidung über Schmuck bis hin zu weihnachtlicher Dekoration zu sein. Das Besondere: Jetzt hat das Weihnachtsgeschäft schon viel früher begonnen, als viele vermuteten.

„Wir haben Glück, dass es schon so kalt und winterlich draußen ist”, freute sich Karl Ludwig Wagener, Inhaber vom Kaufhaus Wagener in Weidenau. So bekämen viele Siegener Lust auf das Weihnachts-Shopping. Am Samstag kauften bei ihm locker 25 Prozent mehr Leute ein, als am Tag vor dem ersten Advent im vergangenen Jahr.

Als „Ausnahmezustand” beschrieb Michael Dittrich, Center-Manager der City-Galerie, die Situation in der größten Einkaus-Passage der Stadt. „Wir hatten von morgens bis abends volles Haus”, scherzte er. Dabei hatte er sich im Vorfeld schon Gedanken gemacht, ob das Weihnachts-Geschäft wohl auch unter der derzeitigen Wirtschafts-Flaute leiden würde: umsonst. Seine Umsatz-Erwartungen für die kommenden Samstage sind jedenfalls „extrem gut”.

Auch bei C&A „haben die Kassen geklingelt”, so Teamführerin Savina Ollhoff. Noch vor einigen Woche sei die Kauflaune der Leute eher im Keller gewesen – „davon ist jetzt nichts mehr zu merken”, freute sie sich.

 

Draußen geht die Welt unter, 5140561
Draußen geht die Welt unter, Karlchen_V
Karlchen_V:

6 Monate - kannste Recht haben.

 
30.11.08 22:47
#18
Mich wundert nur, dass die Arbeitslosigkeit immer noch abnimmt  - theoretisch müsste sie jedenfalls seit fast nem Jahr steigen.
Draußen geht die Welt unter, Karlchen_V
Karlchen_V:

Murphy - ich sach ja, die Bürger sind nicht so

 
30.11.08 22:49
#19
doof wie die Politiker. Klar sollte man jetzt kaufen.
Draußen geht die Welt unter, Stinkender Alter Ron
Stinkender Alt.:

Mir fehlen noch die Rabattaktionen

 
30.11.08 22:50
#20
die in Großbritannien und USA zum Kauf animieren. Wird wohl erst 2009 bei uns ankommen.  
Draußen geht die Welt unter, Katjuscha
Katjuscha:

Stinki, tja,dann hast du Postings von boerseisshit

4
30.11.08 22:51
#21
wohl falsch verstanden.

Es geht ja gerade darum, dass wir nicht nur in der Autoindustrie mit Überkapazitäten leben. Der Konsumrausch ist aus meiner Sicht ausgeartet. Auch wenn es sich komisch anhört, wenn man positives an einer Rezession finden kann, aber letztlich seh ich das so. Rezessionen gehören einfach dazu, um überflüssige Geschäftsmodelle oder Unternehmen genauso abzubauen wie Überkapazitäten.

Und da Rezessionen reine Statistik sind, hören sie sich immer total schlimm an. Oh Gott, wie schlimm, wenn wir mal von 2% Wachstum auf 1% Bip-Rückgang fallen. Über sowas lachen die sich doch in Afrika halb tot, wenn man sich Inflationsraten, Rohstoff-und Agrarmärkte und Hungersnöte anschaut. Aus diesem Grund meine absichtlich überspitzten Postings hier im Thread. Für mich ist eine Rezession in Deutschland einfach nicht von Belang.  
Draußen geht die Welt unter, McMurphy
McMurphy:

Das böse Erwachen

4
30.11.08 22:53
#22
kommt schon im Februar. Viele überbrücken momentan mit Betriebsferien von bis zu 5 Wochen. Wenn danach die Auftragslage unverändert ist, rollen Köpfe. Dies kann ich zumindest für die lokalen Betriebe in der Metallindustrie sagen.
Draußen geht die Welt unter, 5140569parteitag.spd.de/servlet/PB/show/1731249/gegen_nazis_179.jpg" style="max-width:560px" >
Draußen geht die Welt unter, Stinkender Alter Ron
Stinkender Alt.:

Karli, zuerst dürften die

 
30.11.08 22:54
#23
Leiharbeitsfirmen betroffen sein. die elden aber, daß sie ihr Personal anderweitig unterbringen können (soziale Dienste).
In meiner Firma sind keine Leiharbeiter mehr beschäftigt! Alle Verträge wurden gekündigt (Automobilzulieferer).
Draußen geht die Welt unter, Katjuscha
Katjuscha:

Karlchen, wir hatten auch in den USA

2
30.11.08 22:55
#24
jahrelang eine zurückgehende Arbeitslosigkeit, aber die Leute hatten trotzdem nicht mehr in der Tasche. Und wenn sie mehr in der Tasche hatten, dann hatten sie keine Zeit mehr für die Familie oder ihre Gesundheit ging vor die Hunde. Das ist die Folge der Dienstleistungsgsellschaft USA seit 10-15 Jahren. Mehrere Jobs mit teilweise weiten Anfahrtswegen, aber Hautsache man kann sagen, man ist nicht arbeitslos und kann die Miete aus eigener Tasche bezahlen. Da kann man doch stolz sein. ;)

Will nicht behaupten, dass es in Deutschland jetzt genauso kommt, aber es ist schon viel Statistik dabei. Glaube aber, wir werden allein durch die Leiharbeiter wieder mehr Arbeitslose bekommen. Die Frage ist nur, ab wann sie wieder in die Statistik eingehen.
Draußen geht die Welt unter, Stinkender Alter Ron
Stinkender Alt.:

Kat, die Rezessio wird

 
30.11.08 23:00
#25
nicht nur die Automobilbranche treffen. es geht über alles, da die Kaufkraft ausfällt.
als ich am Samstag so durch den saturn geschlendert bin war mein Kommentar:
79 € für nen mobilen MP3 und Videoplayer der aussieht wie ein Handy? Da kauf ich mir lieber ein neues handy! Damit kann ich auch telefonieren. Die Technikbranche hat keine Innovationen - drt sehe ich den nächsten Einbruch. Da kauf ich mir lieber ein neues Bad!
Draußen geht die Welt unter, Katjuscha
Katjuscha:

Stinki, du sagst es doch selbst

 
30.11.08 23:05
#26
Du kaufst dir ein Handy. Ist das kein Konsum?

Es wird immer Neuheiten geben. Die Frage ist nur, wohin sich das Kaufverhalten entwickelt. Telkombranche ist ein gutes Beispiel.

DSL könnte beispielsweise schon wieder bald vorbeisein, wo es gerade erst richtig in Fahrt kam. Es wird dabei Verlierer geben, aber auch Gewinner, sowohl bei Unternehmen als auch bei Kunden.  
Draußen geht die Welt unter, Karlchen_V
Karlchen_V:

Was mich nervt, ist der selten dämliche

 
30.11.08 23:09
#27
deutsche Hang zur ewigen Miesmacherei. Allen schlechten Nachrichten werden aufgesogen wie ein Schwamm - und dann am besten in alle Welt hinausposaunt. Und alle gute Nachrichten werden so weit wie es geht ignoriert.

Ist ja auch bequem - man kann sich dann im Weltschmerz suhlen, ist für nichts verantwortlich, kann sich jammernd auf der Couch aufstrecken - und am besten nach dem Staat rufen. Das ist das richtige für Leute, die keinen Arsch in der Hose haben.
Draußen geht die Welt unter, Stinkender Alter Ron
Stinkender Alt.:

Kat, das Problem ist

 
30.11.08 23:09
#28
daß ich kein neues Handy gekauft habe, da mein Vertrag noch 18 Monate läuft ;-)
Einzig der Glühweinstand konnte sich über  meinen Umsatz freuen.
Draußen geht die Welt unter, kiiwii
kiiwii:

#18 - ehrlich gesagt, das wundert mich auch

 
30.11.08 23:19
#29
MfG
kiiwiipedia

Die User Happy End, ottifant, ecki und zombi werden gebeten, den User kiiwii weder zu beleidigen noch zu provozieren.
Draußen geht die Welt unter, Karlchen_V
Karlchen_V:

Siehste kiiwii.. Und sogar die Regierung hat das

 
30.11.08 23:25
#30
gemerkt. Und nun verdirbt sie mir den Sonntag damit, dass ich dazu was schreiben muss,
Draußen geht die Welt unter, kiiwii
kiiwii:

da bin ich jetzt wirklich neugierig, no joke

 
30.11.08 23:54
#31
MfG
kiiwiipedia

Die User Happy End, ottifant, ecki und zombi werden gebeten, den User kiiwii weder zu beleidigen noch zu provozieren.
Draußen geht die Welt unter, kiiwii

bist schon zu Ergebnissen gekommen, karlchen ?

 
#32
MfG
kiiwiipedia

Die User Happy End, ottifant, ecki und zombi werden gebeten, den User kiiwii weder zu beleidigen noch zu provozieren.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--