Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte

Beiträge: 13
Zugriffe: 509 / Heute: 1
Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte

 
20.03.03 16:38
#1
leisten.
Die sind echt nur noch bekloppt. Mit sowas beschäftigen sich deren Parlamente...

March 20, 2003

Dixie Chicks Urged on Concert for Troops

By THE ASSOCIATED PRESS

Filed at 9:57 a.m. ET

COLUMBIA, S.C. (AP) -- South Carolina House members say the Dixie Chicks should apologize for lead singer Natalie Maines' criticism of President Bush by performing a free concert for troops.

Republican state Rep. Catherine Ceips introduced a resolution Wednesday calling for the country music trio to perform for South Carolina troops and their families.

Maines, speaking about President Bush's push for military action against Iraq, told a London audience last week, ``Just so you know, we're ashamed the president of the United States is from Texas.''

Radio stations nationwide are boycotting the Dixie Chicks even though Maines, a native of Lubbock, Texas, has publicly apologized.

Cindi Berger, the Dixie Chicks' publicist, had no comment on the resolution, which passed the House on a 50-35 vote and left some lawmakers angry and others confused.

``I think it's an olive branch to the Dixie Chicks,'' Ceips said.

``But only after they apologize first for exercising their free speech, is that correct?'' asked House Minority Leader James Smith, a Democrat.

The Dixie Chicks have been in Europe promoting their recent release ``Home,'' which won a Grammy last month for best country album.


Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte 978944
Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte Luki2
Luki2:

Dixie Chicks nach Bush-Kritik seltener im Radio

 
20.03.03 16:47
#2

US-Country-Trio Dixie Chicks nach Bush-Kritik seltener im Radio

Großansicht
Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte 978971 Großansicht

Los Angeles (dpa) - Das beliebte US-Country-Trio Dixie Chicks ist nach seiner Kritik an US-Präsident George W. Bush seltener im Radio zu hören gewesen. Um fast 30 Prozent habe die Ausstrahlung ihrer Musik auf den amerikanischen Country-Stationen abgenommen, berichtete «E!Online» am Mittwoch (Ortszeit). Bei einem Konzert in London hatte Leadsängerin Natalie Maines in der vergangenen Woche verkündet, das Trio schämte sich dafür, dass der amerikanische Präsident aus Texas stamme. Texas ist auch der Heimatstaat der Country-Band.

Zwar entschuldigte sich Maines wenig später für ihre «respektlose» Bemerkung, aber ihre Kritik an Bush und seinen Kriegsplänen hatte zahlreiche Fans erzürnt. Radiosender in den USA wurden von Anrufen überhäuft und aufgefordert, die Platten der Dixie Chicks nicht mehr zu spielen. Nach Radioauswertungen nahm die Ausstrahlung von Dixie-Chicks-Songs auf allen US-Sendern um etwa 20 Prozent ab. Allerdings müssen sich die Country-Damen um ihre Plattenverkäufe nicht sorgen. Ihr Album «Home» belegt weiterhin den ersten Platz der Country Charts und rückte auf Platz vier der allgemeinen Charts vor. Auch eine bevorstehende Konzerttour durch die USA ist ausverkauft.



erschienen am 20.03.2003 um 16:18 Uhr
© WELT.de


Gr. luki2  
Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte lutzhutzlefutz
lutzhutzlefutz:

Kein Verlust

 
20.03.03 16:48
#3
außer Truckergesichter hört doch sowieso keiner Country-Musik, oder?
Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte Egozentriker
Egozentriker:

Ich kannte die vorher gar nicht...

 
20.03.03 18:46
#4
...aber der Auftritt beim Raab war klasse.
Das gehörte zum Allerbesten was ich je in Sachen Live-Performance gesehen/gehört habe und Country ist normalerweise gar nicht meine Welt.
Dagegen sind die Bohlens, Siegels und Superstar-Schrottköppe einfach nur Dreck.
Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte Luki2
Luki2:

Dixie-Chicks-Sängerin Maines fühlt sich nach Bush-

 
26.03.03 14:11
#5

Dixie-Chicks-Sängerin Maines fühlt sich nach Bush-Kritik bedroht

Hamburg (dpa) - Immer mehr US-Künstler fühlen sich bedroht, wenn sie US-Präsident George W. Bush kritisieren. So jetzt auch die Sängerin der Country-Band Dixie Chicks: Natalie Maines sagte dem «Stern», ein Sturm der Entrüstung sei nach ihren Anti-Bush-Äußerungen im Zusammenhang mit dem Irak-Krieg losgebrochen. Nun habe die erklärte Kriegsgegnerin für ihr Haus in Texas Sicherheitskräfte einstellen müssen. Ihre Kritik an Bush bereue sie aber nicht, sagte die 28-Jährige.



--------------------------------------------------
erschienen am 26.03.2003 um 13:59 Uhr
© WELT.de    
Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte Mützenmacher
Mützenmacher:

Also ich höre sehr gerne CountryMusic, obwohl ich

 
26.03.03 14:20
#6
kein TruckerGesicht habe - Hutzpfurz.
Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte lutzhutzlefutz
lutzhutzlefutz:

Iss ja auch okay,

 
26.03.03 14:36
#7
soll ja jeder hören was er gerne mag! Meine Musik hören auch nur wenige und Country ist immerhin besser als DSDS und Modern Talking...
Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte Peet
Peet:

:-)))

 
26.03.03 14:49
#8
stimmt ihre auftritte bei raab oder wetten dass waren schon mega gut - machen wirklich super musik - aber leider muss ich euch sagen, dass sie an dany nicht rankommen *g* - gleich werde ich wieder von allen seiten prügel beziehen

Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte 985224

bye peet

"Der Wald wäre sehr leise, wenn nur die begabtesten Vögel singen würden."

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte lutzhutzlefutz
lutzhutzlefutz:

Falschen Job gewählt

 
22.05.03 14:29
#9
Dixie Chicks bei US-Country-Awards ausgebuht

   Las Vegas, 22. Mai (Reuters) - Die US-Country-Szene hat für
die einst gefeierten Dixie Chicks seit deren Kritik an
US-Präsident George W. Bush offenbar nur noch wenige Sympathien
übrig: Bei den Country-Awards am Mittwoch ging die Gruppe leer
aus und wurde sogar ausgebuht.
   Die Dixie Chicks seien auf sehr negative Reaktionen
gestoßen, sagte die Moderatorin der Country-Awards, Reba
McEntire, nach der glamourösen Preisverleihungs-Zeremonie in Las
Vegas. Sobald der Name der Band erwähnt wurde, ertönten im
Publikum Buhrufe. Das Trio war für drei Preise nominiert,
erschien aber nicht zu der Veranstaltung.
   In Ungnade gefallen waren die Dixie Chicks im März, als
Sängerin Natalie Maines während eines Konzerts gesagt hatte, sie
schäme sich dafür, dass der US-Präsident aus ihrem Heimatstaat
Texas komme. Danach boykottierten zahlreiche US-Radiostationen
die Songs der Gruppe. Sogar Morddrohungen erhielt die Band nach
eigenen Angaben wegen ihrer Kritik an Bush. Vor Maines'
Äußerungen waren die Dixie Chicks eine der erfolgreichsten und
beliebtesten Country-Bands in den USA.
   
   AUCH FÜR SHANIA TWAIN UND FAITH HILL KEINE PREISE
   Die Mitglieder der Dixie Chicks waren nicht die einzigen
Country-Stars, die am Mittwoch leer ausgingen. Auch Shania Twain
und Faith Hill hatten das Nachsehen, als in der Kategorie "beste
Sängerin" Martina McBride siegte. Zum besten Sänger wurde Kenny
Chesney gewählt. Als Album des Jahres wurde "Drive" von Alan
Jackson ausgezeichnet. "Entertainer des Jahres" wurde Toby
Keith.
   chr/bek
   
 
Tja, Country-Fans sind wohl eher konservativ und sitzen wohl eher in Texas, wenn man da natürlich die Klappe zu weit aufreißt, schneidet man sich als Countra-Sänger schnell in´s eigene Fleisch!

Jetzt mal unabhängig von meiner eigenen Meinung von dieser Musikrichtung, aber Country-Musik ist die nicht eher Südstaatenmäßig? War da nicht mal was mit Sklaverei etc., daß die natürlich alles was gegen Fremde geht klasse finden ist doch klar, oder?

Jetzt bitte nicht falsch verstehen, Country-Fans sind mir nicht unsympathisch, weil es da sicherlich auch starke Unterschiede gibt, aber die richtigen Fans sind doch sicherlich alles andere als Busch- und Waffenfeindlich, oder?
Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte Sahne
Sahne:

Wenn sie auf der Veranstaltung aufgetaucht wären

 
22.05.03 14:34
#10
wären sie sicher gelyncht worden...
Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte lutzhutzlefutz
lutzhutzlefutz:

Wie war das eigentlichen mit diesem

 
22.05.03 14:43
#11
Bekloppten von der NRA, dieser Waffenfanatiker da drüben, ich glaube Charlton Heston, der als einziges mal in Ben Hur gepielt hat, und seitdem nur noch Mist macht, lebt der eigentlich noch?

Schaut Euch mal "Bowling for Columbine" an, dann wißt Ihr wovon ich rede!
Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte stiller teilhaber
stiller teilhaber:

lutz

 
22.05.03 15:15
#12
wenn du die befragung von charlton heston in michael moores film (bowling for columbine) meinst: charlton heston (lebt noch - barely) hat alzheimer und ist vor ca. 3 wochen als vorstand der nra zurückgetreten.
Dixie Chicks sollen mit Gratiskonzert Abbitte lutzhutzlefutz

Leider wird es einen Nachfolger geben! o. T.

 
#13


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, deuteronomium, flumi4, rotgrün, waschlappen
--button_text--