Die Wahrheit über Gerhard Schröder

Beiträge: 2
Zugriffe: 261 / Heute: 1
Die Wahrheit über Gerhard Schröder Happy End
Happy End:

Die Wahrheit über Gerhard Schröder

 
06.09.04 16:15
#1
Ja, denken jetzt alle, gibt's da etwa was Neues?
Der Schröder, der hat doch schon längst sein wahres Gesicht gezeigt.
Der hat die Sozialdemokratie in den Sand gesetzt und den Sozialstaat gleich mit.
Denkste!
Die Wahrheit nämlich ist, dass Gerhard Schröder insgeheim ein ganz schrecklich Linker ist.
Nicht weil er uns mit Wahlversprechen, die er gebrochen hat, gelinkt hätte, sondern ganz in echt: ein richtiger sozialistischer Kommunist, voll und ganz auf marxistischer Linie ist der.
Das, was er zur Zeit so abzieht, dient doch nur der Täuschung, jawohl und aufgepasst:
Wer ist sein bester Freund? Der einzige, den er derzeit noch hat? So in Regierungskreisen, meine ich?
Bush?
Also wirklich, vollkommen daneben.
Nein, Putin ist es, der Alleinherrscher der Russen.
Und nun noch mal aufgepasst:
Wo hat der Putin seine Ausbildung erhalten?
Beim KGB!
Und der KGB war der sowjetische Geheimdienst, jawohl.
Da ist doch eindeutig, was die beiden vorhaben:
Sie wollen den Kommunismus wieder einführen und zwar heimlich, still und leise von hinten rum.
Deshalb werden bei den Reformen auch die Reichen geschont, damit sie nichts merken von Schröders Geheimplänen, die er sich mit dem roten Oskar ausgedacht hat, bevor der sich zurückgezogen hat.
Und die Reichen lassen sich tatsächlich täuschen und sammeln schon mal das Geld für die postrevolutionäre Zeit. Da braucht der Eichel dann nicht mehr so lange in der Schweiz zu suchen.
Fein ausgedacht also, muss man zugeben.
Dass die SPD dran glauben muss, gehört auch zum Plan, denn kein echter Marxist mag Sozialdemokraten, diese Salonsozialisten. Also gehören die sowieso weg.

Auch der Abbau der sozialen Leistungen und die Einführung der Niedriglohnjobs gehört zum Konzept, denn Putin hat Schröder erst einmal erklärt, dass hohe Löhne bourgeoiser konterrevolutionärer Mist sind, den es in keinem sozialistischen Land jemals gegeben habe und auch nie geben würde, denn Ziel sei es das Geld endgültig abzuschaffen, da solle man schon anfangs dran denken.
Außerdem steigere der Druck auf die Mehrheit der Bevölkerung den Willen zur Revolution von unten, was immer positiv sei, wenn die Elite darauf vorbereitet ist und dann die Macht übernehmen kann. Da könne man nur aus der Geschichte der Sowjetunion lernen.
Wer jetzt noch immer nicht glauben will, dass Schröder in Wahrheit ein Erzkommunist ist, der solle sich mal nur an seine Chinareise erinnern.
Warum wurde er da wohl so gefeiert?
Aha. Oder glauben Sie etwa, eine Milliarde Menschen könnten sich irren und würden einem Klassenfeind zujubeln?
Na, dann ist doch alles klar.
Also schon mal die Internationale üben, damit man fit ist, wenn Kanzler Schröder demnächst die Räterepublik Deutschland ausruft.

Die Wahrheit über Gerhard Schröder 1631084
Die Wahrheit über Gerhard Schröder Happy End

Wusste ich doch, dass ich so Grüne abgreifen kann

 
#2
*ggg*


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--